1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zigarettenautomaten aufgebrochen/Zeugen gesucht

Medieninformation: 590/2018
Verantwortlich: Jana Ulbricht
Stand: 27.11.2018, 13:00 Uhr

Chemnitz

 

Zigarettenautomaten aufgebrochen/Zeugen gesucht

 

Zeit:     27.11.2018, 03.50 Uhr und 04.55 Uhr
Ort:      OT Altendorf, OT Zentrum

(4823) Durch einen lauten Knall wurde eine Anwohnerin (64) in Altendorf in der Nacht zu Dienstag wach. Als sie dem nachging, sah sie drei Personen, die sich an einem Zigarettenautomaten in der Albert-Schweitzer-Straße zu schaffen machten. Sie informierte daraufhin die Polizei. Die drei Personen verschwanden unerkannt in Richtung Gutsweg. Sie sollen dunkel bekleidet gewesen sein. Einer habe eine Oberbekleidung getragen, die im Rückenbereich dunkelrot war.
Ähnlich wie der Zeugin aus der Albert-Schweitzer-Straße erging es einem Anwohner (39) der Reitbahnstraße. Kurz vor 5 Uhr ist auch er von einem lauten Knall geweckt worden. Er konnte dann drei männliche Personen an einem beschädigten Zigarettenautomaten beobachten. Nachdem sie augenscheinlich Gegenstände aufgesammelt hatten, flüchteten sie über einen Hinterhof in Richtung Brauhausstraße. Der Zeuge beschrieb die Täter als augenscheinlich junge Männer, die kleiner als 1,80 Meter sind. Sie waren dunkel bekleidet.
Die beiden Automaten sind offenbar aufgesprengt worden. Zum Stehl- und Sachschaden liegen noch keine Angaben vor. Zusammenhänge zwischen diesen beiden sowie vorangegangenen Taten werden im Rahmen der Ermittlungen geprüft.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat an den Tatorten Beobachtungen gemacht, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten? Wer kann Hinweise zur Identität oder dem Aufenthaltsort der beschriebenen Täter geben?
Auch soll kurz vor 5 Uhr eine Straßenbahn am Tatort in der Reitbahnstraße vorbeigefahren sein, als die Täter noch vor Ort waren. Können möglicherweise Insassen der Straßenbahn Angaben zu den Tätern machen? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (gö)

Mutmaßliches Diebesgut sichergestellt

Zeit:     26.11.2018, 07.30 Uhr
Ort:      OT Kappel

(4824) Zur Realisierung eines Haftbefehls waren am Montag Polizisten in einer Wohnung nahe der Zwickauer Straße im Einsatz. Neben dem Gesuchten (37) fanden die Beamten dort auch ein E-Bike im Wert von mehreren tausend Euro, das in Fahndung stand. Es war im September von einem Pkw-Fahrradträger in der Salzstraße gestohlen worden. Weiterhin stellten die Ermittler mehrere Handys, Angelausrüstung und ein aufgebrochenes Wertgelass sicher. Es wird nunmehr geprüft, inwieweit das vermeintliche Diebesgut Straftaten zugeordnet werden kann. Wegen eines aufgefundenen Schlagrings wird zudem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die offene Geldstrafe des Vollstreckungshaftbefehls hatte der 37-Jährige bezahlt. (gö)

26-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:     26.11.2018, 12.08 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(4825) In der Rathausstraße sind am Montag zwei junge Männer (18, 26) in Streit geraten. Dieser mündete in eine körperliche Auseinandersetzung, bei der der 26-Jährige verletzt und in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Ermittlungen, auch zu den Hintergründen der Auseinandersetzung, dauern an. (gö)

Autos verschwunden

Zeit:     26.11.2018 und 27.11.2018 polizeibekannt
Ort:      OT Kaßberg, OT Sonnenberg

(4826) Zwischen Samstagnacht und Montagmittag ist in der Heinrich-Beck-Straße ein Pkw Mercedes gestohlen worden. Der Wert des grauen Fahrzeugs, das erstmals 2004 zugelassen wurde, wird mit rund
13.000 Euro angegeben.
Ein in der Tschaikowskistraße abgestellter Pkw VW ist in der Nacht zu Dienstag verschwunden. Das graue Auto ist etwa 12 Jahre alt. Der Stehlschaden wird auf rund 8 000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen übernimmt nun die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen. (gö)

Arbeitsgerät aus Firma gestohlen

Zeit:     23.11.2018, 21.00 Uhr, bis 26.11.2018, 07.00 Uhr
Ort:      Altchemnitz

(4827) Als ein Mitarbeiter am Montagmorgen in seiner Firma in der Uhlestraße eintraf, musste dieser feststellen, dass Unbekannte am Wochenende eingebrochen waren. Die Täter brachen ein Tor zu einer Halle auf und entwendeten in der Folge zwei Schneidbrennerlanzen. Der verursachte Gesamtschaden liegt insgesamt bei ca. 1 500 Euro. (mg)

Werkzeug und Fahrräder entwendet

Zeit:     23.11.2018, 16.30 Uhr, bis 26.11.2018, 09.20 Uhr
Ort:      OT Kappel

(4828) Unbekannte waren in der Straße Usti nad Labem in das Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gelangt und brachen in der Folge ein Kellerabteil auf. Anschließend entwendeten die Diebe zwei Fahrräder der Marken „KTM“ und „Felt“ sowie diverse Werkzeuge. Der Gesamtschaden beziffert sich insgesamt auf ca. 3 500 Euro. (mg)

Fußgänger beim Überqueren erfasst

Zeit:     26.11.2018, 16.30 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(4829) Die Limbacher Straße stadtwärts befuhr am Montag der 31-jährige Fahrer eines Pkw VW. In Höhe der Franz-Mehring-Straße kam es zum Zusammenstoß mit einem die Limbacher Straße überquerenden Fußgänger (52), der durch den Anstoß stürzte und leicht verletzt wurde. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Einbrecher nahmen Werkzeuge mit

Zeit:     25.11.2018, 18.00 Uhr, bis 26.11.2018, 06.00 Uhr
Ort:      Hartha

(4830) Über die aufgehebelte Eingangstür einer Lagerhalle drangen Unbekannte in eine Werkstatt in der Nähe der Aschershainer Straße ein. Im Anschluss entwendeten die Eindringlinge diverse Werkzeuge. Der Gesamtschaden liegt bei rund 500 Euro. (mg)

Gartenlaube abgebrannt – Ergänzungsmeldung/Zeugengesuch

Zeit:     25.11.2018, 09.15 Uhr polizeibekannt
Ort:      Freiberg

(4831) Nach dem Brand einer Gartenlaube in der Leipziger Straße am Sonntagmorgen, war am Montag ein Brandursachenermittler im Einsatz und hat den Brandort begutachtet. Danach geht die Polizei von Brandstiftung aus. Die Ermittlungen dauern an.
Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich im Polizeirevier Freiberg unter der Rufnummer 03731 70-0 zu melden. (gö)

Unterhaltungselektronik entwendet

Zeit:     26.11.2018, 03.30 Uhr bis 14.15 Uhr
Ort:      Rochlitz

(4832) In der Geithainer Straße brachen Unbekannte in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand hatten es die Einbrecher auf einen Fernseher sowie einen Laptop abgesehen. Der eingetretene Stehlschaden beziffert sich auf
ca. 1 300 Euro. Der Sachschaden liegt bei rund 500 Euro. (mg)

Erzgebirgskreis

Kind von Pkw erfasst

Zeit:     26.11.2018, 15.45 Uhr
Ort:      Schönheide

(4833) An der Haltestelle „Rathaus“ in der Hauptstraße stieg am Montagnachmittag ein Mädchen (8) aus einem Schulbus aus und überquerte hinter dem Bus die Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem in Richtung Auerbach vorbeifahrenden Pkw VW (Fahrerin: 31). Die Achtjährige stürzte und erlitt nach derzeitigem Kenntnisstand schwere Verletzungen. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 1 000 Euro beziffert. (Kg)

Schmuck aus Einfamilienhaus entwendet

Zeit:     26.11.2018, 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr
Ort:      Olbernhau, OT Dörnthal

(4834) Unbekannte gelangten auf bisher nicht geklärte Art und Weise in ein Einfamilienhaus in der Hauptstraße. Die Täter durchsuchten mehrere Räume und entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen Schmuck und Bargeld. Der Gesamtschaden beziffert sich insgesamt auf
ca. 1 000 Euro. (mg)

Landkreis Zwickau

Sattelzug kollidierte mit Leitplanken

Zeit:     26.11.2018, 11.35 Uhr
Ort:      Glauchau, BAB 4, RF Dresden-Erfurt

(4835) Montagmittag befuhr ein 45-Jähriger mit einem Sattelzug Mercedes die Autobahn in Richtung Erfurt. Zwischen den Anschlussstellen Hohenstein-Ernstthal und Glauchau-West verlor er die Kontrolle über den Lkw. Er kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Durch den Anstoß kam er nach links und kollidierte mit der Mittelleitplanke. Danach kam er erneut nach rechts ab, stieß abermals gegen die Leitplanke und blieb letztlich auf dem Seitenstreifen stehen. Der Lkw-Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Möglicherweise führten plötzliche gesundheitliche Probleme zum Unfall. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund
36.500 Euro.
Im Zuge der Unfallaufnahme sowie zur Bergung des Lkw und der Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe musste der rechte Fahrstreifen bis gegen 15.35 Uhr gesperrt werden. (ju)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand