1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei sucht nach Freiheitsberaubung Zeugen

Medieninformation: 522/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 23.10.2018, 14:30 Uhr

Landkreis Mittelsachsen

 

Revierbereich Mittweida

Flöha/Niederwiesa – Polizei sucht nach Freiheitsberaubung Zeugen

(4302) Die Kriminalpolizeiinspektion der PD Chemnitz führt gegenwärtig intensive Ermittlungen zu einer angezeigten Freiheitsberaubung in Verbindung mit Bedrohung zum Nachteil eines 32-jährigen Mannes.

In der Vernehmung gab das Opfer an, dass er am gestrigen Montag (22. Oktober 2018), zwischen 16 Uhr und 17 Uhr in Flöha die Straße Zur Baumwolle, zwischen der Dr.-Kurt-Fischer-Straße und der sogenannten „Alten Baumwolle“, entlanglief, als neben ihm ein silbergrauer Kleintransporter hielt. Ein Unbekannter hat daraufhin eine der Schiebetüren geöffnet, den 32-Jährigen bedroht und zum Einsteigen genötigt. Anschließend sei der Transporter, der mit insgesamt drei unbekannten Tätern besetzt war, in ein bislang noch unbekanntes Waldstück gefahren. Dort stiegen Opfer sowie die zwischenzeitlich maskierten Täter aus und liefen durch den Wald. Währenddessen, so der 32-Jährige, wurde er durch die Täter bedroht und geschlagen. Zudem nahmen sie ihm Wertsachen ab. Der Geschädigte wurde schließlich zurückgelassen und lief nach Niederwiesa in die Dresdner Straße, wo er gegen 19.30 Uhr an einem Haus Hilfe bei den Bewohnern fand. Weiter gab der leicht verletzte 32-Jährige gegenüber den Kriminalisten an, auf seinem Weg aus dem Waldstück nach Niederwiesa an einer vielbefahrenen Straße, möglicherweise der B 173 oder der B 173n, vorbeifahrende Autos mit seiner Jacke auf sich aufmerksam gemacht zu haben.

Beschreiben konnte der 32-Jährige lediglich den Mann, der ihn gezwungen hatte, in den Kleintransporter zu steigen. Der Täter soll zwischen 30 und 35 Jahre alt sein und hat lange, dunkelblonde, nach hinten gebundene Haare. Er trug eine schwarze Jacke, auf welcher linksseitig im Brustbereich ein weißer Aufdruck zu sehen war. Zudem hatte der Täter eine schwarze Hose und braune Stiefel an.

Die Kriminalpolizei hat bereits am Montagabend umfangreiche Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

  • Wem sind am Montagnachmittag zur besagten Zeit im Bereich der Straße Zur Baumwolle oder umliegenden Straßen in Flöha ein Kleintransporter bzw. dessen Insassen aufgefallen?
  • Wem ist zwischen Flöha und Niederwiesa am Montagnachmittag ein silbergrauer Kleintransporter aufgefallen, der auf einen Wald- oder Agrarweg abgebogen ist?
  • Wem ist wann und wo zwischen Flöha und Niederwiesa ein Mann aufgefallen, der querfeldein lief?
  • Wem ist im Bereich einer vielbefahrenen Straße rund um Flöha und Niederwiesa ein Mann in den frühen Abendstunden aufgefallen, der am Straßenrand mit einer Jacke gewinkt hat?

Hinweisgeber werden gebeten, sich unter Telefon 0371 387-3448 bei der Kriminalpolizei in Chemnitz zu melden. (Ry)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand