1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Plauen: Streit gipfelt in Messerstichen

Medieninformation: 526/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 31.08.2018, 15:13 Uhr

Ausgewählte Meldung

Streit gipfelt in Messerstichen

Plauen – (ow) Seit Donnerstagabend ermittelt die Kriminalpolizei zu einem Fall von versuchtem Totschlag. Nach bisherigen Erkenntnissen war gegen 20 Uhr ein 38-jähriger Georgier in einer Wohnung von Landsleuten an der Kasernenstraße Opfer einer Messerattacke geworden. Dabei hatte er offensichtlich zwei Messerstiche in seinen Rumpf bekommen, was eine stationäre Behandlung notwendig machte. Nach ersten Erkenntnissen waren die Verletzungen nicht lebensgefährlich. Zu den Hintergründen der Tat und den handelnden Personen ermitteln nun die Kriminalisten, derzeit gegen unbekannt.

 

Vogtlandkreis

Lack von Pkw zerkratzt

Plauen – (ow) Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagvormittag zerkratzten unbekannte Täter den Lack eines Megane Scenic auf der Beifahrerseite. Der Schaden wird auf etwa 50 Euro geschätzt. Der graue Pkw war auf der Stauffenbergstraße in Höhe Hausgrundstück Nr. 28 geparkt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Weste aus offenem Pkw gestohlen

Plauen – (ow) Wie erst am Donnerstag polizeibekannt wurde, ist bereits am Montagabend in der August-Bebel-Straße eine Diebstahl aus einem grauen Pkw verübt worden. Dort hatte gegen 22 Uhr in Höhe des Hausgrundstücks Nr. 96 der Geschädigte während eines Umzuges seinen Seat Leon kurzzeitig unbeaufsichtigt offen stehen lassen. Nun fehlt daraus eine blaue Steppweste samt der darin enthaltenen Geldbörse. Der Diebstahlschaden wird auf etwa 200 Euro geschätzt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder den Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Polizei ertappt Entblößer

Pausa-Mühltroff, OT Pausa – (ow) Polizeibeamte haben am Freitagvormittag einen mutmaßlichen Entblößer auf frischer Tat ertappt. Der 17-Jährige muss sich nun strafrechtlich für sein Verhalten verantworten.

Den Beamten waren Hinweise zugegangen, dass sich im Umfeld der Grundschule am Dienstag- und Mittwochvormittag ein jugendlicher Entblößer gezeigt habe. Daraufhin hatten die Polizisten ihre Ermittlungen intensiviert und waren zur fraglichen Zeit am Freitagvormittag selbst auf den Tatverdächtigen aufmerksam geworden. Der Jugendliche zeigt sich geständig.

Lichtmast beschädigt und geflüchtet

Lengenfeld – (ow) Zu einem Unfall vom Donnerstagmittag mit Sachschaden von mindestens 1.500 Euro und anschließender Unfallflucht sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 12:30 Uhr war ein bislang Unbekannter mit einem Pkw auf der Polenzstraße (B 94) in Richtung Rodewisch unterwegs. In Höhe „Zur alten Werft“ kam der Pkw in einer Linkskurve ins Schleudern und in der weiteren Folge nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei beschädigte er einen Lichtmast. Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise zur Identität des unbekannten Unfallverursachers oder zum von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier in Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Vier E-Bikes aus Keller gestohlen

Zwickau, OT Pölbitz – (ow) Zwischen Mittwochmorgen und Donnerstagnachmittag haben Unbekannte aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses an der Gudrunstraße vier E-Bikes im Wert von insgesamt etwa 3.000 Euro gestohlen. Nun ermittelt die Polizei und bittet um Hinweise.

Au einem Kellerverschlag fehlen nun zwei E-Bikes der Marke STEVENS und aus dem Fahrradkeller zwei E-Bikes der Marke STRATOS. Bei den entwendeten Fahrrädern handelt es sich um jeweils um ein Damen- und ein Herrenrad.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder den Verbleib der vier E-Bikes geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Menschenauflauf nach Ladendiebstahl

Zwickau – (ow) Am Donnerstagabend kam es zu einem Polizeieinsatz an einem Markendiscounter an der Katharinenstraße. Dort war kurz vor 19:30 Uhr der Polizei ein Ladendiebstahl gemeldet worden. Die eintreffende Polizeistreife fand eine Gruppe nichtdeutscher Personen vor, wobei zwei Personen Verletzungen aufwiesen. Nach entsprechenden Befragungen stellte sich die Situation so dar, dass ein 29-jähriger Syrer beim Diebstahl einer geringwertigen Sache gestellt worden war. Zudem hatte sich in 27-jähriger Landsmann mit einer Rasierklinge selbst verletzt. Die Verletzung der dritten Person war schon älteren Datums.

Im Ergebnis wurde der 27-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Anzeigenaufnahme gegen den 29-Jährigen wurde bei ihm noch ein Messer festgestellt, so dass er sich nun mit dem Tatvorwurf des Ladendiebstahls mit Waffen konfrontiert sieht. Da außerdem eine Gruppe von augenscheinlich deutschen und nichtdeutschen Schaulustigen die Situation verfolgten und sich verbal attackierten, wurde drei weitere Funkstreifen hinzubeordert, deren Beamten die Lage schnell beruhigten, so dass es zu keinen weiteren Störungen kam.

Verkehrsunfall mit 10.000 Euro Sachschaden

Hartmanndorf bei Kirchberg – (ow) Beim Zusammenstoß eines Pkw und eines Kleintransporters ist am Donnerstagnachmittag Sachschaden von ca. 10.000 Euro entstanden. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Kurz vor 16 Uhr war ein 27-Jähriger mit einem Pkw Mercedes auf der Rothenkirchener Straße in Richtung Bärenwalde unterwegs. Hinter ihm fuhr ein 31-Jähriger mit einem Ford Transit. Als der Fahrer des Mercedes nach links in eine Einfahrt abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit dem Ford, da dessen Fahrer in diesem Moment versuchte zu überholen.

Arbeitsunfall endet tragisch

Crimmitschau, OT Blankenhain – (ow) Infolge eines Arbeitsunfalles ist am Donnerstagvormittag ein 38-Jähriger verstorben. Der Mann war gerade dabei, auf einer Baustelle an der Straße Am Koberbach ein Gerüst abzubauen, als er ca. drei Meter in die Tiefe stürzte. An den dabei erlittenen schweren Verletzungen verstarb er im Krankenhaus. Nach derzeitigen Erkenntnissen liegt kein Fremdverschulden vor.

15-Jähriger bei Unfall leicht verletzt

Meerane – (ow) Infolge eines Zusammenstoßes mit einem Pkw ist am Freitagmorgen ein Mopedfahrer (15) leicht verletzt worden. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 3.200 Euro.

Der 15-Jährige war gegen 7:10 Uhr mit einem Simson Schwalbe auf der Weberstraße unterwegs. Als er in weitem Bogen nach rechts abbog, stieß er mit dem entgegenkommenden Mazda 2 eines 69-Jährigen zusammen und stürzte. Dabei erlitt er leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.