1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwickau: Drei illegale Hanfplantagen entdeckt – Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft

Medieninformation: 678/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak, Christian Schünemann
Stand: 09.11.2018, 14:15 Uhr

Ausgewählte Meldung

Drei illegale Hanfplantagen entdeckt – Tatverdächtiger sitzt in Untersuchungshaft (Foto)

Zwickau – (ow) Dem Zwickauer Drogenkommissariat ist ein empfindlicher Schlag im Kampf gegen den illegalen Anbau von Cannabis gelungen. Die Kriminalisten konnten einen 35-Jährigen an einer von ihm betriebenen sog. Outdoor-Plantage auf frischer Tat stellen und im Nachgang seine drei Plantagen abernten. Die getrockneten verwertbaren Pflanzenteile bringen 70 Kilogramm (siehe Foto) auf die Waage, was einem Marktwert von etwa 210.000 Euro entspricht. Der Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Auf die Spur des 35-Jährigen waren die Kriminalbeamten gekommen, als Mitte August wachsame Bedienstete der Straßenmeisterei nahe der B 93 im Bereich Crossen eine entsprechende Plantage entdeckten und dies der Polizei meldeten. Die Beamten suchten weiter, auch unter Zuhilfenahme von Spürhunden und fanden im dortigen Waldgebiet noch zwei weitere Plantagen.

Am 24. September schließlich konnte der 35-Jährige auf frischer Tat beim Abernten einer der drei Plantagen gestellt und vorläufig festgenommen werden. Tags darauf wurde er dem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl wegen Verdunklungsgefahr erließ und die Untersuchungshaft anordnete. Seither befindet sich der Beschuldigte in Untersuchungshaft. Hinsichtlich des Tatvorwurfs äußerte er sich bislang nicht. Wegen des Verbrechens der illegalen Herstellung einer nicht geringen Menge von Betäubungsmitteln erwartet ihn eine mindestens einjährige Haftstrafe.

Hinweis zum Foto: es sind 42 Säcke, jeweils in den Maßen 63,5 x 80 cm

 

Vogtlandkreis

Reifen eines Pkw zerstochen

Plauen – (ow) Auf der Siegener Straße haben unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 8 Uhr und 12:15 Uhr alle vier Reifen von einem schwarzen Pkw Peugeot zerstochen und dadurch einen Sachschaden von etwa 200 Euro verursacht.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Dieseldiebstähle aus Baumaschinen

Plauen, OT Oberlosa/Oelsnitz – (ow) In der Nacht zum Donnerstag zapften unbekannte Täter von drei Baumaschinen insgesamt etwa 700 Liter Dieselkraftstoff im Gesamtwert von ca. 1.050 Euro ab. Dazu drangen sie am Ferbigweg in Oberlosa auf das umzäunte Gelände einer Firma vor und öffneten durch Nachschließen den Tankdeckel eines Radladers, aus dessen Tank nun ca. 200 Liter Diesel fehlen. Auf einer Baustelle an der Straße Am Lehmteich in Oelsnitz waren in derselben Nacht zwei weitere Baumaschinen von Dieseldiebstählen betroffen. Aus deren Tanks fehlen nun jeweils etwa 250 Liter Diesel.
Wer die Taten beobachtet hat oder Hinweise auf im Zusammenhang stehende Fahrzeugbewegungen an den Tatorten geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Diesel aus zwei Lkw gestohlen

Oelsnitz, OT Taltitz – (ow) Am alten Bahndamm haben unbekannte Täter in der Nacht zu Donnerstag, zwischen 1 Uhr und 4 Uhr die Tankdeckel von zwei geparkten Lkw geöffnet und aus den Tanks ca. 350 Liter Dieselkraftstoff abgezapft und entwendet. Dadurch entstand ein Diebstahlschaden von etwa 550 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Dieselkraftstoffs geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Getränkekühler vom Grillstand gestohlen

Weischlitz – (ow) Am Globus-Markt an der Taltitzer Straße drangen in der Nacht zum Donnerstag unbekannte Täter in einen Grillstand ein und entwendeten einen Getränkekühler mit etwa 50 Getränkeflaschen im Gesamtwert von ca. 500 Euro. Es entstand geringer Sachschaden in Höhe von etwa 20 Euro.
Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Senior durch Unbekannte betrogen

Adorf – (ow) Ein unbekannter Täter hat am Donnerstagvormittag einen 85-Jährigen um mehrere tausend Euro betrogen. Zunächst hatte der Unbekannte mit südländischem Aussehen den Senior auf dem Weg zur Apotheke aus einem dunklen Pkw heraus angesprochen und eine Notsituation vorgegeben, in welcher er sich befinden würde und darum dringend Bargeld benötige. Als Gegenleistung wurden dem Geschädigten angeblich hochwertige Jacken versprochen. Der 85-Jährige schenkte den Angaben Glauben und übergab das erbetene Geld. Im Gegenzug erhielt er drei minderwertige Jacken. Anschließend verschwand der Betrüger in unbekannte Richtung. Nun ermittelt die Polizei wegen Betruges.
Wer Hinweise auf die Identität oder den Aufenthalt des unbekannten Täters geben kann, wendet sich bitte an die Kriminalpolizei, Telefon 0375 4284480.

Alkoholisiert Unfall mit 12.500 Euro Schaden verursacht

Plauen – (ow) Bei einem Unfall am Donnerstagabend an der Einmündung Senefelder Straße/Neundorfer Straße sind zwei Pkw zusammengestoßen, wobei Sachschaden von ca. 12.500 Euro entstand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die beiden Fahrzeugführer blieben unverletzt. Allerdings stellten die Beamten bei der Unfallaufnahme beim Unfallverursacher Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der folgende Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,46 Promille. Eine Blutentnahme wurde bei dem 57-Jährigen durchgeführt, der Führerschein sichergestellt und Anzeige erstattet.
Der 57-Jährige war gegen 18 Uhr mit einem Skoda Rapid von der Senefelder Straße nach links auf die Neundorfer Straße abgebogen und dabei mit dem Subaru Forester eines vorfahrtsberechtigten 50-Jährigen zusammengestoßen, welcher in Richtung Seehaus unterwegs war.

Nach Unfall geflüchtet – Polizei sucht Zeugen!

Plauen – (cs) Am Donnerstag, in der Zeit von 14 Uhr bis 14:30 Uhr wurde ein Audi beschädigt, der im Parkhaus der Stadtgalerie am Postplatz abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug den Unfall beim Ein- oder Ausparken verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Am Audi entstand Sachschaden in Höhe von rund 1.000 Euro.
Hinweise auf den Unbekannten oder auf das von ihm genutzte Fahrzeug nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Geschäft

Klingenthal – (cs) In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagvormittag drangen Unbekannte gewaltsam in ein Geschäft an der Auerbacher Straße ein. Die Täter durchsuchten im Inneren Kästen und Schubladen und entwendeten Bargeld und Silberschmuck in bislang nicht bekannter Höhe. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 200 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Auerbach entgegen, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Diebstahl aus Keller

Zwickau, OT Eckersbach – (cs) In der Zeit von 2. November 2018 bis Freitagvormittag drangen Unbekannte in einen Keller am Baikonurweg ein. Daraus entwendeten die Täter Kleidung und Weihnachtsdekoration im Gesamtwert von rund 450 Euro. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Sachschaden.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt die Polizei in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Trunkenheit im Verkehr

Zwickau – (cs) Am Donnerstagnachmittag meldete eine aufmerksame Zeugin der Polizei einen augenscheinlich alkoholisierten Fahrzeugführer, der im Stadtgebiet von Zwickau unterwegs war. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der 51-Jährige bekannt gemacht und an seiner Wohnanschrift in Werdau angetroffen werden. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1 Promille. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

Unfall während Überholvorgang

Kirchberg, OT Cunersdorf – (cs) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 33-Jähriger mit seinem Seat die Kirchberger Straße in Richtung Wilkau-Haßlau und überholte zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge. Während des Überholvorganges kollidierte er mit dem Audi einer 21-Jährigen. Diese fuhr vor dem 33-Jährigen und bog in die Crinitzer Straße ab. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.500 Euro geschätzt.

Zu weit nach rechts gefahren

Langenbernsdorf – (cs) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 92-Jähriger mit seinem Suzuki die Hohe Straße. Dabei kam der 92-Jährige offenbar zu weit nach rechts und stieß gegen den Träger eines Bushaltestellenschildes und gegen die Straßenbeleuchtung. Durch den Unfall wurden der 92-Jährige und seine ebenfalls 92-jährige Beifahrerin leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 6.000 Euro geschätzt.

Unfallflucht – Zeugen gesucht!

Crimmitschau – (cs) In der Zeit von Mittwochvormittag bis Donnerstagnachmittag wurde ein Citroen beschädigt, der an der Breitscheidstraße abgestellt war. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug die Beschädigungen im Vorbeifahren verursacht und sich anschließend entfernt haben, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Der am Citroen entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden.
Hinweise auf den Unbekannten oder auf das von ihm genutzte Fahrzeug nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.

Schuhe gestohlen

St. Egidien – (cs) In der Zeit von Donnerstagabend bis Freitagmorgen entwendeten Unbekannte aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße zehn Paar Schuhe. Die Schuhe befanden sich in einem Schuhschrank und haben einen Wert von rund 600 Euro. Weiterhin wurde aus einem Gemeinschaftsraum mit Waschmaschinen eine bislang unbekannte Menge an Waschmittel entwendet.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.

Fassade an Schule beschmiert

Glauchau – (cs) In der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Freitagmorgen beschädigten Unbekannte die Fassade einer Grundschule an der Sonnenstraße. Die Täter brachten mit schwarzer Farbe einen Schriftzug auf einer Länge von rund 4,5 Metern an. Der entstandene Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Glauchau entgegen, Telefon 03763 640.


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
42 Säcke 63,5 x 80 cm

Download: Download-IconMI678-2018X0911XFoto-Internet.jpg
Dateigröße: 266.74 KBytes

Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.