1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Jugendlicher beraubt u.a. Meldungen

Medieninformation: 028/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 15.01.2019, 12:51 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Ladendieb gestellt


Zeit:     14.01.2019, 19.55 Uhr
Ort:      Dresden-Johannstadt

Ein 36-jähriger Mann versuchte am Montagabend aus einem Geschäft am Straßburger Platz mehrere Waren zu entwenden. Ein Detektiv beobachtete aber, wie er die Sachen im Rucksack verstaute und wollte ihn aufhalten. Der Mann schlug den Detektiv daraufhin ins Gesicht. Diesem gelang es mit Hilfe eines Kunden trotzdem, den Ertappten festzuhalten. Auch gegenüber den herbeigerufenen Beamten zeigte sich der deutsche Tatverdächtige renitent. Er wurde festgenommen. Zum Wert der Waren ist noch nichts bekannt. (lr)

Jugendlicher beraubt

Zeit:     14.01.2019, 18.20 Uhr
Ort:      Dresden-Seidnitz

Vor einem Einkaufscenter an der Enderstraße ist gestern Abend ein Jugendlichen (14) beraubt worden. Mehrere Jugendliche bedrohten den
14-Jährigen und raubten dessen Pullover im Wert von ca. 40 Euro sowie eine Geldkarte. Zudem erhielt er einen Schlag ins Gesicht. Der Junge wurde leicht verletzt. (lr)

Fünf Autos aufgebrochen

Zeit:     13.01.2019, 19.00 Uhr bis 14.01.2019, 07.00 Uhr
Ort:      Dresden-Friedrichstadt

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte fünf Autos im Bereich der Wachsbleichstraße aufgebrochen.

Die Täter schlugen jeweils eine Seitenscheibe ein und durchsuchten die Innenräume. Aus einem Mercedes Viano auf der Vorwerkstraße stahlen sie diverses Hundezubehör im Wert von rund 100 Euro. Ob etwas aus den anderen Wagen gestohlen wurde, ist bislang nicht bekannt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. (sg)

Baucontainer aufgebrochen

Zeit:     14.01.2019, 05.00 Uhr festgestellt
Ort:      Dresden-Leuben

Unbekannte sind in einen Baucontainer an der Berthold-Haupt-Straße eingebrochen. Die Täter hebelten die Zugangstür auf und stahlen rund 250 Euro Bargeld sowie verschiedene Werkzeuge, darunter einen Bohrhammer sowie ein Verdichtungsgerät. Der Gesamtschaden beträgt etwa 5.000 Euro. (ml)

Wohnungseinbruch

Zeit:     14.01.2019, 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Ort:      Dresden-Weißer Hirsch

Unbekannte verschafften sich gestern Nachmittag Zugang zu einem Wohnhaus an der Plattleite. Anschließend durchsuchten sie die Räume und stahlen einem ersten Überblick nach diverse Schmuckstücke im Wert von mehreren tausend Euro. (ir)


Landkreis Meißen

Taschen aus Fahrzeug gestohlen

Zeit:     14.01.2019, 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr
Ort:      Riesa

Am Montagnachmittag stahlen Unbekannte aus einem Firmenfahrzeug an der Bahnhofstraße die Arbeitstaschen zweier Mitarbeiter. In diesen befanden sich unter anderem Geldbörsen mit Bargeld und Dokumenten. Der Diebstahlschaden wird insgesamt mit ca. 400 Euro beziffert. (ir)

Falsches Gewinnversprechen

Zeit:     14.01.2019, 16.40 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern wollte eine 77-Jährige in einem Großenhainer Einkaufsmarkt Gutscheinkarten im Wert von 100 Euro erwerben. Es stellte sich heraus, dass Unbekannte dem Ehepaar einen Gewinn von 38.000 Euro in Aussicht gestellt hatten und dafür eine Gebühr verlangten. Diese sollte in Form der besagten Gutscheinkarten abgegolten werden. Ein Mitarbeiter des Marktes klärte die Seniorin über die Betrugsmasche auf und verständigte die Polizei. Ein finanzieller Schaden blieb den Eheleuten damit erspart.

Die Polizei rät:
Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag.
Für einen echten Gewinn sind keine Gebühren vom Gewinner zu bezahlen.
Lassen Sie sich nicht auf den Kauf von Gutscheinkarten ein.
(ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall

Zeit:     14.01.2019, 06.05 Uhr
Ort:      Bad Schandau

Am Montagmorgen stieß ein Mercedes gegen einen Baum, welcher quer auf der B172 lag. Der Fahrer (62) erkannte das Hindernis offenbar zu spät und prallte dagegen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. (lr)

 


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281