1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Wohnungsbrand/Passant durch Glassplitter verletzt/Achtung! Dieb bestiehlt Badegäste/Balkonkletterer verletzt sich, Feuerwehr muss ausrücken

Verantwortlich: Uwe Voigt, Michael Fengler, Birgit Höhn
Stand: 03.08.2018, 15:24 Uhr

Kriminalitätsgeschehen
Stadtgebiet Leipzig

Radlos ratlos                                                                   

Ort:      Leipzig (OT Zentrum), Salomonstraße        
Zeit:     31.07.2018, 23:00 Uhr – 02.08.2018, 20:25 Uhr                   

Nachdem unbekannte Täter wohl schon unberechtigt in die Tiefgarage des Mehrfamilienhauses gelangten, schlugen sie die hintere Dreiecksscheibe eines darin parkenden BMW M550d ein. Dessen Halter (32) muss zwar nicht den Totaldiebstahl des Fahrzeugs beklagen, kann es mangels Lenkrad aber einstweilen nicht mehr führen. Auch das werkseitig installierte Kombiinstrument (digitales Cockpit) wurde gestohlen. Die Höhe des Stehl- und Sachschadens steht noch aus. (Vo)

 

Wohnungsbrand                                                            

Ort:      Leipzig (OT Lößnig), Gersterstraße 
Zeit:     02.08.2018, gegen 22:00 Uhr

Ein 52-Jähriger meldete der Rettungsleitstelle einen Brand in seiner Wohnung, dessen Ausmaß ihn, seine Ehefrau (50) und die beiden Kinder (m 6, m 17) bereits zum Verlassen der Räume gezwungen hatte. Zudem wäre das Feuer wohl im Kinderzimmer ausgebrochen. Die Kameraden der Feuerwehr Leipzig-Süd, Polizei und Rettungswesen trafen schnell vor dem Mehrfamilienhaus ein, wobei die Flammen in der im vierten Obergeschoss gelegenen Wohnung hernach schnell gelöscht waren und ein fast vollständig abgebranntes Sofa erkennbar wurde. Dennoch mussten die übrigen Hausbewohner aufgrund des entstandenen Qualms vorsorglich evakuiert werden, blieben aber sämtlich unverletzt. Nach einer gründlichen Lüftung des Treppenhauses konnten sie denn auch in ihre Wohnungen zurückkehren. Nach einer vorläufigen Einschätzung seitens der Feuerwehrleute ist die Brandursache wohl auf den unsachgemäßen Umgang mit einer offenen Flamme zurückzuführen. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch aus. (Vo)

 

Achtung! Handtaschendiebstahl aus Fahrradkorb                      

Ort:      Leipzig (OT Probstheida), Strümpelstraße  
Zeit:     02.08.2018, gegen 07:30 Uhr

Auf dem Arbeitsweg fuhr eine Radfahrerin (61) entlang der Russenstraße bis zur Prager Straße, wo sie an einer Ampel halten musste. Dabei kreuzte sie offenbar den Weg eines Radlers, der für seine Tätigkeit ohne festen Arbeitsort auskommt und hinter der Frau gestoppt hatte. Als die Frau wenig später an ihrem Ziel ankam, musste sie jedenfalls den leeren Fahrradkorb auf ihrem Gepäckträger feststellen. Darin hatte sie bei der Abfahrt ihre Handtasche verstaut, die neben persönliche Gegenstände, einem Mobiltelefon und dem Wohnungsschlüssel auch ihre Geldbörse enthielt. So kamen ihr zudem eine EC-Karte sowie ein mittlerer zweistelliger Bargeldbetrag abhanden.

Die Polizei empfiehlt, zumindest die Henkel der geschlossenen Tasche um die Sattelstange zu schlingen und/oder ein Fahrradschloss zur Sicherung zu nutzen. Gegen ein grobes Wegreißen würde dies wohl wenig nützen, aber es stiege die Wahrscheinlichkeit, dass Täter ablassen und sie blieben nicht unbemerkt. (Vo)

 

Zig Sonnenbrillen gestohlen                                                  

Ort:      Leipzig (OT Burghausen-Rückmarsdorf)
Zeit:     01.08.2018, 18:10 Uhr – 02.08.2018, 08:40 Uhr

Als die Geschäftsleiterin am Donnerstag gemeinsam mit drei Kollegen den Laden betrat, musste sie feststellen, dass die Tür zum Lager offen stand und darin alles durchwühlt worden war. Offenbar hatte ein Unbekannter über Nacht die Hintertür aufgehebelt, war so ins Geschäft gelangt und hatte sich etwa 100 Sonnenbrillen bedient. Der Gesamtwert der Augengläser wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Zudem hinterließ der Einbrecher einen Sachschaden in Höhe von ungefähr 1.000 Euro. Die Beamten der Leipziger Kriminalpolizei haben die Ermittlungen wegen Diebstahl im besonders schweren Fall aufgenommen. (Hö)

 

Sonnenbrillendieb erwischt                                                                                      

Ort:      Leipzig (OT Zentrum), Hainstraße
Zeit:     02.08.2018, gegen 14:00 Uhr

Kostenlos bedienen wollte sich gestern Nachmittag ein Mann in einem Kaufhaus. Er hatte eine Sonnenbrille im Visier, nahm diese aus dem Warenträger, entfernte das Preisetikett und steckte sie in seine Hosentasche. Anschließend ging der „Kunde“ mit einigen anderen Sachen zur Kasse, um diese zu bezahlen. Dort sprach ihn ein Mitarbeiter (22) des Sicherheitsdienstes an, der ihn zuvor beobachtet hatte. Daraufhin gab der Ertappte die Brille zwar heraus, bekam jedoch sofort „flinke Füße“. Doch der 22-Jährige folgte ihm, holte ihn rasch ein und hielt ihn fest. Nunmehr wehrte sich der Dieb (19) heftig und versetzte dem 22-Jährigen einen Ellenbogenschlag ins Gesicht. All dies nützte ihm nichts: Die Polizei war bereits auf dem Weg und nahm den Mann vorläufig fest. Er hat sich wegen Diebstahl und Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

 

Passant durch Glassplitter verletzt                                       

Ort:      Leipzig (OT Grünau), Am kleinen Feld
Zeit:     02.08.2018, gegen 19:45 Uhr

Nichts ahnend lief ein 31-Jähriger auf der Straße, als plötzlich kurz hinter ihm eine Glasflasche zerbarst und einige Splitter seine Waden trafen. Dadurch wurde der Passant leicht verletzt und hatte Schmerzen. Das Geschoss war wohl durch einen Unbekannten von einem Balkon des Mehrfamilienhauses gezielt nach dem Mann geworfen worden. Der Täter rief ihm gleich darauf auch noch eine Beleidigung zu, weshalb der Geschädigte die Polizei rief und Anzeige erstattete. Nach seinen Angaben war der Flaschenwerfer 25 bis 30 Jahre alt, 1,70 m bis 1,80 m groß, schlank, sprach hiesigen Dialekt und verhielt sich auffallend aggressiv. Ferner stand er mit nacktem Oberkörper auf dem Balkon und trug ein schwarzes Basecap verkehrtherum. Polizeibeamte prüfen jetzt, ob sich der Tatverdacht zur gefährlichen Körperverletzung auf einen konkreten Hausbewohner oder Besucher konkretisieren lässt. (Hö)

 

Achtung! Dieb bestiehlt Badegäste   

Ort:      Leipzig (OT Großzschocher), Cospudener See
Zeit:     02.08.2018, gegen 17:00 Uhr                                            

Gleich in zwei Fällen schlug ein Dieb am Donnerstagnachmittag am Strand des Cospudener Sees zu. In beiden Fällen wartete er, bis die Geschädigten ins Wasser gegangen waren, um deren zurückgelassene Taschen zu entwenden und jeweils ein hochwertiges Smartphone sowie persönliche Wertgegenstände zu erbeuten. Der Täter wurde in einem Fall wie folgt beschrieben:

  • ca. 180 - 185 cm groß
  • eine dunkler Bart
  • Bekleidung: blaues T-Shirt, Basecap und ein schwarzer Rucksack

 

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leipzig-Südost, Richard-Lehmann-Straße 19 in 04275 Leipzig, Tel. (0341) 3030 - 100 zu melden. (Hö)

 

Balkonkletterer verletzt sich, Feuerwehr muss ausrücken

Ort:      Leipzig (OT Eutritzsch), Delitzscher Straße
Zeit:     02.08.2018, gegen 11:30 Uhr

Um die Mittagszeit gab es einen lauten Knall an der Wohnungstür eines Mieters (21). Ein vor der verschlossenen Tür stehender Bekannter forderte lautstark Einlass, was ihm jedoch verwehrt wurde. Da der 21-Jährige wohl nicht ganz zu Unrecht befürchtete, der Mann könne gewaltsam in seine Wohnung eindringen, rief er laut um Hilfe und flüchtete auf den Balkon. Anstatt sofort die Polizei zu informieren, probierte er seine „Kletterkünste“ aus und hangelte sich von seinem Balkon in der dritten Etage auf den darunter liegenden. Dort angekommen, verständigte er nun per Handy die Polizei. Die Beamten kamen schnell zum Ort des Geschehens, trafen den lautstarken Bekannten, der auch nicht im Haus wohnt, aber nicht mehr an. Allerdings war der aus der Wohnung Geflüchtete in eine missliche Lage geraten, denn er hatte sich beim Klettern leicht verletzt und Bewohner der zweiten Etage waren nicht zu Hause. Dies bedingte einen Feuerwehreinsatz, bei welchem die Kameraden den 21-jährigen Hausbewohner mittels einer Leiter retten konnten. Im Anschluss behandelten ihn ebenfalls hinzugerufene Sanitäter. Die Polizei hat die Ermittlungen auf Grundlage des Gewaltschutzgesetzes aufgenommen. (Hö)

 

 

Landkreis Nordsachsen

Reichlich „getankt“ …                                                              

Ort:      Wurzen, Martin-Luther-Straße
Zeit:     02.08.2018, gegen 23:00 Uhr

… hatte gestern Abend eine Autofahrerin und sich dennoch ans Steuer ihres BMW gesetzt. Sie war auffällig langsam unterwegs, fuhr Schlangenlinien und hielt immer mal wieder an. Dies bemerkte ein Autofahrer, der hinter dem BMW fuhr und dessen Beifahrerin die Polizei in Kenntnis setzte. Sie folgten dann weiter der Autofahrerin, die an der Martin-Luther-Straße auf einen Parkplatz auffuhr. Wenig später trafen dort Polizeibeamte ein, gerade, als die Frau schwankend aus dem Pkw stieg und mehrmals versuchte, das Auto zu verschließen. Die Gesetzeshüter baten die Dame um den Personalausweis und die Fahrzeugpapiere. Demnach handelte es sich um eine 60-Jährige, die angab, bei einer Bekannten gewesen zu sein und Wein getrunken zu haben. Den starken Alkoholgeruch in der Atemluft bestätigte ein Vortest, der einen Wert von 1,92 Promille ergab. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und in einem Krankenhaus durchgeführt. Ihren Führerschein ist die Frau vorerst los. Den Autoschlüssel stellten die Beamten sicher und hinterlegten diesen auf dem zuständigen Revier. Die 60-Jährige hat sich wegen Trunkenheit im Verkehr zu verantworten. (Hö)

 

Verkehrsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Lkw streift Bäume                                                                      

Ort:      Leipzig (OT Plaußig-Portitz), Schenkberg   
Zeit:     02.08.2018, gegen 22:20 Uhr                                          

Ein 35-jähriger Fahrer eines Sattelschleppers geriet mit seinem Fahrzeug samt Auflieger nach links von der Fahrbahn ab und streifte zwei Bäume, von welchen einer abbrach. Dessen Krone kam auf der Straße zum Liegen, so dass ein nachfolgender Pkw-Fahrer hinein und darüber fuhr. Ob sein Fahrzeug hierdurch Schäden erlitt, ist aber nicht bekannt, weil er einfach weiterfuhr. Solches hatte auch der Lkw-Fahrer getan, wurde aber wenig später von der Polizei gestoppt. An seinem Fahrzeug waren deutliche Spuren des Zusammenpralls mit den Bäumen erkennbar. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort und der Gefährdung im Straßenverkehr eingeleitet. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. (Vo)

 

Lang, länger, zu lang                                                                

Ort:      Leipzig (OT Zentrum-Südost), Philipp-Rosenthal-Straße   
Zeit:     03.08.2018, gegen 08:10 Uhr

Die Fahrerin (25) eines Mercedes Sprinters wollte auf der Straße wenden, missachtete aber ein noch längeres Gefährt – eine Straßenbahn. Es kam zum Zusammenstoß, in dessen Folge sowohl die 25-Jährige, als auch der Führer (32) der Bahn verletzt wurden und anschließend zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von ca. 12.000 Euro. (Vo)

 

Zeugen nach Unfallflucht gesucht                              

Ort:      Leipzig (OT Eutritzsch), Mockauer/Essener Straße
Zeit:     02.018.2018, gegen 21:50 Uhr                                 

In den gestrigen Abendstunden ereignete sich ein folgenschwerer Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Kleinkraftrad. Dessen Fahrer (20) war im Auftrag eines Pizza-Lieferdienstes unterwegs, als ein bisher unbekannter Fahrer eines (vermutlich) schwarzen Audis von der Mockauer Straße nach links in die Essener Straße abbog und ihn übersah und rammte. Dennoch setze der Audifahrer seinen Weg fort, ohne sich um den schwer verletzten 20-Jährigen zu kümmern und ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Der Frontbereich seines Fahrzeugs muss nunmehr Beschädigungen aufweisen.

Es werden dringend Zeugen gesucht, die Angaben zum Verkehrsunfall oder zum unfallbeteiligten Pkw machen können. Diese wenden sich bitte an die VPI Leipzig, Schongauerstraße 13, 04328 Leipzig, Tel. (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 - 2910.

 

Autofahrerin verlor Kontrolle über Pkw                               

Ort:      Leipzig (OT Miltitz), Auenweg/Lützner Straße
Zeit:     02.08.2018, gegen 14:30 Uhr

Die Fahrerin (56) eines VW Polo war auf der Lützner Straße von Markranstädt nach Leipzig unterwegs. Als einige vor ihr fahrende Fahrzeuge nach links auf den Miltitzer Auenweg abbiegen wollten und verkehrsbedingt halten mussten, wollte die Autofahrerin rechts vorbeifahren. Allerdings verlor die 56-Jährige dabei die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Straße ab, kollidierte mit einem Baum, geriet anschließend über die Gegenfahrbahn und blieb schließlich auf einer Grünfläche an einem Baum stehen. Am getroffenen Baum und dem Auto entstand ein Schaden in Höhe von ca. 8.000 Euro. Die Autofahrerin blieb zum Glück unverletzt. Sie erhielt eine Verwarnung. (Hö)

 

Landkreis Leipzig

Bus in Brand geraten                                                                

Ort:      B 95, Fahrtrichtung Leipzig in Höhe der Ortslage Eula
Zeit:     03.08.2018, gegen 09.40 Uhr

Durch die Rettungsleitstelle wurde bekannt, dass in der Ortslage Eula ein Bus in Flammen steht. Beim Eintreffen der Beamten brannte jener dann bereits in voller Ausdehnung, wobei sich die Insassen zuvor ins Freie hatten retten können und die Feuerwehr aus Borna bereits eingetroffen war. Wie sich herausstellte, hatte der Bus kurz hinter Borna mit qualmen begonnen, woraufhin die Fahrerin (48) geistesgegenwärtig eine Haltbucht ansteuerte und die Fahrgäste unverletzt aussteigen konnten. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die B 95 in Fahrtrichtung Borna halbseitig und in Fahrtrichtung Leipzig komplett gesperrt werden. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist von einem technischen Defekt auszugehen. (MF)

 

Landkreis Nordsachsen

Gegen Telefonmast gefahren                                                 

Ort:      Belgern (OT Staritz), B 182
Zeit:     02.08.2018, gegen 06:00 Uhr

Der Fahrer (41) fuhr mit seinem Ford in Richtung Riesa. Aufgrund eines Sekundenschlafes kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Telefonmast. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 5.000 Euro beziffert und zog Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs nach sich. (MF)

 

Autobahnpolizeirevier

Fahrzeug kollidierte Leitplanke                                              

Ort:      BAB 14, in Fahrtrichtung Magdeburg
Zeit:     02.08.2018, gegen 12:00 Uhr

Der Fahrer (63) eines Audi A 4 kam kurz vor der Anschlussstelle Leipzig-Ost aus noch nicht geklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Während der 63-Jährige unverletzt blieb, trugen 14 Elemente, Pfosten und der Pkw deutliche Beulen davon. Die Schadenssumme wird auf ca. 12.500 Euro taxiert. (Hö)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand