1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Skoda gestohlen - Täter nach kurzer Flucht gefasst

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Michael Verch (mv)
Stand: 05.12.2018, 14:00 Uhr

Skoda gestohlen - Täter nach kurzer Flucht gefasst

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Rödertal
05.12.2018, gegen 05:00 Uhr

Am Dienstagmorgen stoppten Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen (GFG) an der BAB 4 auf dem Rastplatz Rödertal einen entwendeten Skoda. Der schwarze Octavia war in der Nacht zu Dienstag in Chemnitz an der Kanalstraße entwendet worden. Der Täter flüchtete zunächst zu Fuß. Trotz des Einsatzes eines Polizeihubschraubers der Bundespolizei konnte sich der Gesuchte noch einige Zeit verstecken. Wenige Stunden später ergriffen Polizisten der Bundespolizei den 34-jährigen Flüchtigen im nahegelegenen Gewerbegebiet in Ohorn. Die Handschellen klickten. Ermittlungen führt die Soko Kfz. (tj)

Anlage: Zwei Bilder vom Skoda   

 

Fahndungstreffer

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
03.12.2018, gegen 18:15 Uhr

Das System der automatisierten Kennzeichenerkennung der Polizeidirektion Görlitz hat am Montagabend wiedermal angeschlagen. Beamte der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Bautzen (GFG) stoppten kurz darauf einen BMW 520 D an der Anschlussstelle Nieder Seifersdorf an der BAB 4. Das Fahrzeug mit britischen Kennzeichen war zur Sicherstellung ausgeschrieben. Am Steuer saß ein 35-Jähriger. Der BMW wurde abgeschleppt. Die Bundespolizei hat die weitere Bearbeitung übernommen. (mv)

Anlage: Bild des BMW

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Überladen

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastplatz Wiesaer Forst
04.12.2018, gegen 22:15 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei kontrollierte am späten Dienstagabend auf dem Rastplatz Wiesaer Forst einen in Richtung Görlitz fahrenden Mercedes Sprinter. Sowohl der Transporter als auch der Anhänger waren für 3,5 Tonnen ausgelegt. Auf dem Anhänger befanden sich  zwei Pkw, wodurch sein Gewicht bei fast 4,2 Tonnen lag. Gegen den 28-jährigen Fahrer leiteten die Polizisten ein Bußgeldverfahren ein. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Einbruch in Lagerhalle

Kubschütz, OT Soculahora, Jeßnitz
09.11.2018, 12:00 Uhr - 03.12.2018, 14:00 Uhr

Unbekannte drangen gewaltsam in eine Lagerhalle einer Agrafirma in Jeßnitz ein. Aus dieser entwendeten die Täter insgesamt 16 Packer-Reifen eines landwirtschaftlichen Gerätes im Wert von rund 3.200 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Zeugen zu einem Unfall gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 4. Dezember 2018

Neschwitz, B 96
03.12.2018, 20:30 Uhr

Zu dem schweren Verkehrsunfall mit zwei Verletzten auf der B 96 zwischen Schwarzadler und Neschwitz vom Montagabend bittet die Polizei um Zeugenhinweise.

Aus ersten Ermittlungen hat sich ergeben, dass ein bislang unbekannter Pkw zum Unfallzeitpunkt den Bereich im Gegenverkehr passierte. Von dessen Insassen oder Dritten erhoffen sich die Unfallermittler Hinweise zum Unfallhergang, insbesondere zum Fahrverhalten des Überholenden. Zeugen erreichen den Verkehrsunfalldienst in Bautzen unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder über jede andere Polizeidienststelle. (tj)

 

Auto macht sich selbstständig

Weißenberg, Breitscheidstraße
04.12.2018, 06:30 Uhr

Am Dienstagmorgen rollte ein VW ohne fremdes zutun in eine Hauswand eines Wohnhauses an der Breitscheidstraße in Weißenberg. Der 66-jährige Eigentümer hatte den Caddy vermutlich nicht richtig gesichert. Der Schaden am Fahrzeug und der Wand lag bei etwa 6.000 Euro. (tj)

 

Betrüger erbeuten Daten von Steam-Karten

Radeberg, OT Liegau-Augustusbad, Bergstraße     
04.12.2018, 11:30 Uhr - 04.12.2018, 17:00 Uhr      

Ein Ehepaar aus Liegau-Augustusbad wurde am Dienstag Opfer von Betrügern. Das Paar erhielt von einem Unbekannten einen Anruf. Der Mann am Telefon gab sich als Mitarbeiter einer Software-Firma aus und half bei der angeblichen Entsperrung eines Laptops. Für seine Dienste verlangte der Täter die Codes von Steam-Karten im Wert von mehreren hundert Euro. Die Geschädigten teilten diese dem Betrüger mit. Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Sessel verschwunden

Hoyerswerda, Ratzener Straße
03.12.2018, 22:30 Uhr - 04.12.2018, 06:45 Uhr

Unbekannte Diebe trieben in der Nacht zu Dienstag an der Ratzener Straße in Hoyerswerda ihr Unwesen. Die Täter entwendeten einen Sessel aus dem Hausflur eines Hochhauses. Diesen hatte die 72-jährige Eigentümerin wegen Renovierungsarbeiten vor die Tür gestellt. Der hellbraune Ledersessel soll nach Angaben der Rentnerin einen Wert von zirka 200 Euro gehabt haben. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruchsserie aufgeklärt

Niesky, Hohendubrau, Waldhufen, Vierkirchen, Kodersdorf
August 2017 - August 2018

Umfangreiche Ermittlungen und zahlreiche Spurenauswertungen der Polizei haben zur Aufklärung von insgesamt 56 Straftaten geführt. Es handelt sich vorwiegend um Wohnungseinbrüche, die nunmehr einem 46-Jährigen aus Niesky zugeordnet werden konnten.

Den Ermittlungen nach hat dieser im Zeitraum von August 2017 bis August 2018 etliche Einfamilienhäuser in Niesky, Hohendubrau Ortsteile Gebelzig und Groß Radisch, Waldhufen Ortsteile Diehsa, Jänkendorf und Nieder Seifersdorf, Vierkirchen Ortsteil Prachenau und Kodersdorf gewaltsam aufgebrochen. Der Beschuldigte hatte unter anderem Bargeld, Schmuck, Münzen und andere Wertgegenstände mitgehen lassen. Bei einer Wohnungsdurchsuchung beim Tatverdächtigen haben die Ermittler weitere Beweismittel gesichert. Der Stehlschaden belief sich auf einen nahezu sechsstelligen Betrag.

Ungleich schwerer wiegt in solchen Fällen für die Geschädigten oft das Empfinden, dass Fremde in den höchst privaten Bereich eingedrungen sind. Gegen den überführten Einbrecher hat das Gericht einen Haftbefehl erlassen. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt ein. Die Ermittlungen sind weitestgehend abgeschlossen. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit dem Fall beschäftigen. (mv)

 

Fernseher sucht Eigentümer

Görlitz, Friedhofstraße
29.09.2018, gegen 16:30 Uhr

Eine Streife des örtlichen Reviers fand am Nachmittag des 29. September 2018 in einer Hecke an der Friedhofsstraße in Görlitz einen Flachbildfernseher. Das augenscheinlich noch recht neuwertige Gerät von Sony (Model KDL 50W805C) lag etwas versteckt im Gebüsch. Bisher konnten die Ermittler das vermeintliche Diebesgut keiner Tat zuordnen. Der Eigentümer kann sich das Fernsehgerät im Polizeirevier Görlitz abholen. (tj)

 

Renault entwendet

Görlitz, Ringstraße
03.12.2018, 19:45 Uhr - 04.12.2018, 07:10 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Dienstag an der Ringstraße in Görlitz einen Renault Captur. Der braune Pkw war vier Jahre alt und auf die Kennzeichen NY KH 65 zugelassen. Nach Angaben des Eigentümers hatte er einen Wert von zirka 13.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Fundmunition in Hobbywerkstatt explodiert - Mann schwer verletzt

Niesky, OT Ödernitz, August-Bebel-Straße
04.12.2018, gegen 09:15 Uhr

Ein 72-Jähriger sägte am Dienstagvormittag in seiner Hobbywerkstatt an der August-Bebel-Straße in Ödernitz mit einer Metallsäge Fundmunition auf. In der Folge kam es zu einer Explosion, wobei der Rentner schwerste Verletzungen erlitt. Ein Rettungswagen brachte den Senior zur Behandlung in eine Klinik. Weitere Personen kamen nicht zu Schaden. Im Haus wurden weitere Waffenteile sowie Munition aufgefunden und durch die Spezialisten des Landeskriminalamtes Sachsen sichergestellt. Gegen den Tatverdächtigen wird nun wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion sowie des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz ermittelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (tj)

Anlage: Bild von der Munition

 

Fahrrad gestohlen

Görlitz, Wielandstraße
03.12.2018, 12:00 Uhr - 04.12.2018, 12:00 Uhr

Unbekannte haben zwischen Montag und Dienstag an der Wielandstraße in Görlitz ein Fahrrad gestohlen. Die Täter durchtrennten dazu ein Kettenschloss. Das schwarze BMX-Rad mit der Rahmennummer HBQAK31829 wurde durch den Eigentümer auf einen Wert von 520 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Radfahrer umgefahren

Görlitz, Nieskyer Straße
04.12.2018, 17:50 Uhr

Am Dienstagnachmittag hat sich an der Nieskyer Straße Höhe des Gewerberings in Görlitz ein Unfall zwischen einem Pkw und Radfahrer ereignet. Ein 57-jähriger Citroen-Fahrer wollte aus dem Gewerbering auf die Nieskyer Straße einbiegen und übersah offenbar den vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Der 32-jährige Biker stürzte. Er wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Ein Atemalkoholtest beim Pkw-Lenker ergab umgerechnet 0,72 Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Der Führerschein wurde einbehalten. Der entstandene Schaden wurde mit rund 800 Euro beziffert. (mv)

 

Transporter entwendet

Großschönau, Hauptstraße
04.12.2018, gegen 10:15 Uhr

Einem Fahrer einer Kurierfirma wurde am Dienstagvormittag der Transporter entwendet. Er parkte den Wagen an der Hauptstraße in Großschönau ab und stellte ein Packet zu. Als der Mann wieder zurückkam, war der weiße Fiat verschwunden und mit ihm leider auch die komplette Ladung im Wert von mehreren tausend Euro. Der zwei Jahre alte Ducato mit den amtlichen Kennzeichen BZ IQ 112 hatte nach Angaben des Geschädigten noch einen Wert von etwa 27.000 Euro. Suchmaßnahmen in Zusammenarbeit mit der tschechischen und polnischen Polizei blieben erfolglos. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Wagen. (tj)

 

Alkoholfahrt mit Unfall

Rosenbach, OT Herwigsdorf, Dorfstraße
04.12.2018, gegen 15:40 Uhr

Ein 64-Jähriger befuhr mit seinem Pkw am Dienstagnachmittag die Dorfstraße in Herwigsdorf in Richtung Obercunnersdorf. In einem Waldstück kurz vor dem Forsthaus verunfallte der Wagen, nach dem er von der Fahrbahn ab kam und einen Baum traf. Der Mann blieb unverletzt. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten des Reviers Zittau-Oberland Alkoholgeruch beim Verursacher fest. Er hatte bei einem Test einen Wert von umgerechnet 1,72 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Den Fahrer erwartet nun ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Der Staatsanwalt wird sich mit dem Fall befassen. (tj)

 

Zweijähriges Kind angefahren

Zittau, Friedensstraße/Ziegelstraße
04.12.2018, gegen 17:00 Uhr

Am Dienstagabend kam es in Zittau zu einem Unfall, bei dem sich ein zweijähriges Kind schwer verletzte. Das Mädchen fuhr mit einem Laufrad an der Ziegelstraße in Richtung Friedensstraße. An der Kreuzung versucht es die Friedenstraße zu queren und wurde dabei von einem Auto erfasst. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte die Opel-Lenkerin einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Das Kind zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen brachte die Kleine zur Behandlung in eine Klinik. Die 20-jährige Astra-Fahrerin erlitt einen Schock. Der Schaden am Wagen lag bei 1.000 Euro. (tj)

 

Rettung in letzter Minute

Seifhennersdorf, Bergstraße
04.12.2018, gegen 22:00 Uhr

Eine 72-jährige Seifhennersdorferin wurde seit zwei Tagen von der Nachbarschaft nicht mehr gesehen, obwohl ihr Pkw vor ihrem Haus stand. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland fand die Rentnerin in ihrem Haus in einem lebensbedrohlichen Zustand. Ein Rettungswagen versorgte die Seniorin und brachte sie in eine Klinik. Dank der aufmerksamen Nachbarschaft konnte die Frau gerettet werden. (tj)

 

Nur fünf Minuten weg

Bad Muskau, Berliner Chaussee
02.12.2018, 09:30 - 09:35 Uhr
polizeibekannt: 04.12.2018

Der Hauseigentümer verließ am vergangenen Sonntag nur für ein paar Minuten kurz das Haus, um in die angrenzende Werkstatt zu gehen. Dabei ließ er die Hauseingangstür offen stehen. Unbekannte Täter nutzen diesen Moment, um in das Haus der Geschädigten zu gelangen und etwa 15 Euro Bargeld zu entwenden. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Skoda 2

Download: Download-IconGFGX-XSkoda2X05X12X2018-636796886449366437.jpg
Dateigröße: 255.27 KBytes
Pressefoto
Skoda 1

Download: Download-IconGFGX-XSkoda1X05X12X2018-636796886064471979.jpg
Dateigröße: 245.87 KBytes
Pressefoto
BMW 520 D 2

Download: Download-IconBMWX520XD-636796885531757971.jpg
Dateigröße: 1066.90 KBytes
Pressefoto
BMW 520 D 1

Download: Download-IconBMWX520XDX-636796884812302198.jpg
Dateigröße: 996.56 KBytes
Pressefoto
Bild von der Munition

Download: Download-IconMunitionXXdernitzX04X12X2018-636796884158740526.jpg
Dateigröße: 188.57 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Korch, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Torsten Schultze

Polizeipräsident 
Torsten Schultze

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen