1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Dieb geschlagen u.a. Meldungen

Medieninformation: 031/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 17.01.2019, 12:21 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Dieb geschlagen


Zeit:     17.01.2019, gegen 00.30 Uhr
Ort:      Dresden-Leuben

In der vergangenen Nacht wurden Polizeibeamte auf den Niederseidewitzer Weg gerufen. Dort hatte ein 35-jähriger Deutscher offenbar versucht, einen Trabant 601 zu stehlen.

Der Eigentümer (24) hatte den Vorfall beobachtet, griff sich ein Luftgewehr und eilte zu seinem Fahrzeug. Kurz darauf schlug er dem 35-Jährigen mit dem Gewehr gegen den Kopf und hinderte ihn an der Flucht.

Hinzugerufene Polizeibeamte nahmen den 35-Jährigen wegen des versuchten Autodiebstahls vorläufig fest. Er musste ambulant versorgt werden. Gegen den 24-jährigen deutschen Besitzer des Trabants wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. (ml)

Einbruch in Pflegedienst

Zeit:     15.01.2019, 20.30 Uhr bis 16.01.2019, 05.35 Uhr
Ort:      Dresden-Pieschen

In der Nacht zum Mittwoch sind Unbekannte in einen Pflegedienst am Hubertusplatz eingebrochen. Die Täter hebelten eine Zugangstür auf und drangen in die Räume ein. Anschließend durchsuchten sie diese und stahlen einen kleinen Tresor mit einigen Fahrzeugschlüsseln. Zu dem entstandenen Schaden liegen aktuell noch keine Angaben vor. (ml)

Werkzeug gestohlen

Zeit:     15.01.2019, 15.35 Uhr bis 16.01.2019 06.15 Uhr
Ort:      Dresden-Weißig

Unbekannte Täter haben aus einem auf der Straße Am Hutbergblick abgestellten Kleintransporter diverse Werkzeuge und Maschinen gestohlen. Dazu brachen sie den Mercedes Sprinter gewaltsam auf und durchsuchten den Innenraum. Der Wert der gestohlenen Sachen wird mit rund 5.000 Euro angegeben. (lr)


Landkreis Meißen

Betrunken am Steuer

Zeit:     16.01.2019, 06.45 Uhr
Ort:      Strehla

Am Mittwochmorgen kontrollierten Riesaer Polizisten einen Fiat auf der Riesaer Straße. Dabei bemerkten sie Alkoholgeruch beim Fahrer (48). Ein Test bei dem Mann ergab einen Wert von über zwei Promille. Zudem konnte er keinen Führerschein vorweisen. Dieser war in der Nacht zuvor von Polizisten in Verwahrung genommen worden, nachdem sie den 48-Jährigen mit über 2,8 Promille am Steuer gestoppt hatten (siehe Medieninfo 29/2019 vom 16. Januar 2019).

Der Mann wird sich nun erneut wegen Trunkenheit im Verkehr sowie nun auch wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen. (ir)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Zeugen zu Unfallflucht gesucht

Zeit:     16.01.2019, 05.30 Uhr bis 11.30 Uhr
Ort:      Klingenberg, OT Ruppendorf

Im Verlauf des gestrigen Tages stieß ein unbekanntes Fahrzeug auf dem Hofweg gegen einen silberfarbenen Opel Corsa. Dabei wurde dessen linke Seite eingedellt. Der entstandene Schaden wurde auf mindestens 2.000 Euro geschätzt. Bei dem Verursacher soll es sich um einen weißen Transporter gehandelt haben.

Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zu dem unbekannten Schadensverursacher machen? Hinweise bitte an das Polizeirevier Dippoldiswalde oder unter (0351) 483 22 33 an die Dresdner Polizei. (ir)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281