1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Auseinandersetzung auf Schlossteichinsel aufgeklärt

Medieninformation: 539/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 01.11.2018, 14:00 Uhr

Chemnitz

 

Auseinandersetzung auf Schlossteichinsel aufgeklärt

Zeit:     16.08.2018, 22.15 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4419) Über einen schweren Raub sowie eine gefährliche Körperverletzung auf der Schlossteichinsel berichtete die PD Chemnitz am 17. August 2018 in der Medieninformation Nr. 404, Meldung 3350. Tags zuvor hatten zwei junge Männer (18, 20) in den Abendstunden dort auf einer Parkbank gesessen und Shisha geraucht, als sie von einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen gefragt wurden, ob sie  mitrauchen dürften. Beide verneinten dies und wurden daraufhin unvermittelt durch die fünfköpfige Gruppe geschlagen und u.a. mit abgebrochenen Glasflaschen attackiert. Zudem entwendeten die Angreifer ein Tablet und ein iPhone der Geschädigten. Durch die lautstarke Auseinandersetzung wurde ein Passant (59) auf die Situation aufmerksam, wollte Hilfe holen und wurde ebenfalls durch einen der Angreifer aus der Gruppe mit einer abgebrochenen Flasche verletzt. Letztlich erlitten er und der 20-Jährige Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden. Der 18-Jährige wurde hingegen schwer verletzt und musste im Krankenhaus verbleiben.
Im Ergebnis der durch den Kriminaldienst des Polizeireviers Chemnitz-Nordost geführten Ermittlungen konnten die Gewalttaten vollumfänglich aufgeklärt werden. Zur schweren Körperverletzung zum Nachteil des 18-Jährigen und seines 20-jährigen Begleiters wurden eine 15-Jährige, ein gleichaltriger Jugendlicher und drei weitere tatbeteiligte Kinder ermittelt. Tatverdächtig für die gefährliche Körperverletzung zum Nachteil des  59-jährigen Helfers ist zudem eines der Kinder.
Das Ergebnis der Ermittlungen wurde bereits der Staatsanwaltschaft Chemnitz zur weiteren rechtlichen Würdigung und Prüfung vorgelegt. (Ry)

 

Unbekannter bedrohte und verfolgte 29-Jährigen

Zeit:     31.10.2018, 21.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4420) Auf dem Heimweg wurde ein 29-Jähriger aus einigen Metern Entfernung am Konkordiapark unvermittelt von einem Unbekannten angesprochen und zugleich bedroht. Als der junge Mann sich umdrehte, bemerkte er einen messerähnlichen Gegenstand, mit dem der Unbekannte auf ihn zukam. Der 29-Jährige lief daraufhin rasch in die Kaßbergstraße und weiter in die Uhlichstraße, wo er seinen Verfolger abschütteln konnte.
Den augenscheinlich betrunkenen und sächsisch sprechenden Unbekannten beschrieb er in seiner Vernehmung als etwa 1,85 Meter groß, von kräftiger Gestalt sowie zwischen 35 und 40 Jahre alt. Erinnerlich ist dem jungen Mann zudem, dass der Täter ein Basecap und eine hellbraune Jacke trug. Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung wurden indes aufgenommen. (Ry)

 

Pkw und Straßenbahn kollidierten

Zeit:     01.11.2018, 07.40 Uhr
Ort:      OT Lutherviertel

(4421) Von der Augustusburger Straße nach rechts in die Uferstraße bog am heutigen Donnerstag der Fahrer (35) eines Pkw Suzuki ab. Dabei kam es im weiteren Verlauf zur Kollision mit einer stadtwärts fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 21). Danach schleuderte der Suzuki noch gegen den Ampelmast. Der Suzuki-Fahrer und sein Beifahrer (57) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 31.000 Euro. (Kg)

 

Lichtmast „gefällt“

Zeit:     31.10.2018, 08.50 Uhr
Ort:      OT Gablenz

(4422) In der Geibelstraße, kurz nach der Carl-von-Ossietzky-Straße, kam am Mittwoch ein Pkw BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Betonlichtmast. Der Mast brach durch den Anprall ab und fiel auf die Fahrbahn. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der BMW-Fahrer (24) dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,86 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Kollision beim Wenden

Zeit:     31.10.2018, 21.10 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(4423) Der 22-jährige Fahrer eines Lkw VW wendete am Mittwochabend auf der Yorckstraße und stieß dabei mit einem Radfahrer (17) zusammen, der die Straße aus Richtung Fürstenstraße in Richtung Augustusburger Straße befuhr. Durch den Anstoß stürzte der 17-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Einbruch in Gerätehaus der Feuerwehr

Zeit:     31.10.2018, 19.15 Uhr, bis 01.11.2018, 07.30 Uhr
Ort:      Flöha, OT Falkenau

(4424) Durch Aufhebeln einer Eingangstür am Einfahrtstor gelangten Unbekannte in ein Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in der Falkenauer Wiesenstraße. Aus einem Einsatzfahrzeug entwendeten die Eindringlinge in der Folge mehrere hydraulische Rettungsgeräte. Nach derzeitigem Stand bemisst sich der Gesamtschaden auf  ca. 21.000 Euro. (mg)

 

Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf Kreuzung

Zeit:     01.11.2018, 08.20 Uhr
Ort:      Oederan

(4425) Die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Memmendorf in Richtung Börnichen befuhr am Donnerstagmorgen der 40-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Als der Skoda die bevorrechtigte S 201 kreuzte, kollidierte der Pkw mit einem dort von rechts kommenden Pkw Opel. Danach drehte sich der Skoda und kam nach links von der Fahrbahn ab, wobei das Auto mit einem Leitpfosten sowie einem Verkehrszeichenträger kollidierte. Letztendlich blieb der Skoda quer im Straßengraben stehen. Der Opel kam nach der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand. Sowohl der Skoda-Fahrer als auch die Opel-Fahrerin (53) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 25.500 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß mit Wildsau

Zeit:     01.11.2018, 05.40 Uhr
Ort:      Freiberg

(4426) Die Leipziger Straße (B 101) in Richtung Kleinwaltersdorf befuhr am Donnerstag früh der 52-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Ungefähr 700 Meter nach dem Ortsausgang Freiberg wechselte eine Wildsau mit ihren Frischlingen über die Straße und es kam zum Zusammenstoß zwischen der Sau und dem Auto. Dabei erlitt der Renault-Fahrer leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Die Tiere flüchteten von der Unfallstelle. (Kg)

 

Unfall beim Abbiegen

Zeit:     01.11.2018, 07.20 Uhr
Ort:      Altmittweida

(4427) Der Fahrer eines Pkw Seat bog am Donnerstag früh von der Hauptstraße nach links in die Kurze Straße ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Opel. Die Opel-Fahrerin versuchte noch durch Ausweichen, der Kollision zu entgehen, rutschte dabei in den Graben und stieß gegen einen Telefonmast, eine Betonsäule sowie einen Holzzaun. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer nach dem derzeitigen Kenntnisstand leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen/Zeugengesuch

Zeit:     01.11.2018, 07.10 Uhr
Ort:      Aue

(4428) Als am Morgen drei Jugendliche (m/15, m/16, m/17) am Bahnhof die Unterführung in Richtung Zentrum entlangliefen, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit vier derzeit unbekannten Jugendlichen. Nach einem kurzen Wortwechsel schlugen die Täter auf die beiden älteren Jugendlichen ein, wobei einer leichte Verletzungen erlitt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an. Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise erbittet die Polizei in Aue unter Telefon 03771 12-0. (mg)

 

Sturz beim Bremsen

Zeit:     31.10.2018, 11.30 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(4429) Am Mittwochmittag war ein 68-jähriger Mann mit seinem Pedelec in der Straße der Einheit (B 101) in Richtung Lauter unterwegs. Als er sein E-Bike abbremste, stürzte der Mann, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Am Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20 Euro. (Kg)

 

Abgekommen und gestürzt

Zeit:     31.10.2018, 18.30 Uhr
Ort:      Oelsnitz/Erzgeb.,OT Neuwürschnitz

(4430) Die Hartensteiner Straße in Richtung Niederwürschnitz befuhr am Mittwoch der 17-jährige Fahrer eines Simson-Mopeds. Dabei kam der 17-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte und blieb im angrenzenden Graben liegen. Er erlitt leichte Verletzungen. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (Kg)

 

Kollision an Grundstücksausfahrt

Zeit:     01.11.2018, 08.15 Uhr
Ort:      Oelsnitz/Erzgeb.

(4431) Von einem Grundstück auf die Bahnhofstraße fuhr am Donnerstag die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot. Dabei kollidierte der Peugeot mit einem in Richtung Hedwigschacht vorbeifahrenden Pkw Honda (Fahrer: 80). Bei dem Unfall erlitt die Peugeot-Fahrerin leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)

 

Chemnitz

Auseinandersetzung auf Schlossteichinsel aufgeklärt

Zeit:     16.08.2018, 22.15 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4419) Über einen schweren Raub sowie eine gefährliche Körperverletzung auf der Schlossteichinsel berichtete die PD Chemnitz am 17. August 2018 in der Medieninformation Nr. 404, Meldung 3350. Tags zuvor hatten zwei junge Männer (18, 20) in den Abendstunden dort auf einer Parkbank gesessen und Shisha geraucht, als sie von einer Gruppe von Kindern und Jugendlichen gefragt wurden, ob sie  mitrauchen dürften. Beide verneinten dies und wurden daraufhin unvermittelt durch die fünfköpfige Gruppe geschlagen und u.a. mit abgebrochenen Glasflaschen attackiert. Zudem entwendeten die Angreifer ein Tablet und ein iPhone der Geschädigten. Durch die lautstarke Auseinandersetzung wurde ein Passant (59) auf die Situation aufmerksam, wollte Hilfe holen und wurde ebenfalls durch einen der Angreifer aus der Gruppe mit einer abgebrochenen Flasche verletzt. Letztlich erlitten er und der 20-Jährige Verletzungen, die ambulant in einem Krankenhaus behandelt wurden. Der 18-Jährige wurde hingegen schwer verletzt und musste im Krankenhaus verbleiben.

Im Ergebnis der durch den Kriminaldienst des Polizeireviers Chemnitz-Nordost geführten Ermittlungen konnten die Gewalttaten vollumfänglich aufgeklärt werden. Zur schweren Körperverletzung zum Nachteil des  18-Jährigen und seines 20-jährigen Begleiters wurden eine 15-Jährige, ein gleichaltriger Jugendlicher und drei weitere tatbeteiligte Kinder ermittelt. Tatverdächtig für die gefährliche Körperverletzung zum Nachteil des  59-jährigen Helfers ist zudem eines der Kinder.
Das Ergebnis der Ermittlungen wurde bereits der Staatsanwaltschaft Chemnitz zur weiteren rechtlichen Würdigung und Prüfung vorgelegt. (Ry)

 

Unbekannter bedrohte und verfolgte 29-Jährigen

Zeit:     01.11.2018, 00.45 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4420) Auf dem Heimweg wurde ein 29-Jähriger aus einigen Metern Entfernung am Konkordiapark unvermittelt von einem Unbekannten angesprochen und zugleich bedroht. Als der junge Mann sich umdrehte, bemerkte er einen messerähnlichen Gegenstand, mit dem der Unbekannte auf ihn zukam. Der 29-Jährige lief daraufhin rasch in die Kaßbergstraße und weiter in die Uhlichstraße, wo er seinen Verfolger abschütteln konnte.
Den augenscheinlich betrunkenen und sächsisch sprechenden Unbekannten beschrieb er in seiner Vernehmung als etwa 1,85 Meter groß, von kräftiger Gestalt sowie zwischen 35 und 40 Jahre alt. Erinnerlich ist dem jungen Mann zudem, dass der Täter ein Basecap und eine hellbraune Jacke trug. Ermittlungen wegen des Verdachts der Bedrohung wurden indes aufgenommen. (Ry)

 

Pkw und Straßenbahn kollidierten

Zeit:     01.11.2018, 07.40 Uhr
Ort:      OT Lutherviertel

(4421) Von der Augustusburger Straße nach rechts in die Uferstraße bog am heutigen Donnerstag der Fahrer (35) eines Pkw Suzuki ab. Dabei kam es im weiteren Verlauf zur Kollision mit einer stadtwärts fahrenden Straßenbahn (Fahrer: 21). Danach schleuderte der Suzuki noch gegen den Ampelmast. Der Suzuki-Fahrer und sein Beifahrer (57) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 31.000 Euro. (Kg)

 

Lichtmast „gefällt“

Zeit:     31.10.2018, 08.50 Uhr
Ort:      OT Gablenz

(4422) In der Geibelstraße, kurz nach der Carl-von-Ossietzky-Straße, kam am Mittwoch ein Pkw BMW nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Betonlichtmast. Der Mast brach durch den Anprall ab und fiel auf die Fahrbahn. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 6 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der BMW-Fahrer (24) dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,86 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Kollision beim Wenden

Zeit:     31.10.2018, 21.10 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(4423) Der 22-jährige Fahrer eines Lkw VW wendete am Mittwochabend auf der Yorckstraße und stieß dabei mit einem Radfahrer (17) zusammen, der die Straße aus Richtung Fürstenstraße in Richtung Augustusburger Straße befuhr. Durch den Anstoß stürzte der 17-Jährige und erlitt schwere Verletzungen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3 000 Euro. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Einbruch in Gerätehaus der Feuerwehr

Zeit:     31.10.2018, 19.15 Uhr, bis 01.11.2018, 07.30 Uhr
Ort:      Flöha, OT Falkenau

(4424) Durch Aufhebeln einer Eingangstür am Einfahrtstor gelangten Unbekannte in ein Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in der Falkenauer Wiesenstraße. Aus einem Einsatzfahrzeug entwendeten die Eindringlinge in der Folge mehrere hydraulische Rettungsgeräte. Nach derzeitigem Stand bemisst sich der Gesamtschaden auf  ca. 21.000 Euro. (mg)

 

Zwei Schwerverletzte nach Kollision auf Kreuzung

Zeit:     01.11.2018, 08.20 Uhr
Ort:      Oederan

(4425) Die Ortsverbindungsstraße aus Richtung Memmendorf in Richtung Börnichen befuhr am Donnerstagmorgen der 40-jährige Fahrer eines Pkw Skoda. Als der Skoda die bevorrechtigte S 201 kreuzte, kollidierte der Pkw mit einem dort von rechts kommenden Pkw Opel. Danach drehte sich der Skoda und kam nach links von der Fahrbahn ab, wobei das Auto mit einem Leitpfosten sowie einem Verkehrszeichenträger kollidierte. Letztendlich blieb der Skoda quer im Straßengraben stehen. Der Opel kam nach der Kollision nach rechts von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Feld zum Stillstand. Sowohl der Skoda-Fahrer als auch die Opel-Fahrerin (53) wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 25.500 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß mit Wildsau

Zeit:     01.11.2018, 05.40 Uhr
Ort:      Freiberg

(4426) Die Leipziger Straße (B 101) in Richtung Kleinwaltersdorf befuhr am Donnerstag früh der 52-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Ungefähr 700 Meter nach dem Ortsausgang Freiberg wechselte eine Wildsau mit ihren Frischlingen über die Straße und es kam zum Zusammenstoß zwischen der Sau und dem Auto. Dabei erlitt der Renault-Fahrer leichte Verletzungen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 5 000 Euro. Die Tiere flüchteten von der Unfallstelle. (Kg)

 

Unfall beim Abbiegen

Zeit:     01.11.2018, 07.20 Uhr
Ort:      Altmittweida

(4427) Der Fahrer eines Pkw Seat bog am Donnerstag früh von der Hauptstraße nach links in die Kurze Straße ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Pkw Opel. Die Opel-Fahrerin versuchte noch durch Ausweichen, der Kollision zu entgehen, rutschte dabei in den Graben und stieß gegen einen Telefonmast, eine Betonsäule sowie einen Holzzaun. Bei dem Unfall wurden beide Fahrzeugführer nach dem derzeitigen Kenntnisstand leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 6 000 Euro. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen/Zeugengesuch

Zeit:     01.11.2018, 07.10 Uhr
Ort:      Aue

(4428) Als am Morgen drei Jugendliche (m/15, m/16, m/17) am Bahnhof die Unterführung in Richtung Zentrum entlangliefen, kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung mit vier derzeit unbekannten Jugendlichen. Nach einem kurzen Wortwechsel schlugen die Täter auf die beiden älteren Jugendlichen ein, wobei einer leichte Verletzungen erlitt. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung dauern an. Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise erbittet die Polizei in Aue unter Telefon 03771 12-0. (mg)

 

Sturz beim Bremsen

Zeit:     31.10.2018, 11.30 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(4429) Am Mittwochmittag war ein 68-jähriger Mann mit seinem Pedelec in der Straße der Einheit (B 101) in Richtung Lauter unterwegs. Als er sein E-Bike abbremste, stürzte der Mann, wobei er sich schwere Verletzungen zuzog. Am Pedelec entstand Sachschaden in Höhe von etwa 20 Euro. (Kg)

 

Abgekommen und gestürzt

Zeit:     31.10.2018, 18.30 Uhr
Ort:      Oelsnitz/Erzgeb.,OT Neuwürschnitz

(4430) Die Hartensteiner Straße in Richtung Niederwürschnitz befuhr am Mittwoch der 17-jährige Fahrer eines Simson-Mopeds. Dabei kam der 17-Jährige nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte und blieb im angrenzenden Graben liegen. Er erlitt leichte Verletzungen. Am Moped entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro. (Kg)

 

Kollision an Grundstücksausfahrt

Zeit:     01.11.2018, 08.15 Uhr
Ort:      Oelsnitz/Erzgeb.

(4431) Von einem Grundstück auf die Bahnhofstraße fuhr am Donnerstag die 34-jährige Fahrerin eines Pkw Peugeot. Dabei kollidierte der Peugeot mit einem in Richtung Hedwigschacht vorbeifahrenden Pkw Honda (Fahrer: 80). Bei dem Unfall erlitt die Peugeot-Fahrerin leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 12.000 Euro. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand