1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

BAB 72/Hirschfeld: Morgendliche Unfallserie auf Autobahn 72 mit vier Leichtverletzten

Medieninformation: 662/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 01.11.2018, 15:42 Uhr

Ausgewählte Meldung

Morgendliche Unfallserie auf Autobahn 72 mit vier Leichtverletzten

BAB 72/Hirschfeld – (ow) Am Donnerstag, gegen 6:20 Uhr ereigneten sich auf der Richtungsfahrbahn Leipzig – Hof wenige Meter nach der Anschlussstelle Zwickau-West in kurzer Zeitfolge insgesamt drei Unfälle, bei denen vier Fahrzeugführer leicht verletzt wurden. Zudem entstand an den sechs beteiligten Fahrzeugen und den Einrichtungen der Autobahn Sachschaden von insgesamt etwa 26.700 Euro.

Ausgangspunkt war, dass ein 61-jähriger Golf-Fahrer wegen eines gerade auffahrenden Pkw-Fahrers, der seinerseits sogleich auf die linke Fahrspur wechselte, um einen Lkw zu überholen, eine Gefahrenbremsung eingeleitet hatte, in der Folge nach links von der Fahrbahn abkam und mit der Mittelschutzplanke kollidierte. Der unbekannte Pkw-Fahrer fuhr einfach weiter. Bei seinem Fahrzeug könnte es sich um einen grünen Pkw gehandelt haben.

Kurze Zeit nach diesem Unfall ereignete sich an der Unfallstelle ein Auffahrunfall mit zwei beteiligten Pkw, wobei der Fahrzeugführer, welcher aufgefahren war, sogleich seine Fahrt fortsetzte, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Der Geschädigte (54) in seinem Suzuki wurde leicht verletzt.

In der weiteren Folge ereignete sich noch ein zweiter Auffahrunfall an der Unfallstelle, wobei die beiden 28- und 39-jährigen Pkw-Fahrer in ihren Fahrzeugen, einem Audi und einem Golf, jeweils leicht verletzt wurden.

Zur Unfallaufnahme und Beräumung der Unfallstelle von den verunfallten Fahrzeugen und Trümmerteilen machte sich eine 90-minütige Sperrung der Richtungsfahrbahn erforderlich. Dadurch bildete sich ein 2,5 Kilometer langer Rückstau.

Wer Hinweise auf die Identität der beiden unfallflüchtigen Pkw-Fahrer oder die von ihnen genutzten Fahrzeuge geben kann, wendet sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion Reichenbach, Telefon 03765 500.


Vogtlandkreis

Zeugen zu Überfall auf Diskothek gesucht

Plauen – (ow) Am Mittwoch hat gegen 1:15 Uhr eine Gruppe von etwa zehn Männern einen Club am Oberer Steinweg überfallen und in diesem fünf Männern türkischer Abstammung leichte Verletzungen beigebracht (siehe Medieninformation 660/2018 vom 31. Oktober). Bei den Tatverdächtigen handelt es sich nach ersten Zeugenaussagen augenscheinlich um Deutsche bzw. Mitteleuropäer. Sie sollen Baseballschläger und Hämmer mit sich geführt haben und nach der Tat in verschiedene Richtungen geflüchtet sein.

Die Verletzten wurden ambulant im Krankenhaus behandelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Identifizierung der Täter und zu deren Motivation aufgenommen und ermittelt wegen des Verdachts des schweren Landfriedensbruchs in alle Richtungen.

Zeugen des Überfalls, insbesondere Gäste des Clubs, die sich zur Tatzeit im Club aufgehalten haben, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen, Telefon 0375 4284480.

Smartphone an Straßenbahnhaltestelle gestohlen

Plauen – (ow) Während eine Frau sich am Dienstagabend zwischen 18:30 Uhr und 19:30 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle „Tunnel“ aufhielt und auf die Straßenbahn wartete, ist ihr durch einen unbekannten Täter in einem Augenblick der Unaufmerksamkeit ihr Smartphone Samsung Galaxy S6 Edge aus der Jackentasche entwendet worden. Das dunkelgrüne S6 hat einen Wert von ca. 230 Euro.

Wer die Tat beobachtet hat und Hinweise auf die Identität des unbekannten Täters oder zum Verbleib des Smartphones geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Kettensäge aus Keller gestohlen

Plauen – (ow) Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag brachen unbekannte Täter gewaltsam in den Keller eines Wohnhauses an der Neundorfer Straße Höhe Theaterstraße ein. Dort stahlen sie eine Akku-Kettensäge „Stihl MS 30“ mit einer Schwertlänge von 40 Zentimetern und einem Schätzwert von 430 Euro. Der angerichtete Sachschaden beträgt etwa 200 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib der Kettensäge geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

39-Jähriger provoziert Unfall

Plauen – (ow) Am Mittwochabend ereignete sich auf der Geibelstraße Höhe Kreuzung zur Herderstraße ein Auffahrunfall zwischen einem Audi A4 und einem VW Polo mit Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Der Unfall war provoziert worden, da gegen 19:50 Uhr vor den beiden Pkw zwei Fußgänger besagte Kreuzung passiert hatten, wobei einer der beiden ein Fahrrad mit sich führte und andeutete, dieses auf die Straße zu werfen. Daraufhin hatte die 32-jährige Polo-Fahrerin eine Gefahrenbremsung eingeleitet. In der Folge war der hinter ihr fahrende 33-Jährige mit seinem Audi aufgefahren.

Nach der Kollision entfernte sich der Tatverdächtige vom Unfallort. Da er den Geschädigten jedoch bekannt war, konnte der 39-Jährige ausfindig gemacht werden. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet.

Weidestromgerät entwendet

Lengenfeld, OT Irfersgrün – (ow) Unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Dienstag, 17:30 Uhr bis Mittwoch, 11 Uhr von der Weide, die links der Lengenfelder Straße (Staatsstraße 293), etwa 150 Meter vor dem Ortseingang gelegen ist, ein Weidestromgerät (Fabrikat: „Patura P4500 Maxi Puls“) mit Solarmodul (Fabrikat: „SCN Energy“) und Solarregler (Fabrikat: „Steca PR2020IP“). Es entstand ein Entwendungsschaden in Höhe von ca. 650 Euro.

Wer den Diebstahl beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Pkw beschädigt und geflüchtet

Rodewisch – (ow) Zwischen Dienstag, 23:30 Uhr und Mittwoch, 8:30 Uhr hat ein unbekannter Fahrzeugführer einen VW up! beschädigt, der auf der Werkstraße Höhe Hausgrundstück Nr. 1 geparkt war. An diesem wurde Sachschaden von ca. 3.500 Euro verursacht. Anschließend verließ er die Unfallstelle, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise zur Identität des Unfallverursachers oder dem von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.


Landkreis Zwickau

Unfall mit drei Leichtverletzten und hohem Sachschaden

Zwickau, OT Weißenborn – (ow) Drei Leichtverletzte und Sachschaden von ca. 12.000 Euro ist das Ergebnis eines Unfalles am Mittwoch, gegen 12:50 Uhr auf der Crimmitschauer Straße. Ein 18-Jähriger war mit einem Leichtkraftrad Yamaha auf der S 290 in Richtung Zwickau unterwegs, als er auf der kurvigen Gefällestrecke zu Sturz kam und auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort kam es zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Ford Fiesta (Fahrer 59). Das Leichtkraftrad verkeilte sich in den Ford. Die beiden Fahrer sowie eine Insassin (40) des Ford erlitten leichte Verletzungen und wurden ambulant behandelt. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Unfall nach Fahrstreifenwechsel

Zwickau – (ow) Am Mittwoch, gegen 21:05 Uhr, ereignete sich auf der Humboldtstraße ein Unfall beim Fahrstreifenwechsel mit Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Ein 35-Jähriger war mit einem Ford C-MAX auf der Crimmitschauer Straße in Richtung Humboldtstraße unterwegs. Nach dem Überqueren des Kreuzungsbereiches zur Werdauer Straße wechselte er in den rechten Fahrstreifen. Dabei kam es zur Kollision mit dem Audi A6 eines 33-Jährigen. Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Ford-Fahrers wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,2 Promille. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet und eine Blutentnahme durchgeführt.

Pkw fährt Frau an – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Schedewitz – (ow) Zu einem Unfall mit Personenschaden am Dienstagvormittag sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 9:40 Uhr war es auf dem Parkplatz des Glück-Auf-Centers an der Äußeren Schneeberger Straße zu einem Unfall gekommen. Ein 64-Jähriger war mit einem VW Sharan aus dem Bereich des Zugangs „TK Maxx“ in Richtung Globus-Tankstelle unterwegs, als es zum Zusammenstoß mit einer Fußgängerin (72) kam, die dabei stürzte und leicht verletzt wurde.

Wer Hinweise zum Unfallhergang geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580. Insbesondere werden zwei Frauen gebeten sich zu melden, die nach dem Unfall der Fußgängerin Hilfe leisteten.

Einbruch in Bäckereifiliale

Wilkau-Haßlau – (ow) Zwischen Dienstagabend und Donnerstagmorgen sind Unbekannte in eine Bäckerfiliale am Sachsenplatz eingebrochen. Dort öffneten sie gewaltsam einen Tresor und stahlen das enthaltene Bargeld im dreistelligen Euro-Bereich. Der Sachschaden wird auf 1.000 Euro geschätzt.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Unfallflucht – Zeugen gesucht!

Hohenstein-Ernstthal – (ow) Zwischen Montag, 22 Uhr und Diensttag, 12 Uhr wurde ein auf der Straße Ernst-Thälmann-Siedlung Höhe Hausgrundstück Nr. 53-55 geparkter grauer Mazda 3 durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mindestens 1.000 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder zu dem von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.