1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Autos massiv beschädigt/E-Bikes aus Fahrradgeschäft verschwunden/Gegenverkehr nicht beachtet

Verantwortlich: Maria Braunsdorf, Birgit Höhn, Uwe Voigt
Stand: 12.09.2018, 15:10 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

Fotoautomaten aufgebrochen                                         

Ort:      Leipzig (Grünau), Kiewer Straße (Ratzelbogen)
Zeit:     10.09.2018, 19:00 Uhr bis 11.09.2018, 04:00 Uhr

Am Montagabend ließ sich ein unbekannter Täter offenbar im Objekt einschließen. Er brach anschließend einen im Vorraum stehenden Fotoautomaten auf und stahl daraus Bargeld in noch unbekannter Höhe. Mit dem Diebesgut verschwand er unerkannt durch die Notausgangstür. Eine Mitarbeiterin einer Reinigungsfirma hatte dann am frühen Dienstagmorgen den beschädigten Automaten festgestellt und sogleich die Polizei gerufen. Polizeibeamte kamen zum Tatort und nahmen Kontakt mit dem Verantwortlichen der Außenstelle der Stadt Leipzig auf. Zur Gesamtschadenshöhe liegen noch keine Angaben vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Hö)

Autos massiv beschädigt                                                  

Ort:      Leipzig (Lindenau), Aurelienstraße
Zeit:     12.09.2018, gegen 04:00 Uhr

Am frühen Morgen erhielt die Polizei darüber Kenntnis, dass unbekannte ausländische Personen gerade Fahrzeuge beschädigen. Wenige Minuten später waren Polizeibeamte am Tatort und bemerkten sechs Männer. Das Sextett trat und schlug gegen geparkte Fahrzeuge. Zunächst reagierte niemand auf die eintreffenden Funkstreifenwagen. Doch plötzlich sprangen die Täter, drei davon mit freiem Oberkörper, auf und rannten los. Einer war von der Motorhaube eines Volvos gesprungen und ein anderer, der gerade an einem Golf hantierte, verlor seine Gehhilfe und bekam trotzdem „flinke Füße“. Die sechs liefen zunächst auf eine angrenzende Freifläche und einige dann in Richtung Karl-Heine-Straße davon. Beim Durchsuchen des Geländes fanden die Beamten zwei am Boden liegende Männer, die sofort aufsprangen und verschwinden wollten. Einem gelang die Flucht, den anderen nahmen die Polizisten vorläufig fest. Dabei ließ er sich fallen, äußerte, dass er verletzt sei und einen Arzt brauche. Daraufhin forderten die Gesetzeshüter einen Rettungswagen an. Es stellte sich heraus, dass der Festgenommene, ein 16-Jähriger, sich selbst eine Beinverletzung zugezogen hatte. Er lehnte vehement eine Behandlung durch die Rettungsassistentin, die er zuvor noch mit anzüglichen Gesten bedacht hatte, ab. So verließen die Mitarbeiter des Rettungswesens unverzüglich den Ereignisort. Beamte nahmen den 16-Jährigen mit aufs Revier, um dort dessen Identität zweifelsfrei zu klären und ihn zu vernehmen. Am Tatort in der Aurelienstraße standen letztendlich drei beschädigte Autos: zwei Golf und ein Volvo Kombi. Die Pkw wiesen mehrere Dellen, Kratzer an Kotflügeln, Türen und Kofferraum sowie Rückleuchten auf, bei einem waren die Seitenspiegel abgetreten. Die Geschädigten (30, 43, 64) erstatteten Anzeige. Die Gesamtschadenshöhe ist noch unklar. Die Ermittlungen nach den weiteren Tatverdächtigen laufen. (Hö)

E-Bikes aus Fahrradgeschäft verschwunden                           

Ort:      Leipzig (Altlindenau)
Zeit:     10.09.2018, 22:00 Uhr bis 11.09.2018, 07:00 Uhr

                                   

Drei hochwertige E-Bikes im Gesamtwert von ca. 15.000 Euro verschwanden in der Nacht zum Dienstag aus einem Radladen in Altlindenau. Die Diebe, so lässt es zumindest die erste Begutachtung des Tatortes vermuten, waren durch eines der Erdgeschossfenster in die Kundenräume eingestiegen, nachdem sie dieses vollständig entglast hatten. Anschließend hoben sie die drei erwähnten Fahrräder zum Teil vom Ausstellungspodest hinaus auf die Straße und verschwanden mit den E-Bikes. Morgens informierte ein Nachbar den Inhaber des Geschäftes über den teuren Besuch, so dass jener sofort das Dilemma in Augenschein nahm. Er erkannte sofort, dass die Räder fehlten und erstattete deshalb umgehend bei der Polizei Anzeige. Dabei ließ er die nachfolgend genannten Fahrräder zur Fahndung ausschreiben:

  • braunes MTB Trail E-Bike der Marke Focus Jam2 Factory mit gelben Applikationen, 29 Zoll, mit einem Shimano Bluetooth Fahrrad-Computer, einer Fox 36 Performance Federgabel und Magura MT Trail Bremsen ausgestattet,
  • schwarzes MTB Race E-Bike der Marke Focus Raven 2 aus Carbon mit schwarzen Applikationen, 29 Zoll, ausgestattet mit einem Fazua-Evation-Fahrrad-Computer, Fox 32 Rythm Federgabel,
  • schwarzes Off-Road E-Bike der Marke Giant Full-E-Bike + 1,5 Pro LTD mit roter Applikation aus Aluminium, ausgestattet mit einer Shimanon Deore Schaltung.

Die Polizei ermittelt nun wegen Diebstahl im besonders schweren Fall.  Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo Leipzig, Dimitroffstraße 1, in 04107 Leipzig oder unter der Telefonnummer (0341) 966 4 6666 zu melden. (MB)

                                            

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

Gegenverkehr nicht beachtet                                      

Ort:      Leipzig (Lindenthal), Wiederitzscher Landstraße/Louise-Otto-Peters-Allee
Zeit:     11.09.2018, gegen 15:10 Uhr

                                          

Ein 21-jähriger Fahrer eines Peugeot fuhr die Wiederitzscher Landstraße entlang. An der Ampelkreuzung hatte er die Absicht, nach links auf die Louise-Otto-Peters-Allee  aufzufahren. Dabei übersah er mit hoher Wahrscheinlichkeit die vorfahrtsberechtigte 16-jährige Mopedfahrerin, welche im Gegenverkehr auf der Wiederitzscher Landstraße fuhr.  Auf der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Die Mopedfahrerin stürzte dadurch so schwer, dass sie umgehend durch das Rettungswesen in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen wurde. Der Pkw-Fahrer wurde nicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 7.000 Euro. (Vo)

Nicht aufgepasst, vom Auto erfasst                                              

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Am Sportforum
Zeit:     12.09.2018, gegen 06:45 Uhr

Die Absicht, die Fahrbahn flott zu überqueren, ist heute Morgen einem Fahrradfahrer  (38) zum Verhängnis geworden. Er war auf dem Radweg Am Sportforum, der durch eine durchgezogene Linie vom Rest der Straße abgetrennt war, in nördliche Richtung gefahren. Dann aber schwenkte er auf den rechten der beiden Fahrstreifen, um anschließend gleich in den linken einzuscheren. Dort jedoch fuhr zu der Zeit in gleiche Richtung ein Skoda Octavia, so dass der Radler geradewegs in die Seite des Autos prallte. Der 38-Jährige stürzte auf die Frontscheibe, rutschte auf die Straße und verletzte sich dabei so schwer, dass er mit einer Kopfverletzung in einer Leipziger Klinik aufgenommen werden musste. Der Fahrer (19) des Skoda blieb unverletzt. An Fahrrad und Auto entstand Sachschaden. (MB)

Landkreis Leipzig

Autofahrer erfasste Moped                                                              

Ort:      Wurzen, Georg-Schumann-Straße/Lüptitzer Straße
Zeit:     11.09.2018, gegen 13:30 Uhr

Aufgrund einer Vorfahrtmissachtung stieß der Fahrer (68) eines VW Golf mit einem Mopedfahrer (16) zusammen: Der Pkw-Fahrer war auf der Georg-Schumann-Straße unterwegs und bog nach links auf die Lüptitzer Straße ab. Dabei erfasste er den entgegenkommenden jungen Verkehrsteilnehmer. Der Jugendliche musste mit schweren Verletzungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden. Die Höhe des Sachschadens an Auto und Simson konnte noch nicht beziffert werden. Der 68-Jährige hat sich wegen fahrlässiger Körperverletzung zu verantworten. (Hö)

Unfallflucht  und Diebstahl?                           

Ort:      Frohburg, (Altmörbitz), Hauptstraße
Zeit:     29.08.2019, gegen 05:30 Uhr

Eine 35-jährige Frau, die als Zeitungszustellerin arbeitet, fuhr in den Ortsteil Altmörbitz und parkte ihr Fahrzeug auf Höhe der „Alten Schmiede“. Anschließend begab sie sich zu einem Haus und erledigte den Einwurf von Zeitungen. Danach überquerte sie die Straße. Nach ihren Angaben hörte sie ein Autogeräusch, wurde von einem Fahrzeug berührt, angefahren und stürzte. Nach einige Minuten kam sie wieder zu sich und hatte Schmerzen. Sie begab sich zu ihrem Fahrzeug und bemerkte, dass ein unbekannter Täter ihr Fahrzeug durchsucht und aus der Geldbörse in ihrer Handtasche einen mittleren zweistelligen Bargeldbetrag entwendet hatte. Die Frau fuhr ihre Zeitungen noch weiter aus, meldete den Vorfall danach dem Arbeitgeber und später der Polizei. Die 35-Jährige begab sich nachfolgend auch zu einem Arzt zur Behandlung, da sie Verletzungen davongetragen hatte. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder den unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1 a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (Vo)

Zeugenaufruf zu „Parkrempler“                                                         

Ort:      Borna, Lausicker Straße       
Zeit:     05.09.2018, 15:05 bis 15:15 Uhr

Die 70-jährige Fahrerin eines grauen Skoda Fabia fuhr zum Zwecke des Einkaufens auf den Parkplatz eines Supermarktes. Nach der Rückkehr aus dem Supermarkt stellte sie fest, dass an der linken hinteren Seite des Fahrzeuges eine größere Eindellung und leichte Kratzspuren mit hellem Farbabrieb vorhanden waren. Da der Schaden zuvor nicht vorhanden gewesen wäre, ist davon auszugehen, dass ein bisher unbekannter Fahrer beim Ausparken gegen den Skoda stieß und sich dann unerlaubt vom Unfallort entfernte.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Fahrer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu melden. (Vo)

Landkreis Nordsachsen

E-Biker fuhr gegen geparktes Auto und verletzte sich schwer

                                                                                                        

Ort:      Taucha (OT Pönitz), Tauchaer Straße
Zeit:     11.09.2018, gegen 11:15 Uhr

Mit einer Kopfverletzung sowie Schürfwunden an Armen und Beinen liegt jetzt ein junger Mann in einem Krankenhaus. Der 27-Jährige war gestern um die Mittagszeit mit einem Pedelec unterwegs. Er fuhr auf der Tauchaer Straße und übersah offenbar einen in Höhe Grundstück Nr. 29 abgestellten Mazda. Der Radfahrer stürzte und verletzte sich so schwer, dass sich ein Krankenhausaufenthalt notwendig machte. Am E-Bike entstand ein geringer Sachschaden, am Auto waren Schäden in Höhe von ca. 2.000 Euro zu verzeichnen. Der Verursacher hat mit einem Verwarngeld von 35 Euro zu rechnen. (Hö)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand