1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tödlicher Verkehrsunfall

Medieninformation: 425/2018
Verantwortlich: Marcus Gerschler
Stand: 30.08.2018, 15:15 Uhr

Chemnitz

 

OT Rottluff – Cannabispflanzen sichergestellt

(3515) Am Mittwoch, gegen 9.50 Uhr, bemerkten Arbeiter bei Grünschnittarbeiten hinter einem Firmengelände nahe der Kalkstraße insgesamt acht Cannabispflanzen. Die durch Unbekannte eingepflanzten Gewächse hatten eine Größe von 0,5 Meter bis 1,70 Meter und wurden durch die Polizei sichergestellt. (mg)

OT Zentrum – Mann wurde beleidigt und beworfen

(3516) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 0.05 Uhr, beleidigten Unbekannte in der Hartmannstraße einen 43-jährigen Mann von einem Balkon aus und bewarfen ihn mit Gegenständen. Bei den Wurfgeschossen handelte es sich u.a. um ein Glasgefäß. Der Mann wurde verfehlt und blieb unverletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten schweren Körperverletzung und Beleidigung aufgenommen. (mg)

OT Altchemnitz – Buntmetalldiebe auf frischer Tat geschnappt

(3517) Am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, bemerkte ein Zeuge, wie zwei Männer (25, 24) in der Wilhelm-Raabe-Straße Buntmetall aus einem Container heraus in ihren Transporter verluden. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten in der Folge die Diebe auf frischer Tat stellen und verbrachten beide für weitere Maßnahmen auf ein Polizeirevier. Der Stehlschaden beträgt ca. 500 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen derzeit nicht vor. Die Tatverdächtigen wurden nach den ersten polizeilichen Maßnahmen aus der Dienststelle wieder entlassen. (mg)

OT Markersdorf – Müllcontainer in Brand gesetzt

(3518) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 0.05 Uhr, gelang es Unbekannten in der Faleska-Meinig-Straße auf bisher unbekannte Art und Weise einen Müllcontainer in Brand zu setzen. Durch das zügige Eingreifen der Kameraden von der Feuerwehr und der Polizeibeamten konnte der Brand schnell gelöscht werden. Der Müllcontainer wurde komplett zerstört und zwei weitere Mülltonnen beschädigt. Ermittlungen wegen des Verdachts der Sachbeschädigung und dahingehend zur Brandursache werden derzeit noch geführt. Zur Höhe des Sachschadens können bislang keine Angaben gemacht werden. (mg)

OT Siegmar – Bei Auffahrunfall verletzt

(3519) An der Ampelkreuzung Neefestraße/Mauersbergerstraße/Carl-von-Bach-Straße fuhr am Donnerstagmorgen, gegen 8 Uhr, die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Kia auf einen Pkw Volvo (Fahrer: 49), der durch den Anstoß gegen einen weiteren Pkw Kia (Fahrerin: 28) geschoben wurde. Die 28-jährige Kia-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro. (Kg)

OT Schloßchemnitz – Zusammenstoß auf Gehweg

(3520) Von einem Grundstück auf die Leipziger Straße fuhr am Mittwoch, gegen 10.35 Uhr, die 60-jährige Fahrerin eines Pkw BMW. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer Radfahrerin (82), die den Gehweg stadteinwärts befuhr. Die 82-jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Fahrrad entstand geringer Sachschaden, am Auto war kein Schaden sichtbar. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Freiberg

Oberschöna – Bundesstraße mit verfassungswidrigen Kennzeichen beschmiert

(3521) Unbekannte haben am Mittwoch, im Verlauf des Vormittags, auf der B 173 in Richtung Freiberg ein Hakenkreuz in einer Größe von 1 Meter mal 1 Meter aufgebracht. Das Dezernat Staatsschutz der Chemnitzer Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen eingeleitet. (mg)

Oberschöna – Tödlicher Verkehrsunfall

(3522) Die 28-jährige Fahrerin eines Pkw Audi befuhr am Donnerstagmorgen, gegen 9 Uhr, die B 173 aus Richtung Freiberg. Ungefähr einen Kilometer vor dem Ortseingang Oberschöna kam der Audi auf gerader Strecke aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt die Audi-Fahrerin schwere Verletzungen, denen sie auf dem Weg ins Krankenhaus erlag. Ein mitfahrendes, fünfjähriges Mädchen wurde schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 500 Euro. Die Bundesstraße war für ca. vier Stunden voll gesperrt. Neben Polizei und Feuerwehr kam auch ein Gutachter zum Einsatz. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Striegistal/OT Etzdorf – In Kurve geradeaus gefahren

(3523) Am Mittwoch befuhr gegen 22.35 Uhr die 24-jährige Fahrerin eines Pkw VW die Waldheimer Straße in Richtung Waldheim. Kurz nach dem Ortsausgang Etzdorf fuhr der VW in einer Rechtskurve geradeaus und stieß gegen ein Brückengeländer. Danach schleuderte der Pkw nach rechts über den Einmündungsbereich Naundorfer Straße und prallte gegen die Schutzplanke. Die Autofahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Zudem stand sie zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss (Wert Atemalkoholtest: 1,4 Promille). Des Weiteren stellten die Beamten bei der Unfallaufnahme fest, dass die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen nicht für dieses ausgegeben waren, die 24-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und das Auto seit Juli diesen Jahres außer Betrieb gesetzt wurde. Anzeigen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Kennzeichenmissbrauchs wurden gefertigt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 5 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Annaberg

Schlettau/OT Dörfel – Abgekommen und verletzt

(3524) Die Talstraße aus Richtung Schlettau in Richtung Dörfel befuhr am Donnerstag früh, gegen 6.10 Uhr, die 17-jährige Fahrerin eines Leichtkraftrades Suzuki. Ausgangs einer Linkskurve kam die Suzuki nach rechts von der regennassen Fahrbahn ab und die 17-Jährige stürzte. Dabei erlitt sie leichte Verletzungen. An der Suzuki entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1 000 Euro. (Kg)

Königswalde – VW prallte gegen Baum

(3525) Gegen 19 Uhr war am Mittwochabend der 19-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Bärensteiner Straße (S 262) in Richtung Kühberg unterwegs. Dabei kam der VW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 7 500 Euro. (Kg)

Annaberg-Buchholz –Nach Flucht von Polizisten gestellt

(3526) Polizeibeamte bemerkten am Mittwoch, gegen 17.55 Uhr, wie ein Pkw Audi beim Ausparken auf einem Parkplatz in der Talstraße gegen einen Pkw VW (Fahrer: 48) stieß. Danach fuhr der Audi davon. Die Beamten eilten dem Auto nach und konnten dieses kurz darauf feststellen. Der Fahrer (30) stand zum Zeitpunkt des Unfalles offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Für den Mann folgten Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Aue

Bad Schlema – Einbruch in Büro

(3527) Zwischen Dienstag, gegen 18.30 Uhr, und Mittwoch, gegen 6.15 Uhr, brachen Unbekannte in ein Büro im Bereich der Auer Straße ein. Im Inneren wurde in der Folge gewaltsam eine Tür geöffnet und die Räumlichkeiten durchsucht. Die Diebe entwendeten ein Notebook, eine externe Festplatte und ein Smartphone. Der Stehlschaden wird auf ca. 2 000 Euro beziffert. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 100 Euro. (mg)

Johanngeorgenstadt – Fünf Verletzte nach Kollision an Einmündung

(3528) Von der Sosaer Straße nach links auf die Eibenstocker Straße (S 272) fuhr am Mittwoch, gegen 16 Uhr, der 59-jährige Fahrer eines Pkw Subaru. Dabei kollidierte der Subaru mit einem in Richtung Eibenstock fahrenden Krad Suzuki. Durch den Anstoß schleuderte die Suzuki auf die Gegenfahrbahn. Der dort fahrende Fahrer (68) eines Mopeds Simson wich der Suzuki aus und kollidierte dabei mit dem Subaru. Der Simson-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer, eine Mitfahrerin (21) des Subaru, der Suzuki-Fahrer (45) und der Sozius (10) des Mopeds erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 500 Euro. Die S 272 war für etwa 3½ Stunden voll gesperrt. (Kg)

Breitenbrunn/OT Erlabrunn – Biker stürzte nach Zusammenstoß

(3529) Vom Graupnerweg geradeaus über die Schwarzenberger Straße (S 272) fuhr am Mittwoch, gegen 17 Uhr, der 39-jährige Fahrer eines Pkw Honda. Dabei kollidierte das Auto mit einem aus Richtung Johanngeorgenstadt kommenden Krad Harley-Davidson. Der Harley-Fahrer (55) stürzte und erlitt leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Bei Zusammenstoß verletzt

(3530) Auf der Hohensteiner Straße kollidierten am Mittwochmittag, gegen 12.05 Uhr, ein Pkw Audi (Fahrer: 39) und ein Pkw Fiat (Fahrer: 61), wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro entstand. Der Fiat-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand