1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Zimmerbrand – Kripo ermittelt, Tatverdächtiger festgenommen

Medieninformation: 346/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 13.06.2018, 14:00 Uhr

Ausgewählte Meldung

Zimmerbrand – Kripo ermittelt, Tatverdächtiger festgenommen

Plauen – (ow) Am Mittwochmorgen, gegen 5:20 Uhr wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wegen eines Brandes in einem Zimmer des Asylbewerberheims in die Kasernenstraße gerufen, die Rauchmelder hatten Alarm ausgelöst. Das Gebäude wurde vorsorglich evakuiert. Dabei erreichten die 27 anwesenden Personen unbeschadet das Freie. Der Brand selbst war schnell gelöscht. Kameraden der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehren Neundorf, Jößnitz und Mitte kamen dabei zum Einsatz. Der entstandene Sachschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt. Bis auf das vom Brand betroffene Zimmer konnten mittlerweile alle anderen Zimmer des Hauses wieder bezogen werden.

Die vorgefundene Situation im Zimmer des Brandausbruchs ließ den Schluss zu, dass das Feuer dort seinen Ausgang nahm. Darum eröffnete die Kriminalpolizei ein Ermittlungsverfahren zu den Umständen des Brandes.

Im Laufe des Vormittags kehrte der alleinige Bewohner des Brand-Zimmers, der auch unmittelbar nach dem Brandalarm von Zeugen dort gesehen wurde, zum Asylbewerberheim zurück. Bei ihm handelt es sich um einen 25-jährigen Tunesier. Er wurde durch vor Ort noch im Einsatz befindliche Polizeibeamte wegen des dringenden Tatverdachts der schweren Brandstiftung vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.

 

Vogtlandkreis

Ladendiebstahl – Zeugen gesucht

Plauen – (ow) In einem Discounter an der Neundorfer Straße, gegenüber des Behördenzentrums, wurden am Montag, gegen 17:45 Uhr durch unbekannte Täter drei Navigationsgeräte mit Verpackung entwendet. Diese sind jeweils mit einer Diebstahlsicherung versehen, welche ebenfalls mitgenommen wurde. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf etwa 400 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Seniorin wird bei Anruf der vorgeblichen Enkelin misstrauisch

Plauen – (ow) Richtig verhalten hat sich am Dienstagmittag eine 82-jährige Plauenerin. Sie war von einer unbekannten weiblichen Person angerufen worden, die sich als ihre Enkelin ausgab und mehrere tausend Euro für einen angeblichen Wohnungskauf geborgt haben wollte. Die Seniorin wurde misstrauisch und kontaktierte ihrerseits Familienangehörige. Dabei stellte sich heraus, dass die richtige Enkelin nicht angerufen hatte und es sich bei dem Anruf um einen Betrug der Masche des sog. Enkeltricks handelt. Die Polizei wurde verständigt und Anzeige wegen versuchten Betrugs erstattet.

Pkw-Anhänger gestohlen

Plauen – (ow) Auf der Lettestraße wurde zwischen Montag, 16 Uhr und Dienstag, 8:30 Uhr ein Pkw-Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen V-PA 632 durch unbekannte Täter entwendet. Die Plane des Anhängers ist mit der Aufschrift „Bauhaus“ versehen. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf etwa 100 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Anhängers geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Unklare Rauchentwicklung

Pöhl, OT Neudörfel – (ow) In der Bungalowsiedlung „Rodlera“ an der Talsperre Pöhl gab es am Dienstag, gegen 18:40 Uhr eine unklare Rauchentwicklung. Bei Eintreffen der Polizeibeamten vor Ort hatten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Jocketa einen Komposthaufen auseinander gezogen. Das Regenwetter der zurückliegenden Tage förderte den Zersetzungsprozess im Komposthaufen. In der Folge erwärmte sich dieser und die Feuchtigkeit verdampfte. Es entstand kein Sachschaden.

Von der Fahrbahn abgekommen

Plauen, OT Großfriesen – (ow) Am Dienstagnachmittag ereignete sich an der Falkensteiner Landstraße ein Unfall, bei dem ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro entstand und glücklicherweise niemand verletzt wurde. Eine 43-Jährige war gegen 16:30 Uhr mit einem Pkw Mazda auf der Falkensteiner Landstraße in Richtung Mehltheuer unterwegs und kam noch vor dem Ortsausgang nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort stieß sie gegen einen Wegweiser und rutschte in der Folge mit ihrem Pkw in den Straßengraben.

Unfallflucht

Plauen – (ow) Vermutlich beim Ein- oder Ausparken beschädigte auf der Stöckigter Straße am Montag, zwischen 9:30 Uhr und 15:15 Uhr ein unbekanntes Fahrzeug einen blauen Ford Focus an der Beifahrertür und am rechten Kotflügel. Der Ford war ordnungsgemäß am Fahrbahnrand in Höhe Hausgrundstück Nr. 40 geparkt. Der unbekannte Unfallfahrer verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Sachschadens von etwa 750 Euro zu kümmern.
Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Plauen, Telefon 03741 140.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr – Geschädigte gesucht

Plauen – (ow) Die Plauener Polizei ermittelt derzeit in einem Fall von gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht nach Geschädigten oder Zeugen des Vorfalls. Am Montagnachmittag, gegen 17:10 Uhr, war ein zunächst unbekannter Mann mit einem Fahrrad auf der Annenstraße aus Richtung Bahnhofstraße unterwegs. Augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stehend stürzte er, stand wieder auf und schlug dann gegen den Pkw eines Mannes, der gerade auf der Annenstraße fuhr und wegen des Sturzes angehalten hatte. Dabei entstand geringer Sachschaden. Auch ein nachfolgender Pkw wurde durch den Fahrradfahrer traktiert. Aufgrund des Verhaltens des Tatverdächtigen kann nicht ausgeschlossen werden, dass sowohl im Vorfeld als auch im Nachgang des geschilderten Vorfalles weitere Fahrzeuge durch ihn beschädigt wurden, insbesondere in der Annenstraße. Bislang sind drei beschädigte Pkw der Polizei bekannt. Der mutmaßliche Täter wurde später im Krankenhaus angetroffen. Es handelt sich um einen 32-Jährigen.
Zeugen des Vorfalls am Montagnachmittag in der Annenstraße oder Halter von mutmaßlich im Zusammenhang beschädigten Fahrzeugen werden gebeten, sich an die Polizei in Plauen zu wenden, Telefon 03741 140.

Dieseldiebstahl

Auerbach, OT Rebesgrün – (ow) In der Zeit von Montag, 16 Uhr bis Dienstagfrüh entwendeten unbekannte Täter auf einem Grundstück an der Robert-Schuhmann-Straße aus mehreren Baumaschinen, welche für Ausbildungszwecke genutzt werden, etwa 200 Liter Dieselkraftstoff. Der dadurch entstandene Schaden wird auf über 400 Euro geschätzt.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

Mutmaßliche Einmietbetrügerin gesucht

Steinberg, OT Wernesgrün – (ow) Die Auerbacher Polizei sucht derzeit nach einer mutmaßlichen Einmietbetrügerin. Die 60-jährige Deutsche hatte sich seit Anfang Juni für neun Übernachtungen in einer Pension eingemietet, zahlte jedoch ihre Rechnung nicht. Überprüfungen ergaben nun, dass gegen die Frau mehrere Haftbefehle vorliegen. Auch ihr weißer Skoda Octavia mit Wuppertaler Kennzeichen (W), mit welchem sie vermutlich noch unterwegs ist, steht zur Fahndung. Die Gesuchte hat weiß-blonde schulterlange glatte Haare, meist zum Zopf gebunden. Sie ist etwa 1,60 Meter groß und hat eine schlanke Figur.
Wer Hinweise zum Aufenthaltsort der 60-Jährigen oder zum Standort des Skodas geben kann, wendet sich bitte an die Polizei in Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Diebstahl von Baustelle

Zwickau, OT Pölbitz – (cs) In der Zeit von Freitagmittag bis Dienstagmorgen drangen Unbekannte in einen wegen Sanierung leerstehenden Wohnblock an der Franz-Mehring-Straße ein. Die Täter entwendeten Kupferrohre und Heizungsarmaturen im Wert von rund 1.000 Euro.
Hinweise auf die Täter oder den Verbleib des Diebesgutes nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Versuchter Einbruch

Zwickau – (cs) Am Dienstag in der Zeit von 11 Uhr bis 19 Uhr haben Unbekannte die Wohnungstür eines Hauses an der Lassallestraße beschädigt. Das Eindringen in die Wohnung gelang den Tätern nicht. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 100 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Hausfriedensbruch

Mülsen, OT Mülsen St. Niclas – (cs) Am Dienstagabend kam es an der Hauptstraße zu zwei Fällen von Hausfriedensbruch. Eine 59-Jährige hielt sich gegen 20 Uhr wiederrechtlich in einem Schuppen auf dem Grundstück eines 45-Jährigen auf. Die hinzugerufenen Beamten sprachen der 59-Jährigen einen Platzverweis aus. Nur wenig später teilte der Grundstücksbesitzer mit, dass sich die Frau erneut auf seinem Grundstück aufhält. Dies bestätigte sich den Beamten vor Ort. Da die Frau offenbar ohne festen Wohnsitz war, wurde sie vorsorglich in eine Obdachlosenunterkunft gebracht.

Sachbeschädigung an Schulgebäude

Wilkau-Haßlau – (cs) In der Zeit vom 6. Juni bis Mittwochmorgen betraten Unbekannte über ein Baugerüst das Dach des Gymnasiums Am Sandberg am Albert-Schweitzer-Ring. Die Täter beschädigten unter anderem Entlüftungshauben und Blitzableiter. Der entstandene Schaden wird auf rund 1.500 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Polizei in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Unfall beim Rückwärtsfahren

Werdau – (cs) Am Dienstagmittag befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Ford den Birkenweg. In Höhe des Hausgrundstücks 19 hielt er an, um rückwärts in eine Parklücke zu fahren. Beim Einparken übersah er eine hinter ihm fahrende 48-Jährige mit ihrem Peugeot. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt.

Unfall beim Ausparken

Crimmitschau – (cs) Am Dienstagmorgen fuhr eine 36-Jährige mit ihrem VW am Gewerbering aus einer Parknische. Dabei übersah sie einen VW (Fahrer 46), der sich im fließenden Verkehr befand. Es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 4.000 Euro geschätzt.

Verkehrsunfallflucht

Glauchau – (cs) Am Dienstagabend fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Renault rückwärts aus einer Parklücke an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Dabei kollidierte er mit einem geparkten Dacia. Anschließend verließ der 19-Jährige die Unfallstelle, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Durch polizeiliche Recherche konnte er jedoch aufgefunden werden. Ein vor Ort mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1,0 Promille. Eine entsprechende Anzeige wurde gefertigt.

Mit Spielzeugpistole in der Schule

Glauchau – (cs) Am Mittwochvormittag hatte ein 14-Jähriger eine Spielzeugpistole mit in einer Schule an der August-Bebel-Straße und spielte mit dieser herum. Eine Lehrerin nahm dem 14-jährigen die Plastikpistole ab und übergab sie der Direktorin. Die Schulleiterin informierte vorsorglich die Polizei. Die Beamten nahmen die Spielzeugwaffe an sich und belehrten den 14-Jährigen. Eine Gefahr bestand zu keiner Zeit.

Zweiradfahrer stürzt

Meerane – (cs) Am Mittwochvormittag befuhr ein 65-Jähriger mit seinem Motorroller der Marke Daelim die Rosa-Luxemburg-Straße in stadtauswertiger Richtung. In einer leichten Linkskurve kam er an den rechten Bordstein und stürzte. Der 65-Jährige verletzte sich durch den Sturz und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 200 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.