1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Känguru zugelaufen u. a. Meldungen

Medieninformation: 566/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 28.09.2018, 10:29 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Mazda gestohlen


Zeit:       26.09.2018, 16.00 Uhr bis 27.09.2018, 06.30 Uhr
Ort:        Dresden-Südvorstadt

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte einen grauen Mazda 3 von der Altenzeller Straße. Der Zeitwert des ein Jahr alten Wagens beträgt etwa 20.000 Euro. (ml)

Zwei Navigationsgeräte gestohlen

Zeit:       26.09.2018 bis 27.09.2018
Ort:        Dresden-Hellerau

Unbekannte sind in einen VW Passat auf der Straße Am Dorffrieden eingebrochen und haben das integrierte Navigationssystem aus dem Fahrzeug gestohlen. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1.000 Euro. Ein weiteres Navigationssystem wurde aus einem Skoda auf der Straße Am Schützenfelde entwendet. Abschließende Schadensangaben liegen in diesem Fall noch nicht vor. (ml)


Landkreis Meißen

Motorroller gestohlen

Zeit:       26.09.2018, 20.00 Uhr bis 27.09.2018, 14.15 Uhr
Ort:        Radebeul

In der Nacht zum Donnerstag stahlen Unbekannte einen blauen Motorroller Kymco Grand Dink von der August-Bebel-Straße. Der Wert des drei Jahre alten Rollers wurde auf etwa 1.000 Euro geschätzt. (ml)

Känguru zugelaufen

Zeit:       27.09.2018, 20.35 Uhr
Ort:        Großenhain, OT Görzig

Gestern Abend meldete sich ein Großenhainer bei der Polizei und teilte mit, dass ihm ein Känguru zugelaufen sei.

Als die zunächst etwas skeptischen Beamten an der Adresse An der Mühle eintrafen, bestätigte sich die Mitteilung. Der Anrufer hatte das Tier bereits gesichert, so dass es durch Mitarbeiter einer örtlichen Tierpension abgeholt werden konnte. Derzeit ist die Polizei noch auf der Suche nach dem Eigentümer. (sg)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Strandbad

Zeit:       27.09.2018, 08.20 Uhr bis 10.40 Uhr
Ort:        Dippoldiswalde, OT Malter

Donnerstagvormittag sind Unbekannte in ein Büro des Strandbades an der Dippoldiswalder Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten ein Fenster auf und verschafften sich so Zutritt in das Objekt. Im Anschluss durchsuchten sie die Räumlichkeiten. Ob etwas gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.000 Euro. (sg)

Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281