1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Heizungskeller unter Wasser gesetzt u. a. Meldungen

Medieninformation: 531/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 12.09.2018, 10:36 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Heizungskeller unter Wasser gesetzt


Zeit:     10.09.2018, 22.00 Uhr bis 11.09.2018, 06.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag bei einem Einbruch den Heizungskeller eines Mehrfamilienhauses an der Alaunstraße unter Wasser gesetzt.

Die Täter gelangten auf bislang unbekannte Weise in den Heizungsraum und stahlen drei jeweils etwa fünf Meter lange Kupferwasserrohre. Außerdem beschädigten sie das Thermostat der Heizungsanlage. Durch ihr Handeln floss Wasser aus der Anlage in den Keller. Der Sachschaden wurde auf mindestens 5.000 Euro geschätzt. Zum Wert des Diebesgutes liegen noch keine Angaben vor. (sg)

Rüttelplatte gestohlen

Zeit:     07.09.2018, 12.00 Uhr bis 10.09.2018, 09.00 Uhr
Ort:      Dresden-Kleinpestitz

Am vergangenen Wochenende haben Unbekannte ein Rüttelplatte von einer Baustelle an der Döbraer Straße gestohlen.

Die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zutritt auf das umzäunte Gelände und entwendeten die Maschine im Wert von rund 2.500 Euro. (sg)

Laptops aus Seat gestohlen

Zeit:     11.09.2018, 10.15 Uhr bis 10.45 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Montagvormittag haben Unbekannte zwei Laptops aus einem Seat Ibiza auf der Marschnerstraße gestohlen.

Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein und stahlen eine Tasche mit den beiden Laptops vom Beifahrersitz. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 700 Euro geschätzt. Der Sachschaden beträgt ca. 250 Euro. (sg)

Vermisste 16-Jährige wieder da

Die seit Ende August vermisste Kamilia J. (16) ist wieder da (siehe Medieninformation Nr. 522/18 vom 7. September 2018).

Die 16-Jährige meldete sich gestern selbstständig bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof. Die Maßnahmen der Öffentlichkeitsfahndung sind damit hinfällig. (sg)


Landkreis Meißen

Auffahrunfall

Zeit:     11.09.2018, 06.00 Uhr
Ort:      Glaubitz

Dienstagmorgen ist es auf der Riesaer Straße zu einem Unfall zwischen einem VW Golf (Fahrer 20) und einem Opel Zafira (51) gekommen.

Der 20-Jährige war von der B 169 in Richtung Glaubitz abgefahren. An der Einmündung zur S 88 übersah er den vor ihm haltenden Opel. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Versuchter Autoeinbruch

Zeit:     11.09.2018, 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:      Königstein

Unbekannte haben gestern versucht, vor einem Supermarkt an der Dresdner Straße in einen Chevrolet einzubrechen. An der Beifahrertür konnte die Fahrerin (71) deutliche Einbruchsspuren feststellen. Gestohlen wurde nichts. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor. (sg)

Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:     11.09.2018, 11.30 Uhr
Ort:      Dippoldiswalde, OT Schmiedeberg

Bei einem Verkehrsunfall auf der Dresdner Straße wurden gestern der Fahrer (75) und die Beifahrerin (71) eines Opel Meriva verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Der 75-Jährige fuhr gestern auf der Dresdner Straße in Richtung Altenberg. In Höhe des Ortsausgangs steuerte das Fahrzeug plötzlich nach rechts, kam von der Fahrbahn ab, beschädigte einen Metallzaun und stürzte dann in das Flussbett der Weißeritz.

Beide Verletzte mussten durch die Feuerwehr geborgen werden und wurden in ein Krankenhaus gebracht. (sg)

Dachstuhlbrand

Zeit:     11.09.2018, 10.45 Uhr
Ort:      Hohnstein, OT Kohlmühle

Bei der der Sanierung des Daches des alten Turbinenhauses an der Sebnitzer Straße geriet gestern Vormittag der Dachstuhl in Brand. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden in bislang noch nicht bekannter Höhe. Verletzt wurde niemand. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (sg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281