1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Gemeinsame Fahndungsgruppe hatte richtigen Riecher

Medieninformation: 581/2018
Verantwortlich: Cornelia Hilbig
Stand: 21.11.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Auffahrunfall

Zeit:     20.11.2018, 15.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4737) Der 44-jährige Fahrer eines Citroen befuhr die Hartmannstraße. Auf Höhe der Ermafa-Passage bremste der Citroenfahrer verkehrsbedingt, ein nachfolgender Kia-Fahrer (39) bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Citroen auf. Der Fahrer des Citroen wurde leicht verletzt, der Kia-Fahrer blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.000 Euro. (Mü)

Nun ohne Fahrrad unterwegs

Zeit:     19.11.2018, 11.00 Uhr - 20.11.2018, 11.00 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(4738) Unbekannte Täter waren zwischen Montag und Dienstagvormittag auf Diebestour in der Agnesstraße. Sie drangen durch gewaltsames Aufhebeln der innenhofseitigen Hauseingangstür in das Mehrfamilienhaus ein. Dort begaben sie sich in den Keller und öffneten die Öse des Vorhängeschlosses eines Verschlages und entwendeten aus diesem ein Mountainbike im Wert vom 700 Euro. Der Sachschaden fiel gering aus. (Hi)

 

Scheibe eingeschlagen

Zeit:     19.11.2018, 19.15 Uhr – 20.11.2018, 08.15 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4739) Unbekannte Täter schlugen in den Nachtstunden von Montag zu Dienstag die hintere rechte Scheibe an einem auf der Rembrandtstraße abgestellten PKW Renault Megane ein. Aus dem Fahrzeug entwendeten sie eine Sporttasche vom Rücksitz mit derzeit unbekanntem Inhalt, da diese nicht dem Fahrzeugführer gehörte. Aus diesem Grund ist die Höhe des Diebstahlschadens unbekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 250 Euro.(Hi)

 

Erzgebirgskreis

Vom Unfallort geflüchtet

Zeit:     20.11.2018, 22.45 Uhr
Ort:      Schwarzenberg

(4740) Am Dienstagabend wurde der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Schneeberger Straße in Schwarzenberg gemeldet, bei dem der Verursacher mit seinem Fahrzeug die Unfallstelle verließ, nachdem er einen Gartenzaun beschädigt hatte. Als die Beamten vor Ort erschienen, fanden sie allerdings unter den herumliegenden Fahrzeugteilen auch ein amtliches Kennzeichen, was zur Folge hatte, dass der Fahrzeugführer ermittelt werden konnte. Der 30-Jährige war mit seinem Audi die Schneeberger Straße aus Richtung Auer Straße in Richtung Eibenstocker Straße gefahren. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über seinen Audi und kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in ein Grundstück, wobei der Zaun beschädigt wurde. Beim Fahrer wurde ein vorläufiger Alkoholwert von 1,44 Promille festgestellt. Die Schadenshöhe am Fahrzeug liegt bei ca. 4.000 Euro, die des Zaunes ist derzeit noch unbekannt. (Hi)

 

Fahrzeugbrand war technischer Defekt

Zeit:     20.11.2018,16.22 Uhr
Ort:      Lauter-Bernsbach

(4741) Über die Rettungsleitstelle Chemnitz wurde der Polizei am Dienstagnachmittag eine starke Rauchentwicklung aus einem abgestellten Fahrzeug auf der Lutherstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei arbeitete die Feuerwehr bereits. Es stellte sich heraus, dass sich aus einem technischen Defekt heraus im Innenraum des Fords ein Brand entwickelt hatte. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bisher nicht beziffert, eine Straftat kann ausgeschlossen werden. (Hi)

 

Wohnung aufgebrochen

Zeit      20.11.2018, 15.00 Uhr - 17.00 Uhr
Ort:      Lugau

(4742) Unbekannte Täter nutzten die Gelegenheit der Ortsabwesenheit eines Wohnungsinhabers in Lugau auf der Flockenstraße am Dienstagnachmittag. In den Nachmittagsstunden brachen sie die Wohnungstür auf und gelangten so in die Räumlichkeiten. Auf Grund der Tatsache, dass bisher mit dem Mieter noch keine Rücksprache geführt werden konnte, ist über den Stehlschaden nichts bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf 150 Euro.(Hi)

 

Gemeinsame Fahndungsgruppe hatte richtigen Riecher

Zeit:     19.11.2018, 21.20 Uhr
Ort:      Stollberg

(4743) Beamte der gemeinsamen Fahndungsgruppe der Polizeidirektion Chemnitz und der Bundespolizei hielten am Montagabend auf einem Parkplatz in der Straße zur Lutherbuche einen Pkw BMW an. Den Beamten war das Fahrzeug zuvor auf der Bundesautobahn 72 in Richtung Hof aufgefallen. Am Steuer saß ein Mann (43), der im Verdacht stand, berauschende Mittel konsumiert zu haben.  Bei der weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass der Mann zudem nicht in Besitz eines Führerscheines ist. Des Weiteren lag griffbereit ein Baseballschläger auf der Rücksitzbank. Diese Feststellungen waren für die Beamten Grund genug, den BMW genauer unter die Lupe zu nehmen. Darin fanden die Beamten schließlich eine nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln (ca. 20 Gramm Crystal sowie rund 100 Gramm Marihuana). Der Fahrer wurde vorläufig festgenommen und auf Antrag der Chemnitzer Staatsanwaltschaft einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ gegen den 34-Jährigen am Dienstag Haftbefehl. Der Tatverdächtige befindet sich bereits in einer Justizvollzugsanstalt. Ungeachtet dessen laufen die Ermittlungen gegen ihn weiter. (mg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Auch der Versuch ist strafbar

Zeit:     20.11.2018, 18.30 Uhr – 22.00 Uhr
Ort:      Döbeln

(4744) Durch den Wachschutz wurde die Polizei über einen möglichen Einbruch in ein Autohaus am Dienstagabend in Döbeln auf der Daniel-Wilhelm- Beck-Straße informiert. Vor Ort konnte ein angegriffenes Fenster festgestellt werden. Ob die Täter keinen Erfolg beim Öffnen hatten oder gestört wurden, ist nicht bekannt. Auf jeden Fall waren die Räumlichkeiten nicht betreten worden. Es entstanden ca. 200 Euro Sachschaden.(Hi)

 

Tödlicher Arbeitsunfall

Zeit:     20.11.2018, 10.40 Uhr
Ort:      Mulda

(4745 ) Bei Forstarbeiten in einem Waldstück unweit der Hauptstraße hatte sich am Vormittag ein tragischer Arbeitsunfall ereignet. Ein Mann (34) wurde von einem Stück Baum erschlagen, welches bei Fällarbeiten eines anderen Baum herunterstürzte. Der Baum, welcher ordnungsgemäß kippte, riss eine tote Birke mit, die in größere Einzelteile zerbrach. Der 34-Jährige erlag noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Die Chemnitzer Kriminalpolizei und die Landesdirektion Sachsen, Abteilung Arbeitsschutz, haben die Ermittlungen zum tödlichen Arbeitsunfall übernommen. (Hi)

 

Unfall mit erheblichem Sachschaden

Zeit:     20.11.2018, 13.30 Uhr
Ort:      Mulda

(4746) Auf der Hauptstraße kam es am Dienstagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden. Eine 60-Jährige befuhr die Hauptstraße in Mulda aus Richtung Dorfchemnitz kommend in Richtung Rechenberg-Bienenmühle mit ihrem Ford, als sie plötzlich zu weit in Richtung Straßenmitte kam. In der Folge kollidierte sie  mit einem entgegenkommenden Mitsubishi (Fahrer: 68). Dieser wurde um 180 Grad gedreht und beschädigt dabei den angrenzenden Holzlattenzaun auf einer Länge von ca. 7,50 m. Zum Glück wurde keiner der beiden Fahrzeugführer verletzt, es entstanden aber 9.000 Euro Sachschaden. (Hi)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand