1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Unbeteiligter Senior bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Medieninformation: 543/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 02.11.2018, 13:50 Uhr

Chemnitz

 

Unbeteiligter Senior bei Auseinandersetzung schwer verletzt

Zeit:     01.11.2018, 18.55 Uhr
Ort:      OT Hilbersdorf

(4434) Ein unglücklicher Zwischenfall um einen 82-Jährigen im Kassenbereich eines Supermarktes in der „Sachsen-Allee“ am Thomas-Mann-Platz machte am Abend den Einsatz von Polizei und Rettungsdienst notwendig. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand hatte sich Folgendes ereignet: Vier junge Leute (15/w, 16/m, 17/w, 24/w) drängelten sich an den Kassen vor, was bei einigen anderen Kunden für Empörung sorgte. Eine 27-Jährige blickte daraufhin zur benachbarten Kasse und der vierköpfigen Gruppe rüber, woraufhin sie von der 15-Jährigen beleidigt wurde. Nach dem die 27-Jährige ihren Einkauf bezahlt und die Kasse passiert hatte, beleidigte die 15-Jährige die Kundin erneut. Die Frau stellte die Jugendliche daraufhin zur Rede, hielt sie zudem fest. Plötzlich kam ein Verwandter (22) der Jugendlichen zur Auseinandersetzung hinzu, schubste die 27-Jährige weg. Die Frau taumelte rückwärts und stieß den in diesem Moment hinter ihr laufenden Senior um. Der 82-Jährige stürzte zu Boden und blieb mit schweren Verletzungen liegen. Der 22-Jährige und Zeugen versorgten ihn bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Senior wurde schließlich in ein Krankenhaus gebracht. Derzeit wird gegen den 22-Jährigen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt. (Ry)

Wertvolle Technik über Nacht gestohlen

Zeit:     01.11.2018, 22.00 Uhr bis 02.11.2018, 6.35 Uhr
Ort:      OT Borna-Heinersdorf

(4435) Auf noch zu klärende Art und Weise gelangten unbekannte Täter nachts in die Werkhalle einer Firma in der Bornaer Straße. Von einer darin befindlichen Anlage entfernten die Eindringlinge fünf Bedienpaneele und verschwanden unbemerkt mit diesen. Der dadurch entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. (Ry)

Einbrecher machten reichlich Beute

Zeit:     16.10.2018 bis 01.11.2018, 15.00 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(4436) Ohne Einbruchsschäden zu hinterlassen, drangen Unbekannte im Verlauf der vergangenen Wochen in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Sebastian-Bach-Straße ein, wo sie aus insgesamt neun Verschlägen mehrere Angeln und entsprechendes Zubehör, Pkw-Winterräder, ein Kinderfahrrad sowie diverse Elektrowerkzeuge stahlen. Der Stehlschaden wird auf rund 5 000 Euro beziffert. (Ry)

Zwist im Berufsverkehr führte zu Unfall

Zeit:     02.11.2018, 07.40 Uhr
Ort:      OT Sonnenberg

(4437) Kurz vor der Kreuzung Heinrich-Schütz-Straße/Zietenstraße kam es heute Morgen zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Mercedes und einem Linienbus Mercedes. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Dem Unfall soll eine Bedrohung vorausgegangen sein. Der Pkw-Fahrer (22) überholte den Bus, wonach der Busfahrer (42) den 22-Jährigen aus dem Bus heraus mit einem Reizstoffsprühgerät bedroht haben soll. Danach kam es zu dem Unfall. Die informierte Polizei nahm Anzeigen wegen Bedrohung und Sachbeschädigung sowie den Verkehrsunfall auf. Das Reizstoffsprühgerät wurde sichergestellt. Die Ermittlungen laufen. (Kg)

Mit Verkehrsschild und Warnbaken kollidiert

Zeit:     01.11.2018, 19.10 Uhr
Ort:      OT Bernsdorf

(4438) Zeugen informierten am Donnerstagabend die Polizei, dass ein auf der Bernsdorfer Straße landwärts fahrender Pkw VW an einer Baustelle mit einem Verkehrsschild sowie drei Warnbaken kollidierte und danach weiterfuhr. In Höhe einer Tankstelle in der Zschopauer Straße konnten die Beamten den VW sowie dessen Fahrer feststellen. Die Polizisten nahmen Alkoholgeruch bei dem Mann wahr. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,18 Promille. Für ihn folgten Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 1 500 Euro.

Bei Auffahrunfall verletzt

Zeit:     01.11.2018, 17.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4439) Auf der landwärtigen Fahrbahn der Zwickauer Straße hielten in Höhe einer Bushaltestelle der 48-jährige Fahrer eines Pkw Seat und die 37-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda verkehrsbedingt. Der 28-jährige Fahrer eines Pkw Skoda fuhr auf den haltenden Skoda, der durch den Anstoß gegen den davor haltenden Seat geschoben wurde. Die Skoda-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den drei Autos entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 8 000 Euro. (Kg)

VW nicht beachtet?

Zeit:     01.11.2018, 17.05 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(4440) Von der Hüschmannstraße auf die bevorrechtigte Weststraße fuhr am Donnerstag der 56-jährige Fahrer eines Opel-Transporters und kollidierte dabei mit einem auf der Weststraße landwärts fahrenden Pkw VW. Die VW-Fahrerin (59) wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2000 Euro. (Kg)

Am Autobahnkreuz abgekommen

Zeit:     01.11.2018, 15.50 Uhr
Ort:      OT Röhrsdorf

(4441) Beim Befahren des Autobahnkreuzes Chemnitz kam am Donnerstag ein Pkw Mercedes nach links von der A 4, Richtungsfahrbahn Dresden, ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt  ca. 8 000 Euro. Verletzt wurde der 66-jährige Fahrer bei dem Unfall nicht. Einem Arzt stellte er sich dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,64 Promille. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Tonnenweise Buntmetall gestohlen

Zeit:     01.11.2018, 18.10 Uhr bis 02.11.2018, 07.35 Uhr
Ort:      Großschirma

(4442) Über Nacht verschafften sich Unbekannte Zutritt auf ein Firmengelände in der Straße Am Pappenwerk und brachen in der weiteren Folge auch in das dortige Firmengebäude ein. Fündig wurden die Täter jedoch auf dem Außengelände, von dem sie mehr als 100 Kilogramm Kupferkabel, mindestens eineinhalb Tonnen Kupfer und gut eine Tonne Messing stahlen. Angaben zum Wert des gestohlenen Buntmetalls liegen noch nicht vor. Der einbruchsbedingte Sachschaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt. (Ry)

GPS-Steuergerät aus Traktor ausgebaut

Zeit:     01.11.2018, 01.00 Uhr
Ort:      Leubsdorf, OT Schellenberg

(4443) Zwei derzeit noch unbekannte Männer betraten nachts widerrechtlich das Gelände einer Firma in der Augustusburger Straße. Abgesehen hatten es die Männer offenbar auf satellitengestützte Steuertechnik von Landmaschinen. Aus einem auf dem Gelände abgestellten Traktor bauten die Täter das GPS-Steuergerät im Wert von ca. 5 000 Euro aus, nachdem sie eine der gläsernen Einstiegstüren eingeschlagen hatten. Zum entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. (Ry)

An Einmündung rückwärts gerollt

Zeit:     01.11.2018, 17.15 Uhr
Ort:      Freiberg

(4444) Im Einmündungsbereich Friedeburger Straße/Paul-Müller-Straße rollte am Donnerstag ein Pkw VW plötzlich rückwärts und dabei gegen den hinter ihm befindlichen Pkw Renault. Danach fuhr der VW davon, wurde vom Renault-Fahrer jedoch verfolgt und gestellt. Am Renault entstand bei dem Anstoß Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro. Verletzt wurde offensichtlich niemand. Die informierte Polizei nahm bei dem VW-Fahrer Alkoholgeruch wahr. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,96 Promille. Für den Mann folgten Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheines. (Kg)

Mopedfahrer verunglückte

Zeit:     01.11.2018, 10.35 Uhr
Ort:      Freiberg

(4445) Ein 57-jähriger Mopedfahrer verunglückte am gestrigen Donnerstag alleinbeteiligt auf der Brander Straße (B 101) in Höhe des Ortseingangs Freiberg. Dabei zog sich der Mann leichte Verletzungen zu. Es entstand Sachschaden von etwa 200 Euro. (Kg)

Fußgängerin auf Parkplatz erfasst

Zeit:     01.11.2018, 07.55 Uhr
Ort:      Oederan

(4446) Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Gerichtsstraße kam es zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw Peugeot (Fahrerin: 65) und einer Fußgängerin (82). Die 82-jährige Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Sachschaden entstand keiner. (Kg)

Mehrere hochwertige Werkzeuge aus Container gestohlen

Zeit:     30.10.2018, 16.30 Uhr bis 01.11.2018, 09.30 Uhr
Ort:      Hainichen

(4447) Gewaltsam drangen unbekannte Täter auf einer Baustelle in der Dorstener Straße in einen Container ein, aus welchem sie diverse Elektrowerkzeuge im Gesamtwert von ca. 6 000 Euro holten und damit letztlich verschwanden. Der einbruchsbedingte Sachschaden beläuft sich auf wenige hundert Euro. (Ry)

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit:     01.11.2018, 09.50 Uhr
Ort:      Königshain-Wiederau, OT Stein

(4448) Ausgangs einer Linkskurve der Chemnitztalstraße kam am Donnerstag ein Pkw Audi (Fahrerin: 64) nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Leitpfosten sowie drei Begrenzungssteine. Der dabei entstandene Sachschaden beziffert sich auf insgesamt etwa 10.500 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Ermittlungen nach Sexualdelikt aufgenommen

Zeit:     01.11.2018, 08.00 Uhr
Ort:      Ehrenfriedersdorf

(4449) Während eine 21-Jährige die Max-Wenzel-Straße entlanglief, umklammerte plötzlich ein unbekannter Mann die junge Frau von hinten, berührte sie unsittlich und fragte nach ihrem Namen sowie ihrem Wohnort. Die 21-Jährige setzte sich zur Wehr, konnte sich losreißen und flüchtete. Sie blieb unverletzt. Den Mann beschrieb die junge Frau als etwa 1,75 Meter bis 1,80 Meter groß sowie zirka 40 Jahre alt. Zudem hat er kurze, schwarze Haare sowie einen Oberlippenbart und sprach mit erzgebirgischem Dialekt. Bekleidet war der Täter mit einer blauen Jacke mit weißen Zahlen auf der linken Brustseite, einer hellblauen Jeanshose sowie blau-rot-weißen Turnschuhen der Marke „Adidas“. Die Ermittlungen laufen. (Ry)

Anstoß beim Rückstoß

Zeit:     01.11.2018, 14.30 Uhr
Ort:      Ehrenfriedersdorf

(4450) Die Schillerstraße in Richtung Am Frauenberg befuhren am Donnerstag der 29-jährige Fahrer eines Pkw Ford und die 52-jährige Fahrerin eines Pkw Honda. Nachdem beide Fahrzeuge verkehrsbedingt angehalten hatten, fuhr der Ford-Fahrer rückwärts und stieß gegen den Honda. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Einem Arzt stellte sich der Ford-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Cannabis und Opiate. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

Auffahrunfall an Ampel

Zeit:     01.11.2018, 10.20 Uhr
Ort:      Ehrenfriedersdorf

(4451) An der Ampel Markt/Wettinstraße bremste am Donnerstag die 68-jährige Fahrerin eines Pkw Opel und hielt an. Der nachfolgende Fahrer (48) eines Lkw MAN fuhr auf den Pkw, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 13.000 Euro entstand. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Schmierereien an Gebäude eines Wohlfahrtsverbandes hinterlassen

Zeit:     01.11.2018, 10.00 Uhr, polizeibekannt
Ort:      Schneeberg

(4452) Mitarbeiter eines Wohlfahrtsverbandes stellten am Donnerstag diverse Graffiti am Gebäude ihres Arbeitgebers fest und informierten daraufhin die Polizei. Unbekannte hatten mit weißer Farbe mehrere Kreuze sowie eine Parole gesprüht, die sich gegen die Flüchtlingshilfe des Wohlfahrtsverbandes richtet. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf ca. 1 000 Euro geschätzt. Ersten Ermittlungen zufolge wurden die Schmierereien im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwochabend angebracht. (Ry)

Handtasche bei Einbruch erbeutet

Zeit:     31.10.2018, 06.45 Uhr bis 01.11.2018, 06.30 Uhr
Ort:      Aue

(4453) Auf derzeit noch unklare Art und Weise verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Helmut-Just-Straße. Aus dieser entwendeten die Einbrecher eine Handtasche, in der sich etwas Bargeld und persönliche Dokumente befanden. In Tatortnähe konnte die leere Tasche später wieder aufgefunden werden. Ermittlungen wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls wurden aufgenommen. Konkrete Angaben zum Sach- und Stehlschaden liegen bislang nicht vor. (Ry)

Entgegenkommende kollidierten im Kurvenbereich

Zeit:     01.11.2018, 10.45 Uhr
Ort:      Eibenstock

(4454) Der 80-jährige Fahrer eines Pkw Ford befuhr die Karlsbader Straße (S 275) in Richtung Carlsfeld. Zur selben Zeit kam ihm ein Pkw VW entgegen. In der Rechtskurve eines Doppelkurvenbereiches kam der Ford nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem entgegenkommenden VW. Dabei wurden beide Fahrzeugführer schwer verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 15.000 Euro. (Kg)

Beim Überholen abgedrängt?/Zeugen gesucht

Zeit:     02.11.2018, 05.45 Uhr
Ort:      Zschopau

(4455) Ein bisher unbekannter Pkw und der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades befuhren heute früh hintereinander die Alte Marienberger Straße aus Richtung Krankenhaus Zschopau stadteinwärts. Als der 17-Jährige den vorausfahrenden Pkw überholte, bog dieser nach links in eine Firmeneinfahrt ab. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 17-Jährige nach links aus, wobei er auf eine Grünfläche geriet. Der 17-Jährige stürzte, rutschte nach rechts über die Fahrbahn und kam am rechten Fahrbahnrand zum Liegen. Er erlitt schwere Verletzungen. An dem Leichtkraftrad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Einen Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen gab es nicht. Wer kann Angaben zum Unfallhergang bzw. zum unbekannten Pkw und dessen Fahrzeugführer machen? Unter Telefon 03735 606-0 werden Hinweise im Polizeirevier Marienberg entgegengenommen. (Kg)

Überschlag nach Kollision

Zeit:     01.11.2018, 08.20 Uhr
Ort:      Pockau-Lengefeld, OT Pockau

(4456) Ein Pkw kollidierte beim Auffahren auf die Marienberger Straße mit einem vorbeifahrenden Pkw Suzuki, der sich durch den Anstoß überschlug. Beiden Insassen des Suzuki erlitten leichte Verletzungen. Nähere Angaben zu Alter und Geschlecht der Unfallbeteiligten bzw. der Höhe des entstandenen Sachschadens liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

Unfallflucht schnell aufgeklärt

Zeit:     29.10.2018, 14 Uhr
Ort:      Olbernhau

(4457) Mit der Medieninformation Nr. 536 vom 30. Oktober 2018, Beitrag 4408, informierte die Polizeidirektion Chemnitz zu einer Unfallflucht in Olbernhau, bei der ein Radfahrer leicht verletzt wurde. Nach der Medienveröffentlichung meldete sich eine Zeugin, aufgrund derer Hinweise der unbekannte Unfallverursacher ausfindig gemacht werden konnte.
Die Polizei bedankt sich bei den Medien für die Unterstützung bei der Zeugensuche in Form der Veröffentlichung, was in diesem Fall schnell zur Aufklärung beitrug. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand