1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Oberlausitzer nehmen Winter gelassen

Verantwortlich: Thomas Knaup (tk), Michael Verch (mv), Torsten, Jahn (tj)
Stand: 10.01.2019, 14:00 Uhr

 

Oberlausitzer nehmen Winter gelassen

Landkreise Bautzen und Görlitz
09.01.2019, 16:00 Uhr - 10.01.2019, 12:00 Uhr

Seit Mittwochnachmittag hat sich die Verkehrslage in den Landkreisen Bautzen und Görlitz weiter entspannt. Dennoch war das mediale Interesse zu diesem Thema auch am Donnerstag ungebrochen.

Aus polizeilicher Sicht haben sich die Kraftfahrer in der Oberlausitz gut mit den winterlichen Straßenverhältnissen arrangiert. Die Verkehrs- und „Winterlage“ stellte sich hier zudem deutlich entspannter dar, als das es beispielsweise im Erzgebirge oder im Vogtland mancherorts der Fall war.

Die Anzahl der augenscheinlich witterungsbedingten Unfälle ließ sich in den Landkreisen Bautzen und Görlitz mit Stand zur Mittagszeit am Donnerstag etwa an zwei Händen abzählen. In allen Fällen blieb es bei Blechschäden. Nennenswerte Vorkommnisse wurden der Polizei nicht bekannt. (tk)

 

Autobahnpolizeirevier Bautzen
___________________________

Notarzteinsatz auf der Autobahn

BAB 4, Görlitz - Dresden, kurz nach der Anschlussstelle Pulsnitz
09.01.2019, 13:30 Uhr - 14:15 Uhr

Der Winterdienst leistet derzeit emsige Arbeit auf den verschneiten Straßen. Am Mittwochmittag blieb auf der BAB 4 bei Leppersdorf ein Räumfahrzeug liegen und behinderte teilweise den Verkehr. Verständnis für diesen Umstand wird deutlich, wenn man die Umstände kennt. Der Fahrer erlitt während der Arbeit einen medizinischen Notfall und musste daher sofort stoppen. Die Polizei sicherte den Einsatz des Rettungsdienstes ab. Sanitäter brachten den Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus. (mv)

 

Eisplatte kracht durch die Frontscheibe

BAB 4, Görlitz - Dresden, zwischen Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla
09.01.2019, 13:40 Uhr

Am Mittwochmittag hatte sich an der BAB 4 zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla von dem Dach eines Sattelzuges eine Eisplatte gelöst und war in die Frontscheibe eines nachfolgenden Transporters geflogen. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt. Der Schaden belief sich auf etwa 1.000 Euro. (mv)

 

Unter Alkoholeinfluss auf der Autobahn unterwegs

BAB 4, Görlitz - Dresden, kurz vor der Anschlussstelle Salzenforst
09.01.2018, 21:30 Uhr

Am Mittwochabend ist auf der BAB 4 bei Salzenforst ein Suzuki verunfallt. Das Auto kam von der Fahrbahn ab und rammte eine Hinweistafel. Bei der Unfallaufnahme bemerkte eine Streife der Autobahnpolizei Alkoholgeruch in der Atemluft des 34-jährigen Fahrers. Ein Test ergab umgerechnet 0,6 Promille. Es folgte eine Blutentnahme. Die Verkehrspolizisten behielten den Führerschein des Mannes und leiteten ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ein. Ein Abschleppdienst nahm den Wagen an den Haken. Der Unfallschaden betrug etwa 10.000 Euro. (mv)

 

Landkreis Bautzen
Polizeireviere Bautzen/Kamenz/Hoyerswerda
____________________________________

14-Jährige angefahren - Polizei sucht Zeugen

Bautzen, Löbauer Straße/Taucherstraße
08.01.2019, gegen 17:30 Uhr

Am Dienstagabend hat eine silberfarbene Limousine an der Löbauer Straße in Bautzen eine 14-jährige Fußgängerin erfasst. Die Jugendliche überquerte die Taucherstraße, als der besagte Pkw einbog. Nach derzeitigen Erkenntnissen hat der Pkw mit einer blonden Frau am Steuer kurz angehalten, ist jedoch anschließend weitergefahren, ohne Hilfe zu leisten oder sich zu erkennen zu geben. Die Polizei Zeugen, welche Angaben zum Unfallhergang oder dem silberfarbenen Auto machen können.
Hinweise nimmt das örtliche Revier unter der Rufnummer 03591 356 - 0 oder jedes andere Polizeirevier entgegen. (mv)

 

Unbekannte schlagen mehrere Scheiben ein

Großröhrsdorf, Friedensstraße
08.01.2019, 15:00 Uhr - 09.01.2019, 09:00 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch drangen Unbekannte in Großröhrsdorf an der Friedensstraße in Mehrfamilienhaus ein. Auf der Baustelle schlugen sie insgesamt 19 Fensterscheiben ein. Die Täter beschädigten zusätzlich noch drei Trockenbauwände und hinterließen einen Sachschaden von rund 5.000 Euro. Die Polizei ermittelt zur Sachbeschädigung. (tj)

 

Zwei Ladendiebe gestellt

Kamenz, An der Windmühle
09.01.2019, gegen 13:45 Uhr

Ein 15-Jähriger wurde am Mittwochnachmittag An der Windmühle in Kamenz beim Diebstahl von Zigaretten erwischt. Der namentlich bereits bekannte Jugendliche flüchtete anschließend aus dem Geschäft.

Kamenz, Fichtestraße
09.01.2019, gegen 18:15 Uhr

Süßigkeiten und Shampoo im Wert von rund 21 Euro versuchte eine 16-Jährige am späten Mittwochnachmittag aus einem Supermarkt an der Fichtestraße zu entwenden. Zeugen alarmierten die Polizei. Eine Streife übergab die Jugendliche an ihre Erziehungs-berechtigten, verbunden mit ein paar „warmen“ Worten.

In beiden Fällen leiteten die hinzugerufenen Polizisten strafrechtliche Ermittlungen zu den Ladendiebstählen ein. Die Staatsanwaltschaft wird sich anschließend mit den Fällen befassen. (tj)  

 

Scheibe eines Parteibüros beschmiert

Kamenz, Klosterstraße
09.01.2019, 18:10 Uhr - 10.01.2019, 23:00 Uhr

Eine Streife der Wachpolizei hat am Mittwochabend an der Scheibe eines Parteibüros an der Klosterstraße in Kamenz Schmierereien festgestellt. Unbekannte hatte einen politisch motivierten Schriftzug mit schwarzem Stift aufgetragen. Eine Schadenshöhe ist nicht beziffert. Das Dezernat Staatsschutz der Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Fahrrad aus Keller gestohlen

Hoyerswerda, Erich-Weinert-Straße
07.01.2019, 15:00 Uhr - 09.01.2019, 18:00 Uhr

Unbekannte haben in den zurückliegenden Tagen an der Erich-Weinert-Straße in Hoyerswerda einen Keller in einem Mehrfamilienhaus gewaltsam geöffnet. Die Täter nahmen daraus ein schwarzes 28-Zoll E-Bike der Marke Cube Pedelec Cruise mit. Der Gesamtschaden wurde auf rund 2.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Trabant gestohlen und festgefahren

Hoyerswerda, Karl-Liebknecht-Straße
Wittichenau, OT Spohla
08.01.2019 - 09.01.2019, 09:40 Uhr

Am Mittwochmorgen hat man auf einem unbefestigten Weg bei Spohla einen verlassenen Trabant aufgefunden. Das Auto stand offen, eine Radaufhängung war gebrochen. Die Polizei fand wenig später heraus, dass Unbekannte das Kult-Gefährt aus einem Gartengrundstück in der Nähe der Karl-Liebknecht-Straße in Hoyerswerda entwendet hatten. Der Schaden wurde auf insgesamt etwa 150 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt. (mv)

 

Landkreis Görlitz
Polizeireviere Görlitz/Zittau-Oberland/Weißwasser
________________________________________

Vermehrt Einbrüche und Diebstähle in der Görlitzer Innenstadt und historischen Altstadt - Polizei bittet um Zeugenhinweise

Die Polizei beobachtet aktuell eine Zunahme von Eigentumsdelikten in Görlitz. Betroffen sind insbesondere die Innenstadt sowie die historische Altstadt. Trotz intensiver nächtlicher Kontrollen der Streifen des örtlichen Reviers, der Bereitschaftspolizei und auch der Bundespolizei geschahen auch in den Nächten zu Mittwoch und Donnerstag wieder einige Einbrüche und Diebstähle, zuletzt in Weinhübel. Die Taten fielen meist erst im Tagesverlauf auf.

Die Beamten bitten die Bevölkerung um Mithilfe und besondere Aufmerksamkeit. Wer zu Nachtstunden Personen sieht, die sich verdächtig verhalten, sich an Gebäudetüren oder Fahrzeugen zu schaffen machen oder mutmaßliches Diebesgut abtransportieren, wird gebeten, sofort die Polizei zu informieren. Hinweise nimmt der Notruf der Polizei 110 sowie das Polizeirevier Görlitz an der Gobbinstraße unter der Rufnummer 03581 650 - 0 entgegen.

Hier eine Auswahl an Fällen, die der Polizei in den zurückliegenden 24 Stunden bekannt wurden:

Görlitz, Biesnitzer Straße
08.01.2019, 18:45 Uhr - 09.01.2019, 08:45 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch waren Unbekannte in eine Gaststätte an der Biesnitzer Straße eingedrungen. Die Diebe stahlen Bargeld und mehrere Kartons mit alkoholischen Getränken. Den Verlust bezifferte der Eigentümer in Summe mit rund 600 Euro. Zudem war an einer Kellertür Sachschaden von etwa 100 Euro zu verzeichnen.

Görlitz, Hohe Straße
06.01.2019, 15:30 Uhr - 09.01.2019, 06:00 Uhr

Am Mittwochmorgen fiel einem Hausbewohner an der Hohe Straße auf, dass sein Fahrrad gestohlen wurde. Das E-Bike der Marke I:SY stand im Keller. Unbekannte Täter hatten in den vergangenen Tagen das Vorhängeschloss des Verschlages aufgebrochen und das Zweirad im Wert von rund 2.700 mitgenommen. Nach ihm wird nun gefahndet.

Görlitz, Peterstraße
08.01.2019, 17:30 Uhr - 09.01.2019, 16:00 Uhr

Zwischen Dienstagabend und Mittwochnachmittag sind Unbekannte an der Petersstraße in ein Café eingebrochen. Die Täter stahlen zwei Telefone und andere elektrische Geräte sowie aus einer Kasse Bargeld. Den Wert der Beute bezifferte der Eigentümer in Summe mit rund 1.000 Euro. Der Sachschaden betrug allerdings in etwa fünf Mal so viel.

Görlitz, Leschwitzer Straße
09.01.2019, 21:00 Uhr - 10.01.2018, gegen 03:40 Uhr

Im Ortsteil Weinhübel sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag an der Leschwitzer Straße in einen Kleintransporter gelangt. Von der Ladeflüche stahlen sie mehrere Werkzeugkoffer. Von einem daneben parkenden Ford nahmen sie die Steuerung eines Streusalzaufsatzes mit. Wie die Täter in die Fahrzeuge gelangten, ist noch nicht klar. Einbruchsspuren fanden sich nicht. Den Stehlschaden bezifferte der Eigentümer in Summe mit rund 2.000 Euro.

Görlitz, Stauffenbergstraße
09.01.2019, 17:30 Uhr - 10.01.2019, 06:30 Uhr

An der Straßenbahnendhaltestelle Stauffenbergstraße in Weinhübel sind Unbekannte in der Nacht zu Donnerstag in einen parkenden Mercedes Vito eingebrochen. Aus der Mittelkonsole stahlen sie ein mobiles Navi sowie aus dem Fahrzeug eine Warnlampe. Der Eigentümer machte Schaden von insgesamt rund 700 Euro geltend.

Görlitz, Posottendorfer Straße
09.01.2019, 17:00 Uhr - 10.01.2019, 06:15 Uhr

In der Nacht zu Donnerstag haben Einbrecher an der Posottendorfer Straße fünf Garagen aufgehebelt. Die Bausubstanz aus DDR-Zeiten hatte den Tätern wenig entgegenzusetzen. Sie durchsuchten die Unterstände und öffneten zwei abgestellte Autos gewaltsam. Ob etwas gestohlen wurde, ist derzeit nicht bekannt. Der Sachschaden belief sich hier auf rund 3.000 Euro. Polizisten stellten einen Schraubendreher sicher, welcher ein Tatwerkzeug sein könnte. Dieser wird nun nach Spuren untersucht.

Görlitz, Seidenberger Straße
10.01.2019, gegen 02:00 Uhr

An der Seidenberger Straße heulte in der Nacht zu Donnerstag die Alarmanlage an einem parkenden Ford. Anwohner dachten sich offenbar nichts dabei und verzichteten auf eine Nachschau oder gar Alarmierung der Polizei. Am Morgen fiel dann auf, dass man versucht hatte, in den Kastenwagen einzubrechen.

In allen Fällen hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

 

Lagebewertung:

Die Polizei verzeichnete im Zeitraum zwischen Anfang Dezember 2018 und Anfang Januar 2019 in der historischen Altstadt sowie Innenstadt von Görlitz rund 100 Einbrüche und Diebstähle. Zumeist waren Gastronomiebetriebe und Geschäfte, aber auch Keller in Wohnhäusern und Fahrzeuge betroffen. Die Täter stahlen häufig Dinge, die sich schnell zu Geld machen lassen, beispielsweise Werkzeuge oder elektronische Geräte, Fahrräder, aber auch Bargeld oder Münzen.

Die Polizei beobachtet diese Entwicklung sehr aufmerksam und hat bereits reagiert. Die nächtliche Streifentätigkeit wurde insbesondere in der Innenstadt und historischen Altstadt verstärkt. Die Beamten des örtlichen Reviers wurden dabei von den Einsatzzügen der Polizeidirektion sowie der Bereitschaftspolizei unterstützt. Offenbar sorgte die erhöhte polizeiliche Präsenz nunmehr für eine Verdrängung der Täter nach Weinhübel.

Bei nächtlichen Kontrollen haben Streifen des örtlichen Reviers und der Bundespolizei bereits fünf Tatverdächtige auf frischer Tat ertappt. Es handelte sich um deutsche und polnische Staatsbürger im Alter von 21, 23, 25, 33 und 40 Jahren. Auch zu diesen Fällen dauern die Ermittlungen der Kriminalpolizei an. (tk)

 

Mazda CX 3 entwendet

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Zittauer Straße
09.01.2019, 16:00 Uhr - 10.01.2019, 07:45 Uhr

Unbekannte Täter entwendeten in der Nacht zu Donnerstag auf einem Grundstück an der Zittauer Straße in Hörnitz einen Mazda CX 3. Der etwa ein Jahr alte rote SUV mit den amtlichen Kennzeichen FOR GU 913 hatte nach Angaben des Eigentümers noch einen Wert von etwa 20.000 Euro. Die Soko Kfz nahm die Ermittlungen auf und fahndet international nach dem Pkw. (tj)

 

Eigentümer gesucht

Bezug: 1. Medieninformation vom 14. Dezember 2018

Seifhennersdorf, Warnsdorfer Straße
13.12.2018, gegen 19:00 Uhr

Am 13. Dezember 2018 hatten Beamte des Polizeireviers Zittau-Oberland an der Warnsdorfer Straße in Seifhennersdorf einen 25-jährigen Tatverdächtigen gestellt. Er war zuvor in eine Garage eingebrochen und war unter anderem mit Pkw-Rädern zu Fuß unterwegs. Die Polizei hat daraufhin in einem Straßengraben unweit entfernt mehrere Kompletträder sichergestellt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand können vier davon noch keinem Einbruch und damit keinem rechtmäßigen Eigentümer zugeordnet werden.

Die Polizei bittet um Mithilfe:

  • Wem gehören die abgebildeten Räder, welche möglicherweise am 13. Dezember 2018 in Seifhennersdorf entwendet wurden?

Hinweise nimmt das Polizeirevier Zittau-Oberland unter der Rufnummer 03583 62 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (mv)

Anlage: Zwei Bilder der aufgefundenen Räder

 

Vorfahrt genommen

Bernstadt auf dem Eigen, OT Lehdehäuser
09.01.2019, 09:10 Uhr

Am Mittwochmorgen hat sich in Lehdehäuser der Weg zweier Pkws gekreuzt. Eine 46-Jährige war mit ihrem Opel Corsa auf der Ortsverbindungsstraße in Richtung Deutsch-Paulsdorf unterwegs. Beim Überqueren einer Kreisstraße beachtete sie offenbar nicht das vorfahrtsberechtigte Auto. Es kam zur Kollision. Durch die Wucht wurde der Audi gegen einen Telefonmasten neben der Fahrbahn geschleudert und die daran befindlichen Kabel abgerissen. Der 43-jährige Fahrer des Audi A 6 sowie die Opel-Lenkerin wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden belief sich insgesamt auf etwa 25.000 Euro. (mv)

 

Transporter aufgebrochen

Bertsdorf-Hörnitz, OT Hörnitz, Ernst-Thälmann-Straße
21.12.2018 - 09.01.2019, 10:00 Uhr

Mitarbeiter einer Firma haben nach der Betriebsruhe über die Jahreswende erst am Mittwochmorgen an der Ernst-Thälmann-Straße in Hörnitz festgestellt, dass Unbekannte zwei Transporter aufgebrochen hatten. Die Diebe nahmen unter anderem mehrere Bohrhämmer mit. Der Stehlschaden wurde auf etwa 2.500 Euro, der Sachschaden auf rund 1.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. (mv)

 

Gegen die Hauswand gefahren und abgehauen

Weißwasser/O.L, Halbendorfer Straße
08.01.2019, 22:00 Uhr - 09.01.2019, 12:10 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch ist ein unbekannter blauer Pkw gegen die Hauswand einer Tankstelle an der Halbendorfer Straße in Weißwasser gefahren und hat einen Schaden von rund 2.000 Euro hinterlassen. Der Unfall wurde der Polizei erst am Mittwochmittag bekannt. Der Fahrzeugführer entfernte sich unerlaubt vom Ort des Geschehens. Die Polizisten des Weißwasseraner Reviers sicherten Spuren und ermitteln nun zur Verkehrsunfallflucht. (tj)

 

Mülllaster kollidiert mit Pkw

Weißwasser/O.L., Rothenburger Straße
09.01.2019, gegen 13:25 Uhr

Am Mittwochnachmittag befuhr ein 39-Jähriger mit seinen Mülllaster die Rothenburger Straße in Weißwasser und stieß beim Anfahren gegen einen Opel eines 79-Jährigen, der gerade am Entsorgungsfahrzeug vorbei fuhr. Es entstand ein Sachschaden von etwa 1.300. (tj)


Bildmaterial zur Medieninformation:

Pressefoto
Bild 1 - Rad einzeln

Download: Download-IconRadXeinzeln.jpg
Dateigröße: 169.07 KBytes
Pressefoto
Bild 1 - Räder im Straßengraben

Download: Download-IconRXderXimXStraXengraben.jpg
Dateigröße: 246.77 KBytes

Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Conrad-Schiedt-Straße 2
    (Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Telefon:
    03581 468-0
  • Telefax:
    03581 468-17 106

Pressestelle

  • Herr Jahn, Frau Leuschner und Herr Marko
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Görlitz
    Pressestelle
    Conrad-Schiedt-Straße 2 (Für Ihr Navi: Zufahrt über Teichstraße)
    02826 Görlitz
  • Funktion:
    Pressesprecher
  • Telefon:
    +49 3581 468-2030
  • Telefax:
    +49 3581 468 2006
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand

Leiter

PP Manfred Weißbach

Polizeipräsident
Manfred Weißbach

Betreuungsbereich

Der Betreuungsbereich der Polizeidirektion umfasst die Landkreise

  • Görlitz und
  • Bautzen