1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Lichtenstein/Sa.: Nach Einbruch Pkw gestohlen

Medieninformation: 692/2018
Verantwortlich: Christian Schünemann, Oliver Wurdak
Stand: 16.11.2018, 14:12 Uhr

Ausgewählte Meldung

Nach Einbruch Pkw gestohlen

Lichtenstein/Sa. – (ow) In der Nacht zu Freitag drangen unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Schafbrückenweg ein. Dort stahlen sie u. a. eine Geldbörse und die Schlüssel zu einem weißen VW Caddy (amtliches Kennzeichen: FG BW 117). Dieser wurde anschließend aus der im Hause gelegenen Tiefgarage gestohlen. Der Caddy hat einen Zeitwert von etwa 3.000 Euro. Mit ihm verschwand auch das in ihm befindliche Werkzeug im Wert von etwa 1.000 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an die Zwickauer Kriminalpolizei, Telefon 0375 4284480.

 

Vogtlandkreis

Sachbeschädigung an Pkw

Plauen – (ow) In der Nacht zum Donnerstag beschädigten unbekannte Täter einen geparkten Opel Insignia auf der Julius-Fucik-Straße/Ecke Stresemannstraße an der hinteren linken Fahrzeugtür. Der verursachte Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Graffitischmiererei

Plauen – (ow) Die Hauswand neben der Eingangstür eines Kindergartens Am Rähnisberg haben unbekannte Täter am Donnerstag, zwischen 10 Uhr und 14 Uhr in den Farben Orange, Silber und Schwarz auf einer Fläche von 1,20 Meter x 1,50 Meter besprüht und dadurch einen Schaden von etwa 100 Euro verursacht.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Zusammenstoß auf Kreuzung – 12.000 Euro Schaden

Plauen – (ow) Am Donnerstag befuhr gegen 16:50 Uhr der 68-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes die Schildstraße und stieß an der Kreuzung Kaiserstraße mit dem Kleintransporter Opel Vivaro eines vorfahrtsberechtigten 35-Jährigen zusammen. Beim Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Sendemast beschädigt und geflüchtet

Plauen, OT Oberlosa – (ow) An der Untermarxgrüner Straße beschädigte am Donnerstag, gegen 12:30 Uhr der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs vermutlich beim Wenden oder Rangieren eine Anschlusssäule eines Sendemastes von Vodafone. Der unbekannte Fahrzeugführer verließ die Unfallstelle, ohne sich um die Regulierung des Sachschadens von etwa 1.500 Euro zu kümmern.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Einbruch in Pkw

Auerbach – (ow) In der Zeit von Mittwochabend bis Donnerstagfrüh wurde Im Sonnenwinkel in Höhe Hausgrundstück Nr. 6 ein Audi 80 aufgebrochen. Aus dem Inneren ist eine Geldbörse mit Ausweisen und persönlichen Dokumenten sowie etwas Bargeld entwendet worden. Ein Teil der Dokumente konnte am Donnerstagnachmittag im Stadtpark wieder aufgefunden werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann oder den Einbruch beobachtet hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Einbruch in Einfamilienhaus

Klingenthal, OT Mühlleithen – (ow) In der Zeit von Mittwochnachmittag bis Donnerstagmorgen drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße ein, welches gegenwärtig renoviert wird. Im Haus wurden mehrere Türen aufgebrochen und die Räumlichkeiten durchsucht. Außerdem wurden Werkzeuge und Baugeräte entwendet, unter anderem ein Akku-Schlagbohrschrauber der Marke BTI und ein Fliesenbohrset der Marke Bosch. Es ist ein Gesamtschaden von über 3.000 Euro entstanden.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesgutes geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Brand zweier Pkw – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Oberplanitz – (ow) Am Freitagmorgen, gegen 5:30 Uhr ist ein Renault Clio im Heckbereich in Brand geraten. Die Flammen griffen auch auf den daneben geparkten Opel Astra über. Beide Pkw wurden dadurch beschädigt. Die hinzu gerufene Feuerwehr konnte die Brände löschen. Wie hoch die Sachschäden ausfallen, steht noch nicht fest. Die beiden Pkw waren auf dem Planitzer Markt in Höhe Hausgrundstück Nr. 6 geparkt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise zu Personen- und/oder Fahrzeugbewegungen geben können, die mit den Bränden in Verbindung stehen könnten, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Zwickau, Telefon 0375 4284480.

Kleinkraftrad gestohlen

Zwickau, OT Auerbach – (ow) Zwischen Mittwochnachmittag und Donnerstagmorgen entwendeten unbekannte Täter das an der Straße des Friedens in Höhe Hausgrundstück Nr. 6 gesichert abgestellte schwarz/silberne Kleinkraftrad Rex Milano mit dem blauen Versicherungskennzeichen 855 WML. Das Moped hat einen Wert von ca. 400 Euro.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Rex Milano geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Verbaler Streit endet in Handgreiflichkeit

Zwickau – (ow) Am Donnerstag gegen 17 Uhr kam es auf der Marienstraße im Bereich der Arcaden nach erstem Zeugenhinweis zu einem Streit zwischen mehreren Personen, der in Handgreiflichkeiten endete. Die gerufenen Polizeibeamten konnten vor Ort noch zwei 18- bzw. 39-jährige Männer feststellen, die aus der Auseinandersetzung leichte Verletzungen davon getragen hatten, welche jedoch keiner medizinischen Behandlung bedurften. Es wurde eine Anzeige wegen Körperverletzung aufgenommen. Nun laufen die Ermittlungen zu den weiteren beteiligten Personen, der Art ihrer Beteiligung und dem Grund der Auseinandersetzung.

Lkw schrammt Straßenbahn – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Marienthal – (ow) Zu einem Unfall mit Sachschaden von mindestens 10.000 Euro und anschließender Unfallflucht sucht die Polizei Zeugen.

Am Donnerstag, gegen 11:45 Uhr war eine Straßenbahn auf der Marienthaler Straße stadtauswärts unterwegs. Zwischen den Einmündungen Jacob- und Augustusstraße wurde sie rechts von einem dunklen Lkw mit Tiefladerauflieger und polnischem Kennzeichen überholt. Dabei kam es zum seitlichen Zusammenstoß zwischen Auflieger und Straßenbahn, wobei an der Tram erheblicher Sachschaden von mindestens 10.000 Euro entstand. Der Straßenbahnfahrer (47) hielt sofort an, der unbekannte Lkw-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Glücklicherweise wurde niemand verletzt.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Lkw-Fahrers oder den von ihm gesteuerten Lkw geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

Zusammenstoß an Ampel – Zeugen gesucht

Zwickau, OT Marienthal – (ow) Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Fahrradfahrerin vom Donnerstagnachmittag sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 16:20 Uhr war eine16-Jährige mit ihrem Fahrrad auf der Marienthaler Straße stadteinwärts unterwegs. An der gerade Rot zeigenden Lichtzeichenanlage Brander Weg/Einfahrt Hagebaumarkt hielt sie verkehrsbedingt an. Als die Ampel auf Grün umschaltete, verspürte die Jugendliche einen Stoß von hinten und rutschte ab, wobei sie sich leichte Verletzungen zuzog. Zudem entstand am Fahrrad Sachschaden von etwa 50 Euro. Unmittelbar nach dem Stoß überholte sie ein Chevrolet Spark.

Wer die Verkehrssituation beobachtet hat, wendet sich bitte an das Polizeirevier Zwickau, Telefon 0375 44580.

An Zweirädern manipuliert – Zeugen und weitere Geschädigte gesucht

Werdau – (cs) Am Montag in der Zeit von 7 Uhr bis 14:45 Uhr manipulierten Unbekannte an der Bremsanlage eines Mopeds, welches an der Holzstraße/Ecke Diesterwegstraße abgestellt war. Der 15-jährige Eigentümer, ein Schüler der dortigen Oberschule, fuhr nach Unterrichtsschluss mit seinem Moped los. Während der Fahrt stellte er fest, dass seine Bremsen nicht mehr funktionierten. Glücklicherweise konnte er dennoch unbeschadet anhalten. In der Folge stellt er fest, dass die unbekannten Täter nicht nur an den Bremsen manipuliert hatten, sondern auch die Steckachse des Hinterrades gelockert war.

Während der Ermittlungen zu dem Sachverhalt stellte sich heraus, dass dies kein Einzelfall war. In den letzten Wochen wurde nach bisherigem Erkenntnisstand durch Unbekannte in ähnlicher Weise an vier weiteren Mopeds und fünf Fahrrädern manipuliert. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf insgesamt rund 2.000 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht nun zum einen nach weiteren Personen, denen es ähnlich ergangen ist. Zum anderen werden Zeugen, die zu den Tätern oder zum Tathergang Angaben machen können, gebeten sich im Polizeirevier Werdau zu melden, Telefon 03761 7020.

Die Polizei weist darauf hin, dass das Lockern von Bremsen wie in diesen Fällen keines Falls ein „Streich“ ist. Es handelt sich vielmehr um gefährliche Eingriffe in den Straßenverkehr, die zum einen tragische Unfälle verursachen können und zum anderen strafbar sind!

Küchenbrand bleibt ohne Verletzte

Werdau – (ow) Am Freitag gegen 8:20 Uhr kam es in der Küche eines Wohnhauses an der Leipziger Straße zu einem Brand, der zu Sachschaden von etwa 20.000 Euro führte. Die Bewohner wurden glücklicherweise nicht verletzt. Ein auf dem Herd vergessenes Küchengerät war auf dem unbeabsichtigt eingeschalteten Kochfeld in Brand geraten. Die Feuerwehr war zum Löscheinsatz gekommen.

Auffahrunfall provoziert und geflüchtet – Zeugen gesucht

Werdau – (ow) Am Donnerstagnachmittag kam es auf der Zwickauer Straße/B 175 Höhe Einmündung Gutenbergstraße zu einem Auffahrunfall zwischen drei Pkw, wobei Sachschaden von insgesamt etwa 5.500 Euro entstand. Der Unfallverursacher flüchtete. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Gegen 13:45 Uhr befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer die Zwickauer Straße in Richtung Crimmitschau. In Höhe Gutenbergstraße bremste er abrupt ab, um nach links in diese abzubiegen. Um ein Auffahren zu vermeiden leitete der dem Unbekannten nachfolgende 25-jährige Opel-Fahrer eine Gefahrenbremsung ein. Dies führte dazu, dass die dem 25-Jährigen nachfolgenden Audi- bzw. Mercedes-Fahrer, ein 30-Jähriger und eine 31-Jährige, auffuhren. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Der unbekannte Unfallverursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder das von ihm genutzte Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.