1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Marihuana in Wohnung gefunden - Täter vorläufig festgenommen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Torsten Jahn (tj), Michael Verch (mv) und Anja Leuschner (al)
Stand: 26.11.2018, 13:45 Uhr

 

Marihuana in Wohnung gefunden - Täter vorläufig festgenommen

Görlitz, Reichenbacher Straße
25.11.2018, gegen 23:50 Uhr

In einer Wohnung an der Reichenbacher Straße in Görlitz fanden Beamte der Bundes- und Landespolizei eine größere Tüte Drogen und weitere Utensilien. Drei Personen wurden vorläufig festgenommen.

Mehrere Bürger sprachen Sonntagnacht eine Streife der Bundespolizei an der Reichenbacher Straße in Görlitz an und meldeten, dass sich in einem Wohnhaus mehrere unbekannte Personen aufhielten, die dort nicht wohnen würden. Zusammen mit Beamten des örtlichen Reviers begaben sich die Polizisten an die vermutete Wohnung. Dort öffnete ein 23-Jähriger die Tür. Den Ordnungshüter stieg intensiver Marihuana-Geruch in die Nase.

Bei einer Nachschau in der Wohnung trafen die Polizisten auf einen 24-Jährigen sowie den 20-jährigen Wohnungsinhaber. Auf einem Fenstersims stellten die Beamten einen Rucksack fest. In diesem befanden sich abgepackt etwa 130 Gramm Marihuana-Blüten. Auch verschiedene Drogenutensilien stellten sie in den Räumen sicher. Nun klickten die Handschellen bei den drei Personen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an. (tj)

Anlage: Bild der Tüte mit Marihuana-Blüten

 

Zwei mutmaßliche Einbrecher gestellt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Oswald-Richter-Straße
26.11.2018, gegen 00:45 Uhr

Am vergangenen Wochenende kam es vermehrt zu Einbrüchen in Keller und Lauben sowie zu versuchten Delikten in Ebersbach. Kein Wunder, dass die Streifen des Polizeireviers Zittau-Oberland des Nachts besonders aufmerksam unterwegs waren.

So liefen den Beamten am Montagmorgen zwei mutmaßliche Einbrecher in Ebersbach in die Arme. Die Beamten kontrollierten die 27 und 31 Jahre alten Männer. Sie führten in ihren Taschen und ihrem Rucksack Einbruchswerkzeuge mit. Ermittlungen im Nahbereich ergaben frische Hebelspuren an mehreren Eingangstüren der Wohnhäuser auf der Oswald-Schmidt-Straße.

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und prüft nun, ob auf das Konto der Verdächtigen auch die Hebelspuren an Wohnhäusern an der Camillo-Gocht-Straße vom Sonntagabend, zwei Kellereinbrüche an der Sachsenstraße sowie an der Thüringer Straße und auch einen versuchten Laubeneinbruch an der Königswalder Straße am vergangenen Wochenende gehen könnten. Die Ermittlungen dauern an. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Ford geriet in Brand

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Am Wacheberg
25.11.2018, 11:35 Uhr

Auf dem Autobahn-Rastplatz Am Wacheberg zwischen Weißenberg und Nieder Seifersdorf geriet am Sonntagmittag ein Ford in Brand. Der 56-jährige Besitzer konnte seinen Pkw selbst löschen, so dass die zunächst informierte Feuerwehr nicht zum Einsatz kam. Der Brand war nach derzeitigen Erkenntnissen auf einen technischen Defekt zurückzuführen. Der entstandene Schaden wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt. (mv)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Polizeieinsatz zur Begleitung angezeigter Versammlungen

Bautzen, Seminarstraße und Schilleranlagen
25.11.2018, 15:00 Uhr - 18:00 Uhr

Die Polizei hat am Sonntagnachmittag in Bautzen zwei angezeigte Versammlungen samt einem Aufzug durch die Innenstadt und eine spontan stattfindende Kundgebung begleitet. Nach polizeilichen Schätzungen hatten sich etwa 550 Personen vor dem Deutsch-Sorbischen Volkstheater an der Seminarstraße sowie in einem angrenzenden Park an den Schilleranlagen eingefunden. Sie tauschten ihre Meinungen über den Migrationspakt aus. Rund 50 Beamte des örtlichen Reviers und des Einsatzzuges der Polizeidirektion sorgten für einen störungsfreien Verlauf. (tk)

 

Mit 2,82 Promille Unfall verursacht

Bischofswerda, B 98, Dresdener Straße
25.11.2018, gegen 18:00 Uhr

Am Sonntagabend kam es in Bischofswerda auf der B 98 zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Pkw. Ein Fahrer wurde leicht verletzt und der Verursacher war mit 2,82 Promille unterwegs.

Ein 34-jähriger Citroen-Lenker befuhr die Dresdener Straße aus Richtung Rammenau kommend in Richtung Putzkau. Kurz vor der Brücke über die B 6 fuhr er plötzlich auf den vorrausfahrenden Citroen eines 60-Jährigen auf. Beim Unfall zog sich dieser leichte Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur Behandlung in eine Klinik. Der entstandene Sachschaden lag bei etwa 3.000 Euro.

Bei der Verkehrsunfallaufnahme durch die Beamten des Bautzener Reviers stellten sie beim Verursacher Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 2,82 Promille. Die Polizisten ordneten beim 34-Jährigen eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der Alkoholfahrer muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und der fahrlässigen Körperverletzung in Verbindung mit einem Unfall verantworten. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Kompressor aus Transporter gestohlen

Ottendorf-Okrilla, Königsbrücker Straße
24.11.2018, 18:00 Uhr - 25.11.2018, 11:00 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Sonntag an der Königsbrücker Straße in Ottendorf-Okrilla in einen Transporter ein. Aus dem Opel Combo entwendeten die Täter einen Werkzeugkoffer und einen Kompressor im Gesamtwert von etwa 100 Euro. Sie verursachten dabei einen Sachschaden in Höhe von zirka 300 Euro. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Haftbefehl abgewendet

Elstra
25.11.2018, 13:00 Uhr

Polizeibeamte des Reviers Kamenz suchten am Sonntagmittag in Elstra eine 65-Jährige auf. Gegen sie lag ein nationaler Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Freiburg vor. Die Verurteilte konnte durch die Zahlung der erforderlichen 2.100 Euro ihre Ersatzfreiheitsstrafe begleichen und somit die Haft noch einmal abwenden. (al)

 

Mit 1,12 Promille Auto gerammt

Radeberg, Ernst-Braune-Straße
25.11.2018, 17:30 Uhr

Am späten Sonntagnachmittag befuhr ein 18-jähriger BMW-Fahrer die Ernst-Braune-Straße in Radeberg und kollidierte dort mit einem geparkten Fahrzeug. Nach Angaben des Unfallverursachers soll plötzlich eine Katze die Straße überquert haben. Beim Versuch dem Tier auszuweichen, kam es zum Zusammenstoß mit einem abgestellten Fiat. An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 4.000 Euro.  Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 18-Jährigen einen Wert von umgerechnet 1,12 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Sie fertigten eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und zogen den Führerschein des jungen Mannes ein. (al)

 

Präventionsveranstaltung „Mobil bleiben, aber sicher“: Die Polizei lädt Senioren zum Weihnachtskonzert ein

Hoyerswerda, Schlossplatz 2, Foyer der Sparkasse
28.11.2018, 14:00 Uhr

Die Polizei lädt Senioren am Mittwochnachmittag in Hoyerswerda zum Konzert ein. Die Präventionsveranstaltung des örtlichen Reviers unter dem Motto „Mobil bleiben, aber sicher“ ist lieb gewonnene Tradition in der Stadt. Das Polizeiorchester Sachsen wird das Foyer der Sparkasse am Schlossplatz für 350 Gäste mit weihnachtlichen Klängen erfüllen. Das Konzert beginnt um 14:00 Uhr, der Einlass ist ab 13:00 Uhr möglich. Die Teilnahme ist kostenlos, die Polizei freut sich auf Ihr Kommen. (tk)

 

Inline-Skates aus Auto entwendet

Hoyerswerda, Maria-Grollmuß-Straße
22.10.2018, 10:00 Uhr - 25.11.2018, 08:00 Uhr

Unbekannte drangen am vergangenen Wochenende in einen Mitsubishi Outlander an der Maria-Grollmuß-Straße in Hoyerswerda ein. Die Täter entwendeten die Inline-Skates der Geschädigten im Wert von zirka 130 Euro und hinterließen einen Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

E-Bike gestohlen

Hoyerswerda, Kastanienweg
24.11.2018, 15:00 Uhr - 25.11.2018, 09:45 Uhr

Unbekannte drangen in der Nacht zu Sonntag in einen unverschlossenen Anbau auf einem Grundstück am Kastanienweg in Hoyerswerda ein. Die Täter entwendeten ein graues E-Bike der Marke Celona im Wert von etwa 1.600 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Gefährliche Körperverletzung - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, zwischen B 96 und S 234, Gartengrundstück nahe dem Abzweig Altstadt
25.11.2018, gegen 23:10 Uhr

Eine Anruferin meldete der Polizei am späten Sonntagabend, dass sie aus Richtung eines Feldes zwischen der B 96 und der S 234 laute Hilfeschreie vernahm. Beamte des Polizeireviers in Hoyerswerda rückten aus, um der Sache auf den Grund zu gehen. Sie fanden kurz darauf einen offenbar unterkühlten 28-Jährigen. Dieser gab an, in seiner Laube im Schlaf von Unbekannten mit Reizgas attackiert worden zu sein. Der Mann wurde zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Zeugen, die möglicherweise Beobachtungen in Verbindung mit der Tat gemacht haben. Wer hat am Sonntagabend verdächtige Personen oder Fahrzeuge im genannten Bereich wahrgenommen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Wasserschaden absichtlich verursacht?

Görlitz, Augustastraße
24.11.2018, 19:00 Uhr - 25.11.2018, 12:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende kam es in einem Mehrfamilienhaus an der Augustastraße in Görlitz zu einem größeren Wasserschaden. Die Polizei ermittelt gegen einen 39-Jährigen ehemaligen Mieter wegen des Verdachts der Sachbeschädigung. Die Beamten ermitteln, ob dieser den Schaden von mehreren tausend Euro vorsätzlich verursacht haben könnte. (tj)

 

Korrektur zu: Schlange auf dem Balkon

Bezug: 1. Medieninformation vom 25. November 2018

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Forststraße
24.11.2018, 14:50 Uhr

In unserer Medieninformation vom Sonntag, den 25. November 2018, hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Tatsächlich wurde die Polizei am Samstagnachmittag über einen Schlangenfund auf einem Balkon informiert. Richtigerweise hat sich dieser Sachverhalt jedoch auf einem Grundstück an der Forststraße in Neugersdorf, nicht in Zittau, zugetragen und es handelte sich ganz offensichtlich um eine Ringelnatter, nicht wie irrtümlich vermeldet um eine Kreuzotter. Wir bitten den Fehler in unserer Berichterstattung zu entschuldigen.

Korrigiert lautet die Meldung demnach wie folgt:

Als ein Bewohner der Neugersdorfer Forststraße am Samstagnachmittag seinen Balkon betrat, machte er eine ungewöhnliche Entdeckung. Dort hatte es sich eine circa einen Meter lange Schlange gemütlich gemacht. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte die Schlange einfangen. Bei dem dunkelgrauen Tier handelte es sich offenbar um eine Ringelnatter, welche nach kurzer Gefangenschaft wieder in die Freiheit entlassen wurde. (tk)

 

Polizistin von Fußball-Chaot leicht verletzt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Neugersdorf, Sparkassen-Arena
24.11.2018, 13:30 Uhr - 17:00 Uhr

Am Samstagnachmittag war die Polizei in Neugersdorf zur Absicherung des Fußballspiels gegen Lok Leipzig im Einsatz. Eine 31-jährige Beamtin der sächsischen Bereitschaftspolizei erlitt leichte Verletzungen, als ihr ein Jugendlicher bei der Feststellung seiner Identität in den Rücken sprang. Der 14-jährige Anhänger der Gästemannschaft war zuvor mit anderen auf das Dach des Stadions geklettert. Die weiteren Ermittlungen wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte wird die Kriminalpolizei führen. (tk)

 

Jeep entwendet

Seifhennersdorf, Gerhart-Hauptmann-Straße
24.11.2018, 21:30 Uhr - 25.11.2018, 11:30 Uhr

Unbekannte entwendeten vermutlich in der Nacht zu Sonntag an der Gerhart-Hauptmann-Straße in Seifhennersdorf einen Jeep Cherokee. Der grüne SUV mit den amtlichen Kennzeichen ZI-XX 75 war 13 Jahre alt. Nach Angaben des Eigentümers hatte der Wagen einen Wert von etwa 10.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet nach dem Pkw. (tj)

 

Mercedes Sprinter gestohlen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Neue Straße
25.11.2018, 20:00 Uhr - 26.11.2018, 05:50 Uhr

In der Nacht zu Montag haben Unbekannte in Eckartsberg einen Mercedes Sprinter gestohlen. Der Transporter war an der Neue Straße abgestellt und auf das amtliche Kennzeichen ZI PV 1000 zugelassen. Den Zeitwert des etwa zwei Jahre alten Fahrzeuges bezifferte der Eigentümer mit rund 48.000 Euro. Nach dem Mercedes wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Von der Fahrbahn abgekommen, Fahrer schwer verletzt

K 8481, Boxberg - Mulkwitz
25.11.2018, 15:40 Uhr

Am Sonntagnachmittag verlor ein 55-Jähriger auf der Kreisstraße zwischen Boxberg und Mulkwitz die Kontrolle über sein Fahrzeug. Aus unbekannter Ursache kam der Citroen in einer Kurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen mehrere kleine Bäume. Der Fahrer verletzte sich dabei schwer. Die Feuerwehr befreite den Mann aus seinem stark beschädigten Pkw. Ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik. Der Sachschaden betrug rund 7.000 Euro. (al)

 

Kinderfahrradanhänger gestohlen

Weißwasser/O.L., Muskauer Straße
12.11.2018, 15:15 Uhr - 25.11.2018, 11:00 Uhr

Am Sonntagvormittag stellten die Besitzer einer Garage an der Muskauer Straße in Weißwasser fest, dass sich in den vergangenen Wochen Diebe an ihrem Hab und Gut zu schaffen gemacht hatten. Sie entwendeten einen Kinderfahrradanhänger der Marke Blue Bird im Wert von circa 300 Euro. Die Einbrecher verursachten außerdem Sachschaden am Türschloss der Garage. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Marihuana-Blüten

Download: Download-IconMarihuana-BlXtenX25X11X2018.jpg
Dateigröße: 1824.00 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner, Frau Korch und Herr Siebenäuger
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen