1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Tatverdächtige zum räuberischen Diebstahl ermittelt u.a. Meldungen

Medieninformation: 539/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.09.2018, 14:01 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Tatverdächtige zum räuberischen Diebstahl ermittelt


Seit vergangener Woche sitzt eine 16-Jährige wegen des Verdachts eines räuberischen Diebstahls in Haft.

Die Jugendliche steht im Verdacht, am 14.08.2018 in Leubnitz-Neuostra einem Elfjährigen in einem Bus ein Handy gestohlen und ihn anschließend mit einer Bauklammer bedroht zu haben (siehe Medieninformation Nr. 466/18 vom 15. August 2018).

Mit Hilfe von Kameraaufzeichnungen aus dem Bus konnten Ermittler der Dresdner Polizei die Tatverdächtige identifizieren. Die Staatsanwaltschaft Dresden beantragte gegen die flüchtige Jugendliche einen Haftbefehl.

Als ein Beamter sie am Donnerstag auf der Kesselsdorfer Straße erkannte, wurde die Dresdnerin festgenommen. Sie wurde einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der den Haftbefehl in Vollzug setzte. Die 16-Jährige wurde in die JVA Chemnitz gebracht. Die Ermittlungen dauern an. (sg)


Auseinandersetzung am Prohliscenter

Zeit:     15.09.2018, 23.00 Uhr
Ort:      Dresden-Prohlis

Bei einer Auseinandersetzung am Jakob-Winter-Platz erlitt ein 49-jähriger Prohliser Stich- und Schnittverletzungen am Unterarm.

Auf dem Jakob-Winter-Platz gerieten ein 28-jähriger Tunesier und ein 49-jähriger Deutscher in Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte und in der Folge stach der Tunesier mit einem Messer auf den Unterarm des 49-Jährigen ein. Der Mann musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Durch Befragungen vor Ort konnten die Beamten die Wohnanschrift des Tatverdächtigen ermitteln. Einsatzkräfte stellten den 28-Jährigen in seiner Wohnung fest. Sein Atemalkoholgehalt betrug reichlich 0,8 Promille. Er muss sich nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung verantworten. (tg)

In Büro eingebrochen

Zeit:     14.09.2018, 14.00 Uhr bis 16.09.2018, 10.45 Uhr
Ort:      Dresden- Friedrichstadt

Unbekannte drangen in der Energieverbund-Arena auf der Magdeburger Straße ein. Aus einem Büro stahlen sie rund 3.400 Euro Bargeld. (tg)

Gerangel nach Eichelwurf

Zeit:     16.09.2018, 18.00 Uhr
Ort:      Dresden- Johannstadt

Sonntagabend bewarfen unbekannte Jugendliche am Böhnischplatz einen Eisladen mit Eicheln. Der 50-jährige Eigentümer fotografierte daraufhin die Werfer, um anschließend die Polizei zu informieren.

Als die Jugendlichen das Fotografieren bemerkten, versuchte einer aus der Gruppe dem 50-Jährigen des Telefon zu entreißen. Sein Handeln blieb erfolglos. Bei dem Gerangel wurde niemand verletzt. (tg)

In Pizzeria eingebrochen

Zeit:     17.09.2018, 01.00 Uhr
Ort:      Dresden-Striesen

Über ein Fenster drangen vergangenen Nacht zwei Unbekannte in eine Pizzeria an der Merseburger Straße ein. Sie stahlen Bargeld in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Ein Zeuge hatte die beiden Männer beobachtet und die Polizei informiert. Die Einbrecher flüchteten jedoch vor Eintreffen der Beamten. (tg)

Kupferkabel entwendet

Zeit:     16.09.2018, 16.00 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

Unbekannte stahlen von einem Bahngelände an der Straße des 17. Juni ca. 300 Meter Kupferkabel. Der Wert des Diebesgutes beträgt etwa 12.000 Euro. (tg)

Radfahrer erlitt schwere Verletzungen – Zeugen gesucht

Zeit:     17.09.2018, 09.50 Uhr
Ort:      Dresden-Rähnitz

Ein 76-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad die Ludwig-Kossuth-Straße aus Richtung Am Torfmoor in Richtung Boltenhagener Straße. Auf der Autobahnbrücke wollte er nach links abbiegen und setzte sich dabei in Richtung Fahrbahnmitte ab. Dabei stieß er seitlich gegen einen in gleicher Richtung fahrenden Linienbus (Fahrer 52).

Der 76-Jährige stürzte in der Folge und zog sich schwere Verletzungen zu.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 entgegen.
(tg)


Landkreis Meißen

Radfahrer bei Verkehrsunfall verletzt – Zeugenaufruf

Zeit:     14.09.2018, 07.55 Uhr
Ort:      Radebeul

Am Freitagmorgen stürzten drei Mädchen (10/10/11) mit ihren Rädern auf der Maxim-Gorki-Straße auf dem Weg zur Schule. Eine Zehnjährige erlitt dabei leichte Verletzungen.

Insgesamt vier Mädchen fuhren zusammen auf der Maxim-Gorki-Straße in Richtung Hauptstraße. In Höhe des Grundstücks Nr. 32 kam ein dunkelgrauer Pkw (unbekannte Fahrerin) aus der Einfahrt. Daraufhin bremste das zweite Mädchen (10) sehr stark und kam zu Fall. Auch die beiden dahinter fahrenden Mädchen (11 und 10) stürzten. Die zweite gestürzte Zehnjährige wurde leicht verletzt. An den Rädern entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

Wer hat den Unfall beobachtet und kann weitere Angaben zu dem dunkelgrauen Pkw oder der Fahrerin machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (tg)

Ladendiebe bei Kontrolle aufgeflogen

Zeit:     15.09.2018, 13.00 Uhr
Ort:      Riesa

Eine Streife sprach auf der Berliner Straße ein Pärchen an, nachdem dieses beim Anblick des Funkstreifenwagens auffällig in ihren Rucksäcken gewühlt hatten. Eine Kontrolle führte auch schnell den Grund des Verhaltens der beiden tschechischen Staatsbürger zu Tage. Denn in ihren Rucksäcken befanden sich unter anderem 34 gleiche neuwertige Stifte, Parfüm und Haarwäsche – alles ohne Kaufbeleg. Zumindest die Stifte konnten schnell einem Schreibwarenmarkt an der Hauptstraße zugeordnet werden, aus dem sie gestohlen worden waren.

Die 34-jährige Frau und ihr 48-jähriger Begleiter müssen sich nun wegen Diebstahls verantworten. (tg)

Betrunken einen Unfall verursacht

Zeit:     16.09.2018, 23.15 Uhr
Ort:      Riesa

Ein zunächst unbekannter Mann fuhr mit einem Audi auf der Gartenstraße rückwärts gegen einen geparkten Renault. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von ungefähr 3.000 Euro.

Der Zusammenstoß blieb jedoch nicht unbemerkt. Ein Zeuge hatte den Unfall gesehen und die Polizei verständigt.

Der Audi konnte später durch Polizeibeamte auf der Stralsunder Straße aufgefunden werden. Der 46-jährige Fahrer schlief darin. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 2,4 Promille. Weiterhin konnte der Mann keinen gültigen Führerschein vorweisen.

Gegen den 46-Jährigen wird nun wegen Verkehrsunfallflucht, Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. (tg)

In Vereinsheim eingebrochen

Zeit:     16.09.2018, 18.00 Uhr bis 17.09.2018, 06.00 Uhr
Ort:      Großenhain

Unbekannte gelangten über das Dachfenster in ein Vereinsheim an der Parkstraße. Die Einbrecher entwendeten einen Fernseher, einen Beamer und einen Laptop. Außerdem brachen sie einen Zigarettenautomaten auf. Der Stehlschaden beträgt ca. 1.500 Euro. Der Sachschaden ist noch unbeziffert. (tg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall

Zeit:     16.09.2018, 17.20 Uhr
Ort:      Pirna

Sonntagabend sind fünf Personen bei einem Verkehrsunfall auf der Krietzschwitzer Straße verletzt worden.

Ein Opel Corsa (Fahrer 79) war in Richtung Stadtzentrum unterwegs. Als er nach links in die Dr.-Friedrichs-Höhe abbiegen wollte, stieß er mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta (Fahrerin 62) zusammen. Durch die Kollision wurde der Opel gegen einen Fußgänger (81) gestoßen. Der 81-Jährige und die Beifahrerin (89) im Ford mussten schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Fahrer und die 81-jährige Beifahrerin im Opel wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf rund 9.000 Euro beziffert. (sg)

Radfahrerin verlor Kontrolle und verletzte sich schwer

Zeit:     15.09.2018, 13.35 Uhr
Ort:      Dohna

Eine Radfahrerin (15) stürzte in Dohna auf der Gamiger Straße und verletzte sich schwer.

Die Jugendliche fuhr aus Richtung Bosewitz kommend in Richtung Dohna. In einer Linkskurver verlor sie die Kontrolle über ihr Rad und prallte gegen den linksseitigen Bordstein. Anschließend wurde sie gegen eine Wand der dortigen Eisenbahnunterführung geschleudert.

Sie musste mit dem Hubschrauber in die Uniklinik nach Dresden gebracht werden. (tg)



In Eigenheim eingebrochen

Zeit:     15.09.2018, 20.00 Uhr bis 15.09.2018, 23.20 Uhr
Ort:      Wilsdruff, OT Oberhermsdorf

Unbekannte hebelten ein Fenster eines Einfamilienhaus auf der Braunsdorfer Straße auf. Sie durchsuchten mehrere Räume und stahlen Schmuck, Uhren sowie zwei Handys. Die Schadenshöhe ist derzeit unbekannt. (sg)

Beifahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Zeit:     16.09.2018, 17.45 Uhr
Ort:      Rabenau

Der 77-jährige Fahrer eines BMW wollte vom Heideweg nach links auf die Dresdner Straße einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem auf der Dresdner Straße in Richtung Dippoldiswalde fahrenden Audi (Fahrer 85). Dieser wurde durch den Aufprall über die Straße auf den gegenüberliegenden Fußweg geschleudert.

Die 85-jährige Beifahrerin des Audi musste im Anschluss in ein Krankenhaus gebracht werden. (tg)

Mit Schafherde zusammengestoßen

Zeit:     17.09.2018, 05.30 Uhr
Ort:      Klingenberg

Heute Morgen ist der Fahrer (57) eines Nissan Note auf der Grillenburger Straße in eine Schafherde gefahren.

Der 57-Jährige war von Colmnitz in Richtung Klingenberg unterwegs. Als die Herde auf seiner Fahrbahnseite auftauchte, konnte er nicht mehr rechtzeitig bremsen. Zwei der Tiere verstarben nach der Kollision. Der Nissanfahrer blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro. (sg)

Motorradfahrer schwer verletzt

Zeit:     16.09.2018, 12.20 Uhr
Ort:      Neustadt i. Sa., OT Rugiswalde

Sonntagmittag ist ein Yamahafahrer (35) bei einem Unfall auf der S 154 schwer verletzt worden.

Der 35-Jährige war in einer Fahrzeugkolonne aus Richtung Sebnitz in Richtung Neustadt unterwegs. Als diese verkehrsbedingt anhalten muss, konnte der Motorradfahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er fuhr auf einen vor ihm stehenden VW Passat (Fahrer 37) auf und schob diesen gegen einen davor haltenden Renault. Der 35-Jährige wurde umgehend in ein Krankenhaus gebracht. Die Beifahrerin des VW Passat wurde leicht verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf rund 11.000 Euro. (sg)

Verkehrsunfall

Zeit:     16.09.2018, 11.50 Uhr
Ort:      Hohnstein, OT Ehrenberg

Auf der Hauptstraße ist es Sonntagmittag zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Motorrad BMW (Fahrer 61) und einem VW Passat Fahrer (49) gekommen.

Beide waren aus Richtung Sebnitz in Richtung Hohnstein unterwegs. Als der 49-Jährige nach links in ein Grundstück einbiegen wollte, stieß er mit dem 61-Jährigen zusammen, der ihn gerade überholte. Der Motorradfahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 7.000 Euro. (sg)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281