1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gersdorf: Einbruch in zwei Einfamilienhäuser

Medieninformation: 634/2018
Verantwortlich: Hans-Jürgen Eisel
Stand: 20.10.2018, 11:22 Uhr

Vogtlandkreis

Einbruch in Wohnhaus

Lengenfeld OT Irfersgrün – (hje) Unbekannte drangen gewaltsam über ein Fenster in ein Wohnhaus auf der Stangengrüner Straße ein. Das Haus gehört zu einem Vierseitenhof. Es wurden Schränke durchsucht, eine Alarmanlage und eine Tür beschädigt. Ein Diebstahl war bisher nicht feststellbar. Der Gesamtschaden beträgt ca. 400 Euro. Die Tatzeit war am Freitagabend zwischen 20 Uhr und 21:30 Uhr.

Diebstahl von amtlichen Kennzeichen

Plauen – (hje) Auf der Hohe Straße wurden von zehn geparkten Pkws die hinteren amtlichen Kennzeichen entwendet. Der Gesamtschaden beträgt ca. 400 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagnachmittag 16:30 Uhr und 18:30 Uhr.

Einbruch in vier Fahrzeuge

Rodewisch - (hje) In der Nacht vom Freitag zum Samstag schlugen bisher unbekannte Täter die Seitenscheibe eines Pkw Renault ein, welcher auf dem Parkplatz des Fachkrankenhauses, Bahnhofstraße 1, geparkt war und entwendeten daraus das Ladekabel eines Handys. Am Bahnhof 3 wurde an einem Pkw Skoda eine Seitenscheibe eingeschlagen. Ein weiterer Pkw Opel wurde auf der Parkstraße aufgebrochen. An einem unweit daneben stehenden Kleintransporter Ford Transit wurden beide Seitenscheiben eingeschlagen, entwendet wurde aus den drei weiteren Fahrzeugen nichts. Der Gesamtschaden beträgt insgesamt 1.300 Euro.

Einbruch in Blumengeschäft

Rodewisch – (hje)  in der Zeit von Freitagabend 18:15 Uhr bis zum Samstagmorgen 7 Uhr  wurde in ein Blumengeschäft auf der Auerbacher Straße eingebrochen. Die Täter drangen durch gewaltsames Öffnen eines Fensters in das Geschäft ein. Aus der Kasse wurde ein geringer Bargeldbetrag entwendet. Die Täter drehten einen Wasserhahn auf, so dass der Geschäftsbereich unter Wasser gesetzt wurde. Der Gesamtschaden beträgt ca. 1.000 Euro.

 

Landkreis Zwickau

Einbruch in zwei Einfamilienhäuser

Gersdorf – (hje) Unbekannte verschafften sich über eine Tür gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus auf dem Ziegeleiweg. Entwendet wurden eine Kassette mit einem dreistelligen Bargeldbetrag sowie eine Münzsammlung. Unweit davon entfernt auf der gleichen Straße drangen sie gewaltsam in ein weiteres Einfamilienhaus über ein Fenster ein. Hier wurden ein dreistelliger Bargeldbetrag und Schlüssel entwendet. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagnachmittag 17 Uhr und Freitagabend 22 Uhr. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Diebstahl von Kupferrohren

Werdau – (hje) Aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses auf der Brauvereinstraße entwendeten Unbekannte Kupferrohre der Heizungsanlage sowie Elektrokabel. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro, der Sachschaden beträgt 3.000 Euro. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstagabend 23 Uhr und Freitagmittag 13 Uhr.

Anrufe durch falschen Kriminalbeamten

Lichtenstein – (hje) Eine unbekannte männliche Person rief am Freitag zwischen 12:45 Uhr und 15 Uhr bei mehreren älteren Personen an und gab sich als Kriminalbeamter aus. Der Unbekannte stellte Fragen zu Wertgegenständen, Geld bzw. Sparbüchern und forderte die Angerufenen auf, mindestens 24 Stunden mit niemand zu sprechen und die Türen sowie Fenster geschlossen zu halten. Außerdem äußerte er, dass jemand  vorbeikommen und ein Bußgeld kassieren würde. Zu einem Schaden kam es bisher nicht.

Diebstahl von Handtaschen in Einkaufsmärkten

Werdau/Crimmitschau – (hje) Während des Einkaufs entwendeten am Freitag unbekannte Täter die Handtaschen von drei Geschädigten, welche die Taschen am Einkaufswagen hängen ließen. Darin befanden sich u. a. Geldbörsen, Bargeld, EC-Karten, ein Sparbuch und Personaldokumente. Der Gesamtschaden beträgt 1.300 Euro. Die Tatorte waren in Werdau der Aldi-Markt auf der Uferstraße im OT Leubnitz sowie der „Kaufland“ auf der Uferstraße im OT Steinpleis. In Crimmitschau war der Tatort auf der Werdauer Straße im Netto-Markt. Die Tatzeit war am Freitag von 10:45 Uhr bis 12:50 Uhr.

Fahren unter Einwirkung berauschender Mittel

Wilkau-Haßlau – (hje) Am Freitagabend gegen 19 Uhr wurde bei einer Verkehrskontrolle auf der Schneeberger Straße ein 16-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Kleinkraftrad Schwalbe angehalten. Aufgrund von Verhaltensauffälligkeiten beim Fahrzeugführer wurde ein Drogentest durchgeführt. Dieser verlief positiv auf Amphetamine. Nach der anschließenden Blutentnahme wurde dem Fahrzeugführer die Weiterfahrt untersagt. Es wurden entsprechende Anzeigen erstattet.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.