1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht Zeugen nach Übergriff auf eine 30-Jährige

Medieninformation: 439/2018
Verantwortlich: Steve Berger
Stand: 07.09.2018, 13:36 Uhr

Chemnitz

 

OT Markersdorf – Polizei sucht Zeugen nach Übergriff auf eine 30-Jährige

(3636) Am Donnerstag (6. September 2018), gegen 14.30 Uhr, war eine  30-jährige Frau auf der Robert-Siewert-Straße unterwegs, als zwei unbekannte Männer sie festhielten und ihr das Handy und die Geldbörse entrissen. Einer der Räuber nahm anschließend Bargeld aus der Geldbörse. Danach flüchteten die Täter in eine unbekannte Richtung. Die Geldbörse ließen sie zurück. Die 30-Jährige wurde durch das Festhalten leicht verletzt.

Sie konnte die Täter wie folgt beschreiben: Einer der Männer ist ca. 1,70 Meter groß, schlanke Statur und kurze Haare. Er trug zur Tatzeit helle Schuhe der Marke Nike und dunkle Jeans.

Der Zweite war ca. 1,75 Meter groß, schlanke Statur und hatte ebenfalls kurze Haare. Auch er hatte zur Tatzeit helle Schuhe von Nike getragen.

Die Polizei sucht Zeugen die zur oben genannten Tatzeit etwas beobachtet haben und/oder Angaben zu den Tätern und dessen Identität machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Chemnitz-Südwest unter Telefon 0371 5263-0 entgegen. (sb)

OT Lutherviertel/OT Kaßberg – Mehrere Einbrüche in Wohnungen

(3637) Am Donnerstag, zwischen 8.15 Uhr und 9 Uhr, drangen unbekannte Täter auf noch ungeklärte Weise in eine Wohnung eines Einfamilienhauses in der Jahnstraße ein. Im Anschluss entwendeten die Einbrecher Bargeld, Tabakwaren, einen Fernseher und einen Laptop. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1 900 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit nicht vor.

Auch in der Casparistraße sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in eine Wohnung sowie in zwei Kellerabteile eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Ob etwas entwendet wurde, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 2 000 Euro.

Unbekannte sind ebenfalls am Donnerstag, zwischen 7.20 Uhr und 17 Uhr, in eine Wohnung in der Kaßbergstraße eingebrochen. Wie die Täter in die Wohnung kamen, ist derzeit noch unklar. Die Höhe des Sach- und Stehlschadens ist derzeit noch nicht bekannt. (sb)

OT Kapellenberg – Wertsachen aus Fahrzeug gestohlen

(3638) Unbekannte schlugen am Donnerstag, zwischen 15.30 Uhr und 16.30 Uhr, die Seitenscheibe eines Pkw VW ein, der in der Herderstraße abgestellt war. In der Folge entwendeten die Täter eine Handtasche, einen Laptop sowie eine Geldbörse. Der Stehlschaden wird mit rund 1 250 Euro beziffert. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Die Polizei weist darauf hin, keine Wertgegenstände und persönliche Dokumente in Fahrzeugen zurück zu lassen. Für weitergehende Informationen finden sie nützliche Tipps unter:  https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und einbruch/diebstahl-rund-ums-kfz/tipps/  (sb)

OT Schloßchemnitz/OT Kaßberg – Werkzeuge gestohlen

(3639) Zwischen Mittwoch, gegen 17 Uhr, und Donnerstag, gegen 7.15 Uhr, gelangten Unbekannte durch Aufhebeln eines Vorhängeschlosses in einen Baucontainer in der Christian-Wehner-Straße/Emilienstraße. Entwendet haben die Täter unter anderem ein Rührwerk, einen Akkuschrauber sowie zwei Winkelschleifer im Wert von insgesamt   ca. 3 000 Euro. Der entstandene Sachschaden, ist vergleichsweise gering.

Auch in der Reichsstraße sind Unbekannte zwischen Donnerstag, gegen 17 Uhr, und Freitag, gegen 7 Uhr, in einen Baustellencontainer eingebrochen. Daraus entwendeten die Täter mehrere Werkzeuge im Wert von insgesamt rund 4 500 Euro. (sb)

OT Sonnenberg – In Geschäft eingebrochen

(3640) Unbekannte öffneten in der Nacht zu Freitag gewaltsam die Zugangstür zu einem Geschäft in der Heinrich-Schütz-Straße und gelangten so ins Innere. In der Folge durchwühlten die Täter die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld. Der Stehlschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Angaben zum Sachschaden liegen derzeit nicht vor. (sb)

OT Zentrum – Fahrweise fiel auf

(3641) Ein in Schlangenlinien über die gesamte Fahrbahnbreite fahrender Radfahrer (61) fiel am Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, auf der Annaberger Straße einer Polizeistreife auf. Sie stoppten den Mann. Bei der anschließenden Kontrolle bemerkten sie Alkoholgeruch bei dem 61-Jährigen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,68 Promille. Dies hatte eine Blutentnahme für den Mann zur Folge. (Kg)

OT Zentrum – Krad rutschte gegen haltenden Pkw

(3642) Am Freitag früh befuhren gegen 7.10 Uhr die 39-jährige Fahrerin eines Krads Suzuki und der 37-jährige Fahrer eines Pkw VW die Hartmannstraße stadteinwärts. Kurz vor der Polizeidirektion stürzte die Motorradfahrerin und rutschte mit ihrem Fahrzeug gegen den verkehrsbedingt haltenden VW. Dabei erlitt die Bikerin leichte Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 1 500 Euro. (Kg)

OT Kapellenberg – Bus nicht beachtet?

(3643) Von einer Grundstücksausfahrt auf die Zwickauer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 9.50 Uhr, der 77-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der Zwickauer Straße stadteinwärts fahrenden Linienbus Mercedes (Fahrer: 61). Eine Businsassin (26) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 500 Euro. (Kg)

OT Mittelbach – Auf Haltende gefahren

(3644) Im Kolonnenverkehr waren am Donnerstag, gegen 16 Uhr, der 36-jährige Fahrer eines Pkw Ford, die 55-jährige Fahrerin eines Pkw VW und der 46-jährige Fahrer eines Pkw VW auf der Neefestraße landwärts unterwegs. Ungefähr 150 Meter vor dem Kreisverkehr Richtung Mittelbach/Grüna/Rabenstein hielten die beiden VW verkehrsbedingt an. Der Ford-Fahrer fuhr auf den VW der 55-Jährigen, der durch den Anstoß gegen den VW des 46-Jährigen geschoben wurde. Die 55-jährige Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. (Kg)

OT Röhrsdorf (Bundesautobahn 4) – Kollision an Anschlussstelle

(3645) An der Anschlussstelle Chemnitz-Mitte fuhr am Donnerstag, gegen 18.10 Uhr, ein 59-jähriger Motorradfahrer auf die A 4 in Richtung Dresden auf. In der Auffahrt wollte er nach derzeitigem Kenntnisstand einen Kleintransporter überholen und stieß dabei mit einem in der Durchfahrtsspur fahrenden Sattelzug MAN (Fahrer: 38) zusammen. Durch den Anstoß stürzte der Biker und erlitt schwere Verletzungen. Am Krad Aprilia und dem Anhänger des Sattelzuges entstand Sachschaden, der sich insgesamt auf ca. 5 500 Euro beziffert. (Kg)

OT Schloßchemnitz – Beim Linksabbiegen kollidiert

(3646) Von der Beyerstraße aus Richtung Limbacher Straße nach links in die Paul-Jäkel-Straße bog am Donnerstag, gegen 20.30 Uhr, die 19-jährige Fahrerin eines Pkw VW ab. Dabei kollidierte der VW mit einem entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrer: 47). Die VW-Fahrerin wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt, der Audi-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Roßwein/OT Naußlitz – Kollision beim Wenden

(3647) Zwei Pkw Dacia waren am Donnerstag, gegen 17.25 Uhr, auf der B 175 aus Richtung Döbeln in Richtung Nossen unterwegs. An der Auffahrt zur A 14 wollte die Fahrerin (32) des einen Dacia wenden, wobei es zum Zusammenstoß mit dem nachfolgenden Dacia (Fahrer: 65) kam. Die 32-jährige Dacia-Fahrerin und eine Mitfahrerin (36) des 65-Jährigen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 20.000 Euro. (Kg)

Revierbereich Freiberg

Freiberg – Audi gestohlen

(3648) Am Freitag, zwischen 1.30 Uhr und 6.10 Uhr, ist ein in der Straße Eherne Schlange abgestellter Audi A5 verschwunden. Das zehn Jahre alte, graue Fahrzeug hat noch einen Zeitwert von ca. 15.000 Euro. Die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen wird sich diesen Falls des Pkw-Diebstahls annehmen. (sb)

Freiberg – Radfahrer auf Radfahrer

(3649) Vier Radfahrer befuhren am Donnerstag, gegen 13.15 Uhr, die Friedeburger Straße in Richtung Lößnitzer Straße. An der Kreuzung Hainichener Straße kreuzten die Radfahrer die Hainichener Straße. Gleichzeitig kam ein bisher unbekannter Pkw Opel mit Freiberger Kennzeichen von rechts, weswegen die Radfahrer bremsten. Einer der Radfahrer (13) fuhr dabei auf einen anderen (13) auf, wodurch er stürzte und leichte Verletzungen erlitt. Der unbekannte Pkw fuhr dann weiter in Richtung Hainichen davon, wobei er noch das Rad des anderen 13-Jährigen touchierte, sodass an diesem Sachschaden in Höhe von etwa 50 Euro entstand. Die Polizei hat die Ermittlungen zum unbekannten Pkw und dessen Fahrer aufgenommen. (Kg)

Revierbereich Mittweida

Lichtenau/OT Niederlichtenau – Zu schnell mit 1,78 Promille unterwegs

(3650) Am Donnerstag führten Polizisten des Polizeirevier Mittweida eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Brunnenstraße durch. Gegen 18.45 Uhr wurde ein Pkw VW mit überhöhter Geschwindigkeit gemessen und gestoppt. Der Fahrzeugführer wurde mit 64 km/h bei erlaubten 50 km/h gemessen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft bei dem 35-jährigen Fahrzeugführer fest. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,78 Promille. Für den Mann ging es im Streifenwagen zur Blutentnahme. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. (Wo)

Hainichen (Bundesautobahn 4) – Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

(3651) Gegen 16.20 Uhr befuhren am Donnerstag ein Pkw Skoda und zwei Pkw VW die A 4 in Richtung Dresden. Ungefähr zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Hainichen hielten die beiden VW verkehrsbedingt in einem Baustellenbereich an. Die Skoda-Fahrerin (61) fuhr auf den einen VW (Fahrer: 34), der durch den Anstoß noch gegen den anderen VW (Fahrer: 56) geschoben wurde. Die Skoda-Fahrerin und eine Mitfahrerin (58) des Skoda erlitten leichte Verletzungen. An den drei Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 16.000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Revierbereich Aue

Schwarzenberg – Unbekannte nahmen Kabel mit

(3652) In der Nacht zu Freitag brachen Diebe auf noch unbekannte Weise in einen Baucontainer in der Schillerstraße ein. Die Unbekannten entwendeten daraus mehrere Meter Kabel im Wert von ca. 10.000 Euro. Der entstandene Sachschaden ist derzeit nicht bekannt. (sb)

Bad Schlema – Bei Auffahrunfall verletzt

(3653) Die Auer Straße in Richtung Schneeberg befuhr am Donnerstag, gegen 10.45 Uhr, der 78-jährige Fahrer eines Pkw Opel. In Höhe des Hausgrundstücks 80 fuhr er auf einen verkehrsbedingt stehenden Pkw Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Die Audi-Fahrerin (52) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

Schneeberg – In Kurve geradeaus gefahren

(3654) Am Donnerstagabend befuhr gegen 19.15 Uhr eine 52-jährige Autofahrerin die Auer Straße aus Richtung B 169 in Richtung Postplatz. In einer Linkskurve fuhr sie geradeaus und kam in einem Grundstück zum Stehen. Dabei kollidierte der Pkw mit der Grundstücksumfriedung sowie einem Haus. Die 52-jährige Frau erlitt schwere Verletzungen. Zudem stand sie zum Unfallzeitpunkt offenbar unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheines folgten. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 9 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Marienberg

Pockau-Lengefeld – In Kurve abgekommen

(3655) Gegen 14.15 Uhr befuhr am Donnerstag der 18-jährige Fahrer eines Pkw Seat die S 223 aus Richtung Börnichen in Richtung Wünschendorf. Ungefähr einen Kilometer nach dem Ortsausgang Börnichen kam der Seat in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei erlitt eine  Mitfahrerin (16) des Seat leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3 000 Euro. (Kg)

Revierbereich Stollberg

Burkhardtsdorf – Transporter fuhr auf Pkw

(3656) Auf der Chemnitzer Straße fuhr am Donnerstag, gegen 16.35 Uhr, der 40-jährige Fahrer eines VW-Transporters auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro entstand. Die Pkw-Fahrerin (33) erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand