1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vier Verletzte auf der BAB 4

Medieninformation: 511/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.09.2018, 16:00 Uhr

Landeshauptstadt Dresden
 
Vier Verletzte auf der BAB 4

Zeit:     03.09.2018, 09.40 Uhr
Ort:      BAB 4, Dresden Richtung Eisenach, KM 4,7

Durch einen Reifenplatzer verlor der 43-jährige Fahrer einer Volvo Sattelzugmaschine die Kontrolle über das Fahrzeug. In der Folge fuhr dieser vom rechten Fahrstreifen nach links und stieß seitlich mit einem im ganz linken Fahrstreifen fahrenden Dacia zusammen. Der Pkw wurde daraufhin gegen die Mittelleitplanke geschoben. Auch der Sattelzug rutschte an der Mittelleitplanke weiter und zerstörte diese auf einer Länge von ca. 40 Metern.

Der 30-jährige Fahrer des Dacia und ein vierjähriger Insasse erlitten leichte, die 29-jährige Beifahrerin schwere Verletzungen. Der Fahrer des Sattelzuges wurde leicht verletzt.  

Der Schaden an den Fahrzeugen beträgt mindestens 60.000 Euro.

Da Fahrzeugteile sowie auslaufender Kraftstoff die komplette Fahrbahn verschmutzten, musste die BAB 4 in Richtung Eisenach zeitweise voll gesperrt werden. (tg) 

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281