1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Diebstahlsserie aufgeklärt

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Michael Verch (mv)
Stand: 03.12.2018, 13:30 Uhr

Diebstahlsserie aufgeklärt

Raum Niesky
Juni 2017 - Februar 2018

Anhand der Auswertung von Spuren hat die Polizei eine Diebstahlsserie aufgeklärt, welche sich im Raum Niesky zwischen Juni 2017 und Februar 2018 ereignete. Darüber hinaus konnte bei einer Wohnungsdurchsuchung zahlreiches Diebesgut sichergestellt werden. Insgesamt 15 Taten haben die Ermittler einem 34-jährigen Beschuldigten zugeordnet. Dazu zählten unter anderem Einbrüche in ein Vereinshaus, zwei Imbisswagen sowie einen Kindergarten in Niesky, eine Turnhalle einer Grundschule im Ortsteil See und einen Jugendclub in Quitzdorf am See Ortsteil Sproitz.

Die Stehlschäden beliefen sich insgesamt auf rund 9.600 Euro, der entstandene Sachschaden wurde um einiges höher geschätzt.

Der arbeitslose Tatverdächtige sitzt derzeit wegen anderer Taten in Haft. Gegenüber der Polizei machte er bislang keine Aussagen zu den Vorwürfen. Die Staatsanwaltschaft Görlitz befasst sich mit den Fällen. (mv)

 

Anrufe durch falsche Polizisten

Spreetal, OT Neustadt, Dorfstraße
02.12.2018, gegen 23:00 Uhr

Elsterheide, OT Bluno, Dorfaue
03.12.2018, gegen 00:40 Uhr

In der Nacht zu Montag riefen Unbekannte in Spreetal und in Elsterheide Bürger an und gaben sich am Telefon als Polizisten/Kriminalisten aus Berlin aus. Angeblich seien die Daten der Angerufenen bei Straftätern aufgetaucht und die Polizei müsse nun dringend die Vermögensverhältnisse der Betroffenen klären.

Das solche Fragen in der Nacht und auch noch am Telefon absolut unglaubwürdig sind, bemerkten die Angerufenen sofort und gaben keinerlei Auskünfte. Die Bürger verhielten sich richtig und verständigten selbst die „richtige“ Polizei.

Die Polizeidirektion Görlitz nimmt solche Betrugsversuche sehr ernst und rät den Bürgen keine persönlichen Daten und keine Informationen zu Vermögensverhältnissen am Telefon preiszugeben. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Polizei, über die Ihnen bekannten Rufnummern oder über den Notruf. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Unfall auf der linken Spur sorgt für Stau im Berufsverkehr

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla
03.12.2018, gegen 07:00 Uhr

Ein Auffahrunfall auf der linken Fahrspur in Höhe der Anschlussstelle Ottendorf-Okrilla auf der BAB 4 sorgte am Montagvormittag für Behinderungen im Reiseverkehr. Verletzte Personen gab es nicht. Der Schaden an den Fahrzeugen lag bei etwa 20.000 Euro. (tj)

 

Unfall beim Abbiegen

BAB 4‚ Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Pulsnitz/S 95
03.12.2018, gegen 07:15 Uhr

Am Montagmorgen kam es an der Einfahrt zu Anschlussstelle Pulsnitz in Richtung Görlitz zu einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein Pkw wollte von der S 95 auf die BAB 4 auffahren und übersah einen vorfahrtsberechtigen Wagen im Gegenverkehr. Der Beifahrer des Unfallfahrers sowie der Vorfahrtsberechtigte zogen sich Verletzungen zu. Sie kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus. Der Sachschaden lag bei mehreren tausend Euro. Die Anschlussstelle war für rund zwei Stunden gesperrt. (tj)

 

Den Sonntag ignoriert

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Kodersdorf
02.12.2018, gegen 12:30 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers stellte am Sonntagmittag auf der BAB 4 in Höhe der Anschlussstelle Kodersdorf einen Sattelzug fest. Der Lkw war mit Büromaterial beladen und der 51-jährige Trucker konnte den Beamten keine Ausnahmegenehmigung für das Sonntagsfahrverbot vorweisen. Die Bußgeldanzeige gelangt zur weiteren Bearbeitung an die Bußgeldstelle der Landesdirektion. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
________________________________________

Illegale Plakat-Aktion

Bautzen, An der Friedensbrücke/Lauengraben
02.12.2018, gegen 10:35 Uhr

Bürger meldeten am Sonntagvormittag der Polizei, dass mehrere Jugendliche an einem Werbeträger an der Kreuzung An der Friedensbrücke/Lauengraben in Bautzen ein Plakat anbringen würden. Streifen des örtlichen Reviers erwischten fünf Jugendliche im Alter von 16, 17, 18, 21, 22 Jahren. Sie waren gerade dabei, ein drei Mal vier Meter großes Plakat aufzukleben. Die Polizisten beendeten die illegale Klebeaktion, stellten das Plakat sicher und nahmen die Personalien der Täter für die Anzeige auf. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Streit auf dem Wenzelsmarkt

Bautzen, Kornmarkt, Weihnachtsmarkt
02.12.2018, gegen 17:25 Uhr

Ein 36-Jähriger griff am Sonntagnachmittag auf dem Bautzener Wenzelsmarkt  am Kornmarkt den neuen Partner seiner ehemaligen Lebensgefährtin an. Der Angreifer schlug und wirkte diesen. Er bedrohte ihn und randalierte an einem Verkaufsstand. Die Beamten des örtlichen Reviers nahmen Anzeigen wegen Bedrohung, Körperverletzung und Sachbeschädigung auf. Der Angreifer erhielt einen Platzverweis und entfernte sich. Die Kriminalpolizei wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Auffahrunfall - drei Verletzte

Schirgiswalde-Kirschau, OT Wurbis, Zittauer Straße
02.12.2018, gegen 14:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag kam es in Wurbis auf der Zittauer Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw, bei dem drei Personen verletzt wurden. Ein 47-Jähriger befuhr mit seinem Skoda die Zittauer Straße in Wurbis und beabsichtigte nach links in Richtung Crostau abzubiegen. Ein unmittelbar dahinter fahrender 35-jähriger Opel-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf den Octavia auf. Beide Fahrer und die Beifahrerin im Skoda wurden dabei leicht verletzt. Rettungswagen versorgten sie. Die Unfallwagen kamen an die Haken der Abschlepper. Der Sachschaden lag bei etwa 8.000 Euro. (tj)  

 

Drei Glatteisunfälle und eine Unfallflucht - Zeugen gesucht

Schmölln-Putzkau, OT Putzkau, Dresdener Straße/Neustädter Straße
01.12.2018, gegen 05:45 Uhr

Am Samstagmorgen kam es bei Eisglätte auf der Dresdener Straße in Putzkau zu mehreren Unfällen.

Die 53-jährige Fahrerin eines Renault wurde von einem bislang unbekannten Pkw überholt, welcher so knapp davor eingeschert sei, dass sie ins Schlingern geriet. Ihr Wagen rutschte rechts gegen den Bordstein und prallte von da zurück. Ein entgegenkommender 57-Jähriger konnte seinen Kia nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen. Die Autos streiften sich seitlich. Der Renault blieb danach quer auf der Fahrbahn stehen.

Ein in Richtung Bischofswerda fahrender Opel krachte in der Folge mit dem Querstehenden zusammen. Der 57-jährige Fahrer konnte seinen Wagen auf der spiegelglatten Fahrbahn nicht mehr anhalten. Ebenso erging es einer 51-Jährigen, die mit ihrem Pkw aus Richtung Bischofswerda ankam. Ihr Ford stieß ebenso in den querstehenden Renault.

Glücklicherweise hat sich bei den Unfällen niemand verletzt. Der entstandene Schaden belief sich insgesamt auf rund 10.000 Euro.

Die Polizei sucht nun Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang und insbesondere zu dem möglichen Verursacher, dem Überholer, machen können. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz unter der Rufnummer 03591 367 - 0 sowie jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Kind zu Sturz gebracht - Zeugen gesucht

Bautzen, Gustav-Hertz-Straße
18.11.2018, gegen 11:25 Uhr

Bereits am Sonntag, den 18. November 2018, hat ein unbekannter Mann an der Gustav-Hertz-Straße in Bautzen ein Kind beschimpft und zu Sturz gebracht. Die 7-Jährige war mit ihrem Hund spazieren, als sie von einem Unbekannten mit derben Worten angesprochen wurde. Der Täter schlug sie auf einen Arm, worauf sie zu Boden fiel. Das Mädchen verletzte sich am Knie. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass eine Person kurz nach der Tat dem Kind aufhalf und möglicherweise den Vorfall beobachtet haben könnte. Jedoch fuhr der Besagte noch vor Eintreffen der Polizei mit einem Fahrrad davon.

Zum Täter ist bekannt:

  • scheinbares Alter: Jugendlicher oder junger Erwachsener
  • Sprache: schlechtes Deutsch
  • Kleidung: gelber Pullover, grau-gelbe Jacke und graue Hose

Die Ermittler fragen:

  • Wer kann Angaben über den Tathergang machen?
  • Welcher bislang unbekannte Zeuge war kurz nach dem Vorfall bei dem Mädchen?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 356 - 0 sowie jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Fahrrad und Wanderschuhe entwendet

Radeberg, Hauptstraße
01.12.2018, 22:30 Uhr - 02.12.2018, 07:00 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zu Sonntag aus einem Hausflur eines Mehrfamilienhauses an der Hauptstraße in Radeberg ein abgestelltes Mountainbike der Marke Focus im Wert von circa 500 Euro. An einem benachbarten Hauseingang fanden Anwohner frische Hebelspuren und aus diesem Treppenaufgang waren ein paar Wanderstiefel im Wert von rund 160 Euro verschwunden. Den Sachschaden schätzte der Eigentümer auf etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Fahrerin unter Drogen unterwegs

Königsbrück, Dresdner Straße
02.12.2018, gegen 10:10 Uhr

Bei einer Verkehrskontrolle in Königsbrück an der Dresdner Straße stellten die Beamten des Kamenzer Reviers eine 33-jährige Ford-Lenkerin unter Drogen fest. Ein Test bei der Frau reagierte positiv auf den Konsum von Amphetamine/Methamphetamine. Eine Blutentnahme folgte. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt. Sollte sich das Ergebnis bestätigen, erwarten die Fahrerin ein Bußgeld von 500 Euro, ein Monat Fahrverbot und zwei Punkte im Verkehrsregister. Sie erhält in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises. (tj)

 

Haftbefehl vollstreckt - Geldstrafe beglichen

Großröhrsdorf, Radeberger Straße
02.12.2018, gegen 15:30 Uhr

Einen Hausbesuch unternahmen die Beamten des Kamenzer Reviers am Nachmittag des ersten Advents in Großröhrsdorf an der Radeberger Straße. Ein 28-Jähriger hatte einen offenen Vollstreckungshaftbefehl des Kamenzer Amtsgerichts über eine Geldstrafe von rund 600 zu begleichen. Der junge Mann konnte die Strafe entrichten und somit eine 40 Tägige Haft abwenden. (tj)

 

Mit 1,32 Promille Unfall verursacht

Hoyerswerda, Elsterstraße, Alte Berliner Straße
02.12.2018, gegen 12:00 Uhr

Ein 54-Jähriger befuhr am Sonntagmittag mit seinem Pkw  die Elsterstraße in Hoyerswerda. Kurz nach dem Kreisverkehr kam er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr einen Hang hinunter und durchbrach eine Grundstücksumfriedung an der Alte Berliner Straße. Verletzt wurde niemand. Der Mann verursachte einen Schaden am Zaun von rund 2.000 Euro. Der Wagen hatte Beschädigungen von etwa 3.000 Euro davon getragen. Bei der Unfallaufnahme durch die Beamten des örtlichen Reviers stellten sie Alkoholgeruch beim Fahrzeuglenker fest. Ein Test ergab einen Wert von umgerechnet 1,32 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Unfall auf einem Parkplatz - Zeugin gesucht

Hoyerswerda, Kamenzer Bogen, Parkplatz Gewerbegebiet
30.11.2018, gegen 19:00 Uhr

Am Samstag kam es auf dem Parkplatz des Gewerbegebietes am Kamenzer Bogen in Hoyerswerda in der ersten Parkreihe am Getränke-Markt zu einer Berührung zwischen einem roten Mazda und einem schwarzen Mitsubishi. Eine noch unbekannte Frau hatte den Unfall gesehen und die Fahrerin des Mazda darüber informiert.

Die Polizei bittet darum, dass sich die Zeugin meldet. Wer Angaben zum Unfall machen kann, wird gebeten sich an das Polizeirevier Hoyerswerda unter der Rufnummer 03571 465 - 0 oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Nissan entwendet

Görlitz, Friedersdorfer Straße
01.12.2018, 22:00 Uhr - 02.12.2018, 06:15 Uhr

Unbekannte entwendeten in der Nacht zum Sonntag an der Friedersdorfer Straße in Görlitz einen weißen Nissan Qashqai. Der drei Jahre alte Wagen mit den amtlichen Kennzeichen GR TK 668 hatte nach Angaben des Eigentümers einen Wert von 20.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Pkw. (tj)

 

Einbruch in Gaststätte

Görlitz, Biesnitzer Straße
02.12.2018, 02:00 Uhr - 09:15 Uhr

Unbekannte drangen vermutlich über die Küchentür in eine Gaststätte an der Biesnitzer Straße in Görlitz ein. Die Täter entwendeten einen Laptop, eine Umhängetasche, eine Jacke und einen Schlüsselbund im Gesamtwert von zirka 2.500 Euro. Der Sachschaden war noch nicht bezifferbar. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Diebe suchen Bauhof heim

Seifhennersdorf, Großer Mühlweg
01.12.2018, 18:00 Uhr - 02.12.2018, 07:45 Uhr

Unbekannte brachen in der Nacht zum Sonntag in eine Lagerhalle des Bauhofes am Großer Mühlweg in Seifhennersdorf ein. Die Täter entwendeten Werkzeugmaschinen, wie eine Heckenschere, einen Laubsauger, zwei große Kettensägen und zwei Einhandkettensägen der Marke Stihl im Gesamtwert von zirka  3.500 Euro. Der Sachschaden lag bei etwa 100 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Brand eines Wohn- und Geschäftshauses

Bernstadt a. d. Eigen, Görlitzer Straße
02.12.2018, gegen 01:15 Uhr

Am Sonntagmorgen rückte die Feuerwehr Bernstadt zu einem Brand eines Wohn- und Geschäftshauses an der Görlitzer Straße aus. In einer Wohnung kam es im ersten Stock im Bereich eines Kamins zu einem Feuer, welches sich auf die Zwischendecke ausbreitete. Der 40-jährige Bewohner und seine fünfjährige Tochter erlitten leichte Rauchgasvergiftungen und wurden medizinisch versorgt. Weitere Personen hielten sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht im Haus auf. Angaben zur Höhe des entstandenen Sachschadens waren noch nicht möglich. Das Haus ist zurzeit nicht bewohnbar. Nach ersten Ermittlungen könnte die Ursache für den Brand bei einer fehlerhaften Installation des Kamins in der Stube der Wohnung liegen. Ein Brandursachenermittler befasst sich mit dem Fall. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung auf. (tj)

 

Vier Fahrzeuge mit Graffiti beschmiert - Zeugen gesucht

Weißwasser/O.L., Berliner Straße, Wendensteg, Krumme Straße
30.11.2018 - 01.12.2018

Unbekannte beschmierten vermutlich in der Nacht zu Samstag mit grüner und blauer Farbe vier Fahrzeuge und mehrere Hauswände in Weißwasser. An der Berliner Straße hinterließen die Täter an einem Opel und einem BMW undefinierbare Schriftzüge. Ein Seat und eine Isuzu wurden am Wendensteg beschmiert. Weitere Graffiti fanden die Beamten an mehreren Hauswänden an der Krumme Straße. Die Sachschäden an allen Tatorten konnte noch nicht abschließend beziffert werden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf und sucht Zeugen, die an den Tatorten verdächtige Personen bemerkt haben. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen