1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Betrunken vom Unfallort entfernt

Medieninformation: 518/2018
Verantwortlich: Andreas Herzig
Stand: 28.08.2018, 00:21 Uhr

Vogtlandkreis

Simson beim Rückwärtsfahren erfasst – Fahrer leicht verletzt

Reichenbach – (AH) Am Montagmittag stieß ein Pkw-Fahrer beim Wenden mit einem Kleinkraftrad zusammen und verletzte dessen Fahrer leicht. Der 40-Jährige bog mit seinem Opel Corsa auf der Schillerstraße in eine Grundstückszufahrt ein, um dann rückwärts wieder auf die Fahrbahn zu rollen. Dabei kollidierte er mit einem Kleinkraftrad S51. Der 18-jährige Mopedfahrer stürzte auf die Fahrbahn und zog sich Verletzungen zu, die im Klinikum ambulant behandelt wurden. Es entstand Sachschaden von 1.500 Euro.


Landkreis Zwickau

Betrunken vom Unfallort entfernt

Zwickau – (AH) Obwohl er schon recht tief in die Weinflasche geschaut hatte, setzte sich ein 46-Jähriger am späten Montagnachmittag an das Steuer seines Pkw Honda. Als er das Fahrzeug in der Mottelerstraße ausparken wollte, krachte er in das Heck eines vor ihm stehenden VW Polo. Er verursachte dabei Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Trotzdem verließ er mit seinem Fahrzeug die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Während der Unfallaufnahme erschien der Honda-Fahrer wieder am Unfallort und wurde von den Beamten kontrolliert. Dabei wurde ein Atemalkoholwert von 2,34 Promille festgestellt. Neben einer Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort folgten eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.