1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Haftbefehle gegen mutmaßliches Diebestrio erlassen

Medieninformation: 504/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 14.10.2018, 10:40 Uhr

Chemnitz

OT Altchemnitz – Einbruch in Rekohaus

(4152) In der Nacht zum Samstag (13.Oktober 2018) hatten Unbekannte eine Balkontür an einem derzeit in Rekonstruktion befindlichen Haus in der Annaberger Straße aufgebrochen. Im Haus durchsuchten sie die Wohnungen und stahlen mehrere Elektrowerkzeuge, diverse Badarmaturen, Steckdosenabdeckungen, einen beleuchteten Spiegel sowie ein Kochplatte. Der Wert des Diebesgutes wurde auf rund 6 000 Euro beziffert. Zudem entstand ein Sachschaden von rund 400 Euro. (ju)

OT Zentrum – Mehrere Verletzte nach Verkehrsunfall

(4253) Am Samstag, gegen 13.15 Uhr, beabsichtigte die 85-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai von der Zschopauer Straße nach links in die Ritterstraße abzubiegen. Unmittelbar nach dem Abbiegevorgang geriet sie auf der Ritterstraße auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem an der Lichtzeichenanlage verkehrsbedingt haltenden Pkw Ford (Fahrer: 67 Jahre) und schob den Ford gegen einen ebenfalls haltenden Pkw Peugeot (Fahrer: 64 Jahre). Infolge des Verkehrsunfalls erlitten die Hyundaifahrerin, der Fordfahrer und dessen gleichaltrige Insassin sowie eine 65-jährige Insassin des Peugeot leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von etwa 18.000 Euro. (Ha)

OT Kaßberg – Anzeige kassiert

(4154) Ein 68-Jähriger befuhr mit einem Pkw Toyota am Samstagnachmittag die Zwickauer Straße und kollidierte mit einem Pkw Mazda, der den benachbarten Fahrsteifen benutzte. Personen wurden nicht verletzt, es entstand ein Sachschaden von zirka 5.000 Euro. Ein durchgeführter Atemaloholtest beim 68-Jährigen ergab einen Wert von 0,56 Promille. Eine Blutentnahme wurde fällig und gegen den 68-Jährigen wird wegen des Verdachtes der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (Ha)

Landkreis Mittelsachsen

Revierbereich Döbeln

Hartha – Zweimal alkoholisiert mit Auto unterwegs

(4155) Samstagmorgen, gegen 7.30 Uhr, war einer Funkstreifenwagenbesatzung in der Dresdner Straße ein Pkw Toyota aufgrund seiner Fahrweise aufgefallen. Die Beamten stoppten den Wagen daraufhin in der Bahnhofstraße. Bei der Kontrolle der Fahrerin (66) bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,02 Promille. Dies zog eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen Verstoßes gegen die 0,5 Promille-Grenze für die 66-Jährige nach sich.
Die belehrenden Worte der Beamten, bis zum Abend kein Fahrzeug mehr zu führen, nahm sich die Frau leider nicht an. Gegen 12.30 Uhr stellten die Polizisten den Toyota abermals fahrend auf der Geschwister Scholl-Straße fest. Erneut saß die 66-Jährige am Steuer. Die Beamten hatten den Eindruck, dass die Frau zwischenzeitlich noch mehr Alkohol getrunken hatte. Die Polizisten veranlassen eine Blutentnahme und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (ju)

Döbeln – Aufgefallen

(4156) Am frühen Samstagabend fiel Polizeibeamten auf der Richard-Köberlin-Straße ein Pkw Opel auf Grund von Beschädigungen auf und es erfolgte eine Kontrolle des 34-jährigen Fahrers. Hierbei nahmen die Polizisten Atemalkoholgeruch wahr. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von 2,26 Promille. Die Beschädigungen des Fahrzeuges stammten von einem Anstoß an einem Baum, wobei kein Fremdschaden entstand. Der
34-Jährige wurde angezeigt, Blutentnahmen sowie die Sicherstellung des Führerscheins erfolgten. (Ha)

Revierbereich Freiberg

Frauenstein – Leicht verletzt…

(4157)…wurde der 18-jährige Fahrer eines Pkw VW bei einem Verkehrsunfall am Samstag, kurz vor 20 Uhr. Er befuhr die Bundesstraße 171 aus Richtung Reichenau in Richtung Frauenstein, brach vor einer Kurve einen Überholvorgang ab, geriet ins Schleudern und kollidierte mit zwei Straßenbäumen. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der mit etwa 5.000 Euro beziffert wurde. (Ha)

Erzgebirgskreis

Revierbereich Stollberg

Stollberg – Haftbefehle gegen mutmaßliches Diebestrio erlassen

(4158) Am Freitag, 12. Oktober 2018, gegen 17.50 Uhr wurden Mitarbeiter sowie der Detektiv (22) eines Drogeriemarktes in der Hohensteiner Straße auf einen Mann aufmerksam, der verschiedene Nahrungsergänzungsmittel in seine Tasche steckt. Als der Mann das Geschäft ohne zu bezahlen verließ, sprach ihn der 22-Jährige an und forderte ihn auf, mit ins Büro des Marktes zu kommen. Im Beisein der hinzugezogenen Polizeibeamten kamen letztlich Nahrungsergänzungsmittel im Gesamtwert von rund 165 Euro aus der Tasche zum Vorschein.
Währenddessen hatten zwei weitere Männer das Geschäft betreten. Während einer der beiden eine Verkäuferin ablenkte, steckte der zweite mehrerer Cremedosen in seine Tasche. Offenbar erhielten die Männer eine Warnung und legten die Gegenstände zurück. Dies war den anwesenden Beamten jedoch nicht entgangen und sie nahmen alle drei Männer im Alter von 32, 34 und 47 Jahren vorläufig fest. Nach einer ersten Prüfung der Videoaufzeichnung des Geschäfts besteht der Verdacht, dass das Trio auch bei dem Diebstahl der Nahrungsergänzungsmittel gemeinschaftlich gehandelt hat. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen des Verdachts des Bandendiebstahls auf. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz wurde alle drei Verdächtigen am Samstag einem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Chemnitz vorgeführt. Dieser erließ gegen die drei Männer Haftbefehle und setzte sie in Vollzug. Sie wurden daraufhin in sächsische Justizvollzugsanstalten gebracht. (ju)

Stollberg – Führerschein ade

(4159) Am frühen Sonntagmorgen, gegen 0.30 Uhr, durfte sich der 36-jährige Fahrer eines Pkw Citroen von seinem Führerschein verabschieden. Zudem erfolgte eine Blutentnahme und er kassierte eine Anzeige wegen des Verdachtes der Trunkenheit im Verkehr. Der Fahrzeugführer wurde auf der Auer Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen, ein hierbei durchgeführter Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,72 Promille. (Ha)

Revierbereich Aue

Schneeberg – Containerbrand/Polizei sucht Zeugen

(4160) Sonntagmorgen, gegen 04.50 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Containerbrand in die Bruno-Dost-Straße gerufen. Im Bereich der Laderampe eines Supermarktes stand ein Müllcontainer in Flammen, der durch den zerstört wurde. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.
Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen und prüft, ob Zusammenhänge mit weiteren Containerbränden in den vergangenen Tagen bestehen.
Zeugen, die in der Nacht zum Sonntag (14.Oktober 2018) verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen. (ju)

Revierbereich Annaberg

Bärenstein – Verkehrsunfall mit drei leicht verletzten Personen

(4161) Am Samstag, kurz vor 15.45 Uhr, beabsichtigte der 61-jährige Fahrer eines Pkw (Typ zurzeit nicht bekannt) von der Annaberger Straße in Höhe Abzweig Kühberg nach links abzubiegen. Hierbei kollidierte er mit einem entgegen kommenden Pkw BMW. Der 61-Jährige sowie zwei Insassen des Pkw BMW (weiblich: 14 und 27 Jahre) erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 14.000 Euro. (Ha)
 


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand