1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

VW Bus angezündet/Fahrraddieb verfolgt und gestellt/Ein Schaf und 13 Enten gestohlen/Beim Abbiegen übersehen

Verantwortlich: Katharina Geyer, Almut Sichler, Uwe Voigt und Maria Braunsdorf
Stand: 05.10.2018, 14:34 Uhr

Kriminalitätsgeschehen

Stadtgebiet Leipzig

VW Bus angezündet                                                        

Ort:      Leipzig (Connewitz), Teichstraße/Mühlholzgasse   
Zeit:     04.10.2018, gegen 22:45 Uhr                                               

Ein Ehepaar bemerkte, dass ein am Straßenrand abgestellter VW T 5 Feuer gefangen hatte und rief die Feuerwehr. Bis zu deren eintreffen griff das Paar dann aber selbst zu einem Feuerlöscher und erstickte den Brand. Eintreffende Polizeibeamte nahmen die Ermittlungen auf und informierten den in der Nähe wohnhaften Halter (29). Dieser äußerte,  das Fahrzeug erst gegen 21:00 Uhr abgestellt zu haben. Aufgrund der im Zuge der Tatortarbeit gesicherten Spurenlage ist von einer Brandstiftung auszugehen, weshalb die Kriminalpolizei die Ermittlungen übernommen hat. Wie hoch der Sachschaden ausfällt, ist noch nicht bekannt.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (Vo)

 

Einfach so mitgenommen…                                             

Ort:      Leipzig (Wiederitzsch), Delitzscher Landstraße       
Zeit:     04.10.2018, gegen 13:20 Uhr           

… hat ein unbekannter Täter mehrere Tabakbeutel aus einem Tabakwarenshop. Eine  56-jährige Angestellte des eines Einkaufsmarktes angegliederten Geschäfts beobachtete den Mann, der vor den Aufstellern mit den Tabaktüten stand und ihr den Rücken zuwandte. Plötzlich griff er blitzschnell in die Auslage und flüchtete aus dem Shop. Als er gerade auf ein silberfarbenes Damenfahrrad steigen wollte, hatte ihn die verfolgende Angestellte eingeholt und hielt ihn fest. Dadurch stürzten jedoch beide zu Boden, wobei sich der Unbekannte etwas eher hochrappeln und in Richtung der Straßenbahnhaltestelle wegrennen konnte. Einige in der Nähe stehende Schülerinnen halfen der Angestellten unterdessen wieder auf die Beine, welche anschließend die Polizei informierte. Sie erlitt leichte Verletzungen am Knie und im Gesicht; auch ihre Brille wurde beschädigt. Zudem trat eine weitere Dame hinzu und gab an, der flüchtende Täter habe auch sie beinahe „über den Haufen“ gerannt. Jener kam zwar vorerst unerkannt davon, verlor auf der Flucht aber zwei der drei gestohlenen Tabaktüten. Zu seiner Personenbeschreibung wurde folgendes bekannt:

- ca. 180 cm groß
- komplett schwarz gekleidet (mit Kapuze über den Kopf)
- vernarbtes Gesicht
- führte großen Rucksack mit

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 entgegen. (Vo)
 

Pkw entwendet                                                                               

Ort:      Leipzig (Zentrum-Nordwest), Leibnizstraße
Zeit:     02.10.2018, 16:30 Uhr bis 04.10.2018, 10:00 Uhr

Im Leipziger Zentrum wurde von unbekannten Tätern ein gesichert abgestellter Toyota Avensis (amtl. Kennzeichen: L-MR 407) entwendet. Der Zeitwert des roten Fahrzeugs beträgt ca. 13.500 Euro. Die Sonderkommission „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen hat die Ermittlungen übernommen. (AS)
 

Fahrraddieb verfolgt und gestellt                                             

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Goldschmidtstraße
Zeit:     04.10.2018, gegen 15:00 Uhr

Am Donnerstagnachmittag wurde ein Fahrrad aus einem verschlossenen Innenhof eines Firmenkomplexes entwendet. Dessen Besitzer (44) sah den Dieb durch ein Fenster und nahm, zusammen mit einem Kollegen (47), die Verfolgung auf. Als der Täter (37) die beiden Männer bemerkte, warf er das Fahrrad zur Seite und rannte weg. Dem Fahrradbesitzer und seinem Kollegen gelang es jedoch, ihn einzuholen und festzuhalten, bis die Polizei eintraf. Ermittlungen wegen Diebstahl und Sachbeschädigung wurden aufgenommen. (AS)
 

Diebstahl in Praxis                                                                     

Ort:      Leipzig (Großzschocher), Bismarckstraße
Zeit:     02.10.2018, 12:00 Uhr bis 04.10.2018, 07:30 Uhr

Über den Feiertag drangen unbekannte Täter gewaltsam in eine Praxis ein, indem sie deren Zugangstür aufhebelten. Anschließend durchsuchten sie die Räumlichkeiten und entwendeten einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag sowie ein Ultraschallgerät im Wert von 500 Euro. Die Höhe des Sachschadens steht noch aus. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (AS)
 

Vorsicht, bissiger Hund!                                                             

Ort:      Leipzig (Zentrum-Südost), Linnéstraße
Zeit:     04.10.2018, gegen 17:15 Uhr

Auf einer Hundewiese  im Zentrum-Südost verbissen sich am späten Nachmittag des gestrigen Tages zwei Hunde ineinander. Einer der Besitzer packte einen Hund, um beide Tiere zu trennen, wurde dabei aber in das linke Handgelenk gebissen. Es war nicht sein Hund, der ihn gebissen hatte. Der Geschädigte wurde zur Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung. (AS)
 

Landkreis Leipzig

Ein Schaf und 13 Enten gestohlen                                                

Ort:      Böhlen (Großdeuben), Hauptstraße
Zeit:     03.10.2018, 19:00 Uhr bis 04.10.2018, 06:00 Uhr

Vermutlich über Nacht, von Mittwoch zu Donnerstag, schlichen sich Geflügeldiebe auf das Grundstück eines 50-jährigen Böhleners. Jener hält auf seinem gesonderten Hof Kleintiere, Geflügel und Schafe. Zur Fütterrungszeit am Donnerstagmorgen musste er das Fehlen von 13 Enten feststellen. Sein Schrecken wurde jedoch noch größer, als er eine Blutlache bemerkte. Jenes Blut stammte offensichtlich von einem Schaf des Hofes, das ebenfalls vermisst wird. Die Polizei geht davon aus, dass zumindest das Schaf noch auf dem Grundstück getötet und danach mit den Enten abtransportiert wurde. Der 50-Jährige erklärte gegenüber der Polizei, ihm seien bereits im vergangenen Jahr Tiere gestohlen worden. Hiernach wurden, so wie auch jetzt, die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die etwas bemerkt oder gesehen haben.

Hinweisgeber werden gebeten, sich an das Polizeirevier Borna, Grimmaische Straße 1a in 04552 Borna, Tel. (03433) 244 - 0 zu wenden. (KG)
 

Einbruch in eine Firma                                                               

Ort:      Taucha, Sattelhof,     
Zeit:     02.10.2018, 12:00 Uhr bis 04.10.2018, 08:00 Uhr

Innerhalb eines größeren Areals befinden sich mehrere Gebäude und niedergelassene Firmen. In eine dieser drangen unbekannte Täter ein, indem sie die Zugangstür zu den Lagerräumen gewaltsam aufhebelten. Anschließend durchsuchten sie das Lager und Büros. Entwendet wurden diverse Baumaschinen und Gasflaschen in einem Wert von ca. 20.000 Euro. Die Höhe des Sachschadens  beträgt ca. 1,500 Euro.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Leipzig-Nord, Essener Straße 1 in 04129 Leipzig, Tel. (0341) 5935-0 zu melden. (Vo)

 

Landkreis Nordsachsen

Nächtliche Verfolgung eines Kupferdiebes                                

Ort:      Beilrode
Zeit:     05.10.2018, gegen 02:30 Uhr

In der letzten Nacht verfolgte der Eigentümer (54) eines Einfamilienhauses einen Unbekannten (dunkel gekleidet, etwa 1,80 m groß und auf einem Fahrrad sitzend). Jener hatte sich zuvor an der Regenrinne des Hauses zu schaffen gemacht und wollte es nun flugs in Sicherheit bringen. Der 54-Jährige setzte zur Nacheile an und folgte dem Dieb bis zu einem naheliegenden Teich, wo der Langfinger das Rohr wegwarf und sich im Schilf versteckte. Der Grundstücksbesitzer griff sich sein Eigentum, lief zurück nach Hause und informierte die Polizei. Als die am Teich eintraf, war der Dieb jedoch längst über alle (Schilf-) Berge. Auch wenn der 54-Jährige sein Eigentum sichern konnte, wird nun wegen des versuchten besonders schweren Diebstahls gegen den unbekannten Täter ermittelt. (KG)
 

Geldbörse aus Kleinbus entwendet                                               

Ort:      Eilenburg, Rinckartstraße/Wallstraße
Zeit:     04.10.2018, 10:30 Uhr - 11:00 Uhr

Der Fahrer (58) eines Lieferdienstes fuhr am Donnerstagvormittag verschiedene Adressen an, um Bestellungen auszuliefern. Während der Übergabe der Waren ließ er sein Fahrzeug leider unverschlossen – wohl um Zeit zu sparen. Doch daraus erwuchsen ihm leider Kosten, denn als er in einem Fall wieder zu seinem Fahrzeug kam, musste das Fehlen seiner schwarze Umhängetasche sowie seiner schwarzen Ledergeldbörse feststellen. Damit kamen ihm auch ein niedriger zweistelliger Bargeldbetrag sowie persönliche Dokumente abhanden.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eilenburg, Dr.-Külz-Ring 17, 04838 Eilenburg, Tel. (03423) 664 -100 zu melden. (AS)

 

Verkehrsgeschehen

 

Stadtgebiet Leipzig

 

Kollision mit Pkw: Radfahrer verletzt                                              

Ort:      Leipzig (Südvorstadt), Kurt-Eisner-Straße/Arthur-Hoffmann-Straße
Zeit:     04.10.2018, gegen 15:30 Uhr

Gestern Nachmittag befuhr der Fahrer (72) eines Pkw die Kurt-Eisner-Straße und hatte die Absicht, nach rechts in die Arthur-Hoffmann-Straße einzubiegen. Dabei nutzte er den markierten Radweg, woraufhin ein herannahender Radfahrer (38) gegen das Heck des Fahrzeugs stieß und nach links auf die Fahrbahn stürzte. Der Fahrer (46) des nachfolgenden Pkw konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über den linken Fuß des Radlers, der dadurch Verletzungen erlitt und in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. (AS)
 

Vorfahrt beachten, bitte!                                                                 

Ort:      Leipzig (Eutritzsch), Delitzscher Straße
Zeit:     04.10.2018, gegen 18:30 Uhr

Gestern Abend fuhr der Fahrer (34) eines BMW auf der Delitzscher Straße stadtauswärts. Als er links in eine Tankstelle einbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden Toyota und dessen Fahrerin (20). Durch die Kollision entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Alle Unfallbeteiligten, auch der Beifahrer (20) im Toyota, erlitten leichte Verletzungen. (AS)
 

Beim Abbiegen übersehen                                                              

Ort:      Leipzig (Plagwitz), Zschochersche Straße/Markranstädter Straße
Zeit:     04.10.2018, gegen 16:00 Uhr                                               

Auf der Kreuzung Zschocherschen Straße/Markranstädter Straße kam es gestern Nachmittag zu einem folgenschweren Unfall, bei welchem eine 41-Jährige verletzt wurde. Die Frau hatte mit ihrem BMW 318CI die Zschochersche Straße in südliche Richtung befahren und wurde im Einmündungsbereich der Markranstädter Straße von einem VW Tiguan getroffen. Dessen Fahrer (26) wollte just in dem Moment nach links auf die Zschochernsche Straße abbiegen, übersah aber den herannahenden BMW. In Folge des Zusammenstoßes verletzte sich die Frau, so dass sie von einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen den Fahrer, bei dem ein Betäubungsmittelvortest positiv anschlug, wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs i. V. m. fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Auch die beiden Autos waren mit Karosserieschäden erheblich in Mitleidenschaft gezogen und der BMW zudem gänzlich nicht mehr fahrbereit. Der Schaden bezifferten beiden Fahrer mit jeweils ca. 5.000 Euro. (MB)
 

Landkreis Leipzig

Dringend Zeugen gesucht!                                                               

Ort:      Rohbacher Straße, Ortsverbindungsstraße zwischen Rohrbach und Belgershain
Zeit:     24.09.2018, gegen 13:50 Uhr                                            

Auf der Ortsverbindungsstraße, zwischen Belgershain und Rohrbach, ereignete sich Montagmittag, am 24. September 2018 ein Verkehrsunfall. In diesem Zusammenhang werden nun Zeugen gesucht, da sich einer der Beteiligten unerlaubt vom Unfallort entfernte. Was war nach Aussage der beteiligten VW-Fahrerin (52) geschehen?

Sie war an dem Tag mit ihrem VW Polo Richtung Rohrbach gefahren, als plötzlich ein Autofahrer entgegen kam, welcher fast auf der Straßenmitte fuhr. Vorausahnend, dass es eng werden könnte, verlangsamte die 52-Jährige die Geschwindigkeit und steuerte den Polo zum äußerst rechten Fahrbahnrand. Dennoch touchierten sich die Außenspiegel beider Autos, die daraufhin zu Bruch gingen. Hinter dem Lenkrad des entgegenkommenden Autos saß offensichtlich ein älterer Herr, der in der Entfernung von ca. 500 Metern kurz anhielt, dann aber ohne seinen Namen zu nennen, weiterfuhr.

Gesucht wird nun demzufolge der am Unfall beteiligte ältere Herr mit seinem beschädigten Auto, mutmaßlich ein hellfarbiger Ford Focus. Weiterhin werden Zeugen des Unfallgeschehens gesucht.

Hinweise erbittet das Polizeirevier Grimma, Köhlerstraße 3, in 04668 Grimma. Zeugen können sich auch unter der Telefonnummer (03437) 708925-100 bzw. jede anderen Polizeidienststelle melden. (MB)

                                              

Landkreis Nordsachsen

Schwerer Verkehrsunfall                                                                                  

Ort:      Elsnig (Vogelgesang), B 182
Zeit:     04.10.2018, gegen 07:00 Uhr

Ein 29-jähriger Fahrer eines BMW befuhr die B 182 zwischen Dommitzsch und Torgau. Etwa 400 Meter vor der Ortslage Vogelgesang fuhr er aus bisher nicht abschließend geklärter Ursache auf den vor ihm fahrenden Radler (57) auf, der den rechten Fahrbahnrand genutzt hatte. Durch den Zusammenstoß wurde der Radfahrer in den Straßengraben geschleudert und schwer verletzt. Rettungswesen und Polizei trafen am Unfallort ein; die Bundestraße wurde bis 10:45 Uhr komplett gesperrt und ein Rettungshubschrauber angefordert. Der Schwerverletzte gelangte derart schnell in ein Krankenhaus nach Leipzig. (Vo)
 

Sonstiges

Trauriger Fund in Reudnitz                                                            

Am gestrigen Tage veröffentlichte die Pressestelle der Polizeidirektion Leipzig eine Vermisstenfahndung nach einem 77-Jährigen Leipziger. Am späteren Nachmittag machte ein Bauarbeiter leider eine traurige Entdeckung: In einem Gebüsch in Reudnitz-Thonberg stieß er auf den leblosen Körper des Vermissten. Er informierte die Polizei, die wiederum gemeinsam mit einem Arzt nur noch den Tod des Mannes feststellen konnte.

Wir bedanken uns dennoch bei allen Medien für die Unterstützung der Suche und bitten in diesem Zusammenhang, das übersandte Bildmaterial nicht mehr zu nutzen/zu vernichten. (KG)


Marginalspalte

PD Leipzig

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Postanschrift:
    Polizeidirektion Leipzig
    PF 10 06 61
    04006 Leipzig
  • Telefon:
    +49 341 966-0
  • Telefax:
    +49 341 966-43005

Pressestelle

  • Herr Uwe Voigt
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Leipzig
    Pressestelle
    Dimitroffstr. 1
    04107 Leipzig
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 341 966-42627
  • Mobil:
    +49 173 9618481
  • Telefax:
    +49 341 966-43185
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand