1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Mutmaßliches Diebesgut sichergestellt - Zeugen gesucht

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) Torsten Jahn (tj)
Stand: 05.06.2018, 15:15 Uhr

 

Mutmaßliches Diebesgut sichergestellt - Zeugen gesucht

Zgorzelec (PL)
11.05.2018

Die Gemeinsame Fahndungsgruppe (GFG) Neiße sucht die rechtmäßigen Eigentümer einer Motorsense und eines Mountainbikes. Polnische und sächsische Beamte der Kriminalpolizei haben am 11. Mai 2018 im Stadtgebiet von Zgorzelec gemeinsam einen 32-jährigen Tatverdächtigen festgenommen, der seitens der polnischen Justiz bereits per Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann ist mehrfach mit Einbrüchen und Diebstählen in Erscheinung getreten. Er sitzt in Polen mittlerweile eine Haftstrafe ab.

Der Beschuldigte war bei seiner Ergreifung im Besitz eines schwarzen Mountainbikes und einer Motorsense. Zur Herkunft der Gegenstände machte er bislang keine plausiblen Angaben. Vermutlich handelt es sich dabei um Diebesgut.

Die Ermittlungen der polnischen und sächsischen Kriminalpolizei dauern an. Die Beamten suchen den rechtmäßigen Eigentümer der Motorsense vom Typ Rotfuchs BC 52 und des schwarzen Mountainbikes der Marke MIFA. Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

Anlage: Drei Lichtbilder der sichergestellten Gegenstände

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Einbruch misslang

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Löbauer Wasser
01.06.2018, 12:00 Uhr - 04.06.2018, 07:30 Uhr

Am zurückliegenden Wochenende haben Unbekannte auf dem Autobahnparkplatz Löbauer Wasser vergeblich versucht, in einen Baucontainer einzubrechen. Der Sachschaden an der Metallkiste betrug etwa 1.000 Euro. Der Ermittlungsdienst des Autobahnreviers führt hierzu die weiteren Untersuchungen. (tk)

 

Die Weiterfahrt untersagt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
04.06.2018, 07:30 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei hat am Montagmorgen auf der BAB 4 an der Rastanlage Oberlausitz-Nord bei Salzenforst einen verkehrsunsicheren Sattelzug gestoppt. Der in Tschechien zugelassene DAF und sein Auflieger wiesen zahlreiche Mängel auf. So war die Lenkung defekt, was zu einer pendelnden Fahrweise führte und genau die war den erfahrenen Verkehrspolizisten bei der Streifenfahrt aufgefallen. In der Bremsanlage der Zugmaschine  befand sich Wasser, am Auflieger funktionierte sie gar nicht. Die Federung war defekt, das Reserverad hielten nur noch der Rost und ein Spanngurt am Chassis. Die geladenen Papierrollen waren kaum gesichert und hatten sich während der Fahrt bereits verschoben. Ein technischer Sachverständiger stufte das Gespann als verkehrsunsicher ein. Die Beamten untersagten dem 51-jährigen Fernfahrer daraufhin die Weiterreise. Auf den Mann und seine Spedition kommen Anzeigen zu. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Ordnungswidrigkeiten befassen. (tk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Schrott gestohlen

Neschwitz, Am Tiergarten
01.06.2018, 16:30 Uhr - 04.06.2018, 06:30 Uhr

Die Betriebsruhe am zurückliegenden Wochenende haben in Neschwitz Schrottdiebe ausgenutzt. Von einem Firmengelände stahlen sie etwa 20 bis 30 Waschmaschinen, die zur Entsorgung vorgesehen waren - so genau konnte es der Eigentümer selbst nicht beziffern. Den Wert des Schrotts belief sich auf rund 1.500 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Diebstahl aufgenommen. (tk)

 

Für Aufsehen gesorgt

Bautzen, Otto-Nagel-Straße
04.06.2018, gegen 16:30 Uhr

Montagnachmittag hat im Wohngebiet Gesundbrunnen in Bautzen eine offenbar psychisch erkrankte Frau für Aufsehen gesorgt. Die 34-Jährige ging mit einem größeren Küchenmesser umher und bedrohte Passanten. Verletzt wurde dabei niemand. Eine alarmierte Streife des örtlichen Reviers traf die Person wenig später in ihrer Wohnung an. Ein Arzt überwies die Betroffene in ein Fachkrankenhaus. (tk)

 

Betrunken mit dem Auto zum Elternabend gefahren

Bautzen, Fichteschulweg
04.06.2018, 18:20 Uhr

Eine betrunkene Mutter hat am Montagabend in Bautzen einen Unfall verursacht. Die 45-Jährige streifte auf dem Fichteschulweg mit ihrem BMW einen VW T 5, parkte und ging anschließend in eine Schule zum Elternabend. Als sie wieder herauskam, wartete bereits die Polizei vor der Tür. Die Beamten ließen die 45-Jährige pusten, sie hatte zu dem Zeitpunkt noch mehr als zweieinhalb Promille Alkohol in der Atemluft. Die Polizisten veranlassten eine Blutentnahme, untersagten der Frau die Weiterfahrt und leiteten zwei Strafverfahren ein. Mit der Gefährdung des Straßenverkehrs und der anschließenden Unfallflucht wird sich die Staatsanwaltschaft befassen. (tk)

 

Auto sichergestellt

Wilthen, Christian-Traugott-Hünlich-Straße
04.06.2018, gegen 22:00 Uhr

Nach einem Zeugenhinweis war eine Streife des Reviers Bautzen am Montagabend in Wilthen auf der Suche nach einem Audi 80. Der Wagen parkte an der Christian-Traugott-Hünlich-Straße. An dem Pkw waren Kennzeichen angebracht, die nicht an den Audi gehörten und zudem als gestohlen gemeldet waren. Somit war der Wagen weder zugelassen, noch versichert. Der 32-jährige Nutzer steht zudem im Verdacht, mit dem Audi gefahren zu sein, obwohl er keinen Führerschein mehr besaß. Die Beamten stellten das Auto sicher und ließen es abschleppen. Der Verkehrsdienst des örtlichen Reviers wird sich mit den weiteren Ermittlungen zu den Straftaten befassen. Die Polizei bedankt sich bei dem Hinweisgeber für die zielführende Information. (tk)

 

Ohne Führerschein erwischt

Malschwitz, Guttauer Landstraße
04.06.2018, 11:25 Uhr

Eine Streife des Reviers Bautzen hat am Montagmittag in Malschwitz einen Smart-Fahrer gestoppt. Der 51-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Für ihn war die Reise vor Ort beendet. Mit der Schwarzfahrt wird sich die Staatsanwaltschaft befassen. (tk)

 

Intensivtäter einmal mehr erwischt

Kamenz, Fichtestraße
04.06.2018, 15:10 Uhr

Ein immer wieder straffällig werdender Kamenzer ist am Montagnachmittag einmal mehr in den Fokus der Polizei gerückt. Eine Streife sah den Mann in der Lessingstadt am Steuer eines Renault Clio. Die Beamten wussten, dass der Drogenabhängige nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Die Polizisten stoppten den Kleinwagen auf der Fichtestraße und kontrollierten den Mann sowie seine 23-jährige Beifahrerin. Ein Drogenschnelltest verriet, dass der Beschuldigte unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. In seiner Bekleidung fanden die Polizisten Einbruchswerkzeug und ein Cliptütchen mit Drogen. Dabei handelte es sich vermutlich um Cannabis. Der Beifahrerin gehörte der Renault. Da der Tatverdächtige mit dem Auto der Frau und ihrer Erlaubnis häufiger verbotenerweise umherfuhr, beschlagnahmten die Beamten nun kurzerhand den Pkw. Die Kriminalpolizei und danach die Staatsanwaltschaft werden sich mit dem Fall befassen. (tk)

 

Verhaftung selbst abgewendet

Kamenz, Poststraße
04.06.2018, 10:30 Uhr

Ein 37-Jähriger ist am Montagvormittag im Polizeirevier in Kamenz erschienen und hat seine Außenstände beglichen. Die Staatsanwaltschaft Chemnitz hatte ihn bereits mehrfach aufgefordert, ein Bußgeld in Höhe von 80 Euro zu zahlen. Ansonsten drohte eine drei tägige Haftstrafe. Bevor er also unabwendbaren Besuch einer uniformierten Streife erhalten und gar in Handschellen sein Haus verlassen würde, entschied sich der 37-Jährige richtigerweise, die offene Rechnung zu begleichen. Damit ist der Sachverhalt nun erledigt. (tk)

 

Radfahrer nach Unfall verletzt - Zeugen gesucht

Radeberg, OT Ullersdorf, Bischofsweg
04.06.2018, gegen 18:15 Uhr

Am Montagnachmittag stürzte in Ullersdorf auf dem Bischofsweg ein Radfahrer nach einem gefährlichen Überholmanöver eines unbekannten Pkw und verletzte sich. In einer Doppelkurve hatte der Wagen zum Überholen angesetzt, ohne jedoch auf den Radler zu achten. Der 79-jährigere Biker musste, um einen Zusammenstoß zu vermeiden, ausweichen und kam dabei am Bordstein zu Fall. Er zog sich Verletzungen an Armen und Händen zu. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Das Auto mit Kamenzer Kennzeichen, vermutlich ein heller bis weißer Skoda Octavia, fuhr jedoch ohne anzuhalten weiter. Der auf etwa 30 Jahre geschätzte Fahrer kam seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nicht nach. Der Unfalldienst des Polizeirevier Kamenz führt die Ermittlungen und sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrzeug und zum Unfallgeschehen machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Kamenz unter der Telefonnummer 03578 352 - 0 oder jeder andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Kellereinbruch

Hoyerswerda, Kolpingstraße
02.06.2018, 17:00 Uhr - 04.06.2018, 12:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende brachen Unbekannte in einen Keller an der Kolpingstraße in Hoyerswerda ein. Die Täter entwendeten ein neongrünes Mountainbike der Marke Cube sowie einen Satz Winterreifen im Gesamtwert von etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Radler übersieht Skoda

Hoyerswerda, Neidaer Weg
04.06.2018, 06:35 Uhr

Am Montagmorgen befuhr ein 68-Jähriger mit seinem Fahrrad den  Neidaer Weg in Hoyerswerda, als plötzlich vorfahrtsberechtigt ein Skoda seinen Weg kreuzte. Der Radler prallte gegen den Wagen, stürzte und verletzte sich leicht. Seine Wunden wurden ambulant behandelt. Der 60-jährige Octavia-Fahrer kümmerte sich nach dem Unfall um den Geschädigten und versorgte diesen. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Transporter-Fahrer übersah Radler

Görlitz, Promenadenstraße/Beethovenstraße
04.06.2018, 11:30 Uhr

Ein 47-Jähriger befuhr am Montagvormittag mit seinem VW T 5 in Görlitz die Promenaden Straße. Beim Abbiegen in die Beethovenstraße übersah er vermutlich einen in gleiche Richtung fahrenden 74-jährigen Radfahrer. Beide Fahrzeuge stießen zusammen und der Senior zog sich leichte Verletzungen zu. Der entstandene Schaden wurde mit etwa 2.300 Euro angegeben. (tj)

 

Plötzlich klickten die Handschellen

Görlitz, Hospitalstraße
04.06.2018, 15:30 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz kontrollierte am Montagnachmittag auf der Hospitalstraße einen jungen Mann. Er wollte zunächst flüchten, doch die Beamten stellten den 23-Jährigen nach wenigen Metern. Der Grund für sein Verhalten klärte sich schnell, denn gegen ihn lag ein Haftbefehl vom Landgericht Görlitz mit einer Jugendstrafe von einem Jahr und zehn Monaten vor. Nun klickten die Handschellen. Die Polizisten verbrachten den Festgenommenen in eine Justizvollzugsanstalt. (tj)

 

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Görlitz, Hilgerstraße
04.06.2018, gegen 19:40 Uhr

Ein Volvo geriet am Montagabend an der Hilgerstraße in Görlitz in eine Verkehrskontrolle. Bei der Überprüfung des Fahrzeugführers stellten die Beamten fest, dass der 23-jährige Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Seine Fahrerlaubnis war bereits rechtmäßig entzogen worden. Nun muss sich der junge Mann wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. (tj)

 

Chevrolet rollt selbstständig über die Straße

Zittau, Rosa-Luxemburg-Straße
04.06.2018, 11:30 Uhr

Ein Chevrolet rollte am Montagvormittag führerlos über die Rosa-Luxemburg-Straße in Zittau und stieß gegen eine Hauswand. Dabei entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Warum sich das Fahrzeug selbständig gemacht hat, ist noch nicht geklärt. Die Handbremse war angeblich angezogen. (tj)

 

Streit um Parklücke

Löbau, Sachsenstraße
04.06.2018, gegen 15:20 Uhr

Die gegenseitige Rücksicht im Straßenverkehr ließen zwei Männer am Montagnachmittag in Löbau auf einem Drogerie-Parkplatz an der Sachsenstraße missen. Die zwei Fahrzeugführer im Alter von 39 und 63 Jahren stritten sich tatsächlich eine gute Stunde um eine Parklücke. Schlussendlich musste sogar die Polizei schlichen. Die Beamten erhoben die Personalien und gaben den Vorgang zu Prüfung einer Ordnungswidrigkeit an die zuständige Bußgeldstellte. (tj)

 

Hydraulikschläuche gestohlen

Trebendorf, OT Mühlrose, Tagebaugelände
04.06.2018, 07:15 Uhr

Am Montagmorgen fiel auf, dass Diebe auf einem Lagerplatz im Tagebau bei Mühlrose acht Hydraulikschläuche gestohlen haben. Die Tat geschah nach Angaben der betroffenen Firma irgendwann innerhalb des zurückliegenden halben Jahres. So wird es natürlich schwer, die Täter noch zu ermitteln. Den Schaden bezifferte das Unternehmen mit rund 2.500 Euro. (tk)

 

Kellereinbruch - zwei Fahrräder weg

Weißwasser/O.L., Lutherstraße
02.06.2018, 17:00 Uhr - 04.06.2018, 14:30 Uhr

Unbekannte brachen zwischen Samstag und Montag in einen Keller an der Lutherstraße in Weißwasser ein. Die Täter stahlen zwei 28-ziger Damenfahrräder Hercules Tourer Trecking in Schwarz, jeweils mit Narbenschaltung. Die Räder hatten nach Angabe des Eigentümers einen Wert von etwa 700 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Rüttelplatte gestohlen

Groß Düben, OT Halbendorf, Edelstraße
28.05.2018 - 01.06.2018
polizeibekannt 04.06.2018

Diebe entwendeten in der vergangenen Woche aus einem verschlossenen Schuppen an der Edelstraße in Halbendorf eine Rüttelplatte vom Typ Wacker DPU 2540H. Das etwa zehn Jahre alte Arbeitsgerät hat auch ein Gewicht von ca. 150 kg und war mit der Gerätenummer 1748912 gekennzeichnet. Der Eigentümer bezifferte den Verlust mit rund 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu diesem Diebstahl. (tk)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Fahrrad

Download: Download-IconBildX1X-XFahrrad-636638096037846631.jpg
Dateigröße: 1157.98 KBytes
Pressefoto
Motorsense

Download: Download-IconBildX2X-XMotorsense-636638094203336424.jpg
Dateigröße: 760.00 KBytes
Pressefoto
Motor der Sense

Download: Download-IconBildX3X-XMotorXderXSense-636638096376552567.jpg
Dateigröße: 393.10 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen