1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizei stoppt VW nach Unfallflucht

Verantwortlich: Michael Verch (mv)
Stand: 20.12.2018, 14:15 Uhr

 

Polizei stoppt VW nach Unfallflucht

Löbau, Neusalzaer Straße
19.12.2018, 07:40 Uhr

Eine Streife des örtlichen Polizeireviers hat am Mittwochmorgen an der Neusalzaer Straße in Löbau einen VW Passat gestoppt, der aufgrund starker Beschädigungen vor kurzem einen Unfall gehabt haben muss. Wie sich herausstellte war der 82-jährige Fahrer etwa 70 Meter entfernt mit dem Auto an der Neusalzaer Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum geprallt. An diesem und dem Bankett entstand Schaden von etwa 5.500 Euro, der am Auto belief sich auf circa 4.000 Euro. Nun muss sich der Rentner wegen Fahrerflucht verantworten. (mv)

 

Streife ergreift per Haftbefehl Gesuchten

Panschwitz-Kuckau, OT Glaubnitz, Dorfweg
19.12.2018, gegen 13:40 Uhr

Beamte des Polizeireviers Kamenz haben bei einer Streifenfahrt in Glaubnitz einen per Haftbefehl Gesuchten erkannt und ergriffen. Der 66-Jährige war mit einem Fahrrad auf dem Dorfweg unterwegs. Er konnte eine Geldstrafe von rund 900 Euro aufbringen und so die Ersatzfreiheitsstrafe abwenden. (mv)

 

Autobahnpolizeirevier
___________________

 

Zapfsäule angefahren und geflüchtet - Zeugen gesucht

BAB 4, Dresden - Görlitz, Rastanlage Oberlausitz Süd
19.12.2018, gegen 23:30 Uhr

Ein bislang unbekannter Fahrer hat mit seinem Sattelzug am Mittwochabend eine Tanksäule an der Rastanlage Oberlausitz Süd an der BAB 4 angefahren. Nach derzeitigen Erkenntnissen hielt der Mann an und nahm den Schaden in Augenschein. Anschließend fuhr er jedoch unerkannt davon. Der Sachschaden wurde auf circa 10.000 Euro geschätzt.

Die Ermittlungen laufen, die Auswertung einer Videoaufzeichnung erfolgt. Darüber hinaus sucht die Polizei Zeugen, welche den Unfall gesehen haben und Angaben zum Fahrzeug oder Fahrer machen können. Hinweise nimmt das Autobahnpolizeirevier Bautzen unter der Rufnummer 03591 367 - 0 oder jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Mit deutlich zu viel Last unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Burkau
19.12.2018, gegen 12:00 Uhr

Eine Streife des Autobahnpolizeireviers hat am Mittwochmittag an der Anschlussstelle Burkau an der BAB 4 einen Kleinlastwagen gestoppt. Bereits auf den ersten Blick fiel den Beamten die große Menge an Beladung auf. Eine Messung ergab eine Überladung von 55 Prozent -  statt erlaubten 3.500 brachte es der Laster auf über 5.500 Kilogramm. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt mit dieser Überladung. Der 27-jährige Fahrer muss nun mit einem Ordnungswidrigkeitenverfahren rechnen. Die Anzeige wurde zur Ahndung an die Bußgeldstelle der Landesdirektion Chemnitz übersandt. (mv)


Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Von der Fahrbahn abgekommen

Cunewalde, Hauptstraße
19.12.2018, gegen 22:15 Uhr

Am Ortsausgang von Cunewalde in Richtung Halbau kam am Mittwochabend ein 72-Jähriger mit seinem Opel von der Fahrbahn ab. In einer Linkskurve fuhr das Auto gerade. Der Fahrer und seine 71-jährige Beifahrerin wurden im Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr hat die Schwerverletzten geborgen, Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus. Eine weitere 77-jährige Insassin wurde leicht verletzt. Der Verkehrsunfalldienst hat die Bearbeitung übernommen. Nach derzeitigem Kenntnisstand wird ein plötzlicher medizinischer Grund beim Fahrer für wahrscheinlich gehalten, so dass dieser den Pkw nicht mehr sicher steuern konnte. Der Schaden belief sich insgesamt auf circa 8.000 Euro. (mv)

 

Pkw fährt gegen eine Hauswand

Neukirch/Lausitz, Zittauer Straße
19.12.2018, 13:40 Uhr

Eine 48-Jährige hat sich am Mittwochmittag mit ihrem Honda an der Zittauer Straße in Neukirch/Lausitz bei einem Unfall schwer verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen konnte sie aufgrund eines medizinischen Notfalls das Auto nicht mehr sicher steuern. Sie beschleunigte ungewollt, kam nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf ein Grundstück. Das Auto prallte zum Schluss gegen eine Hauswand. Ein Krankenwagen brachte die Fahrerin in ein Krankenhaus. Der Schaden am Fahrzeug lag bei circa 4.000 Euro, der am Haus ist bislang nicht beziffert. (mv)

 

Geräteschuppen aufgebrochen

Hoyerswerda, Rosa-Luxemburg-Straße
18.12.2018, 13:30 Uhr - 19.12.2018, 13:20 Uhr

Am Mittwochmittag hat ein Gemeindemitarbeiter festgestellt, dass Unbekannte den Geräteschuppen sowie einen Büroraum eines Kleingartenvereins an der Rosa-Luxemburg-Straße in Hoyerswerda aufgebrochen haben. Entwendet wurden Arbeitsgeräte, Elektrokabel und mehrere Geldkassetten. Der Stehlschaden belief sich auf etwa 1.500 Euro, der Sachschaden auf circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Polizei stoppt Alkoholfahrt

Lauta, OT Lauta Dorf, B 96
19.12.2018, gegen 18:00 Uhr

Eine Streife des Polizeireviers Hoyerswerda hat am Mittwochabend in Lauta Dorf an der B 96 einen Opel gestoppt. Die Beamten bemerkten bei dem 54-jährigen Fahrer Alkoholgeruch. Ein Test ergab umgerechnet 0,86 Promille. Der Mann muss nun mit einer Geldbuße von mindestens 500 Euro, zwei Punkten im Zentralregister und einem Monat Fahrverbot rechnen. Die örtlich zuständige Bußgeldstelle wird sich mit der Ahndung der Ordnungswidrigkeit befassen. (mv)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Diebstahl aus Gaststätte

Görlitz, Rosenstraße
18.12.2018, 23:30 Uhr - 19.12.2018, 09:00 Uhr

Unbekannte haben sich in der Nacht zu Mittwoch Zugang in eine Gaststätte an der Rosenstraße in Görlitz verschafft. Im Gebäude drückten die Täter eine Tür zu einem Lagerraum auf. Gestohlen wurden Nahrungsmittel im Wert von rund 750 Euro. Der Sachschaden belief sich auf circa 200 Euro. Bereits einen Tag zuvor waren Täter eingebrochen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

In Wohnung eingebrochen

Görlitz, Blumenstraße
19.12.2018, 17:00 Uhr - 23:00 Uhr

Unbekannte haben sich am Mittwochabend gewaltsam Zutritt in eine Wohnung an der Blumenstraße in Görlitz verschafft. Die Täter nahmen ein E-Bike der Marke Focus und ein Mischpult mit. Der Stehlschaden belief sich auf rund 3.600 Euro. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen. (mv)

 

Betrugsmasche „falscher Polizist“

Am Mittwochnachmittag und Abend wurden der Polizei gleich zwei Fälle bekannt, bei denen ein „falscher Polizist“ Seniorinnen angerufen hatte, mit der Forderung einen mutmaßlichen Schaden zu begleichen.

Zittau, Oststraße
19.12.2018, 15:00 Uhr - 16:45 Uhr

Ein Unbekannter hat am Mittwochnachmittag an der Oststraße in Zittau per Telefon versucht eine 92-Jährige zu täuschen. Der Anrufer gab sich als vermeintlicher Polizist aus, welcher einen angeblichen Unfall eines Bekannten der Seniorin schilderte und zur Begleichung des Schadens 2.000 Euro forderte. Zu einer Geldübergabe kam es nicht.

Zittau, Schillerstraße
19.12.2018, gegen 22:30 Uhr

Eine 93-Jährige, welche an der Schillerstraße in Zittau wohnt, erhielt am Mittwochabend einen ähnlich lautenden Anruf. In ihrem Fall kam daraufhin ein unbekannter Mann vorbei, welcher sich als Polizist ausgab. Die Frau überreichte eine EC-Karte samt PIN sowie 500 Euro Bargeld.

Die Kriminalpolizei ermittelt in beiden Fällen. (mv)

Die Polizei rät:

  • Übergeben Sie kein Geld oder Wertsachen an unbekannte Personen oder vermeintliche Boten.
  • Nehmen Sie im Zweifel direkt Kontakt zu vertrauten Personen, Freunden oder Ihren Angehörigen auf.
  • Wählen Sie die Ihnen bekannten Telefonnummern oder sprechen Sie persönlich mit diesen.
  • Die „echte“ Polizei ruft Sie niemals an, um Gelder für einen Schadensausgleich einzusammeln.
  • Bei Betrugsverdacht wenden Sie sich an Ihre Polizeidienststelle oder wählen Sie den Notruf. (mv)

 

Vorfahrt genommen und geflüchtet - Zeugen gesucht

Groß Düben, OT Halbendorf, Dorfstraße
19.12.2018, 07:35 Uhr

Am Mittwochmorgen kam es an der Dorfstraße in Halbendorf zu einem Zusammenstoß zweier Pkw mit anschließender Unfallflucht eines Beteiligten. Ein 70-Jähriger fuhr mit seinem Opel auf der Dorfstraße in Richtung Weißwasser, als plötzlich ein dunkler Pkw vom rechten Fahrbahnrand auf die Fahrspur ausscherte. Nach dem Zusammenstoß verließ dieser die Unfallstelle, ohne dass sich der Fahrer zu erkennen gab. Es blieb ein Schaden von etwa 2.000 Euro an dem Opel zurück.

Die Polizei sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem dunklen Wagen machen können. Hinweise nimmt das Polizeirevier Weißwasser unter der Rufnummer 03576 262 - 0 oder jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen