1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zeugen zu einem Raub gesucht

Verantwortlich: Thomas Grohme (tg), Thomas Knaup (tk)
Stand: 16.09.2018, 12:17 Uhr

1. Medieninformation

16. September 2018, 12:00

 

 

Zeugen zu einem Raub gesucht

Bautzen, Schlachthofstraße

14.09.2018, 20:40 Uhr

 

Am Freitagabend wurde ein 67-Jähriger von zwei unbekannten Personen an der Schlachthofstraße in Bautzen angesprochen. Danach erhielt der Mann einen Schlag auf den Kopf und verlor das Bewusstsein. Als er wieder zu sich kam, stellte er fest, dass ihm ein hochwertiges Mobiltelefon IPhone X sowie eine Schachtel Zigaretten geraubt worden waren. Aufgrund seiner Kopfverletzungen wurde der Mann zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Fahndungsmaßnahmen der Polizei nach den Räubern führten bisher nicht zu ihrer Ergreifung.

Zeugen, welche den Überfall oder die unbekannten Täter gesehen haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bautzen (Tel: 03591 356-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (tk)

 

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen

___________________________

 

Drogenfahrt unterbunden

BAB 4, Dresden - Görlitz

15.09.2018, 23:00 Uhr

 

Angestellte der Sächsischen Wachpolizei hielten am Samstagabend auch außerhalb des Dienstes die Augen offen. Ihnen fiel auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Burkau ein Fahrzeug mit merkwürdigen Kennzeichen auf. Daraufhin verständigten sie die Autobahnpolizei. Eine Streife kontrollierte das Fahrzeug. Bei den ungewöhnlichen Kennzeichen handelt es sich um offizielle holländische Ausfuhrkennzeichen, welche handgeschrieben am Fahrzeug angebracht waren. Die Beamten hatten dennoch den richtigen Riecher. Sie führten ein Drogenschnelltest bei dem 22-jährigen Fahrer durch, welcher die Einnahme von Betäubungsmitteln verriet. Die Verkehrspolizisten untersagten dem jungen Mann die Weiterfahrt und veranlassten eine Blutentnahme. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. Sollte sich der Verdacht der Drogenfahrt nach der Analyse des Blutes bestätigen, werden mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister auf den Betroffenen zukommen. (tk)

 

 

Landkreis Bautzen         

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda

____________________________________

 

Nach Verfolgungsfahrt Täter gestellt

Bautzen, Fabrikstraße

15.09.2018, 22:20 Uhr

 

Ein junger Mann beschäftigte Samstagnacht mehrere Streifen der Polizei. Der 32-Jährige befuhr mit einem E-Bike den Gehweg der Fabrikstraße und verlor die Kontrolle über das Fahrrad. Dabei stieß er gegen mehrere parkende Fahrzeuge, welche Schaden nahmen. Im Anschluss machte der Mann seinem Ärger Luft und verursachte durch Fußtritte gegen die Fahrzeuge weitere Beschädigungen.

Dies beobachtete ein Zeuge, welche die Polizei verständigten. Als die Beamten sich dem 32-Jährigen näherten, trat er mit dem E-Bike die Flucht an. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf. Zusammen mit anderen Streifen gelang es, den Mann zu stoppen. Bei der anschließenden Kontrolle kam ans Licht, dass nach dem E-Bike gefahndet und es frisiert wurde. Mit bis zu 60 km/h war der 32-Jährige von nacheilenden Polizisten davongerast. Der Beschuldigte stand zudem unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Das verriet ein Schnelltest.

Im Ergebnis stellten die Beamten das E-Bike sicher und leiteten mehrere Strafverfahren ein. Der Schaden an den parkenden Autos an der Fabrikstraße betrug in Summe rund 2.800 Euro. Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. (tk)

 

 

Polizeieinsatz aufgrund zweier rechtsmotivierter Veranstaltungen

Weißenberg, OT Lauske und OT Nostitz

15.09.2018, 09:00 Uhr - 16.09.2018, 03:00 Uhr

 

Am Samstag und in der Nacht zu Sonntag war die Polizei bei Weißenberg mit rund 60 Beamten im Einsatz, um Teilnehmer zweier rechtsmotivierter Veranstaltungen zu kontrollieren. Auf einem Privatgrundstück in Lauske hatten sich mehrere Familien eingefunden. Der Polizei war das sogenannte ostsächsische Sport- und Familienfest durch einen Flyer bekannt geworden. Am Abend kamen rund einhundert Angehörige und Sympathisanten der rechten Szene in einer Gaststätte in Nostitz zusammen. Sie nahmen an einem Konzert teil. Die Polizei kontrollierte auch hier zahlreiche der anreisenden Personen und Fahrzeuge. Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten waren an beiden Orten nicht festzustellen gewesen. (tk)

 

 

Wohnungseinbruch

Schwepnitz, Brackenweg

15.09.2018, 18:15 Uhr - 23:25 Uhr

 

Ein Unbekannter drang  Samstagabend in Schwepnitz gewaltsam in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Er durchsuchte die Schränke im Schlafzimmer.  Aus diesen stahl der Täter eine Geldkassette mit Bargeld sowie ein Armband. Im Anschluss machte er sich an der Tür zur Nachbarwohnung zu schaffen. Ein Eindringen hier gelang hier jedoch nicht. Der Wert der Beute betrug rund 480 Euro und der Sachschaden etwa 200 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. (tk)

 

 

Radfahrerin bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Lauta, Karl-Liebknecht-Straße

15.09.2018, 10:20 Uhr

 

In Lauta sind am Samstagvormittag ein Auto und ein Radfahrer zusammengestoßen. Der Unfall geschah, als eine 58-Jährige mit ihrem Mazda von einem Supermarktparkplatz auf die Karl-Liebknecht-Straße fuhr. Dabei erfasste der Pkw eine 79-jährige Radlerin, welche daraufhin stürzte und sich leichte Verletzungen zuzog. Die Seniorin wurde medizinisch versorgt. (tk)

 

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser

________________________________________

 

Spielautomaten aufgebrochen

Görlitz, Elisabethstraße

14.09.2018, 22:15 Uhr - 15.09.2018, 06:00 Uhr

 

Über ein nur angekipptes Fenster verschafften sich in der Nacht zu Samstag in Görlitz noch unbekannte Einbrecher Zugang in einen Imbiss an der Elisabethstraße. Sie brachen in dem Lokal zwei Spielautomaten auf und stahlen Münzgeld in derzeit noch unbekannter Höhe. Den Sachschaden bezifferte der Eigentümer mit etwa 6.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

 

Trekkingausrüstung gestohlen

Görlitz, Blumenstraße

14.09.2018 - 15.09.2018, 11:00 Uhr

 

Ein noch unbekannter Täter brach zwischen Freitag und Samstagvormittag in Görlitz gewaltsam ein Gartenhaus an der Blumenstraße auf. Hier verschwanden ein blauer Deuter-Rucksack, zwei Paar Wanderschuhe, eine blaue Herrenwetterjacke sowie weitere zwölf Paar Schuhe. Mit der Beute ergriff er die Flucht. An einem ebenfalls entwendeten Bosch-Heckenschneider verlor der Dieb auf seiner Flucht offenbar das Interesse. Eine Streife des örtlichen Reviers entdeckte das Gartengerät im Umfeld des Tatortes und brachte es dem Eigentümer zurück. Den Stehl- und Sachschaden bezifferte dieser in Summe mit rund 1.200 Euro. Die Kriminalpolizei hat auch hier die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

 

Zwei PKW-Aufbrüche

Niesky, Horkaer Straße

14.09.2018, 16:30 Uhr - 15.09.2018, 05:50 Uhr

 

Unbekannte Täter schlugen offenbar in der Nacht zu Samstag an der Horkaer Straße in Niesky die Seitenscheibe eines parkenden Ford Fiesta sowie eines VW Golf ein. Beide Fahrzeuge wurden durchwühlt. Mit einer Zulassungsbescheinigung entkam der Täter unerkannt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen betrug insgesamt ca. 600 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tk)

 

 

VW Golf gestohlen

Löbau, Südstraße

16.09.2018, 03:15 Uhr

 

Unbekannte haben am frühen Sonntagmorgen in Löbau einen 26 Jahre alten VW Golf II gestohlen. Der 28-jährige Besitzer hörte, als die Täter den Motor des Wagens starteten und mit dem Auto an der Südstraße in eine Sackgasse fuhren. Er versuchte, die Flucht zu verhindern, indem er eilig einige Mülltonnen auf die Straße stellte. Doch die Sperre hielt den Dieb nicht auf. Er umfuhr mit dem Golf die Abfallbehälter und entkam. Den finanziellen Verlust des beinah-Oldtimers bezifferte der Eigentümer mit rund 500 Euro. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Volkswagen wird international gefahndet. (tk)

 

 

Polizei griff nach Versammlungsende durch

Weißwasser/O.L., Marktplatz

14.09.2018, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr

 

Auf dem Marktplatz in Weißwasser war die Polizei am Freitagabend aufgrund einer angezeigten Versammlung im Einsatz. Mehr als einhundert Personen hatten sich an einem Stand der Partei AfD zusammengefunden. Die Versammlung verlief störungsfrei.

Nach deren Ende entrollte eine Gruppe von acht Personen am Rande des Marktplatzes ein Transparent und äußerten ihren Protest gegen Rassismus. Aus der Menge der ehemaligen Versammlungsteilnehmer kam ein Mann auf die Personengruppe zu, entriss ihnen das Banner und versuchte es anzuzünden. Die anwesenden Beamten griffen unverzüglich ein und unterbunden die Sachbeschädigung. Zur Klärung der Identität des Tatverdächtigen brachten ihn die Polizisten zum örtlichen Revier. Es handelte sich um einen 29-jährigen Weißwasseraner. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen.

Die Polizisten stellten auch die Identität der acht Personen fest, welchen das Transparent entrissen worden war. Eine 19-jährige, die in der Region lebt, gab sich als Wortführerin zu erkennen. Hier wird im Nachgang zu prüfen sein, ob gegen das Versammlungsgesetz verstoßen wurde. (tk)

 

 

Sehr junge Fahrraddiebe gestellt

Weißwasser/O.L., Görlitzer Straße

15.09.2018, 11:30 Uhr

 

Samstagmittag erhielt die Polizei in Weißwasser die Information, dass an der Görlitzer Straße ein Fahrrad gestohlen wurde. Aufgrund der Beschreibung des Zweirades gelang es der Polizei, bei einer Sofortfahndung wenig später in Bad Muskau drei Tatverdächtige zu stellen. Es handelt sich um ortsansässige Jungs im Alter von 13 und 14 Jahren. Einer der Tatverdächtigen war im Besitz des gestohlenen Diamant-Fahrrades. Es sollte offenbar in Polen an einen Hehler verkauft werden. Die Kontrolle der beiden anderen Fahrräder ergab, dass auch diese gestohlen worden waren. Einer der Diebe war zudem im Besitz eines Wurfsterns. Die Streife des Weißwasseraner Reviers stellte die drei entwendeten Bikes und den verbotenen Gegenstand sicher. Die Eltern der drei Jungs konnten ihre Sprösslinge im Revier abholen – verbunden mit ein paar „warmen Worten“. Zumindest auf die Jugendlichen werden strafrechtliche Konsequenzen zukommen. (tk)

 

 

Mann nach Fenstersprung verstorben

Weißwasser/O.L., Bertolt-Brecht-Straße

15.09.2018, gegen 23:40 Uhr

 

In Weißwasser hat sich in der Nacht zu Sonntag ein 28-jähriger Mann das Leben genommen. Er sprang aus dem fünften Stock eines Wohnhauses an der Bertolt-Brecht-Straße aus dem Fenster. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Asylsuchenden feststellen. Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen