1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

2 jugendliche Räuber gestellt u.a. Meldungen

Medieninformation: 631/2018
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 31.10.2018, 10:58 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Raubdelikt

Zeit: 30. 10.2018, gegen 04.30 Uhr
Ort: Dresden, Tharandter Strasse / Altplauen

Ein unbekannter Mann bedrohte den 17-jährigen Geschädigten mit einer Pistole und forderte Geld. Aus Angst übergab der junge Mann 35,- Euro. Anschließend flüchtete der Räuber und entkam unerkannt.

Der 17-Jährige teilte den Vorfall leider erst eine Stunde später der Polizei über Notruf mit.

Buntmetalldiebstahl

Zeit: 29.10.2018 zum 30.10.2018
Ort: Dresden, Am Kirchberg

Unbekannte Diebe begaben sich auf eine Baustelle und entwendeten von dort ca. 100 Meter Baustromkabel im Wert von 1.000,- Euro.

Toyota Auris gestohlen

Zeit: 30.10.2018, 19.30 Uhr bis 23.15 Uhr
Ort: Dresden, Stübelallee

Am gestrigen Abend haben Unbekannte einen schwarzen Toyota Auris von der Stübelallee gestohlen.

In der Nacht wollten Beamte der Bundespolizei das Fahrzeug nahe der Stadt Bautzen kontrollieren. Der Fahrer raste jedoch davon. Später wurde der Toyota an der Bundesstrasse 6 nahe dem Ort Kubschütz verlassen aufgefunden. Der Fahrer entkam unerkannt.

Durch sofortige Ermittlungen beim Fahrzeughalter wurde schließlich der Diebstahl bekannt.

Landkreis Meißen

Einbruch in Einrichtung

Zeit: 29.10.2018 zum 30.10.2018 Ort:
Riesa, Bahnhofstrasse

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in eine Einrichtung des Betreuten Wohnens ein und brachen im Objekt zwei Kellerboxen auf. Derzeit liegen noch keine genauen Angaben zum möglichen Stehlgutschaden vor. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200,- Euro.

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

2 jugendliche Räuber gestellt

Zeit: 30.10.2018, gegen 18.35 Uhr
Ort: Pirna-Copitz, Pratzschwitzer Strasse

Zwei Jugendliche (14 und 16 Jahre alt, Deutsche) bedrohten einen 14-Jährigen (ebenfalls Deutscher) mit einem Messer und forderten Geld oder andere Wertgegenstände. Als der Geschädigte angab nichts zu haben, stach der 16-Jährige mit dem Messer in seine Richtung. Dabei erlitt das Opfer eine stark blutende Wunde an der Hand. Er konnte fliehen und zeitnah die Polizei verständigen. So gelang es, die beiden jugendlichen Räuber im Rahmen der Tatortbereichsfahndung vorläufig festzunehmen.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt nun gegen Beide wegen versuchter räuberischer Erpressung.

Buntmetalldiebstahl

Zeit: 26.10.2018 bis 30.10.2018
Ort: Heidenau, Beethovenstrasse

Unbekannte Buntmetalldiebe begaben sich auf eine Baustelle in Heidenau und entwendeten von hier ein ca. 20 Meter langes Baustromkabel im Wert von 300,- Euro.


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281