1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gemeinsame Medieninformation der PD Chemnitz und der Staatsanwaltschaft Chemnitz zu mutmaßlichem Tötungsdelikt/Fahndung nach Tatverdächtigem erfolgreich

Medieninformation: 513/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 19.10.2018, 09:30 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Rochlitz

Geringswalde – Mutmaßliches Tötungsdelikt: Fahndung nach Tatverdächtigem erfolgreich

(4231) Im Zusammenhang mit dem mutmaßlichen Tötungsdelikt in der Dresdner Straße, bei dem eine 30-Jährige am vergangenen Mittwochabend gewaltsam zu Tode kam (siehe gemeinsame Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz und der Staatsanwaltschaft Chemnitz Nr. 510 vom 18. Oktober 2018), ist der Tatverdächtige (32) festgenommen worden. Durch Bundespolizisten wurde der 32-Jährige am Donnerstagnachmittag auf dem Hamburger Flughafen kontrolliert und infolge dessen umgehend vorläufig festgenommen. Der Tatverdächtige hatte die Absicht, Deutschland zu verlassen. Er wird noch am heutigen Tag aus der Hansestadt überstellt und einem Ermittlungsrichter am Chemnitzer Amtsgericht vorgeführt. Die Ermittlungen werden fortgeführt.
Die Pressehoheit liegt bei der Staatsanwaltschaft Chemnitz. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand