1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

49-Jähriger wird zahlreicher Sachbeschädigungen verdächtigt u.a. Meldungen

Medieninformation: 546/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 20.09.2018, 14:17 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ägyptische Studentin in Straßenbahn beleidigt


Zeit:     19.09.2018, 19.55 Uhr
Ort:      Dresden-Blasewitz

Im Haltestellenbereich am Schillerplatz beleidigte ein Unbekannter eine 25-jährige Studentin aus Ägypten zunächst mit Worten. Anschließend folgte er ihr in eine Straßenbahn der Linie 12 (Fahrtrichtung Pirnaischer Platz). Dort forderte der Mann sie auf, Deutschland zu verlassen. Zudem versuchte er ihr das Handy zu entreißen.

Der Täter wird als 50 bis 60 Jahre alter Mann beschrieben. Bekleidet war er mit einem hellkarierten Kurzarmhemd und einer grauen Cargohose. Auffällig ist auch sein relativ hoher Haaransatz.

Die Polizei fragt:
Wer kennt den beschriebenen Mann? Wer kann Angaben zu seinem aktuellen Aufenthaltsort machen? Wer kann Angaben zu Tathergang machen?
Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.


Das Dresdner Staatsschutzdezernat hat die Ermittlungen übernommen, da die Beamten von einem fremdenfeindlichen Motiv ausgehen. Kriminalisten haben zwischenzeitlich Videoaufnahmen aus der Straßenbahn gesichert und werten sie gegenwärtig aus. (tg)

Jugendlicher überfallen - Zeugenaufruf

Zeit:     19.09.2018, 16.15 Uhr
Ort:      Dresden-Strehlen

Gestern Nachmittag ist ein Jugendlicher (16) vor einem Hochhaus an der Postelwitzer Straße überfallen worden.

Der 16-Jährige kam aus Richtung Zwinglistraße, als er vor einer Bar unvermittelt durch zwei Unbekannte von hinten gepackt wurde. Die beiden zogen ihn zu einer Kellertreppe und schlugen und traten dort mehrfach auf ihn ein. Im Rahmen der Auseinandersetzung entrissen die Täter dem Jugendlichen die Gürteltasche, welche sie jedoch im weiteren Verlauf wieder fallen ließen.

Im Anschluss ließen sie von ihm ab und flüchteten. Der 16-Jährige wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Bei den beiden Unbekannten soll es sich um zwei etwa 1,85 m bis 1,90 m große, schlanke Deutsche handeln. Beide sollen jeweils etwa 16 bis 18 Jahre alt sein. Einer der beiden hätte längere blonde Haare und ein schwarzen T-Shirt getragen.

Die Polizei sucht Zeugen, die  Angaben zum Tatablauf und zur Identität der beiden Verdächtigen machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Passat aufgebrochen

Zeit:     19.09.2018, 21.30 Uhr bis 22.30 Uhr
Ort:      Dresden-Räcknitz

Mittwochabend haben Unbekannte auf der Nöthnitzer Straße einen VW Passat aufgebrochen.

Die Täter schlugen die Seitenscheibe der linken Hintertür ein und stahlen eine Laptoptasche mit Laptop und einer Geldbörse im Gesamtwert von etwa 1.500 Euro. Der Sachschaden wurde auf über 1.000 Euro beziffert. (sg)

Radfahrerin verletzt – Polizei sucht rücksichtslosen Verursacher

Zeit:     19.09.2018, 19.43 Uhr
Ort:      Dresden-Trachenberge

Ein unbekannter Pkw befuhr die Trachenberger Straße stadteinwärts in Richtung Trachenberger Platz. In der Folge befuhr er nach Zeugenaussagen den Trachenberger Platz bei „rot“ und überholte rechts eine 29-jährige Radfahrerin. Anschließend bog er knapp vor der Frau nach links ab.

Die Radfahrerin, die ebenfalls am Trachenberger Platz links abbiegen wollte, stürzte infolge der Fahrweise des Pkw und zog sich leichte Verletzungen zu.

Da der Trachenberger Platz zur Unfallzeit sehr belebt war, fragt die Polizei: 
Wer kann Angaben zu dem unbekannten Unfallverursacher machen? Wer hat der verletzten Radfahrerin am Unfallort geholfen?

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen
. (tg)


Landkreis Meißen

Einbruch in Garage

Zeit:     18.09.2018, 17.00 Uhr bis 19.09.2018, 17.00 uhr
Ort:      Gröditz

Unbekannte sind in eine Garage an der Fröbelstraße eingebrochen. Die Täter gelangten auf bislang unbekannte Weise in den Raum und stahlen einen Werkzeugkoffer, ein Mountainbike sowie eine blaue Simson. Der Gesamtwert der Beute wurde auf rund 3.500 Euro geschätzt. (sg)

Verkehrsunfall mit 12.000 Euro Sachschaden

Zeit:     19.09.2018, 12.30 Uhr
Ort:      Zeithain

Gestern Mittag sind zwei Autofahrer bei einem Auffahrunfall auf der Glaubitzer Straße leicht verletzt worden.

Ein VW Golf (Fahrer 29) und ein Audi A4 (Fahrer 31) fuhren hintereinander in einer Fahrzeugkolonne aus Richtung Glaubitz in Richtung Zeithain. Als der Audi verkehrsbedingt langsamer fahren musste, konnte der 29-Jährige nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der Sachschaden an den Autos wurde auf rund 12.000 Euro geschätzt. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

49-Jähriger wird zahlreicher Sachbeschädigungen verdächtigt

In den vergangenen 14 Tagen kam es in Bad Schandau zu zahlreichen Sachbeschädigungen an Kraftfahrzeugen. Ins Visier der Ermittler ist nun ein 49-jähriger Deutscher geraten.

Die Dresdner Polizei ermittelt derzeit in ca. 50 Fällen wegen des Verdachts von Sachbeschädigungen. In der Mehrheit hatte der Täter Luft aus allen Reifen zahlreicher Pkw gelassen, sodass die Autos auf der Felge standen. Vereinzelt wurde auch abgebrochene Scheibenwischer, Schnitte an einem Cabrioverdeck oder Kratzer an einem Motorrad festgestellt.

Am Dienstagmittag stellten Beamte einen 49-jährigen Mann in Bad Schandau fest. Er war ins Visier der Ermittler geraten, weil er bereits mit der gleichen Begehungsweise in Niedersachsen polizeilich aufgefallen war. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. In seiner Vernehmung hat er die Taten nicht eingeräumt.

Der Mann hält sich erst seit ca. einem Monat in Bad Schandau und Umgebung auf, hat aber keinen festen Wohnsitz. Nach eigenem Bekunden will er in den nächsten Tagen den Bereich wieder verlassen. Seit seiner Vernehmung sind der Polizei keine neuen Taten bekannt geworden.

Die Ermittlungen dauern an. (tg)

Kellereinbruch

Zeit:     14.09.2018, 16.00 Uhr bis 19.09.2018,
Ort:      Heidenau

Unbekannte hoben an der Fritz-Weber-Straße eine Kellertür aus der Verankerung. Aus dem Keller entwendeten die Diebe anschließend eine gefüllte Gasflasche mit dem dazugehörigen Brenner im Wert von ca. 70 Euro. (tg)

13-Jährige bei Verkehrsunfall verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:     18.09.2018, 15.05 Uhr
Ort:      Pirna

Dienstagnachmittag ist eine junge Radfahrerin (13) auf der Brückenstraße bei einem Verkehrsunfall mit einem unbekannten Pkw leicht verletzt worden.

Die 13-Jährige fuhr auf dem linken Fußweg der Dohnaischen Straße und wollte nach links auf die Brückenstraße, um weiter in Richtung Elbbrücke zu fahren. Dabei wurde sie von einen unbekannten Pkw erfasst, der in Richtung Badergasse unterwegs war.

Das Mädchen kam zu Fall und verletzt sich leicht. Der Pkw-Fahrer hielt zunächst an und erkundigte sich nach dem Zustand der Gestürzten. Im Anschluss setzt er seine Fahrt fort, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Bei dem Auto soll es sich um einen silberfarbenen Kleinwagen gehandelt haben und bei dem Fahrer um einen etwa 50 Jahre alten Mann.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Identität des unbekannten Pkw und dessen Fahrer machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer (0351) 483 22 33 entgegen. (sg)

Mit 2,4 Promille: Kind verletzt und 30.000 Euro Schaden verursacht

Zeit:     18.09.2018, 14.45 Uhr
Ort:      Freital, OT Döhlen

Die 50-jährige Fahrerin eines Skoda befuhr die Dresdner Straße in Richtung Dresden. Sie bemerkte einen Ampelrückstau zu spät und fuhr auf einen Nissan (Fahrer 65) auf, welcher in der Folge auf den davor stehenden Mazda (Fahrer 55) geschoben wurde.

In der Folge des Zusammenstoßes geriet der Skoda noch nach links und stieß gegen einen auf dem Parkstreifen der Gegenrichtung parkenden Mercedes Benz.

Eine Überprüfung des Atemalkoholgehalts der Skodafahrerin ergab einen Wert von
2,4 Promille. Sie muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Ihren Führerschein nahmen die Beamten in Verwahrung.

Bei dem Unfall erlitt der siebenjährige Insasse des Mazdas leichte Verletzungen. Zu dem entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 30.000 Euro. (tg)

Sieben Gärten aufgebrochen

Zeit:     18.09.2018, gegen 18:00 Uhr bis 19.09.2018, gegen 11:00 Uhr
Ort:      Sebnitz

Unbekannte brachen das Vorhängeschloss eines Gartentores auf und gelangten so in einen Garten der Kleingartenanlage an der Blumenstraße. Die Einbrecher brachen zudem einen Schuppen auf, entwendeten aber nichts.

Während der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass sechs weitere Gärten angegriffen wurden. Sie haben die Ermittlungen zu diesen Einbrüchen aufgenommen.

Angaben zur Schadenshöhe liegen derzeit nicht vor. (tg)

Zusammenstoß beim Ausparken

Zeit:     19.09.2018, gegen 14:00 Uhr
Ort:      Neustadt

Der 28-jährige Fahrer eines VW fuhr rückwärts aus einer Parklücke am Markt und stieß mit einem vorbeifahrenden Opel (Fahrerin 44) zusammen.

Der entstandene Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt. (tg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281