1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau/Auerbach: Erpressung novelliert – Polizei ermittelt mit Hochdruck

Medieninformation: 502/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 22.08.2018, 10:39 Uhr

Ausgewählte Meldung

Erpressung novelliert – Polizei ermittelt mit Hochdruck

Zwickau/Auerbach – (ow) Ein anonymer Erpresser hat am Dienstagnachmittag seine Forderungen vom Sonntag gegenüber der Polizei konkretisiert. Er versucht unter Vorgabe der Verschärfung der Situation am Auerbacher Gymnasium Geld in Form einer Internetwährung zu erlangen.

Die Beamten der extra eingerichteten Ermittlungsgruppe der Zwickauer Polizei werden unterstützt von Spezialisten des Landeskriminalamts Sachsen und arbeiten im engen Schulterschluss zur Staatsanwaltschaft Zwickau mit Hochdruck an einer Bewältigung der Lage und der Verhinderung einer weiteren Eskalation der Situation.

Gleichzeitig steht die Polizei in ständigem Kontakt mit dem Auerbacher Gymnasium, um alles Mögliche zu unternehmen, der subjektiv empfundenen Unsicherheit im betroffenen Personenkreis rund um das Gymnasium in Auerbach/Vogtl. entgegen zu wirken.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.