1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei musste wiederholt wegen Auseinandersetzungen einschreiten

Medieninformation: 604/2018
Verantwortlich: Andrzej Rydzik
Stand: 05.12.2018, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Polizei musste wiederholt wegen Auseinandersetzungen einschreiten

Zeit:     04.12.2018, 10.05 Uhr bis 23.20 Uhr
Ort:      OT Ebersdorf

(4941) Aufgrund mehrerer handfester Auseinandersetzungen in der Erstaufnahmeeinrichtung für Asylsuchende wurde die Polizei gestern dreimal in den Adalbert-Stifter-Weg gerufen. Zunächst waren am Morgen mehrere Bewohner aneinandergeraten, wobei der Streit in wechselseitigen Körperverletzungen endete. Ein 21-Jähriger und ein 24-Jähriger erlitten dabei leichte Blessuren. Nachdem die Einsatzkräfte die Lage in der Einrichtung zunächst beruhigt hatten, ging am Abend ein weiterer Notruf aufgrund einer Auseinandersetzung bei der Polizei ein. Mehrere Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung waren u.a. mit Tisch- und Stuhlbeinen aufeinander losgegangen. Im Ergebnis dessen mussten fünf Männer (19, 20, 21, 29, 39) aufgrund der erlittenen Verletzungen in Krankenhäusern behandelt werden. Gegen vier Beteiligte (18, 19, 28, 38) wurden Ermittlungen wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen. In der Nacht mussten die im Nahbereich der Unterkünfte belassenen Polizisten mit Unterstützungskräften nochmals eingreifen. Eine größere Personengruppe hatte mit anderen Bewohnern die Konfrontation gesucht. Zu Körperverletzungsdelikten kam es jedoch nicht. Weitere Polizeieinsätze im Adalbert-Stifter-Weg waren bislang nicht nötig. (Ry)

 

Skoda Octavia gestohlen

Zeit:     03.12.2018, 22.30 Uhr, bis 04.12.2018, 16.00 Uhr
Ort:      OT Ebersdorf

(4942) In der Krügerstraße entwendeten Unbekannte einen blauen Skoda Octavia. Der Zeitwert des 2010 erstmals zugelassenen Fahrzeuges wurde mit rund 15.000 Euro angegeben. Die Ermittlungen hat die Soko „Kfz“ des Landeskriminalamtes Sachsen übernommen. (mg)

 

E-Bike aus Keller entwendet

Zeit:     03.12.2018, 20.00 Uhr, bis 04.12.2018, 09.00 Uhr
Ort:      OT Reichenbrand

(4943) Beim Gang in den Keller eines Mehrfamilienhauses in der Albrecht-Thaer-Straße bemerkte ein Bewohner (42), dass in zwei Kellerabteile eingebrochen wurde. Unbekannte hatten sich Zutritt in das Gebäude verschafft und anschließend aus einem der Kellerabteile ein E-Bike des Herstellers „Cube“ entwendet. Der Stehlschaden liegt bei rund 2 700 Euro. Es entstand geringer Sachschaden. (mg)

 

Fußgängerin nicht beachtet?

Zeit:     05.12.2018, 07.30 Uhr
Ort:      OT Schloßchemnitz

(4944) Von der Hechlerstraße nach rechts in die Salzstraße bog am Mittwoch früh der 27-jährige Fahrer eines Pkw Renault ab und stieß dabei mit einer bei „Grün“ die Straße überquerenden Fußgängerin (19) zusammen. Die Frau stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Am Auto war Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro zu verzeichnen. (Kg)

 

Entgegenkommende kollidierten auf Kreuzung

Zeit:     05.12.2018, 07.45 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(4945) Von der Agricolastraße nach links auf die Barbarossastraße fuhr am Mittwoch der 25-jährige Fahrer eines Pkw Honda. Dabei stieß das Auto mit einem entgegenkommenden Radfahrer (37) zusammen. Der 37-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 550 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß zwischen Auto und Fußgängerin

Zeit:     04.12.2018, 19.25 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(4946) Von der Henriettenstraße bei „Grün“ bog am Dienstag der 41-jährige Fahrer eines Pkw VW nach links in die Reichsstraße ab. Gleichzeitig überquerte eine Fußgängerin (35) bei „Grün“ die Reichsstraße. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Auto und der Frau, die dabei leicht verletzt wurde. Sachschaden war keiner sichtbar. (Kg)

 

Landkreis Mittelsachsen

Beim Ausweichen verunglückt

Zeit:     04.12.2018, 12.05 Uhr
Ort:      Oederan

(4947) Am Dienstagmittag befuhr der 54-jährige Fahrer eines Pkw VW die Hainichener Straße (S 201) in Richtung Oederan. Am Abzweig Schönerstadt/Memmendorf fuhr er rückwärts in die Straße Richtung Schönerstadt, um im Anschluss die Hainichener Straße zu kreuzen und in Richtung Memmendorf zu fahren. Die 31-jährige Fahrerin eines Pkw VW, die auf der S 201 in Richtung Hartha unterwegs war, versuchte dem kreuzenden VW auszuweichen, um nicht mit diesem zu kollidieren. Dabei geriet der VW der 31-Jährigen ins Schleudern und kam im Straßengraben zum Stillstand. Die 31-Jährige erlitt leichte Verletzungen. An ihrem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro. Einen Zusammenstoß zwischen beiden VW gab es nicht. (Kg)

 

Zusammenstoß an Grundstücksausfahrt

Zeit:     04.12.2018, 16.45 Uhr
Ort:      Lichtenau, OT Niederlichtenau

(4948) In der Brunnenstraße kam es am Dienstag an einer Grundstücksausfahrt zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw (Fahrer: 61) und einem Radfahrer, wobei der Radfahrer (42) leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 4 000 Euro. (Kg)

 

Alkoholisiert aufgefahren

Zeit:     04.12.2018, 09.15 Uhr
Ort:      Frankenberg

(4949) In der Jochen-Köhler-Straße (B 169) fuhr am Dienstag ein Multicar auf einen verkehrsbedingt haltenden Pkw Audi, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4 000 Euro entstand. Weder der Audi-Fahrer (75) noch der Multicar-Fahrer (44) wurden bei dem Unfall verletzt. Einem Arzt stellte sich der Multicar-Fahrer dennoch vor – zur Blutentnahme. Ein mit ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Den Führerschein des Mannes stellten die Beamten sicher. (Kg)

 

Lkw-Reifen entwendet

Zeit:     02.12.2018, 16.30 Uhr, bis 04.12.2018, 10.00 Uhr
Ort:      Mühlau

(4950) Unbekannte verschafften sich in der Waldstraße Zugang zu einem Firmengelände. Im Anschluss stahlen die Eindringlinge von zehn Lkw der Hersteller MAN und Mercedes insgesamt 30 Laufräder. Des Weiteren wurde eine Batterie ausgebaut und entwendet. Der Stehlschaden beträgt rund 15.000 Euro. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf ca. 5 000 Euro. (mg)

 

Fußgängerin auf Überweg erfasst

Zeit:     04.12.2018, 22.30 Uhr
Ort:      Penig

(4951) Eine 62-jährige Frau überquerte am Dienstag über einen Fußgängerüberweg die Chemnitzer Straße und wurde dabei von einem aus Richtung Tauscha kommenden Pkw Opel frontal erfasst. Die 62-Jährige stürzte und erlitt schwere Verletzungen. Die Autofahrerin hielt an und stieg aus ihrem Fahrzeug aus, verließ im weiteren Verlauf jedoch die Unfallstelle. Durch Zeugen wurde der Polizei das Kennzeichen des Opel bekannt und die Opel-Fahrerin (57) selbst suchte knapp eine Stunde später ein Polizeirevier auf. Am Pkw war Sachschaden in Höhe von etwa 2 000 Euro zu verzeichnen. (Kg)

 

Entgegenkommende kollidierten in Kurve

Zeit:     05.12.2018, 08.40 Uhr
Ort:      Erlau

(4952) Die 83-jährige Fahrerin eines Pkw Smart befuhr am Mittwochmorgen die Mittweidaer Straße (S 200) in Richtung Mittweida. In einer Rechtskurve geriet der Smart nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Lkw Iveco (Betonmischfahrzeug). Durch den Anprall schleuderte der Smart zurück und kam auf dem rechts angrenzenden Feld zum Stillstand. Nach dem derzeitigen Kenntnisstand wurde die Autofahrerin bei dem Unfall schwer verletzt, der Lkw-Fahrer (40) erlitt leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 23.000 Euro. Die S 200 war zwischen Erlau und Lauenhain bis gegen 11.20 Uhr voll gesperrt. (Kg)

 

Erzgebirgskreis

Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombildern

Zeit:     15.10.2018, 21.05 Uhr
Ort:      Schwarzenberg/Erzgeb.

(4953) In der Medieninformation Nr. 506 vom 16. Oktober 2018, Meldung 4191, berichtete die Polizeidirektion Chemnitz über eine räuberische Erpressung zum Nachteil einer 19-jährigen Frau. Mit Hilfe der Geschädigten wurden im Zuge der Ermittlungen Phantombilder der Täter erstellt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Chemnitz hat das Amtsgericht Chemnitz einen Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit den Phantombildern nach den mutmaßlichen Tätern.

Wer kennt die abgebildeten Personen und kann Angaben zur Identität bzw. zum Aufenthaltsort dieser machen? Wer hat am 15. Oktober 2018 Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt das Polizeirevier Aue unter der Rufnummer 03771 12-0 entgegen.

Der richterliche Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung gestattet die Veröffentlichung in der regionalen Presse im Großraum Chemnitz (Printausgaben).

Eine Übernahme der Bilder in Online-Publikationen ist vom richterlichen Beschluss nicht gedeckt. (gö)

 

Abgekommen und überschlagen

Zeit:     04.12.2018, 16.00 Uhr
Ort:      Lößnitz

(4954) Der 36-jährige Fahrer eines Pkw Skoda war am Dienstagnachmittag auf der B 169 aus Richtung Lößnitz in Richtung Stollberg unterwegs. Ungefähr 100 Meter vor der Einmündung Hartensteiner Straße kam das Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, stieß gegen einen Vorwegweiser, überschlug sich und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der Skoda-Fahrer und ein mitfahrender, achtjähriger Junge erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 11.000 Euro. (Kg)

 

Auto prallte gegen Baum

Zeit:     04.12.2018, 13.15 Uhr
Ort:      Crottendorf

(4955) Ein 20-jähriger Autofahrer kam am Dienstag offenbar wegen plötzlicher gesundheitlicher Probleme von der Scheibenberger Straße (S 268) ab und prallte gegen einen Baum. Dabei erlitt er leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 7 000 Euro. (Kg)

 

Zusammenstoß in Kurve

Zeit:     04.12.2018, 19.30 Uhr
Ort:      Mildenau

(4956) Auf der Dorfstraße (K 7130) kollidierten am Dienstagabend in einer Kurve zwei entgegenkommende Pkw miteinander, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 10.000 Euro entstand. Die Beifahrerin des einen Pkw wurde dabei leicht verletzt. Nähere Angaben zu den Fahrzeugtypen bzw. dem Alter und Geschlecht der Beteiligten liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)

 

Von Fahrbahn abgekommen

Zeit:     05.12.2018, 05.30 Uhr
Ort:      Zwönitz

(4957) Aus bisher unbekannter Ursache kam am Mittwoch früh ein Pkw VW nach links von der S 258 ab und fuhr in den Straßengraben. Dabei wurde eine Person leicht verletzt. Nähere Informationen zu diesem Unfall liegen der Pressestelle derzeit nicht vor. (Kg)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand