1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Hohenstein-Ernstthal: Fahndungserfolg nach Raubstraftat

Medieninformation: 9/2019
Verantwortlich: Christian Schünemann
Stand: 04.01.2019, 14:55 Uhr

Ausgewählte Meldung

Fahndungserfolg nach Raubstraftat

Hohenstein-Ernstthal – (cs) Am Donnerstagabend kam es vor dem Bahnhof zu einer Raubstraftat. Ein 59-Jähriger wurde gegen 22:30 Uhr von einem 25-jährigen Libyer mehrfach gegen den Kopf geschlagen und sank zu Boden.
In der Folge durchsuchte der Libyer die Taschen des Geschädigten und nahm dessen mitgeführte Aktentasche an sich. Durch die Schläge erlitt der 59-Jährige Verletzungen am Kopf und musste medizinisch versorgt werden.

Eine durch die Polizei eingeleitete Tatortbereichsfahndung führte dank Zeugenhinweisen nach kurzer Zeit zum Erfolg. Der Tatverdächtige konnte aufgefunden und vorläufig festgenommen werden.

Neben dem Diebesgut fanden die Beamten bei ihm auch Betäubungsmittel und ein Messer. Außerdem war der junge Mann angetrunken und ein bei ihm durchgeführter Drogentest verlief positiv auf Cannabis und Amphetamine.
Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Zwickau hat die Ermittlungen aufgenommen.

Auch bei dem für die Haftprüfung zuständigen Richter viel der 25-Jährige negativ auf und musste zeitweise fixiert werden. Schlussendlich ließ der Richter den 25-Jährigen in die Justizvollzugsanstalt Zwickau einliefern. Dort wartet er jetzt auf seine Verhandlung.

 

Vogtlandkreis

Einbruch in leerstehendes Haus – Täterin gestellt

Plauen – (cs) In der Nacht zum Freitag drang eine 37-Jährige in ein leerstehendes Mehrfamilienhaus an der Hans-Sachs-Straße ein. Daraus entwendete sie Kupferrohre im Wert von rund 20 Euro. Durch einen Zeugenhinweis konnte die 37-Jährige nahe des Tatortes gestellt werden. Das Diebesgut konnte bei ihr sichergestellt und eine entsprechende Anzeige gefertigt werden. Ob aus dem Haus noch mehr Gegenstände entwendet wurden, ist derzeit nicht bekannt. Nach ersten Erkenntnissen entstand kein Sachschaden am Gebäude.

Graffiti gesprüht

Plauen – (cs) In der Nacht zum Dienstag besprühten Unbekannte eine Grundstücksumfriedung und einen Rohbau an der Reißiger Straße. Die Täter brachten darauf Schriftzüge in  gelber, schwarzer und roter Farbe an. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 700 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Plauen entgegen, Telefon 03741 140.

Alkoholisiert im Straßenverkehr

Neuensalz, OT Voigtsgrün – (cs) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 53-Jähriger mit seinem Mazda den Dorfring, wurde angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Mannes fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,2 Promille. Der 53-Jährige wurde zur Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht und eine entsprechende Anzeige wurde erstattet.

Unfall an Ampelkreuzung

Plauen – (cs) Am Donnerstagmittag befuhr ein 70-Jähriger mit seinem Skoda die Reichenbacher Straße in Fahrtrichtung Hof. An der Kreuzung zur Stresemannstraße kollidierte er mit dem BMW einer 79-Jährigen, die von der Stresemannstraße auf die Reichenbacher Straße einbog. Nach ersten Erkenntnissen zeigte die dortige Ampel für den Skoda-Fahrer „Rot“. Der 70-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 15.000 Euro geschätzt.

Auffahrunfall

Rodewisch – (cs) Am Donnerstagmittag befuhr eine 34-Jährige mit ihrem Skoda die Wernesgrüner Straße und bog nach links in die Burgstraße ab. Eine dahinter fahrende 44-Jährige fuhr dabei mit ihrem Citroen auf den Skoda der 34-Jährigen auf. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wurde auf insgesamt rund 10.000 Euro geschätzt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Treuen, OT Schreiersgrün – (cs) Am Freitagmorgen befuhr eine 55-Jährige mit ihrem Mazda die Auerbacher Straße in Richtung Schreiersgrün. Dabei kam sie in einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab, fuhr einen Verkehrszeichenträger um, rutschte einen etwa 4 Meter tiefen Hang hinunter und kam am Bachufer zum Stehen. Die 55-Jährige erlitt durch den Unfall einen Schock und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 10.100 Euro geschätzt.

 

Landkreis Zwickau

In Wohnung eingebrochen

Zwickau, OT Oberplanitz – (cs) Am Donnerstagabend drangen Unbekannte gewaltsam in eine Wohnung an der Lengenfelder Straße ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde daraus jedoch nichts entwendet. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf rund 500 Euro geschätzt.
Hinweise auf die Täter oder den Tathergang nimmt das Polizeirevier in Zwickau entgegen, Telefon 0375 44580.

Pkw nach Unfall stehengelassen

Neukirchen/Pleiße – (cs) In der Nacht zum Dienstag befuhr ein Unbekannter mit einem gelben Renault (polnisches Kennzeichen) die S289 aus Richtung Thüringen kommend. In Höhe des Kreisverkehres kam er dabei offenbar von der Fahrbahn ab und beschädigte einen Baum und dessen Befestigung. Weiterhin entstand bei dem Unfall Flurschaden und Sachschaden am Pkw selbst. Im Anschluss verließ der Unbekannte die Unfallstelle vermutlich zu Fuß und ließ seinen Pkw in nicht fahrbereitem Zustand zurück.
Am Donnerstag stellten Beamte des Polizeireviers Werdau fest, dass der verunfallte Pkw entfernt worden war. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang, zum Fahrzeugführer oder zum Verbleib des Fahrzeugs machen können.
Hinweise nimmt das Polizeirevier in Werdau entgegen, Telefon 03761 7020.  

Gegen Leitplanke gestoßen

Kirchberg, OT Wolfersgrün – (cs) Am Freitagmorgen befuhr ein 20-Jähriger mit seinem Hyundai die S 282 in Richtung Autobahn. Etwa 50 Meter vor der Einmündung Lengenfelder Straße kam er ins Schleudern und stieß gegen die dortige Leitplanke. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der entstandene Sachschaden wurde insgesamt auf rund 3.050 Euro geschätzt.

Mit Gegenverkehr kollidiert

Limbach-Oberfrohna – (cs) Am Donnerstagnachmittag befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Daewoo die Chemnitzer Straße in Richtung Bernhardstraße. Dabei kam er in Höhe des Hausgrundstücks 82 auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort mit dem Hyundai eines 58-Jährigen, der die Chemnitzer Straße aus Richtung Kändler befuhr. Durch den Unfall wurde der 58-Jährige leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 11.000 Euro geschätzt.


Marginalspalte

Kontakt


Pressestelle

  • Patrick Franke
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Zwickau
    Pressestelle
    Lessingstraße 17
    D-08058 Zwickau
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 375 428-4006
  • Telefax:
    +49 375 428-2281
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

Conny Stiehl

Polizeipräsident
Conny Stiehl

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Zwickau
  • Vogtlandkreis.