1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Was für ein Abenteuer zu Jahresbeginn…

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk) und Anja Leuschner (al)
Stand: 02.01.2019, 14:20 Uhr

 

Was für ein Abenteuer zu Jahresbeginn…

Weißwasser/O.L., Tiergartenstraße
01.01.2019, 13:45 Uhr

Ein neugieriger Jack-Russel-Terrier hat am Neujahrstag in Weißwasser eine aufregende Odyssee erlebt. Der braun-weiß gescheckte Hund war an der Tiergartenstraße ohne Halsband, Leine und menschliche Begleitung auf Erkundungstour gegangen. Der offenstehende Kofferraum eines Autos zog ihn magisch an, doch plötzlich schloss sich hinter ihm die Tür. Der Halter des Wagens brachte den aufgeweckten Vierbeiner zum örtlichen Polizeirevier und dort kam er zur Klärung seiner Identität sogar in „Gewahrsam“. Schließlich holte die Mitarbeiterin eines Tierheims den kleinen Hund ab. Rettung nahte, als sich das aufgelöste Herrchen am späten Nachmittag nach dem Verbleib seines Begleiters bei den Polizisten erkundigte. Sie vermittelten den Kontakt zu dem tierischen Pensionsbetrieb - und so endete der Tag für den neugierigen Racker mit einem Happy End. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Mit gekühlten Zeitschriften gestoppt

BAB 4, Görlitz - Dresden, Rastanlage Oberlausitz-Nord
01.01.2019, gegen 20:00 Uhr

Am Dienstagabend ertappte eine Streife der Autobahnpolizei einen Lkw-Fahrer, der seiner Berufung besonders engagiert nachging. Trotz des Sonn- und Feiertagsfahrverbotes befuhr der 50-Jährige die BAB 4 in Richtung Dresden. Um die Beamten zu täuschen, hatte er sogar das Kühlaggregat seines Aufliegers in Betrieb genommen. An Bord hatte er jedoch 18 Tonnen Zeitschriften, für die kein Grund bestand, trotz des Fahrverbotes befördert zu werden. Die aufmerksamen Polizisten untersagten dem Lkw-Lenker bis 22:00 Uhr die Weiterfahrt und fertigten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 120 Euro. Sollte seine Firma die Tour angeordnet haben, werden auf diese mehr als 500 Euro zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit dem Fall befassen. (al)

 

Verkehrsunsicherer Anhänger ohne Zulassung

BAB 4, Görlitz - Dresden, Anschlussstelle Nieder Seifersdorf
01.01.2019, gegen 23:00 Uhr

Eine Streife der Autobahnpolizei kontrollierte in der Nacht zu Dienstag einen Sprinter mit einem Starrdeichselanhänger auf der BAB 4 im Bereich Nieder Seifersdorf. Dabei stellte sich heraus, dass die Bremsanlage des Anhängers komplett ohne Funktion war. Die Beamten stellten außerdem fest, dass die Zulassung abgelaufen war. Sie untersagten dem 36-jährigen Fahrzeugführer die Weiterfahrt, stellten die abgelaufenen Papiere sowie Kennzeichen sicher und leiteten ein Bußgeldverfahren ein. (al)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

Transporter beschädigt - Täter gestellt

Bautzen, Frédéric-Joliot-Curie-Straße
01.01.2019, gegen 12:30 Uhr

Am Dienstagmittag beobachteten aufmerksame Bürger an der Frédéric-Joliot-Curie-Straße in Bautzen zwei Männer, die gegen einen VW Transporter traten. Sie benachrichtigten die Polizei, welche die beiden alkoholisierten Täter im Alter von 38 und 45 Jahren wenig später an der Muskauer Straße aufgriff. Der Sachschaden an dem Fahrzeug belief sich auf rund 150 Euro. Die Männer erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. (al)

 

Den Führerschein eingebüßt - Fall 1…

Bautzen, Malschwitzer Straße
01.01.2019, gegen 18:00 Uhr

…hat am Dienstagabend in Bautzen ein 37-jähriger Mann. Eine Streife des örtlichen Reviers stoppte den VW-Fahrer auf der Malschwitzer Straße und kontrollierte seine Fahrtauglichkeit. Dabei kamen umgerechnet beinah 1,4 Promille ans Tageslicht, die der Ertappte in ein Testgerät pustete. Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt, veranlassten eine Blutentnahme und behielten seinen Führerschein. Die Staatsanwaltschaft wird sich mit der strafbaren Trunkenheitsfahrt befassen. (tk)

 

Intensivtäter löst Polizeieinsatz aus

Kamenz, Zwingerstraße
01.01.2019, gegen 06:20 Uhr

Ein augenscheinlich unter Drogen stehender junger Mann hat am Neujahrsmorgen in einer Bar an der Zwingerstraße in Kamenz einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Libyer soll den Schilderungen nach andere Gäste angepöbelt, einem Mann ein Messer an die Wange gehalten sowie ihn geschlagen haben.

Streifen des örtlichen Reviers ergriffen den 22-Jährigen. Bei einer Durchsuchung seiner Bekleidung fanden die Beamten ein Spielzeugmesser und stellten es sicher. Den Tatverdächtigen nahmen sie zur Verhinderung weiterer Störungen in Gewahrsam. Nach einer ärztlichen Untersuchung und einer Blutentnahme wurde er in ein Fachkrankenhaus überstellt und dort zwischenzeitlich wieder entlassen.

Die Kriminalpolizei wird die weiteren Ermittlungen führen. Der Fall wird der langen Strafakte des Beschuldigten hinzugefügt. (tk)

 

Frust an parkendem Auto abgelassen

Radeberg, Markt
01.01.2019, gegen 08:35 Uhr

Ein unbekannter Mann hat am Dienstagmorgen auf dem Markt in Radeberg ein Auto der Stadtverwaltung mit Tritten bearbeitet. Ein Mitarbeiter der Kommune schritt ein und hielt den Vandalen fest. Dieser drohte dem 59-Jährigen Prügel an. Dazu kam es nicht. Der Zeuge konnte den Fäusten des Mannes ausweichen, als dieser offenbar alkoholbedingt stürzte. An dem Skoda war Sachschaden von rund 1.000 Euro entstanden. Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen zu der Sachbeschädigung. Die Polizei bedankt sich für das Einschreiten des aufmerksamen Radebergers. (tk)

 

Fahrrad aus Keller gestohlen

Lohsa, Ziegelteich
27.12.2018 - 01.01.2019, gegen 08:40 Uhr polizeilich bekannt

Der Neujahrstag begann für eine Familie aus Lohsa wenig erquicklich. Unbekannte waren in den zurückliegenden Tagen in den Keller ihres Mehrfamilienhauses am Ziegelteich gelangt und stahlen ihr Fahrrad. Das schwarze Herrenrad vom Typ Pegasus Solero SL Disc trug die Rahmennummer AA61021480 und war nach Angaben des Eigentümers rund 600 Euro wert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem Bike wird gefahndet. (tk)

 

Skoda aufgebrochen

Bernsdorf, An der Kienheide
31.12.2018, 14:00 Uhr - 01.01.2019, 11:00 Uhr

Unbekannte verschafften sich vermutlich in der Nacht zu Neujahr in Bernsdorf Zugang zu einem Skoda. Dieser parkte zur Tatzeit an der Kienheide. Die Diebe stahlen unter anderem einen Fotoapparat sowie Bargeld im Wert von insgesamt circa 250 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Den Führerschein eingebüßt - Fall 2…

Görlitz, OT Kunnerwitz, Weinhübler Straße
01.01.2019, 06:00 Uhr

Einen Schutzengel hatte am Neujahrsmorgen bei Kunnerwitz ein alkoholisierter Autofahrer. Der 22-Jährige hatte sich mit seinem Opel auf einem Feld neben der Weinhübler Straße überschlagen. Zuvor verlor er die Kontrolle über den Wagen. Außer ein paar Kratzern blieb der junge Mann unverletzt. Ein Atemtest ergab bei ihm einen Wert von umgerechnet 0,8 Promille. Die nächtliche Silvesterfeier hatte seine Sinne augenscheinlich noch vernebelt. An dem Opel war Sachschaden von rund 3.000 Euro entstanden. Die alarmierten Polizisten des Görlitzer Reviers veranlassten eine Blutentnahme, leiteten ein Strafverfahren ein und behielten den Führerschein des 22-Jährigen. Über alles Weitere wird nun die Staatsanwaltschaft zu befinden haben. (tk)

 

Laptop aus Auto geklaut

Görlitz, Wilhelmsplatz
01.01.2019, gegen 23:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch drangen Unbekannte in einen VW Amarok auf dem Wilhelmsplatz in Görlitz ein. Die Täter entwendeten einen Laptop samt Tragetasche sowie Ausweispapiere des Fahrzeugeigentümers. Der Stehlschaden belief sich auf circa 800 Euro. Es entstand zusätzlich Sachschaden in Höhe von rund 300 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt. (al)

 

Beinahe-Oldtimer gestohlen

Görlitz, Landeskronstraße
02.01.2019, gegen 03:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch haben Diebe in Görlitz ein 26 Jahre altes Auto gestohlen. Der rote VW Passat parkte an der Landeskronstraße und war auf die amtlichen Kennzeichen GR TN 154 zugelassen. Der Wagen passierte kurz nach 03:00 Uhr den Grenzübergang Stadtbrücke und fuhr nach Zgorzelec. Bundespolizisten hatten noch versucht den Volkswagen vor der Neißebrücke zu stoppen. Den Zeitwert des Pkw bezifferte der Eigentümer mit rund 1.000 Euro. Zudem sollen sich ein Fernseher und Werkzeuge im Wert von rund 500 Euro an Bord befunden haben. Die Soko Kfz hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach dem roten Kombi wird international gefahndet. (tk)

 

Fenster am Rathaus gesprengt

Zittau, Markt
31.12.2018, 09:00 Uhr - 01.01.2019, 09:30 Uhr

In der Silvesternacht beschädigten Unbekannte das Rathaus am Markt in Zittau. Vermutlich mit Hilfe eines Böllers zerstörten die Täter ein Fenster und beschädigten dessen Fensterbank im Erdgeschoss. Entwendet wurde nichts. Es entstand jedoch ein Sachschade in Höhe von circa 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen zu der Sachbeschädigung auf. (al)

 

Diebe lassen Beute zurück und fahren sich fest

Ostritz, Bahnhofstraße
02.01.2019, gegen 02:45 Uhr polizeilich bekannt

In der Nacht zu Mittwoch sind in Ostritz Unbekannte in den Keller eines Wohnhauses an der Bahnhofstraße eingedrungen. Womöglich wurden die Täter gestört, sie ließen ein erbeutetes Fahrrad und Werkzeug zurück. Eine Streife der Bundespolizei entdeckte die Utensilien und alarmierte die Landespolizei.

Zwischenzeitlich waren die Diebe augenscheinlich auf polnisches Hoheitsgebiet geflüchtet und dort in ein Auto gestiegen. Mit dem Pkw fuhren sich die Unbekannten wenig später fest, ließen ihn zurück und flüchteten zu Fuß in die Dunkelheit. Eine Streife der polnischen Polizei untersuchte das Auto, an dem unterschiedliche Kennzeichen angebracht waren. Die weiteren Ermittlungen zu dem Einbruch führt die Kriminalpolizei. (tk)

 

Simson aus Schuppen gestohlen

Mittelherwigsdorf, OT Eckartsberg, Löbauer Straße
02.01.2019, 03:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch drangen Unbekannte in einen Schuppen an der Löbauer Straße in Eckartsberg ein und entwendeten eine Simson S 51 samt Knieblechen. Das Kleinkraftrad hatte einen Wert von ungefähr 1.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)

 

Gestohlenen Traktor gesichtet - Zeugen gesucht

Bezug: Medieninformation vom 18.12.2018

Bernstadt auf dem Eigen, OT Kemnitz, Berthelsdorfer Straße
15.12.2018, 18:00 Uhr - 17.12.2018, 15:00 Uhr

Wie bereits berichtet, wurde in der Zeit vom 15. Dezember 2018 bis 17. Dezember 2018 an der Berthelsdorfer Straße in Kemnitz ein Traktor Fendt Vario 820 entwendet. Am Heck der grünen Ackerzugmaschine mit dem amtlichen Kennzeichen GR HS 820 war ein rotes Maisschiebeschild angebracht. Der Zeitwert des Traktors samt Schiebeschild belief sich auf rund 126.000 Euro. Die bisherigen Ermittlungen haben ergeben, dass der Traktor über einen Feldweg in Richtung des Ortsteiles Russen und von dort weiter durch den Berthelsdorfer Wald in Richtung Rennersdorf/Berthelsdorf gefahren wurde. Vermutlich fuhren die Täter anschließend weiter in Richtung Zittau oder Hagenwerder.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Traktor oder ortsfremde Fahrzeuge im Umfeld von Kemnitz und Bernstadt gesehen haben. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (al)


Rakete löst Kleinbrand aus

Weißkeißel, Zum Floßgraben
01.01.2019, gegen 00:55 Uhr

In der Silvesternacht kam es in einer Garage an der Straße Zum Floßgraben in Weißkeißel zu einem Brand. Grund war vermutlich eine Rakete. Die Anwohner und die Feuerwehren aus Weißwasser und Weißkeißel konnten das Feuer löschen, bevor es auf das angrenzende Wohnhaus übergriff. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden belief sich auf circa 5.000 Euro. Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf. (al)


Carport angezündet

Schleife, Neustädter Straße
01.01.2019, 01:20 Uhr

In der Silvesternacht steckten Unbekannte ein Carport an der Neustädter Straße in Schleife in Brand. Das darunter gelagerte Holz sowie ein nahestehender Baum standen in Flammen, als Polizei und Feuerwehr eintrafen. Die Beamten stellten Pyrotechnik sicher, die nach ersten Erkenntnissen den Brand ausgelöst hatten. Es bestand die Gefahr, dass das Feuer auf mehrere Wohngebäude übergriff. Die Kameraden der Ortsfeuerwehren Schleife, Rohne, Mulkwitz und Weißwasser löschten rechtzeitig, verletzt wurde auch hier niemand. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro. Ein Brandursachenermittler sowie die Kriminalpolizei werden sich mit der vermuteten Brandstiftung befassen. (al)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Knaup, Frau Leuschner, Herr Jahn und Herr Verch
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen