1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Zwei Trunkenheitsfahrten festgestellt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj), Michael Verch (mv)
Stand: 28.11.2018, 12:00 Uhr

 

Zwei Trunkenheitsfahrten festgestellt

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen
27.11.2018, gegen 09:00 Uhr

Zwei Trunkenheitsfahrten deckten Beamte des Polizeireviers Hoyerswerda am Dienstag auf.

Bei der Kontrolle eines 35-jährigen VW-Fahrers am Vormittag am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda stellten sie dabei gleich mehrere Verstöße fest. Zunächst fiel den Polizisten deutlicher Atemalkoholgeruch bei dem Golf-Lenker auf. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,9 Promille. Eine Blutprobe wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Die Streife stellte den Führerschein sicher.

Außerdem war das Fahrzeug bereits seit Anfang des Jahres nicht mehr pflichtversichert, das Kennzeichen war durch die zuständige Behörde zur Zwangsentstempelung ausgeschrieben.

Schlussendlich stellten die Ordnungshüter fest, dass gegen den Betroffenen noch ein Haftbefehl vorlag. Dieser konnte jedoch durch Zahlung der vierstelligen Strafe abgewendet und somit erledigt werden. Nun wird sich der Herr wegen Trunkenheit im Verkehr und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen.

 

Hoyerswerda, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße
27.11.2018, gegen 18:45 Uhr

Am Dienstagabend erwischte eine Streife an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße in Hoyerswerda einen 37-jährigen Renault-Fahrer mit Alkohol. Ein Test bei ihm ergab einen Wert von umgerechnet 1,2 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten die Weiterfahrt. Auch er wird sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. Seinen Führerschein ist der Mann auch erstmal los. (tj)


 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unter Drogeneinfluss am Steuer

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Ohorn
28.11.2018, 03:30 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers Bautzen hat am frühen Mittwochmorgen auf der BAB4 an der Anschlussstelle Ohorn einen Transporter kontrolliert. Ein Drogentest beim Fahrer schlug auf Amphetamine an - es folgte eine Blutentnahme. Sollte sich der Vorwurf nach einer Analyse bestätigen, werden mindestens 500 Euro Bußgeld, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Zentralregister auf den 20-Jährigen zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion Chemnitz wird sich mit der Ordnungswidrigkeit befassen. (mv)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Geschwindigkeit kontrolliert

Göda, S 111
27.11.2018, 07:30 - 12:30 Uhr

BAB 4, Dresden - Görlitz, zwischen den Anschlussstellen Bautzen West und Bautzen Ost
27.11.2018, 14:45 Uhr bis 19:45 Uhr

Oberkaina, B 96
27.11.2018, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr

Im Laufe des Dienstags hat der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion an drei Orten die Geschwindigkeit kontrolliert. Von rund 8.200 gemessenen Fahrzeugen waren 189 zu schnell unterwegs. Ein Volkswagen mit Dresdner Kennzeichen hielt auf der BAB 4 mit 187 km/h bei erlaubten 120 km/h den Negativrekord. Hierfür sieht der bundeseinheitliche Tatbestandskatalog zur Ahndung 440 Euro Bußgeld, einen Punkt in Flensburg und zwei Monate Fahrverbot vor. Die Anzeigen werden an die Bußgeldstelle des Landkreises und der Landesdirektion Chemnitz übermittelt. (mv)


Mehrere Keller aufgebrochen

Bischofswerda, Heinrich-Mann-Straße
26.11.2018, 18:00 Uhr - 27.11.2018, 09:20 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zu Dienstag in Bischofswerda an der Heinrich-Mann-Straße in mindestens 17 Kellerräume in verschiedenen Hauseingängen ein. Was die Täter entwendeten stand noch nicht abschließend fest. Der Sachschaden lag bei etwa 150 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Spänebunker fing Feuer

Doberschau-Gaußig, OT Gaußig, Naundorfer Straße
28.11.2018, gegen 09:40 Uhr

Am Mittwochmorgen eilte die Feuerwehr zu einem Brand eines Spänebunkers einer Firma an der Naundorfer Straße in Gaußig. Beim Eintreffen der Löschkräfte aus Gnaschwiz, Doberschau, Dretschen, Naundorf und Gaußig hatte der Eigentümer die Flammen bereits selbst gelöscht. Vermutlich war ein technisches Problem ursächlich für den Brand, bei dem ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. (tj)

 

Einbruch in Einfamilienhaus

Ottendorf-Okrilla, Am Heiderand
27.11.2018, 05:45 Uhr - 15:30 Uhr

Unbekannte haben sich am Dienstag über eine Terrassentür gewaltsam Zugang zu einem Einfamilienhaus verschafft. Die Einbrecher durchwühlten die Räume und nahmen Bargeld, Sammlermünzen und Schmuck mit. Der Stehlschaden konnte noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Weihnachtsvorräte geklaut

Hoyerswerda, Hufelandstraße
26.11.2018, 19:30 Uhr - 27.11.2018, 12:00 Uhr

Dreiste Diebe sind in der Nacht zu Dienstag in einen Kellerverschlag in Hoyerswerda an der Hufelandstraße eingebrochen. Wie der 63-jährige Geschädigte der Polizei mitteilte, entwendeten die Täter aus einer Gefriertruhe die bereits eingelagerten Weihnachtsvorräte - unter anderem Entenkeulen, Butter und Spargel. Auch einige Flaschen Bier ließen die Unbekannten mitgehen. Den Diebstahlschaden bezifferte der Anzeigenerstatter auf zirka 200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Körperverletzung - Zeugen gesucht

Hoyerswerda, Käthe-Kollwitz-Straße, Cottbuser Tor
17.11.2018, gegen 23:50 Uhr

Am Sonnabend, den 17. November 2018, kam es in den späten Abendstunden zu einer Körperverletzung an der Käthe-Kollwitz-Straße nahe dem Cottbusser Tor in Hoyerswerda, bei dem ein Mann durch Schläge verletzt wurde. Drei Männer gerieten in Streit. Dabei schlug einer von ihnen auf den 26-jährigen Geschädigten ein. Er kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Eine junge Frau mit einer roten Jacke mit Fellkragen sei Zeugin des Vorfalls gewesen. Die Ermittler suchen nun nach der Unbekannten. Die Frau und mögliche weitere Zeugen werden gebeten sich an die Polizei in Hoyerswerda zu wenden. Hinweise nimmt das Revier unter der Rufnummer 03571 456 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch beim Friseur

Görlitz, Jakobstraße
26.11.2018, 18:00 Uhr - 27.11.2018, 07:30 Uhr

Unbekannte  drangen in der Nacht zu Dienstag in einen Friseursalon an der Jacobstraße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten zahlreiche Scheren, elektrische Schneider, Haartrockner sowie Färbemittel. Der Versuch, die Trockenhauben zu demontieren, misslang. Der Diebstahlschaden lag bei mehreren tausend Euro. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Diebe im Seniorenheim

Görlitz, Bahnhofstraße
26.11.2018, 16:00 Uhr bis 27.11.2018, 08:00 Uhr

Unbekannte verschafften sich Zutritt in eine Seniorenresidenz an der Bahnhofstraße in Görlitz. Die Täter brachen dort in ein Büro ein und entwendeten eine Geldkassette, ein Tablet sowie ein Portemonnaie samt Bargeld. Den Stehlschaden schätzten die Geschädigten auf etwa 750 Euro. Der Sachschaden lag bei zirka 400 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Gestohlenen Elektro-Rollstuhl wiedergefunden

Görlitz, Hotherstraße
27.11.2018, 18:50 Uhr

Aufmerksame Bürger haben am Dienstagabend in Görlitz an der Hotherstraße einen verlassenen Elektro-Rollstuhl bemerkt. Eine Überprüfung durch die Polizei ergab, dass das rund 4.000 Euro teure Gefährt kurz zuvor auf der Großen Wallstraße entwendet wurde. Der Besitzer vermisste diesen bereits. Im Anschluss an die polizeilichen Sofortmaßnahmen konnte der Rollstuhl dem Eigentümer zurückgegeben werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Lkw fing Feuer

Niesky, zwischen Stannewisch und Rietschen
28.11.2018, gegen 10:30 Uhr

Ein Lkw mit Papier beladen fing am Mittwochvormittag auf der B 115 zwischen Stannewisch und Rietschen Feuer. Der Fahrer konnte sich rechtzeitig aus dem Laster retten und alarmierte die Feuerwehr. Die Ursache des Brandes und eine Höhe des Sachschadens sind noch völlig offen. (tj)

 

Offene Balkontür sorgt für Polizeieinsatz

Zittau, Eckartsberger Straße
27.11.2018, gegen 10:30 Uhr

Besorgte Nachbarn an der Eckartsberger Straße in Zittau verständigten am Dienstagvormittag die Polizei, da an einer Wohnung seit mehreren Tagen die Balkontür offen stand und man sich Sorgen um den Mieter machte. Beim Eintreffen der Polizei erfolgte keine Reaktion auf Klingeln und Klopfen, sodass die Wohnung zur Gefahrenabwehr geöffnet wurde.

Den 20-jährigen Wohnungsinhaber trafen die Beamten nicht an. Dafür fiel den Beamten durch Zufall im Wohnzimmer ein offen auf einem Tisch abgelegtes Tütchen mit weißer kristalliner Substanz auf. Das vermutete Crystal stellten die Ordnungshüter sicher und verschlossen die Wohnung ordnungsgemäß. Sollte sich der Verdacht bestätigen, muss der Mieter sich wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Laubeneinbruch

Weißwasser/O.L., Bärenstraße
17.11.2018, 11:00 Uhr - 27.11.2018, 16:00 Uhr

Unbekannte brachen in den vergangenen Tagen in eine Laube einer Gartensparte an der Bärenstraße in Weißwasser ein. Die Täter durchsuchten die Räume und hinterließen einen Sachschaden von etwa 150 Euro. Was die Einbrecher entwendeten konnte noch nicht abschließend festgestellt werden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen