1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auto- und Motorraddiebstahl aufgeklärt

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Torsten Jahn (tj), Katharina Korch (kk), Michael Verch (mv)
Stand: 09.10.2018, 13:30 Uhr

 

Auto- und Motorraddiebstahl aufgeklärt

Olbersdorf, August-Bebel-Straße
20.08.2018, 18:00 Uhr - 18:30 Uhr

Olbersdorf, Olbersdorfer See
27.08.2018, 14:00 Uhr - 15:00 Uhr

Ermittler der Liberecer Kriminalpolizei haben in enger Zusammenarbeit mit dem regionalen Ermittlungsabschnitt Oberland der Kriminalpolizei einen Auto- und Motorraddiebstahl aufgeklärt. Die beiden Taten waren vor wenigen Wochen am Olbersdorfer See geschehen, als die Fahrzeugbesitzer baden waren. In den Fokus der Beamten hat sich ein 32-jähriger Mann selbst gerückt.

Der Tatverdächtigte wandte sich vor wenigen Tagen an die tschechische Polizei. Er habe in einem Waldstück einen Opel Astra gefunden und sei mit dem Wagen gefahren. Nun wisse er wohl nicht, was er mit dem Kombi weiter anfangen solle.

Die tschechischen Ermittler stellten fest, dass der Astra am 20. August 2018 in Olbersdorf gestohlen wurde. Sein 52-jähriger Eigentümer war zur Tatzeit im nahen Olbersdorfer See baden gewesen. Währenddessen hatten sich Unbekannte am Ufer an den Habseligkeiten des Mannes bedient und neben der Geldbörse auch den Zündschlüssel des Wagens entwendet. Im Kofferraum des Autos lagen zudem zwei Fahrräder, welche mit hoher Wahrscheinlichkeit auch gestohlen wurden.

Die tschechischen Kriminalisten informierten auf dem „kurzen Dienstweg“ die Beamten des regionalen Ermittlungsabschnitts Oberland des Kommissariates für grenzüberschreitende Eigentumskriminalität. Bei einer Befragung des Tatverdächtigen räumte der Mann ein, am 27. Oktober 2018 am Olberdorfer See die Honda eines 66-Jährigen entwendet zu haben. Mit dem Diebstahl des Opels wollte der 32-Jährige jedoch nichts zu tun haben.

Die gemeinsamen Ermittlungen der sächsischen und tschechischen Kriminalpolizisten dauern an. Dabei wird zu prüfen sein, ob dem Tatverdächtigen weitere, ähnlich gelagerte Taten zur Last gelegt werden können. Die rechtmäßigen Eigentümer des Opels und des Motorrades werden ihre Fahrzeuge baldmöglichst zurückerhalten. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
­­­­­­­­­­­­­­­­­_________________­­­__­­­­________

Unfall im Baustellenbereich

BAB 4, Dresden - Görlitz, Höhe der Anschlussstelle Pulsnitz
08.10.2018, 17:10 Uhr

Am Montagnachmittag kam es auf der BAB 4, in der Nähe der Anschlussstelle Pulsnitz zu einem Unfall. Ein Audi A 3 war in einer Baustelle von der Fahrbahn abgekommen und hatte Warnbaken gestriffen. Die 50-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Der Schaden wurde auf circa 2.600 Euro geschätzt. Die Polizei prüft, ob die Frau möglicherweise am Steuer eingeschlafen ist. Die Fahrerin muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. (mv)

 

Gefährliche Ablenkung am Steuer

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen den Anschlussstellen Ohorn und Ottendorf-Okrilla
08.10.2018, 16:20 Uhr und 21:40 Uhr

Am Montag hat die Polizei auf der BAB 4 zwei  Transporter angehalten. Die Lenker hatten während der Fahrt ein Mobiltelefon in der Hand. Diese gefährliche Ablenkung kann Unfälle verursachen. Es drohen ein Bußgeld von 100 Euro sowie ein Punkt in Flensburg. Die Verkehrspolizisten belehrten die Betroffenen über die Gefahren und leiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Die Anzeigen werden an die Bußgeldstelle der Landesdirektion weitergeleitet. (mv)

 

Geschwindigkeitskontrolle auf der BAB 4

BAB 4, Görlitz - Dresden, Parkplatz An der Neiße
08.10.2018, 21:30 Uhr - 09.10.2018, 04:00 Uhr

In der Nacht zu Dienstag kontrollierte die Polizei die  Geschwindigkeit auf der BAB 4 in Richtung Dresden. Auf Höhe des Parkplatzes An der Neiße besteht ein Tempolimit von 80 km/h. Die Beamten hatten rund 2.100 Fahrzeuge gemessen. Dabei stellten sie 189 Überschreitungen fest. In 100 Fällen blieb es für geringfügige Überschreitungen bei einem Verwarngeld von bis zu 35 Euro. Die übrigen 89 Fahrzeugführer können sich auf ein Bußgeld, verbunden mit Punkten und möglicherweise einem Fahrverbot einrichten. Die höchste Überschreitung erreichte ein BMW-Lenker. Dieser war mit 185 km/h mehr als doppelt so schnell, als erlaubt unterwegs. Dem Fahrer drohen 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Zentralregister und drei Monate Fahrverbot. Die Polizei wird die festgestellten Verstöße der Bußgeldstelle der Landesdirektion mitteilen. (mv)

 

Landkreis Bautzen

Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Jugendliche zu Boden gedrückt - Zeugen gesucht

Bautzen, Wallanlagen
08.10.2018, gegen 18:45 Uhr

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen zu einem mutmaßlichen sexuellen Übergriff, der sich am Montagabend an den Wallanlagen in Bautzen zugetragen hat. Ein unbekannter Mann ging ein 15-jähriges Mädchen von hinten an und drückte es zu Boden. Die Jugendliche rief ihren Angaben nach laut um Hilfe, woraufhin der Täter von ihr abließ und in Richtung Löbauer Straße flüchtete. Das Mädchen blieb unverletzt.

Die Geschädigte beschrieb den Mann als hellhäutig, korpulent und etwa 30 bis 40 Jahre alt. Er trug kurzes, dunkles Haar. Bekleidet war er mit einer blauen Jeanshose und einer dunklen Strickjacke.

Die Ermittler fragen:

  • Wer erkennt den Täter anhand der Beschreibung des Mädchens wieder?
  • Wer hat den beschriebenen Mann am Montagabend im Umfeld der Wallanlagen gesehen?
  • Wer hat die Hilferufe der Jugendlichen gehört?

Sachdienliche Hinweise nimmt das Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion in Görlitz unter der Rufnummer 03581 468 - 100 sowie jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tk)

 

Ladendieb gestellt

Bautzen, Stieberstraße
08.10.2018, gegen 10:00 Uhr

In einer Drogerie an der Stieberstraße in Bautzen überführten Mitarbeiter am Montagvormittag einen 56-Jährigen des Ladendiebstahls. Der Mann wollte ein Parfüm ohne zu bezahlen am Kassenbereich vorbeischleusen. Das blieb den wachsamen Augen der Angestellten jedoch nicht verborgen und sie hielten den Täter bis zum Eintreffen einer Streife fest. Der Beschuldigte muss sich nun wegen Diebstahls verantworten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Vorfahrt nicht beachtet

Radeberg, Schillerstraße/Richard-Wagner-Straße
08.10.2018, 22:20 Uhr

Zwei leicht Verletzte und etwa 20.000 Euro Sachschaden sind am Montagabend in Radeberg die Folge eines Unfalls gewesen. Eine 77-jährige VW-Lenkerin war auf der Schillerstraße in Richtung Großerkmannsdorf unterwegs, als sie offensichtlich an der Kreuzung Richard-Wagner-Straße einer 63-jährigen Mitsubishi-Fahrerin die Vorfahrt nahm. Beide Fahrzeuge kollidierten und kamen anschließend an den Haken von Abschleppern. Neben den Schäden an den Wagen ist auch ein Ampelmast in Mitleidenschaft gezogen worden. (kk)

 

Polizeibesuch

Kamenz, Bischofswerdaer Straße
08.10.2018, 09:30 Uhr

Weil er eine Geldbuße nicht gezahlt hatte, drohte einem Kamenzer am Montagvormittag ein Tag Erzwingungshaft. Polizisten des örtlichen Reviers statteten dem 46-Jährigen deswegen an der Bischofswerdaer Straße einen Besuch ab. Trotz Mahnung und angedrohter Vollstreckung blieb der Mann ein Verwarngeld von 25 Euro schuldig. Mit den Beamten vor der Tür kam die Einsicht und der Säumige beglich seine Ausstände samt der Verfahrenskosten von knapp 40 Euro. Damit entkam er einem Gefängnisaufenthalt. (kk)

 

Einbruch in Werkhalle

Ottendorf-Okrilla, Geldroper Straße
05.10.2018, 21:45 Uhr - 08.10.2018, 06:10 Uhr

Unbekannte brachen am vergangenen Wochenende in eine Werkhalle einer Firma an der Geldroper Straße in Ottendorf-Okrilla ein. Die Täter durchsuchten die Halle und Büros. Dabei stahlen sie aus einem Tresor von zwei Pkw die Fahrzeugpapiere und Wagenschlüssel sowie die Tankkarten. Auch Schlüssel für das Objekt verschwanden. Außerdem entwendeten die Langfinger Werkzeug und einen Laptop. Sie hinterließen einen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Der Stehlschaden konnte noch nicht abschließend ermittelt werden. Ein Spezialist sicherte Spuren. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Renault gestohlen

Hoyerswerda, Lilienthalstraße
08.10.2018, 19:00 Uhr - 09.10.2018, 08:00 Uhr

In Hoyerswerda haben Diebe in der Nacht zu Dienstag einen weißen Renault Scenic gestohlen. Der zwei Jahre alte Pkw stand in der Neustadt auf einem Parkplatz an der Lilienthalstraße. Er war auf das amtliche Kennzeichen BZ SP 43 angemeldet. Der Zeitwert des Autos ist noch nicht beziffert. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Renault wird international gefahndet. (tk)

 

Fahrzeug aufgebrochen

Hoyerswerda, Friedrich-Löffler-Straße
08.10.2018, 17:10 Uhr polizeibekannt

Wie ein 60-jähriger Mann in Hoyerswerda am Montagnachmittag feststellte, war sein seit längerer Zeit nicht genutzter Daimler Ziel von unbekannten Dieben geworden. Die Täter brachen den Wagen an der Friedrich-Löffler-Straße gewaltsam auf und entwendeten das Audio- und Navigationssystem im Wert von circa 300 Euro. Darüber hinaus hinterließen die Täter einen nicht unerheblichen Sachschaden von etwa 2.000 Euro. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (kk)

 

Landkreis Görlitz

Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Kleintransporter gestohlen

Görlitz, OT Hagenwerder, Nickrischer Straße
05.10.2018, 14:00 Uhr - 09.10.2018, 09:30 Uhr

Dienstagvormittag fiel einem Firmeninhaber in Hagenwerder auf, dass Unbekannte in den zurückliegenden Tagen einen Kleintransporter des Betriebes gestohlen hatten. Die Tat geschah im Gewerbegebiet an der Nickrischer Straße. Der vier Jahre alte Mercedes Sprinter war auf das amtliche Kennzeichen GR CP 300 zugelassen. Sein Zeitwert ist noch nicht bekannt. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Kastenwagen wird international gefahndet. (tk)

 

VW Golf Plus entwendet

Görlitz, OT Königshufen, Schlesische Straße
06.10.2018, 16:30 Uhr - 07.10.2018, 07:30 Uhr
08.10.2018, 11:45 Uhr polizeibekannt

Wie der Polizei erst am Montagvormittag bekannt wurde, entwendeten Unbekannte vermutlich in der Nacht zu Sonntag in Görlitz einen VW Golf Plus. Der braune Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR SF 781 stand auf einem Parkplatz an der Schlesischen Straße. Der neun Jahre alte Pkw hatte nach Angaben des Eigentümers einen Zeitwert von etwa 11.500 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem Auto. (tj)

 

Polizei schlichtet Streit

Görlitz, Marienplatz
08.10.2018, 18:20 Uhr

Am Montagabend gerieten vier Personen auf dem Marienplatz in Görlitz in Streit und schlugen sich. Eine Streife des Einsatzzuges der Polizeidirektion Görlitz ging dazwischen und verhinderte Schlimmeres. Die Beamten stellten die Personalien der Anwesenden fest und fertigten Anzeigen wegen Körperverletzung. Die Beteiligten waren alkoholisiert. Der Grund der Auseinandersetzung blieb zunächst offen. Mit den Ermittlungen befasst sich die Kriminalpolizei. (tj)

 

Drogenfahrt beendet

Görlitz, Schützenstraße, Dr.-Kahlbaum-Allee
09.10.2018, gegen 01:00 Uhr

Dienstagmorgen kontrollierte eine Streife des örtlichen Reviers an der Schützenstraße Ecke Dr.-Kahlbaum-Allee den Lenker eines Opel Corsa und beendete damit eine Drogenfahrt. Bei der Überprüfung der Fahrtauglichkeit des 20-Jährigen zeigte ein Test den Konsum von Amphetaminen an. Die Beamten untersagten dem Betroffenen die Weiterfahrt und ordneten eine Blutentnahme an. Außerdem fanden die Polizisten im Wagen einen Elektroschocker griffbereit in der Fahrertür. Sie zeigten den Verstoß gegen das Waffengesetz an. Sollte sich der Drogenkonsum im Blutergebnis bestätigen, erwarten den Fahrer zudem mindestens ein Bußgeld von 500 Euro, zwei Punkte im Zentralregister sowie ein Monat Fahrverbot. (tj)

 

Einbrecher gestellt

Görlitz, James-von-Moltke-Straße
09.10.2018, gegen 08:15 Uhr

Ein Anwohner meldete am Dienstagmorgen einen verdächtigen Mann, der sich an einer Garage an der James-von-Moltke-Straße in Görlitz zu schaffen machte. Der Täter hatte gerade das Garagentor aufgebrochen, durchsuchte das Objekt und entwendete zwei Spraydosen, als ihn die Streife des örtlichen Reviers auf frischer Tat stellte. Nun klickten für den 39-Jährigen die Handschellen. Die Beamten überprüften das mitgeführte Fahrrad des Mannes. Dabei kamen Zweifel über den rechtmäßigen Besitz auf, da die Rahmennummer weggeschliffen und überlackiert war. Im Rucksack des Täters fanden die Ordnungshüter diverses Einbruchswerkzeug. Die Polizisten stellen das Zweirad und die Werkzeuge sicher. Anschließend gaben sie das Diebesgut an den Eigentümer zurück. Den Sachschaden an der Garage bezifferte der Geschädigte auf etwa 200 Euro. Der Beschuldigte wird sich nun gegenüber der Staatsanwaltschaft verantworten müssen. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Graffiti geschmiert

Großschönau, Buchbergstraße
07.10.2018, 17:00 Uhr - 22:00 Uhr

Unbekannte haben am Sonntagabend in Großschönau Schaufenster, Hauswände und -türen sowie Verteilerkästen mit Graffiti beschmiert. Der Polizei sind bislang elf Tatorte bekannt, an denen die Täter die Schriftzüge „ZED“ sowie „NQW“ auftrugen. Die Höhe des Sachschadens kann noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu den Sachbeschädigungen aufgenommen. (mv)

 

Diebstahl eines VW Golf

Zittau, Dornspachstraße
06.10.2018, 18:00 Uhr - 08.10.2018, 12:00 Uhr

Ein Fahrzeug-Eigentümer hat am Montagmittag in Zittau die Entwendung seines VW Golf festgestellt. Der Pkw stand seit Samstag auf der Dornspachstraße. Die unbekannten Täter haben einen Stehlschaden von circa 4.000 Euro verursacht. Das Fahrzeug mit dem amtlichen Kennzeichen ZI NX 230 wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Fahrrad aus Keller gestohlen

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Sachsenstraße
05.10.2018, 07:00 Uhr - 08.10.2018, 16:15 Uhr

Unbekannte haben in einem Mehrfamilienhaus an der Sachsenstraße in Ebersbach gewaltsam einen Kellerverschlag aufgebrochen. Die Tat geschah in den zurückliegenden Tagen und fiel erst am Montag auf. Gestohlen wurde ein Mountainbike. Um nach dem Zweirad fahnden zu können, wurde der Eigentümer um Nachmeldung der Fahrgestellnummer gebeten. Der Sach- und Stehlschaden betrug in Summe rund 250 Euro. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen. (mv)

 

Mutmaßlicher Einbrecher ertappt

Weißwasser/O.L, Heinrich-Heine-Straße
09.10.2018, gegen 03:15 Uhr

Ein Anwohner hat am Dienstagmorgen einen mutmaßlichen Einbrecher vertrieben. Er war um kurz nach drei Uhr durch Geräusche auf seiner Gartenterrasse in Weißwasser geweckt worden. Ein Unbekannter schlich über sein Grundstück und die Terrasse vor seinem Bungalow an der Heinrich-Heine-Straße. Als er nachsah, lief die Person davon. Er verständigte über Notruf die Polizei. Eine Streife des örtlichen Reviers überprüfte das Umfeld, konnte aber keine Person mehr feststellen. Ein Schaden war nicht entstanden. Die Polizisten nahmen eine Anzeige auf. (tj)

 

In eigener Sache: Kriminalhauptkommissar Michael Verch unterstützt das Team der Pressestelle der PD Görlitz

Voraussichtlich bis zum Frühjahr 2019 wird Kriminalhauptkommissar Michael Verch ab sofort das Team der Pressestelle der Polizeidirektion Görlitz unterstützen. Der 39-jährige Familienvater hat in den zurückliegenden Jahren verschiedene Funktionen im Streifendienst sowie innerhalb der Kriminalpolizei ausgeübt. Zuletzt leitete er das Dezernat für Wirtschafts-, Vermögens- und Cybercrime-Delikte in der Kriminalpolizeiinspektion. (tk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen