1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Maskierte verletzten Schüler/Zeugen gesucht

Medieninformation: 399/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 15.08.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

OT Gablenz – Maskierte verletzten Schüler/Zeugen gesucht

(3324) Am Dienstag (14. August 2018), kurz nach 8 Uhr, wurde die Polizei in eine Kleingartenanlage an der Kreherstraße gerufen. Ein 14-jähriger Schüler sei auf dem Schulweg von drei Unbekannten körperlich angegriffen worden. Der 14-Jährige, der nach bisherigen Erkenntnissen bei der Auseinandersetzung leicht verletzt wurde, informierte selbst die Rettungsleitstelle und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Täter wurden folgendermaßen beschrieben. Einer der Täter soll etwa  15 bis 16 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und von kräftiger, trainierter Statur sein. Er trug eine Maske, blaue Strickjacke mit Kapuze, kurze rote Hosen sowie weiße Schuhe.

Ein weiterer Täter sei etwa 13 bis 14 Jahre alt und etwas kleiner gewesen. Bekleidet war dieser mit einer dunkelblauen Strickjacke mit Kapuze und einer kurzen schwarzen Hose.

Der dritte Täter sei ebenfalls etwa 13 bis 14 Jahre alt, mit ca. 1,70 Meter noch etwas kleiner als die anderen beiden und habe folgende Kleidung getragen: schwarze Strickjacke mit Kapuze, hellblaue lange Jogginghose, blaue Schuhe.

Zwei der Täter sprachen deutsch ohne Akzent. Die beiden Kleineren waren mit einem Tuch maskiert.

Die Tatortbereichsfahndung nach dem Trio, das in Richtung Carl-von-Ossietzky-Straße geflüchtet sein soll, verblieb erfolglos. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht haben, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Wer kann Angaben zu den beschriebenen Unbekannten machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Nordost unter der Rufnummer 0371 387-102 entgegen. (gö)

OT Hilbersdorf – Diebe waren auf Computerequipment aus

(3325) In der Frankenberger Straße sind in der Nacht zu Dienstag, zwischen Mitternacht und 8.30 Uhr, Unbekannte in ein Büro eingestiegen. Die Diebe hatten ein Fenster aufgebrochen und sich so Zutritt verschafft. Mitgenommen wurde unter anderem ein Laptop, ein Beamer und weiteres Computerzubehör. Der Gesamtschaden wird auf rund 3 000 Euro geschätzt. (gö)

OT Sonnenberg – Baumaterial entwendet

(3326) Zwischen Montag (16. Juli 2018), gegen 10 Uhr, und Diensta (14. August 2018), gegen 10 Uhr, hebelten Unbekannte die Zugangstür eines Reko-Hauses in der Würzburger Straße auf und entwendeten mehrere Meter Kabel sowie Sanitärtechnik. Die Schadenssummen werden insgesamt mit ca. 5 500 Euro beziffert. (sb)

OT Hilbersdorf – Bus nicht beachtet?

(3327) Bei „Rot“ mit angebrachtem Grünpfeil bog am Dienstag, gegen 16.35 Uhr, der 22-jährige Fahrer eines Pkw Skoda von der Hilbersdorfer Straße nach rechts auf die August-Bebel-Straße ab. Dabei kollidierte der Pkw mit einem in Richtung Straße der Nationen fahrenden Linienbus (Fahrerin: 61). Eine Businsassin (66) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Radfahrer nicht beachtet?

(3328) Von der Berthelsdorfer Straße nach links auf die bevorrechtigte Käthe-Kollwitz-Straße fuhr am Dienstag, gegen 19.35 Uhr, der 73-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Dabei kollidierte der Pkw mit einem aus Richtung Brander Straße kommenden Radfahrer (28). Der 28-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Geyer – Unbekannte versuchten in Geschäft einzubrechen

(3329) Unbekannte versuchten zwischen Montag, gegen 19.15 Uhr, und Dienstag, gegen 9 Uhr, in ein Geschäft in der Ehrenfriedersdorfer Straße einzubrechen. Dabei scheiterten die Täter an zwei Zugangstüren und hinterließen Sachschaden in Höhe von ca. 3 500 Euro. (sb)

Revierbereich Aue

Aue/Schwarzenberg – Mehrere Einbrüche in Büroräume von Pflegediensten

(3330) In der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen 20 Uhr und 6.30 Uhr, gelang es unbekannten Tätern in der Schwarzenberger Straße in Aue in ein Bürogebäude einzudringen. Die Einbrecher hebelten zwei Fenster im Erdgeschoss auf und gelangten so in das Innere des Gebäudes. Anschließend durchsuchten sie mehrere Schränke. Der Stehl- und Sachschaden beträgt insgesamt etwa 3 900 Euro.
Zwischen Montag, gegen 16.30 Uhr, und Dienstag, gegen 7 Uhr, gelang es unbekannten Tätern in der Straße der Einheit in ein Bürogebäude einzudringen. Die Diebe drangen auf unbekannte Art und Weise in das Gebäude ein und brachen in der zweiten Etage die Tür zu den Büroräumen auf. Auch hier wurden mehrere Schränke durchsucht. Der Stehlschaden wird mit ca. 4 000 Euro beziffert. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit noch nicht vor.
Ein dritter Einbruch ereignete sich in der Karlsbader Straße. Unbekannte verschafften sich, zwischen Montag, gegen 22.30 Uhr und Dienstag, gegen 5.30 Uhr, auf bisher nicht geklärte Art und Weise Zutritt zu den Büroräumen der Firma. In der Folge wurden mehrere Türen gewaltsam geöffnet und im Anschluss Schränke durchwühlt. Die Eindringlinge fanden eine Geldkassette, ließen diese aber ungeöffnet stehen. Der Sachschaden liegt bei ca. 500 Euro. Der Stehlschaden ist derzeit nicht bekannt. (mg)

Bad Schlema/Grünhain-Beierfeld/Schwarzenberg – Mehrere Einbrüche in Apotheken

(3331) In der Nacht von Montag auf Dienstag, zwischen 18 Uhr und 5.35 Uhr, scheiterten unbekannte Täter daran, in eine Apotheke in der Straße Am Kurpark in Bad Schlema einzudringen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 50 Euro.
Erfolgreicher und zum Leidwesen der Inhaber, gelangten in der Nacht zu Dienstag, Unbekannte in der Auer Straße in Grünhain-Beierfeld in eine Apotheke. Die Diebe hebelten auf der Gebäuderückseite ein Fenster auf und drangen durch dieses in einen Büroraum ein. Im weiteren Verlauf wurden Räume und Behältnisse durchsucht. Der Sachschaden wird mit ca. 3 000 Euro angegeben. Der Stehlschaden beträgt etwa    200 Euro.
Ein dritter Einbruch ereignete sich in der Straße der Einheit in Schwarzenberg. Unbekannte verschafften sich, zwischen Montag, gegen 19.30 Uhr, und Dienstag, gegen 5.30 Uhr, über die Haupteingangstüren Zutritt zu den Geschäftsräumen. In der Folge wurden alle Kassen geöffnet und entleert. Die Eindringlinge erbeuteten rund       1 500 Euro. Der Sachschaden liegt bei ca. 6 000 Euro. (mg)

Bad Schlema – Anstoß an Laternenmast

(3332) Gegen 13.20 Uhr kam am Dienstag ein Pkw Ford im Bereich Hauptstraße/Auer Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Laternenmast. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 15.000 Euro. Der 75-jährige Autofahrer blieb bei dem Unfall nach derzeitigem Kenntnisstand unverletzt, stellte sich aber dennoch einem Arzt vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Olbernhau/OT Paffroda – Scheune in Brand geraten

(3333) Am Dienstag, gegen 23 Uhr, kam es zu einem Brand einer Scheune in der Straße Am Schloßberg. Kameraden der Feuerwehr konnten das Feuer löschen. Verletzt wurde niemand. Wie es zum Ausbruch des Brandes kam, ist derzeit noch unklar. Angaben zum Sachschaden liegen ebenfalls noch nicht vor. (sb)

 

Landkreis Leipzig

Geithain (Bundesautobahn 72) – Über Richtungsfahrbahn geschleudert

(3334) Am Dienstagabend befuhr gegen 20.30 Uhr der 34-jährige Fahrer eines  Pkw Mercedes die A 72 in Richtung Leipzig. Ungefähr vier Kilometer vor der Anschlussstelle Geithain kam der Mercedes bei Starkregen nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Danach schleuderte das Auto nach rechts und kollidierte mit einem Verkehrszeichen sowie der rechten Schutzplanke, bevor es im Straßengraben hinter der Planke zum Stillstand kam. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf  ca. 27.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand