Polizei Sachsen - Polizeidirektion Dresden - Auseinandersetzung auf dem Merianplatz - Zeugenaufruf - u.a. Meldungen
  1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auseinandersetzung auf dem Merianplatz - Zeugenaufruf - u.a. Meldungen

Medieninformation: 450/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 10.08.2018, 13:29 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Auseinandersetzung auf dem Merianplatz - Zeugenaufruf


Zeit:     09.08.2018, 20.30 Uhr
Ort:      Dresden-Gorbitz

Gestern Abend hat es auf dem Merianplatz eine Auseinandersetzung zwischen etwa 15 Männern gegeben.

Eine Gruppe Syrer war mit mehreren Irakern zunächst in einem nahegelegenen Schwimmbad in Streit geraten. Nach Verlassen des Bades setzte sich dieser fort und mündete in einer körperlichen Auseinandersetzung. Als die Polizei, eintraf trennten sich die Gruppen. Vor Ort konnten die Beamten einen leichtverletzten Iraker (28) und zwei Syrer (19, 23) mit Schnittverletzungen feststellen.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Auseinandersetzung beobachtet haben. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Dresden West entgegen. (sg)

Räuberischer Diebstahl

Zeit:     09.08.2018, 00.00 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

In der Nacht zum Donnerstag ist ein Tunesier (33) von einen Landsmann (29) bestohlen worden.

Der 29-Jährige bat den Älteren um einen Euro. Als dieser seine Tasche öffnete, um ihm das Geld zu geben, griff der Dieb hinein und entnahm auch das restliche Bargeld. Als der Bestohlene sein Eigentum zurück forderte, wurde er mit einer Glasflasche bedroht.

Die Polizei ermittelt nun wegen räuberischen Diebstahl gegen den
29-Jährigen. (sg)

Schwerer Verkehrunfall

Zeit:     10.08.2018, 02.05 Uhr
Ort:      BAB 4, Dresden-Eisenach

In der vergangenen Nacht ereignete sich auf der BAB 4 unweit der Anschlussstelle Dresden-Altstadt ein Verkehrsunfall, bei dem zwei Menschen schwer verletzt wurden.

Ein Opel Zafira mit französischem Kennzeichen war in Richtung Eisenach unterwegs, als der Fahrer (39) zu Beginn einer Baustelle die Kontrolle über den Wagen verlor. Der Opel kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen eine seitliche Begrenzung und überschlug sich. In der Folge wurde der Wagen gegen die Mittelbegrenzung geschleudert und schob diese auf die Gegenfahrbahn. Schließlich kam er seitlich zum Liegen.

Der Fahrer sowie sein 35-jähriger Beifahrer erlitten schwere Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Autobahn war im Rahmen der Bergungsarbeiten zunächst voll gesperrt. Der Verkehr wurde später einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (ir)


Landkreis Meißen

Unter Drogeneinfluss am Steuer

Zeit:     09.08.2018, 12.00 Uhr
Ort:      Glaubitz, OT Marksiedlitz

Polizisten stoppten am Donnerstagmittag auf der Dorfstraße einen Audi samt Anhänger. Bei der anschließenden Kontrolle stellten sie fest, dass der Fahrer (39) unter Drogeneinfluss stand. Darüber hinaus war dem Mann bereits die Fahrerlaubnis entzogen worden, so dass er gar nicht am Steuer hätte sitzen dürfen. Gegen den
39-Jährigen wird nun unter anderem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Betrunken auf dem Rad unterwegs

Zeit:     09.08.2018, 22.30 Uhr
Ort:      Pirna

Beamte des Polizeireviers Pirna fiel ein Fahrradfahrer auf, der ohne Licht auf der Rottwerndorfer Straße unterwegs war. Die Polizisten stoppten den Mann und stellten fest, dass er alkoholisiert war. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille.
Der 52-jährige Pirnaer wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. (ir)

Zusammenstoß auf Kreuzung - Zwei Schwerverletzte

Zeit:     09.08.2018, 19.50 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Reinholdshain

Am Donnerstagabend stießen ein Ford Kuga (Fahrer 60) und ein Trabant (Fahrer 34) auf der Kreuzung Kreischaer Straße/Glashütter Straße zusammen. Dabei erlitten die beiden Fahrer schwere Verletzungen und kamen in ein Krankenhaus. Die Unfallstelle war vorübergehend voll gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 15.000 Euro. (ir)

Pavillon angezündet

Zeit:     07.08.2018, 14.30 Uhr festgestellt
Ort:      Sebnitz

Unbekannte setzten Anfang der Woche einen Pavillon im Erholungsgebiet „Forellenschenke“ in Brand. Dadurch wurden Balken und Teile der Holzverkleidung beschädigt. Passanten entdeckten das Feuer. Es konnte gelöscht werden, bevor sich die Flammen ausbreiteten. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Angaben zum entstandenen Schaden liegen noch nicht vor. (ir)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281