1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Spielzeugwaffe sorgte für Unruhe u. a. Meldungen

Medieninformation: 627/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 29.10.2018, 14:45 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Einbruch in Einfamilienhaus


Zeit:     27.10.2018, 23.30 Uhr bis 28.10.2018, 10.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Sonntag sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus an der Straße Am Bramschkontor eingebrochen.

Die Täter verschafften sich über eine Hintertür Zugang in das Haus und stahlen aus dem Flur und der Küche zwei Tablets, eine Handtasche mit zwei Geldbörsen sowie diversen Schmuck. Der Gesamtwert des Diebesgutes ist bislang nicht bekannt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen noch nicht vor. (sg)

Spielzeugwaffe sorgte für Unruhe

Zeit:     26.10.2018, 16.50 Uhr bis 28.10.2018
Ort:      Dresden-Johannstadt

Bei den in den sozialen Netzwerken verbreiteten Bildern einer Gruppe Jugendlicher mit einer augenscheinlichen Pistole in Dresden, handelt es sich nicht um eine reale Bedrohungslage (siehe Medieninformation 625/18 der Polizeidirektion Dresden vom 28. Oktober 2018).

Nachdem der Ersteller der Bilder durch die Polizei befragt werden konnte, meldeten sich Sonntagabend eine Gruppe Jugendlicher im Polizeirevier Dresden-Mitte. Darunter befanden sich die beiden Protagonisten der Bilder (18, syrischer Staatsangehöriger und 14, afghanischer Staatsangehöriger). Diese schilderten den Sachverhalt als Spiel untereinander. Bei der Pistole handelte es sich um eine Spielzeugpistole, die sie den Beamten übergaben. Die Polizisten führten eine Gefährderansprache durch.

Der Vorgang wird zur weiteren Entscheidung an die Staatsanwaltschaft Dresden übergeben. (sg)

Marihuana sichergestellt

Zeit:     27.10.2018, 00.30 Uhr
Ort:      Dresden-Seevorstadt/Großer Garten

In der Nacht zum Sonnabend haben Polizeibeamte fast 500 Gramm Marihuana bei einem 18-Jährigen sichergestellt.

Die Beamten waren wegen einer Lärmbeschwerde zu einem Pavillion am Neuen Teich im Großen Garten gerufen worden. Dort trafen sie eine Gruppe Jugendlicher an, die aufgefordert wurden, den Platz zu reinigen und im Anschluss einen Platzverweis erhielten. In unmittelbarer Nähe fanden die Polizisten eine Gürteltasche, die keinem der Anwesenden gehörte. In dieser befanden sich neben einem Personalausweis auch etwa 40 Gramm Marihuana.

In der Folge begaben sich die Beamten zur Wohnung des 18-jährigen Ausweisinhabers und durchsuchten diese. Dabei stießen sie mit Hilfe von Rauschgiftspürhunden unter anderem auf weitere rund 440 Gramm Marihuana in einem Rucksack.

Der Jugendliche albanischer Abstammung muss sich nun wegen des Handels mit Betäubungsmitteln verantworten. (sg)

Einbruch in Fahrradladen

Zeit:     28.10.2018, 03.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Unbekannte schlugen eine Fensterscheibe eines Fahrradladens auf der Louisenstraße ein. In der Folge stahlen sie ein hochwertiges Fahrrad im Wert von etwa 9.000 Euro. (sk)

Einbruch in Geräteschuppen

Zeit:     27.10.2018, 22.00 Uhr bis 28.10.2018, 08.45 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Sonntag hebelten Unbekannte einen Geräteschuppen des Katholischen Friedhofes an der Bremer Straße auf. In der Folge stahlen die Täter eine Kasse mit Bargeld in Höhe von etwa 40 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 300 Euro. (sk)


Landkreis Meißen

Fußgänger angefahren und geflohen - Zeugenaufruf

Zeit:     27.10.2018, 02.40 Uhr
Ort:      Radebeul

In der Nacht zum Sonnabend ist auf der Meißner Straße ein Fußgänger (17) angefahren worden.

Der Jugendliche war auf dem Gehweg im Bereich der Eduard-Bilz-Straße unterwegs, als ein unbekannter Pkw aus Richtung Dresden kommend von der Fahrbahn abkam und mit dem 17-Jährigen zusammenstieß. Dieser wurde verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Pkw entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Pkw und zur Identität des Fahrers machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Meißen entgegen. (sg)

Fußgängerin verletzt - Zeugenaufruf

Zeit:     26.10.2018, 13.25 Uhr
Ort:      Meißen

Am Freitagmittag ist eine Fußgängerin (76) bei einem Verkehrsunfall auf der Zaschendorfer Straße schwer verletzt worden.

Ein Toyotafahrer (59) war in Richtung Ziegelstraße unterwegs. Kurz vor der Straße Steinweg stieß er mit der Fußgängerin zusammen, welche die Zaschendorfer Straße überqueren wollte. Die 76-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Am Toyota entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. (sg)

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang und dem Verhalten der Beteiligten machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der (0351) 483 22 33 und das Polizeirevier Meißen entgegen. (sg)

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Zeit:     26.10.2018, 16.00 Uhr
Ort:      Käbschütztal, OT Barnitz

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der K 8056 ein Verkehrsunfall, bei dem ein bisher unbekannter Unfallverursacher flüchtete.

Ein Kleintransporter befuhr die K 8056 in Richtung B 101. In Höhe der Brücke über den Höllbach überholte der Transporter eine Radfahrerin (67). Dabei streifte er diese und die 67-Jährige kam zu Fall. Sie verletzte sich dabei schwer. Der Transporter flüchtete in Richtung B 101.

Wer kann Angaben zum Unfallhergang und zu dem flüchtenden Transporter machen? Hinweise bitte an die Dresdner Polizei unter der Rufnummer
(0351) 483 22 33 oder an das Polizeirevier Meißen.
(sk)

Wohnungseinbruch

Zeit:     26.10.2018, 16.30 Uhr bis 26.10.2018, 23.30 Uhr
Ort:      Riesa

Am Freitag ereignete sich auf der Goethestraße in Riesa ein Wohnungseinbruch. Die Unbekannten traten die Wohnungstür ein. In der Folge drangen die Täter in die Wohnung ein und stahlen Bargeld und einen Bierkrug. Der Stehlschaden wird mit etwa 200 Euro beziffert. (sk)

Betrunkener Fahrradfahrer verursacht Verkehrsunfall

Zeit:     27.10.2018, 02.45 Uhr
Ort:      Stauchitz, OT Panitz

Am Samstagmorgen kam es im Ortsteil Panitz zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Radfahrer und zwei Fußgängern.

Der Radfahrer befuhr ohne Beleuchtung den kombinierten Rad- und Fußweg. In der Folge übersah der Radfahrer zwei entgegenkommende Fußgänger und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fußgänger verletzten sich leicht. Der Radfahrer war alkoholisiert unterwegs mit einem Wert von 1,62 Promille. (sk)

Fahrer unter Drogen

Zeit:     28.10.2018, 14.25 Uhr
Ort:      Lampertswalde, OT Schönborn

Am Sonntagnachmittag kontrollierten Polizeibeamte einen Audifahrer (31) auf der Dorfstraße. In der Folge stellte sich heraus, dass der Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Weiterhin war der 31-Jährige im Besitz von Betäubungsmitteln (Crystal). Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (sk)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

VW Multivan gestohlen

Zeit:     25.10.2018, 22.00 Uhr bis 26.10.2018, 08.15 Uhr
Ort:      Glashütte, OT Hirschbach

In der Nacht zum Freitag stahlen Unbekannte einen grauen VW Transporter T5 von der Straße Hirschbachmühle. Es handelt sich um einen 2009 zugelassenes Fahrzeug im Wert von etwa 5.000 Euro. (sk)

Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Zeit:     26.10.2018, 19.25 Uhr
Ort:      Freital, OT Pesterwitz

Ein Peugeotfahrer verursachte am Freitagabend auf der Straße An der Winzerei einen Verkehrsunfall. Der Fahrer (42) kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Zaun. In der Folge entfernte sich der 42-Jährige vom Unfallort. Der Fahrer war zum Unfallzeitpunkt augenscheinlich alkoholisiert unterwegs gewesen. Als die Beamten bei ihm zu Hause eintrafen nahmen sie deutlichen Alkoholgeruch war. Sie brachten in ein Krankenhaus zur Blutentnahme. Die Dresdner Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (sk)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281