1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Fahndungserfolg

Verantwortlich: Torsten Jahn (tj) Michael Verch (mv)
Stand: 11.12.2018, 15:00 Uhr

 

Fahndungserfolg

Zittau, Leipziger Straße 35 (ALDI)
10.12.2018, gegen 14:00 Uhr

Zwei Jugendliche im Alter von 14 und 16 Jahren wurden am Montagnachmittag beim Ladendiebstahl von acht Dosen Energydrinks in einem Supermarkt an der Leipziger Straße in Zittau erwischt. Bei der Anzeigenaufnahme durch eine Streife des örtlichen Reviers sah ein  Beamter vor dem Geschäft einen gesuchten 14-Jährigen. Diesen kassierten die Polizisten gleich ein und konnten neben der Löschung der Vermisstenfahndung auch gleich einen Haftbefehl gegen den Jugendlichen vollstrecken. Der Junge war einer Gerichtsverhandlung wegen Körperverletzung ferngeblieben. Der zuständige Richter des Amtsgerichts Zittau erließ daraufhin Haftbefehl. Der 14-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt verbracht. (tj)

 

Autobahnpolizeirevier
___________________

Unfallflucht - Verursacher durch Geschädigten gestellt.

BAB 4, Dresden - Görlitz, Anschlussstelle Weißenberg
10.12.2018, gegen 12:10 Uhr

Etwa zwei Kilometer vor der Anschlussstelle Weißenberg in Richtung Görlitz verunfallten am Montagmittag auf der BAB 4 ein BMW und ein Sattelzug. Der 68 Jahre alte BMW-Fahrer kam durch einen Fahrfehler zunächst von der linken auf die rechte Spur und kollidierte dort mit dem Volvo-Lkw. Anschließend schleuderte der X 1 gegen die Mittelleitplanke. Ohne anzuhalten setzte der ältere Mann seine Fahrt fort, verließ die Autobahn und hielt erst auf dem Weißenberger Marktplatz an. Dort stellte ihn der 37-jährige VOLVO-Fahrer, der ihm gefolgt war, zur Rede und informierte umgehend die Polizei. Der Pkw-Fahrer wird sich nun wegen der Unfallflucht verantworten müssen. Der entstandene Sachschaden lag bei etwa 9.000 Euro. (tj)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Fahrzeugaufbruch misslungen

Bischofswerda, Bahnhofstraße
10.12.2018, 11:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Unbekannte haben am Montagmittag an der Bahnhofstraße in Bischofswerda gewaltsam versucht einen Pkw aufzubrechen. Offensichtlich versuchten diese die Front- und eine Seitenscheibe einzutreten oder einzuschlagen, was jedoch misslang. Im Fahrzeug war von außen sichtbar ein hochwertiges Messgerät im Wert von rund 10.000 Euro abgelegt. Die Täter entkamen unerkannt. Es blieb ein Sachschaden von etwa 300 Euro zurück. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Mit Kleinkraftrad, jedoch ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Bautzen, Frederic-Joliot-Curie-Straße
10.12.2018, 19:55 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Bautzen hat am Montagabend an der Frederic-Joliot-Curie-Straße in Bautzen ein Kleinkraftrad gestoppt. Der Fahrer konnte zur Kontrolle keinen Führerschein vorzeigen. Eine Überprüfung ergab, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Die Beamten erstatteten Anzeige und untersagten die Weiterfahrt. Der 62-Jährige musste sein Gefährt nach Hause schieben. (mv)

 

Citroën rutscht von der Fahrbahn

S 158 , Großröhrsdorf, OT Hauswalde - Rammenau
11.12.2018, gegen 11:30 Uhr

Am Dienstag verunfallte kurz vor Mittag ein Citroën C 4 zwischen Hauswalde und Rammenau. Der Wagen befuhr die S 158, kam in einer Kurve von der Fahrbahn ab und landete auf einer Wiese. Der 51-jährige Fahrer und seine 71-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Lenker und ein Rettungswagen die Beifahrerin in umliegende Krankenhäuser. Der Sachschaden lag bei etwa 15.000 Euro. (tj)

 

Transporter aufgebrochen

Radeberg, Schönfelder Straße, Heidestraße
07.12.2018, 14:00 Uhr - 10.12.2018, 06:00 Uhr

Unbekannte haben in den vergangen Tagen an der Schönfelder Straße in Radeberg einen VW-Transporter gewaltsam aufgebrochen. Die Diebe nahmen diverses Werkzeug und eine Bohrmaschine mit. Der Stehlschaden belief sich auf circa 4.000 Euro. Unweit davon, an der Heidestraße, haben Unbekannte versucht in einen weiteren VW-Transporter gewaltsam einzudringen. Dies misslang. Der Sachschaden lag insgesamt bei etwa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Geschwindigkeit kontrolliert

Gersdorf, S 95
10.12.2018, 14:45 Uhr - 18:45 Uhr

Der Verkehrsüberwachungsdienst der Polizeidirektion Görlitz kontrollierte am Montagnachmittag die Geschwindigkeit auf der Staatsstraße 95 in Gersdorf in Richtung Pulsnitz. Rund 1.200 Fahrzeuge passierten die Messstelle. Zwölf von ihnen waren mit bis zu 20 km/h über den in der Ortslage erlaubten 50 km/h unterwegs, zwei weitere lagen noch leicht darüber. Am schnellsten fuhr ein Opel mit Bautzener Kennzeichen. Er wurde mit 76 km/h abgelichtet. Der Bußgeldkatalog sieht dafür einen Punkt im Zentralregister und 80 Euro Bußgeld vor. Die Betroffenen erhalten in den nächsten Wochen Post von der Bußgeldstelle des Landkreises. (tj)

 

Unfall mit drei Verletzten

Radeberg, Pillnitzer Straße/Schillerstraße
10.12.2018, gegen 16:55 Uhr

Ein 31-Jähriger Toyota-Lenker befuhr am Montagnachmittag die Pillnitzer Straße in Richtung Schiller Straße mit der Absicht diese in gerader Richtung zu überqueren. In der Folge übersah er einen vorfahrtsberechtigten Opel Astra. Es kam zum Zusammenstoß, wobei der Toyota noch gegen einen parkenden Renault Megan geschleudert wurde. Beide Lenker und ein Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Der Sachschaden lag bei mehreren tausend Euro. (tj)

 

Transporter und Lkw verunfallen - zwei Verletzte

S 94, Elstra, OT Kindisch
11.12.2018, gegen 11:00 Uhr

Am Dienstagvormittag kam es auf der S 94 kurz nach dem Abzweig nach Kindisch zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Transporter und einem Lkw mit Heizöl, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Der VW Crafter befuhr die Staatsstraße in Richtung Kamenz und stieß aus bisher unbekannter Ursache im Gegenverkehr mit einem entgegen kommenden Heizöl-Lkw zusammen. Der 22-jährige Lenker und der 24-jähriger Beifahrer des Volkswagens erlitten Verletzungen. Rettungswagen brachten sie zur Behandlung in eine Klinik. Der Fahrer des Lasters blieb unverletzt. An beiden Wagen entstand ein erheblicher Schaden. Heizöl lief keines aus. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz ermittelt zur Ursache. (tj)

 

Rennrad verschwunden

Hoyerswerda, Alte Berliner Straße
08.12.2018, 22:00 Uhr - 09.12.2018, 05:30 Uhr

Den Diebstahl seines Rennrades der Marke Scott stellte am frühen Sonntagmorgen ein 36-jähriger Mann fest, als er in den Fahrradkeller seines Hauses in der Alten Berliner Straße in Hoyerswerda kam. Unbekannte hatten das Sport-Bike in der Nacht von Samstag auf Sonntag verschwinden lassen, obwohl der Raum verschlossen gewesen sein soll und auch das Rad selbst gesichert war. Der Diebstahlschaden beläuft sich auf rund 600 Euro. Nach dem Fahrrad mit der Rahmennummer AS40104626 wird nun gefahndet. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Unfallflucht beobachtet - Polizei stellt Verursacherin

Hoyerswerda, Markt
10.12.2018, gegen 12:25 Uhr

Eine Unfallflucht beobachtete eine 29-jährige Frau am Montagmittag im Bereich des Hoyerswerdaer Marktes. Dort war ein Nissan X-Trail mit einem Betonpoller derart zusammengestoßen, dass das Fundament beschädigt und die Pflastersteine um den Poller herum hochgedrückt wurden. Die Fahrerin des Nissans fuhr nach dem Crash einfach davon. Jedoch hatte die Zeugin das Kennzeichen notiert und umgehend die Polizei informiert. Die Beamten konnten somit die Verursacherin, eine 56-jährige Frau, schnell ermitteln und sie mit dem Unfall konfrontieren. Auf die Dame kommt nun eine Anzeige wegen Fahrerflucht zu. Der verursachte Gesamtschaden wurde auf zirka 5.500 Euro geschätzt.  Ein Besonderer Dank geht an die aufmerksame Zeugin. (tj)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Einbruch in Werkstatt

Neißeaue, OT Deschka,  Auenstraße
08.12.2018, 17:00 Uhr - 10.12.2018, 10:00 Uhr

Unbekannte begaben sich am vergangenen Wochenende vermutlich durch einen offenen Maschendrahtzaun auf das Gelände einer Agrargenossenschaft an der Auenstraße in Deschka. Die Täter drangen in eine Werkstatt ein und entwendeten einen Schleifbock, eine Batterie mit Ladegerät, ein hydraulischer Wagenheber, eine Kiste mit Werkzeug und ein 20 Liter Dieselkanister im Gesamtwert von zirka 600 Euro. Der Sachschaden lag bei etwa 15 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Einbrüche in mehrere Keller

Görlitz, Lutherstraße
08.12.2018, 20:00 Uhr - 10.12.2018, 13:30 Uhr

Unbekannte drangen an den vergangenen Tagen in einen Kellereingang an einem Wohn- und Geschäftshaus an der Lutherstraße in Görlitz ein. Anschließend öffneten die Täter gewaltsam fünf Keller und entwendeten drei Fahrräder, einen Fahrradanhänger, 15 Kästen Leergut und älteres Werkzeug. Der Stehlschaden betrug etwa 1.000 Euro und der Sachschaden lag bei zirka 500 Euro. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)

 

Kind bei Unfall verletzt

Görlitz, Sattigstraße
10.12.2018, gegen 13:30 Uhr

Am Montagmittag kam es an der Sattigstraße in Görlitz zu einem Unfall, bei dem ein siebenjähriges Kind verletzt wurde. Das Mädchen querte die Straße vom Ausgang des Bahnhofes in Richtung Jakobtunnel. Eine 34-Jährige konnte ihren Fiat nicht mehr rechtzeitig anhalten. Das Kind wurde vom Auto erfasst. Ein Krankenwagen brachte sie in ein Klinikum. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Bearbeitung übernommen. (mv)

 

Polizei stoppt Trunkenheitsfahrt

Görlitz, Rosenstraße
10.12.2018, 16:10 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Görlitz hat am Montagnachmittag an der Rosenstraße in Görlitz einen Mitsubishi gestoppt. Die Beamten bemerkten bei dem 40-jährigen Fahrer Alkoholgeruch. Ein Test ergab umgerechnet 1,14 Promille. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Den Führerschein behielten die Beamten ein. Der Täter muss sich nun wegen der Trunkenheitsfahrt verantworten. (mv)

 

Versuchter Aufbruch eines Pkw

Görlitz, Postplatz
10.12.2018, 08:40 Uhr - 18:35 Uhr

Unbekannte haben im Laufe des Montag versucht das Türschloss eines VW aufzubrechen. Teile eines metallischen Gegenstandes steckten noch, als die Eigentümer zum Fahrzeug zurückkahmen. Die Täter konnten das Auto nicht öffnen. Der entstandene Sachschaden belief sich auf circa 500 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Reifensätze von zwei Fahrzeugen demontiert und entwendet

Görlitz, Schlaurother Straße
10.12.2018, 21:00 Uhr - 11.12.2018, 00:10 Uhr

Unbekannte begaben sich in der Nacht zu Montag auf das Freigelände eines Autohauses an der Schlaurother Straße in Görlitz. Dort entwendeten die Täter von zwei Renaults Talisman die Kompletträder. Jeweils einen Satz Sommerreifen und einen Satz Winterreifen im Gesamtwert von zirka 3.000 Euro nahmen die Diebe mit. Die Fahrzeuge bockten sie auf Ziegelsteinen auf. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (tj)

 

Tresor geknackt

Ebersbach-Neugersdorf, OT Ebersbach, Hofeweg
08.12.2018, 16:30 Uhr - 10.12.2018, 07:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende sind Unbekannte vermutlich über ein Fenster in einen Einkaufsmarkt am Hofeweg in Ebersbach eingedrungen. Im Büro öffneten die Täter gewaltsam einen Tresor und stahlen aus diesem einen mittleren vierstelligen Betrag. Der Sachschaden belief sich auf rund 6.000 Euro. Spezialisten sicherten Spuren. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (mv)

 

Wohnmobil gestohlen

Löbau, Am Rosenhain
06.12.2018, 18:00 Uhr - 10.12.2018, 13:00 Uhr

Mitarbeiter einer Autowerkstatt Am Rosenhain in Löbau haben am Montagmitttag festgestellt, dass Unbekannte ein Wohnmobil gestohlen haben. Der ein Jahr alte, weiße Fiat Ducato war auf einem Kundenparkplatz vor einer Werkstatt abgestellt. Der Zeitwert des Fahrzeugs lag bei rund 50.000 Euro. Nach dem Wagen wird nun international gefahndet. Die Soko Kfz hat die Bearbeitung übernommen. (mv)

 

Baken-Weitwurf

Zittau, Theaterring
10.12.2018, gegen 18:25 Uhr

Ein 45-Jähriger warf am Montagabend ohne ersichtlichen Grund eine Warnbake direkt vor einen herannahenden Opel Corsa auf die Fahrbahn des Theaterringes in Zittau. Nur durch eine Vollbremsung konnte der Fahrzeugführer die Kollision vermeiden. Das ganze Schauspiel wurde durch einen Zeugen beobachtet. Nun wird gegen den polizeibekannten Werfer wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt. (tj)

 

Zu viel Energie

Löbau, Lortzingstraße
10.12.2018, gegen 23:20 Uhr

Eine Anwohnerin der Lortzingstraße in Löbau meldete der Polizei am späten Montagabend vier randalierende Jugendliche. Die Burschen ließen ihre Manneskraft an Briefkästen aus. Eine Streife des Polizeireviers Zittau-Oberland eilte zum Tatort, konnte jedoch die Verdächtigen nicht mehr antreffen. Insgesamt sieben Briefkästen hatten die Übermütigen beschädigt. Auch an einem Dacia ließen sie ihre Wut aus und traten den rechten Außenspiegel ab. Der Sachschaden lag bei mehreren hundert Euro.  Die Kriminalpolizei ermittelt. (tj)

 

Diebe entwendeten mehrere Gegenstände

Krauschwitz, Marienstraße
02.12.2018 - 08.12.2018

Unbekannte entwenden an den zurückliegenden Tagen von einem Grundstück an der Marienstraße in Krauschwitz mehrere Gegenstände. Die Täter nahmen zwei Aluklappminifahrräder, eine dreiteilige Aluleiter mit zwölf Sprossen, eine Motorsense von Einhell und eine Heckenschere von Bosch im Gesamtwert von rund 1.100 Euro mit. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei. (tj)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Leuschner, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen