1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Reifenplatzer verursachte Verkehrsunfall

Medieninformation: 38/2019
Verantwortlich: Martin Hänel
Stand: 19.01.2019, 12:00 Uhr

Chemnitz

 

Graffiti gesprüht

Zeit:   17.01.2019, 20.00 Uhr bis 18.01.2019, 10.30 Uhr
Ort:     OT Bernsdorf

(207) In einem Garagenkomplex an der Turnstraße besprühten noch nicht bekannte Täter mehrere Garagentore mit silberner Farbe. Der so entstandene Sachschaden wurde vorerst auf 150 Euro geschätzt.

 

Reifenplatzer verursachte Verkehrsunfall

Zeit:     18.01.2019, 16.55 Uhr
Ort:      OT Grüna/Bundesautobahn 4

(208) Ein 26-Jähriger war mit einem Sattelzug MAN auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Dresden unterwegs, als kurz nach der Anschlussstelle Limbach-Oberfrohna plötzlich ein Reifen am Anhänger platzte. Über die Reifenteile, die sich über die Fahrbahn verteilt hatten, fuhren hiernach ein Pkw Skoda (Fahrer: 31) und ein Kleintransporter Peugeot (Fahrer: 26), wobei am Skoda ein erheblicher Sachschaden von ca. 5 000 Euro entstand. Der Schaden am Anhänger des Verursachers sowie am Peugeot beläuft sich auf jeweils etwa 500 Euro. Personen wurden nicht verletzt. (BR)

 

Landkreis Mittelsachsen

Plane an Lkw-Anhänger aufgeschnitten

Zeit:    17.01.2019, 15.30 Uhr bis 18.01.2019, 00.15 Uhr
Ort:     Großweitzschen

(209) Unbekannte schlitzten bei einem auf einem Rastplatz auf der Straße Heiterer Blick abgestellten Sattelauflieger die Plane auf und verursachten so einen Schaden von etwa 1 000 Euro. Entwendet wurde nichts. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

 

Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden

Zeit:     18.01.2019, 15.25 Uhr
Ort:      Lichtenau/Bundesautobahn 4

(210) Wenige hundert Meter vor der Anschlussstelle Chemnitz-Ost in Richtung Dresden kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall, als ein Sattelzug MAN auf dem rechten Fahrstreifen auf einen vorausfahrenden Sattelzug Volvo auffuhr. Ein dahinter fahrender Lkw MAN konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen, wollte noch nach links ausweichen und kollidierte schließlich noch mit dem Heck des Sattelzuges MAN. Vor der Kollision war es auf dem Autobahnabschnitt zum Rückstau gekommen, weshalb der Volvo seine Geschwindigkeit verringern musste. Alle Fahrzeugführer blieben unverletzt. Der Sachschaden an den drei Kraftfahrzeugen wurde auf insgesamt etwa 125.000 Euro beziffert. Kräfte der Autobahnmeisterei sowie einer Ölbeseitigungsfirma kamen an der Unfallstelle zum Einsatz. Aufgrund der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten kam es zu mehrstündigen Behinderungen. (BR)

 

Fahren unter Alkoholeinfluss

Zeit:   18.01.2019, 22.15 Uhr
Ort:     Hainichen

(211) Einen Wert von knapp 1,2 Promille erbrachte ein Atemalkoholtest bei einem 34-jährigen Autofahrer, der von der Polizei auf der Heinrich-Heine-Straße kontrolliert wurde. Es folgten eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheines des Mannes.

 

Erzgebirgskreis

Einbruch in Firma

Zeit:  17.01.2019, 23.15 bis 18.01.2019, 09.00 Uhr
Ort:   Thum

(212) Unbekannte Täter drangen durch das gewaltsame Öffnen einer Tür in die Geschäftsräume einer Firma auf der Robert-Schneider-Straße ein. Gestohlen wurden Werkzeuge im Gesamtwert von mehreren tausend Euro. Zusätzlich entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Die polizeilichen Ermittlungen wurden aufgenommen.

 

Buntmetalldiebe unterwegs

Zeit:     17.01.2019, 17.00 Uhr bis 18.01.2019, 13.30 Uhr
Ort:      Niederwürschnitz

(213) Mehrere Meter Kupferdachrinne demontierten und entwendeten Unbekannte an der Kirche auf dem Kirchweg. Der dadurch entstandene Stehlschaden wurde auf 400 Euro geschätzt.

 

Auto aufgebrochen

Zeit:     18.01.2019, 10.05 Uhr bis 16.20 Uhr
Ort:      Stollberg/Erzgeb.

(214) Auf eine Handtasche hatte es ein unbekannter Dieb abgesehen, als er bei einem auf der Erich-Weinert-Straße geparkten Pkw die Scheibe der Beifahrertür einschlug. In der Folge stahl er die im Fußraum aus Versehen zurückgelassene Tasche. Konkrete Angaben zum dadurch verursachten Schaden lagen noch nicht vor.

 

Unfall mit leichtverletzter Person

Zeit: 18.01.2019, 12.10 Uhr
Ort: Stollberg

(215) Zur Mittagszeit kam es in Stollberg auf der Albrecht-Dürer-Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine junge Frau verletzt wurde. Der 80-jährige Fahrer eines Pkw Dacia übersah beim Rückwärtsausparken von einem Stellplatz einen hinter ihm haltenden Pkw Honda. Die Beifahrerin des Hondas wollte gerade aussteigen, als der Dacia gegen die Beifahrertür fuhr und dadurch diese gegen das Bein der Geschädigten drückte. Die 23-Jährige wurde durch den Unfall leicht verletzt und es entstand ein geschätzter Sachschaden von 2 500 Euro an beiden Fahrzeugen. (RC)

 

Auffahrunfall mit einer verletzten Person

Zeit:     18.01.2019, 15.15 Uhr
Ort:      Jahnsdorf/Bundesautobahn 72

(216) Der 46-jährige Fahrer eines Pkw BMW befuhr die A72 in Richtung Hof im linken Fahrstreifen. Etwa 3 km vor der Anschlussstelle Stollberg-Nord fuhr er aus noch ungeklärter Ursache auf einen vor ihm verkehrsbedingt abbremsenden Pkw Skoda (Fahrer: 31 Jahre) auf, wobei der Skoda in der Folge noch auf den davor fahrenden Pkw Citroen eines 46-Jährigen geschoben wurde. Durch die Kollision erlitte eine 31-jährige Insassin im Skoda leichte Verletzungen. Der linke Fahrstreifen musste an der Unfallstelle für die Zeit der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt werden, wodurch sich der Verkehr bis zur Anschlussstelle Chemnitz-Süd zurück staute. Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt rund 12.500 Euro, wobei der Skoda sowie der BMW abgeschleppt werden mussten. (BR)

 

Pkw beschädigt

Zeit:     18.01.2019, 16.00 Uhr bis 19.01.2019, 06.45 Uhr
Ort:      Aue

(217) Bei einem auf der Schlemaer Straße parkenden Pkw zerstachen Unbekannte zwei Reifen und zerkratzten den Lack im Bereich der Motorhaube. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro.

 

Landkreis Leipzig

Mehrere Fahrzeuge durch Reifenteile beschädigt

Zeit:     18.01.2019, 20.25 Uhr
Ort:      Geithain/Bundesautobahn 72

(218) Infolge eines Reifenplatzers am Anhänger eines Lkw-Zuges Daimler-Benz (Fahrer: 48 Jahre) fuhren ein Pkw Skoda, ein Pkw Audi sowie ein Pkw Seat über größere Teile, die es auf der Fahrbahn verteilt hatte. Das Unglück geschah auf dem rechten Fahrstreifen kurz vor der Anschlussstelle Rochlitz in Richtung Chemnitz. Personen wurden nicht verletzt. An den drei Pkw entstand Sachschaden von jeweils zirka 2 000 Euro. Der Schaden am Anhänger des Verursachers wurde auf rund 500 Euro beziffert. (BR)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand