1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Vogtlandkreis: Plötzliches Glatteis führt zu 21 Verkehrsunfällen

Medieninformation: 720/2018
Verantwortlich: Oliver Wurdak
Stand: 30.11.2018, 14:44 Uhr

Ausgewählte Meldung

Plötzliches Glatteis führt zu 21 Verkehrsunfällen

Vogtlandkreis – (ow) Am Freitag führte zwischen 7:30 Uhr und 10:50 Uhr einsetzender Regen im Zusammenhang mit den vorherrschenden Minustemperaturen insbesondere im westlichen und südlichen Teil des Vogtlands zu überfrorenen Straßen, auf denen sich infolgedessen insgesamt 21 Verkehrsunfälle ereigneten. Glücklicherweise gingen diese ausschließlich mit Sachschäden einher, die sich auf insgesamt ca. 75.000 Euro summieren.

Am stärksten betroffen war mit neun Unfällen Plauen, gefolgt von Adorf mit vier Unfällen und Schöneck sowie Oelsnitz mit jeweils zwei Unfällen. In Markneukirchen, Eichigt, Elsterberg und Falkenstein war jeweils ein Unfall zu verzeichnen.

In Schöneck bspw. geriet gegen 7:45 Uhr auf der Hauptstraße in Höhe Einmündung Bauhofstraße ein Schulbus ins Rutschen und stieß dabei gegen einen Kleintransporter, was mit Sachschaden von ca. 1.500 Euro zu Buche schlug. Die Fahrer blieben unverletzt und auch die Schüler kamen mit dem Schrecken davon. Sie setzten den Rest des Schulweges zu Fuß fort.

 

Vogtlandkreis

Fahrrad gestohlen

Plauen – (ow) Im Tatzeitraum von Mittwoch, 18:30 Uhr bis Donnerstag, 14 Uhr wurde ein mittels Seilschloss gesichertes schwarzes 29er Mountainbike mit grüner Aufschrift entwendet. Das Fahrrad war an einem Geländer im City-Parkhaus, Klosterstraße, unmittelbar im Bereich der Zufahrt angeschlossen. Es hat einen Wert von ca. 700 Euro. An ihm war ein Gepäckträger „Top Peak“ montiert.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Rades geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Versuchter Einbruch in Gaststätte

Plauen – (ow) Unbekannte Täter versuchten zwischen Mittwoch, 23 Uhr und Donnerstag, 17 Uhr sich unbefugt Zutritt zu einer Gaststätte an der Hofer Straße zu verschaffen. Die Tür hielt jedoch den Hebelversuchen und Manipulationen am Schloss Stand. Der Sachschaden an der Tür wird auf 350 Euro geschätzt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Plauen, Telefon 03741 140.

Feuerlöscher entleert

Plauen – (ow) Am Donnerstagnachmittag kam es aufgrund der Auslösung der Brandmeldeanlage zu einem Einsatz von Feuerwehr und Polizei im Asylbewerberheim an der Kasernenstraße. Vor Ort konnte kein Feuer festgestellt werden. Der Brandalarm wurde vielmehr durch das grundlose Entleeren zweier Feuerlöscher ausgelöst. Bewerkstelligt hatte dies ein 29-jähriger Pakistani, welcher mit einem der Feuerlöscher auch noch einen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes attackierte, ohne diesen dabei zu verletzen.

Die im Einsatz befindlichen Polizeibeamten konnten den mit über 2 Promille Atemalkoholkonzentration unter erheblichem Alkoholeinfluss stehenden Tatverdächtigen überwältigen. Bei seiner Durchsuchung wurde außerdem noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden. Der 29-Jährige wurde in ärztliche Betreuung gegeben und gegen ihn Anzeigen wegen versuchter schwerer Körperverletzung, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Alkoholisiert auf gestohlenem Fahrrad

Plauen – (ow) In der Nacht zu Freitag kam es in der Reißiger Vorstadt zu Familienstreitigkeiten, in deren Folge eine 24-Jährige das Fahrrad ihrer Mutter aus dem Hausflur entwendete und davon fuhr. Die junge Frau konnte durch Polizeibeamte auf der Karolastraße angehalten werden, wobei die Beamten bei ihr Atemalkoholgeruch feststellten. Ein anschließend mit ihr durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,2 Promille. Gegen die 24-Jährige wurden mehrere Strafverfahren eingeleitet.

Einbruch in Büro

Auerbach – (ow) In der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag drangen unbekannte Täter über ein Fenster in Büroräumlichkeiten an der Pfarrgasse ein. Sie durchwühlten Schränke in den Büros und entwendeten einen vierstelligen Bargeldbetrag. Die Sachschäden blieben mit etwa 100 Euro eher gering.

Wer die Tat beobachtet hat oder Hinweise auf die Identität der Täter geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

Trickdiebe suchen Seniorin heim

Lengenfeld – (ow) Am Donnerstag, gegen 16 Uhr gaben unbekannte Täter gegenüber einer 83-jährigen Bewohnerin eines Hauses an der Hauptstraße vor das Dach reparieren zu wollen. Während die Gutgläubige mit einem der unbekannten Täter auf dem Dachboden war, entwendete ein weiterer Täter aus der Wohnung der Frau Meißner Porzellan wie bspw. Wandteller oder Vasen im Wert von mehreren tausend Euro. Der angebliche Dachdecker trug Arbeitskleidung und war etwa 50 Jahre alt.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Auerbach, Telefon 03744 2550.

 

Landkreis Zwickau

Streit endet mit Körperverletzung

Zwickau – (ow) Am Donnerstagmittag sind ein 25-jähriger Pakistani und ein 59-jähriger Palästinenser im Asylbewerberheim an der Kopernikusstraße über die Nutzung der Gemeinschaftsküche in Streit geraten, wobei der 59-Jährige leicht verletzt und deshalb ambulant behandelt worden ist. Gegen den 25-Jährigen wurde Anzeige wegen Körperverletzung erstattet.

Diebe stehlen Heizung und Heizungsrohre

Werdau, OT Steinpleis – (ow) Wie erst Donnerstagmittag bekannt wurde, waren zwischen Januar und Samstag unbekannte Buntmetalldiebe in ein derzeit unbewohntes Haus an der Hauptstraße, Höhe Feldgasse eingedrungen. Dort hatten sie die Heizungsanlage und die Heizungsrohre demontiert und entwendet. Schätzungen zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter oder zum Verbleib des Diebesguts geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Holzhaufen in Brand gesteckt

Neukirchen/Pleiße, OT Lauterbach – (ow) Am Donnerstag steckten zwischen 19 Uhr und 19:50 Uhr unbekannte Täter einen aufgestapelten Holzhaufen auf einem Grundstück an der Straße Am Schloß in Brand. Dadurch wurde nicht nur das Holz des Holzhaufens sondern auch der Zaun beschädigt. Da der Brand rechtzeitig bemerkt wurde, konnten schlimmere Schäden verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt.

Wer die unbekannten Täter bei der Tatausführung gesehen hat oder beschreiben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Spiegel abgefahren und geflüchtet

Reinsdorf – (ow) Am Donnerstag, zwischen 14:30 Uhr und 17:30 Uhr beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer beim Befahren der Lößnitzer Straße in Richtung Zwickau den in Höhe des Hausgrundstücks Nr. 6 geparkten schwarzen Toyota Yaris. Bei diesem wurde der linke Außenspiegel abgerissen und dadurch stark beschädigt. Der Schaden wird auf mindestens 300 Euro geschätzt. Nach der Kollision verschwand der unbekannte Unfallverursacher, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Wer Hinweise auf die Identität des unbekannten Unfallverursachers oder zum von ihm genutzten Fahrzeug geben kann, wendet sich bitte an das Polizeirevier Werdau, Telefon 03761 7020.

Holzbohlen angezündet

Waldenburg, OT Franken – (ow) Durch unbekannte Täter wurden am Donnerstag, zwischen 20:15 Uhr und 20:30 Uhr gelagerte Holzbohlen in Brand gesetzt. Diese waren an der Rückfront einer dreifach-Holzgarage gelagert, welche zu einem Vier-Seiten-Hof an der Dorfstraße gehört. Da das Feuer zeitnah durch die Geschädigten bemerkt worden war und Löschmaßnahmen ergriffen werden konnten, ist es gelungen größeren Schaden abzuwenden. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer Hinweise auf die Identität der unbekannten Täter geben kann, wendet sich bitte an die Zwickauer Kriminalpolizei, Telefon 0375 4284480.

Auffahrunfall mit einer Leichtverletzten – Zeugen gesucht

Waldenburg – (ow) Am Freitag ereignete sich gegen 11:20 Uhr auf der Peniger Straße (B 175) in Höhe des Schlosses ein Auffahrunfall, wobei eine Fahrzeugführerin leicht verletzt wurde. Zudem entstanden an den beteiligten Fahrzeugen Sachschäden von insgesamt etwa 15.000 Euro.

Eine 46-Jährige mit einem BMW X6 und eine 52-Jährige mit einem Kleintransporter Renault Master waren in Richtung Rochlitz unterwegs, als die BMW-Fahrerin in Höhe des Schlosses abbremste und die Kleintransporter-Fahrerin auffuhr. Dabei wurde die 46-Jährige leicht verletzt und ambulant im Krankenhaus behandelt.

Zum Unfallhergang sucht die Polizei Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat und Angaben machen kann, ob sich bspw. vor der BMW ein weiteres Fahrzeug befand und unmittelbar vor dem Unfall abgebogen ist, der wendet sich bitte an das Polizeirevier Glauchau, Telefon 03763 640.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Oliver Wurdak
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4007
  • Telefax:
    +49 375 428-2248
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Polizeipräsident Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.