1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Kabeldiebstahl verhindert

Verantwortlich: André Schäfer (as) und Petra Kirsch (pk)
Stand: 04.11.2018, 11:00 Uhr

 

Kabeldiebstahl verhindert

Niesky, Gersdorfstraße
03.11.2018, 20:19 Uhr

Aufmerksame Beobachter haben am Samstagabend in Niesky zwei mutmaßliche Diebe überführt. Sie alarmierten die Polizei, weil die Unbefugten sich auf einer Baustelle an der Gersdorfstraße zu schaffen machten. Die Beamten trafen vor Ort die beiden 50 und 53 Jahre alten Tatverdächtigen an, als diese Erdkabel mit Schrottwert von etwa 60 Euro in einen VW Caddy luden. Die Ertappten räumten ein, das Buntmetall stehlen zu wollen. Die Polizisten erhoben die Personalien der Beschuldigten und leiteten ein Strafverfahren ein. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen wegen Diebstahls. Die Polizei bedankt sich bei dem aufmerksamen Zeugen für den zielführenden Hinweis. (pk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Fahren unter Betäubungsmitteln

BAB 4, zwischen Anschlussstellen Bautzen-West und Bautzen-Ost
03.11.2018, 07:00 Uhr

Beamte des Polizeirevieres Bautzen kontrollierten am Samstagmorgen an der Autobahnanschlussstelle Bautzen-Ost den Fahrer eines Ford Fiestas. Dabei stellten sie anhand eines Drogenvortests fest, dass der 38-Jährige unter Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Die Polizisten untersagten ihm die Weiterfahrt und veranlassten zur Beweissicherung eine Blutentnahme. Sollte sich der Verdacht nach der Analyse des Blutes bestätigen, werden auf den Betroffenen mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister zukommen. (pk)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Unangemeldete Versammlung

Bautzen, Goschwitzstraße
03.11.2018, gegen 22:15 Uhr

Während einer Lasershow zum Ende der Veranstaltung „Romantica“ in Bautzen haben am späten Samstagabend acht Personen über eine Feuerleiter das Dach eines Sportgeschäftes an der Goschwitzstraße erklommen. Sie entrollten ein circa 40 Meter langes Plakat mit der Aufschrift „UN-Migrationspakt stoppen“. Zum Ausleuchten des Plakates entzündeten sie zudem sechs Bengalo-Feuerwerkskörper. Der Inhaber des Geschäftes duldete die Okkupation seines Hausdaches nicht und informierte die Polizei. Beamte des örtlichen Polizeireviers nahmen von den acht Männern im Alter von 16 bis 31 Jahren die Personalien auf und stellten das Plakat sowie die leeren Feuerwerks-Hülsen sicher. Gegen die Männer wird nun unter anderem wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt. (as)

 

Sägen gestohlen

Neukirch/Lausitz, Bruno-Stiebitz-Straße
02.11.2018, 13:30 Uhr - 03.11.2018, 10:00 Uhr

Gewaltsam verschafften sich Diebe zwischen Freitagnachmittag und Samstagmorgen Zutritt zu den Räumen eines Handwerksbetriebs an der Stiebitzstraße in Neukirch. Nach der Tat stellte der Betreiber das Fehlen von einer Kreis- und zwei Kettensägen fest. Der Schaden wurde mit mindestens 3.500 Euro beziffert. Hinzu kommt noch der Schaden für die zerstörte Eingangstür. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zu dem Einbruch aufgenommen. (pk)

 

Jugendliche wollten Biertische stehlen

Pulsnitz, Feldstraße
03.11.2018, gegen 23:00 Uhr

Die Dunkelheit wollten sich drei junge Männer zunutze machen, als sie versuchten, auf dem Gelände des Pfefferkuchenmarktes aus einem Zelt zwei Biertischbänke und eine Kabeltrommel zu stehlen. Dabei wurden sie vom Wachschutz gestellt. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen den 16- und 17-Jahre alten Männern das Diebesgut weg und übergaben die verhinderten Diebe an ihre Eltern. (as)

 

Laptop aus Keller gestohlen

Hoyerswerda, Bautzener Allee
02.11.2018, 11:30 Uhr - 03.11.2018, 07:30 Uhr

Indem er ein Vorhängeschloss zerstörte, gelangte ein noch unbekannter Täter in der Zeit zwischen Freitagmittag und Samstagmorgen in eine Kellerbox eines Mehrfamilienhauses an der Bautzener Allee in Hoyerswerda. Als der Eigentümer den Einbruch bemerkte, stellte er fest, dass unter anderem ein Laptop, ein Fernglas und ein Kompass fehlten. Der Schaden betrug mindestens 600 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (pk)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Happy Birthday!

Görlitz, Marienplatz
04.11.2018, 00:20 Uhr

In der Nacht zum Sonntag geriet in Görlitz offenbar eine Geburtstagsparty aus den Fugen. Mehrere Jugendliche hatten sich auf dem Marienplatz getroffen, möglicherweise um den 16. Geburtstag zweier Mädchen zu feiern. Aus noch unbekannten Gründen entbrannte nach Aussagen einer Zeugin zwischen den Teenagern ein handgreiflicher Streit, in dessen Folge eines der Mädchen zu Boden ging. Die Zeugin rief die Polizei. Die Beamten fanden die am Boden liegende Jugendliche. Aufgrund ihres Zustandes und des hohen Grades der Alkoholisierung wurde die Teenagerin ins Klinikum gebracht. Eine Anzeige wegen Körperverletzung nahmen die Polizisten aufgrund der Aussage der Zeugin von Amts wegen auf. Nun muss im Rahmen der Ermittlungen geklärt werden, was zwischen den Geburtstagskindern tatsächlich vorgefallen war. (as)

 

Fahrräder aus Keller gestohlen

Görlitz, Wielandstraße
03.11.2018, 08:30 Uhr

Gewaltsam gelangten Unbekannte vermutlich in der Nacht zu Samstag in den Keller eines Mehrfamilienhauses an der Wielandstraße in Görlitz. Aus einem gemeinschaftlich genutzten Kellerraum stahlen sie zwei Fahrräder der Marken „Hercules“ und „Radon“ samt Römer-Kindersitz, der auf einem der Räder montiert war. Die Höhe des Diebstahls- und des Sachschadens sind noch nicht bekannt. (pk)

 

Brand einer Baracke in Königshufen

Görlitz, Hussitenstraße/Ecke Scultetusstraße
03.11.2018, 20:00 Uhr

Auf bisher ungeklärte Weise geriet am Samstagabend eine Baracke in der Bahnwendeschleife Hussitenstraße in Görlitz in Brand. Vermutlich wurden die Räumlichkeiten als Unterschlupf oder zum Nächtigen genutzt. Personen kamen durch das Feuer nicht zu Schaden. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand nicht. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wurde mit etwa 1.000 Euro beziffert. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei werden wegen des Verdachtes der fahrlässigen Brandstiftung geführt. (pk)

 

Ergänzung zur Suche nach 32-jähriger Frau im Raum Zittau

Bezug: 1. Medieninformation vom 2. November 2018

Zittau
seit 01.11.2018

Die Polizei bittet die seit Freitag mit einer Öffentlichkeitsfahndung gesuchte 32-jährige Julia B. aus Zittau, sich bei der Polizei zu melden. In sozialen Netzwerken kursierte ein Hinweis, wonach die Frau gefunden worden sei. Der Polizei ist das jedoch nur über Dritte bekannt geworden. Der Vermisstenstatus der 32-Jährigen bleibt weiterhin bestehen, bis sich die Polizei selbst davon überzeugen konnte, dass es der Gesuchten gut geht. Die bisherigen Versuche, Kontakt mit der Frau aufzunehmen, brachten leider keinen Erfolg. (pk)

 

Parteibüro-Tür getreten

Zittau, Bahnhofstraße
04.11.2018, gegen 02:00 Uhr

Ein Anwohner informierte die Polizei, dass sich mehrere Personen in der Nacht zu Sonntag an der Tür eines Parteibüros auf der Bahnhofstraße in Zittau zu schaffen machen. Eine Streife des örtlichen Polizeireviers und Beamte der Bundespolizei stellten in der Nähe des Ereignisortes drei Männer (27, 28, 34) fest. Am Parteibüro war kein Schaden erkennbar; lediglich auf der Tür prangte ein Schuhabdruck. Dieser konnte dem 34-Jährigen zugeordnet werden, bei welchem zudem ein Atemalkoholtest einen Wert von umgerechnet 1,6 Promille erbrachte. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei hat hier die Ermittlungen übernommen. (as)

 

Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten

Beiersdorf, Kreuzung Löbauer Straße/Neudorfer Straße
03.11.2018, 10:45 Uhr

Am Samstagvormittag ereignete sich in Beiersdorf ein folgenschwerer Verkehrsunfall. Der 60-jährige Fahrer eines Pkw Smart fuhr auf der Neudorfer Straße in Richtung Schönbach. An der Kreuzung zur Löbauer Straße (S 152) beachtete der Mann offenbar die Vorfahrt eines aus Richtung Beiersdorf herannahenden Pkw Subaru nicht ausreichend. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Fahrer des Smart, sein sechsjähriger Beifahrer, die 27-jährige Fahrerin des Subaru sowie die Insassen (w/6, w/12) schwer verletzt wurden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Die S 152 musste während der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt werden. (as)

 

Familienstreitigkeiten eskalieren

Großschönau, Hauptstraße
03.11.2018, gegen 19:30 Uhr

Bei einem lautstark und handgreiflich geführten Streit schritt am Samstagabend in Großschönau die Polizei ein. Ein 44-Jähriger wurde bei einem Wortwechsel gegenüber seinen Familienangehörigen auf offener Straße ausfällig. Eine Passantin, die schlichtend eingreifen wollte, wurde von ihm leicht verletzt. Die alarmierten Polizeibeamten erteilten dem Mann einen Platzverweis und erstatteten Strafanzeige. Wenig später trafen die Ordnungshüter den alkoholisierten Mann in seinem Pkw sitzend an. Um eine mögliche Trunkenheitsfahrt zu verhindern, nahmen sie ihm kurzerhand die Fahrzeugschlüssel weg. Diese kann er sich im Revier in Zittau abholen, wenn er wieder nüchtern ist. (as)

 

Ohne Fahrerlaubnis Moped gefahren

Bad Muskau, Grenzübergang
03.11.2018, 14:08 Uhr

Am Samstagnachmittag kontrollierten Beamte der Bundespolizei einen Moped-Fahrer, der in Bad Muskau eingereist war. Der 41-jährige Mann war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für sein motorisiertes Zweirad. Eine entsprechende Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde im örtlich zuständigen Polizeirevier in Weißwasser erstattet. (pk)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen