1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbekannte bedrohten Tankstellenmitarbeiterin

Medieninformation: 512/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 03.09.2018, 16:49 Uhr

Landkreis Meißen

Unbekannte bedrohten Tankstellenmitarbeiterin

Zeit:     03.09.2018, 13.00 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Mittag überfielen zwei unbekannte Männer eine Tankstelle an der Meißner Straße. Die Täter flüchteten letztlich mit einigen Zigarettenschachteln. Es wurde niemand verletzt.

Die zwei Männer betraten die Tankstelle und forderten von einer Mitarbeiterin (49) Bargeld aus der Kasse. Dabei bedrohten sie die Frau mit einem derzeit unbekannten Gegenstand, vermutlich einem Elektroschocker.

Da sich die Kasse aufgrund von Sicherheitsvorkehrungen nicht öffnen ließ, nahmen die beiden Männer einige Schachteln Zigaretten und flüchteten anschließend in Richtung Meißen.

Die beiden Flüchtigen wurden wie folgt beschrieben:

Einer der Männer ist 175 cm bis 180 cm groß und schlank. Er hat ein schmales Gesicht, blonde kurze Haare und trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einem grauen T-Shirt sowie einer grau-weißen Jacke. Er sprach mit osteuropäischen Akzent.

Sein Komplize ist ca. 180 cm groß und hat ein rundes Gesicht mit einem spitzen Kinn. Auch er trug einen Dreitagebart. Bekleidet war er mit einer dunklen Windjacke, einer langen Cargohose sowie einem dunklen Basecape. 

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)
 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281