1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Bargeld aus Kasse geraubt/Zeugen gesucht

Medieninformation: 42/2019
Verantwortlich: Marcus Gerschler
Stand: 22.01.2019, 14:45 Uhr

Chemnitz

 

Bargeld aus Kasse geraubt/Zeugengesuch

Zeit:     21.01.2019, 19.45 Uhr
Ort:      OT Bernsdorf

(241) Ein Unbekannter betrat am Abend in der Zschopauer Straße einen Einkaufsmarkt und ging anschließend mit Ware zur Kasse. Nachdem der Mann bezahlt hatte, griff er unvermittelt in die noch geöffnete Kasse und drohte dem Kassierer (24), sollte er dies verhindern. In der Folge erbeutete der Täter einige hundert Euro Bargeld und flüchtete.
Nach Angaben des 24-jährigen Mitarbeiters sei der Täter ca. 1,65 Meter groß und trug einen blauen Kapuzenpullover.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, oder Angaben zur Identität oder dem Aufenthaltsort des Unbekannten machen können, werden gebeten sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Chemnitz unter der Rufnummer 0371 387-3448 entgegen. (mg)

 

17-Jähriger bei Auseinandersetzung verletzt

Zeit:     21.01.2019, 19.10 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(242) In der Augustusburger Straße gerieten drei junge Männer in eine körperliche Auseinandersetzung. Nach bisherigen Erkenntnissen ist ein 17-Jähriger von zwei 20-Jährigen angegriffen und bedroht worden. Er erlitt leichte Verletzungen. Die Ermittlungen zum Geschehen und den Hintergründen der Tat wurden aufgenommen. (gö)

 

In Ladengeschäft eingebrochen

Zeit:     19.01.2019, 11.00 Uhr bis 21.01.2019, 03.10 Uhr
Ort:      OT Kapellenberg

(243) In der Parkstraße verschafften sich Unbekannte Zugang zum Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses. In der Folge brachen die Eindringlinge die Tür zu einem Ladengeschäft auf und durchsuchten die Räume. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Der Sachschaden beziffert sich auf rund 2 000 Euro. (mg)

 

Im Keller nach Brauchbarem gesucht

Zeit:     20.01.2019, 20.00 Uhr bis 21.01.2019, 07.15 Uhr
Ort:      OT Kappel

(244) Auf der Suche nach Brauchbarem verschafften sich Unbekannte in der Straße Usti nad Labem Zutritt zum Kellerbereich eines Mehrfamilienhauses. Anschließend brachen die Täter eine Kellerparzelle auf und entwendeten zwei Fahrräder des Herstellers „Ghost“ sowie einen Receiver. Der Gesamtschaden beläuft sich auf
rund 1 600 Euro. (mg)

 

Arbeitsgeräte aus Firma gestohlen

Zeit:     21.01.2019, 22.10 Uhr bis 22.01.2019, 05.55 Uhr
Ort:      OT Kappel

(245) Unbekannte drangen in der Winklhoferstraße auf bisher nicht bekannte Art und Weise in ein Firmengebäude ein. Anschließend stahlen die Eindringlinge Bargeld sowie eine Säge und zwei Akkuschrauber. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 1 500 Euro. Angaben zur Höhe des Sachschadens sind derzeit noch nicht bekannt. (mg)

 

Hausfassade beschmiert

Zeit:     21.01.2019, 10.25 Uhr polizeibekannt
Ort:      OT Sonnenberg

(246) An die Fassade eines leerstehenden Hauses in der Sebastian-Bach-Straße sprühten Unbekannte mit weißer Farbe ein Hakenkreuz in den Maßen 10 Zentimeter mal 10 Zentimeter. Zudem wurde ein schwarzer Schriftzug in der Größe 1,00 Meter mal 0,40 Meter an die Außenwand des Gebäudes aufgebracht. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen dauern an. (mg)   

 

Ein Verletzter und rund 50.000 Euro Schaden bei Unfall

Zeit:     21.01.2019, 14.10 Uhr
Ort:      OT Kaßberg

(247) Im Kreuzungsbereich Heinrich-Beck-Straße/Ulmenstraße kam es zu einer Kollision zwischen einem Kleintransporter Mercedes (Fahrer: 26) und einem bevorrechtigten Pkw VW (Fahrerin: 54), wobei die VW-Fahrerin leicht verletzt wurde. In der Folge drehte sich der Transporter und stieß gegen einen abgestellten Pkw VW, der wiederum gegen einen Laternenmast geschoben wurde. Die beiden VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden summiert sich insgesamt auf etwa 50.000 Euro. (gö)

 

Kollision in der Bahnhofstraße

Zeit:     21.01.2019, 18.35 Uhr
Ort:      OT Zentrum

(248) Die 43-jährige Fahrerin eines Pkw Daihatsu fuhr am Bahnhof aus einer Grundstücksausfahrt nach links auf die Bahnhofstraße in Richtung Dresdner Straße. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem die Bahnhofstraße in Richtung Carolastraße fahrenden Pkw Renault (Fahrerin: 31). Die 43-Jährige und ein mitfahrendes Kind (w/13) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wurde auf ca. 15.000 Euro geschätzt. (gö)

 

Landkreis Mittelsachsen

Kellereinbrüche auf dem Wasserberg/Zeugengesuch

Zeit:     21.01.2019 und 22.01.2019 polizeibekannt
Ort:      Freiberg

(249) Am gestrigen Montag und heutigen Dienstag sind der Polizei mehrere Kellereinbrüche im Stadtteil Wasserberg angezeigt worden. Der Gesamtschaden summiert sich dabei auf ca. 1 200 Euro.

Ein Mehrfamilienhaus in der Karl-Günzel-Straße ist zweimal innerhalb weniger Tage heimgesucht worden. Vergangene Woche hatten Unbekannte ein im Kellervorraum angeschlossenes, weiß-hellgrünes E-Bike des Herstellers „Giant“ im Wert von etwa 1 000 Euro gestohlen. Am gestrigen Montagabend, zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr, sind drei Keller aufgebrochen und nach bisherigen Erkenntnissen eine Bohrmaschine entwendet worden.

Zwischen Sonntagnachmittag und Montagvormittag ist ein Kellerabteil in der Joliot-Curie-Straße gewaltsam geöffnet worden. Die Eindringlinge verschwanden in dem Fall mit mehreren Getränkeflaschen.

Ebenfalls auf Getränke waren Einbrecher in der Max-Planck-Straße aus. Zwischen Samstagnachmittag und Montag früh hatten Unbekannte dort in einem Mehrfamilienhaus einen Keller aufgebrochen und sieben Flaschen Rotwein erbeutet.

Am heutigen Dienstag ist der Polizei ein Einbruch in der Albert-Einstein-Straße gemeldet worden, bei dem offenbar ein Fahrrad gestohlen wurde.

Seit Ende November 2018 ist eine Häufung von Kellereinbrüchen im Stadtteil Wasserberg zu verzeichnen. Insgesamt sind seitdem mindestens 20 Einbrüche angezeigt worden, bei denen überwiegend Fahrräder, Lebensmittel und Werkzeuge gestohlen wurden.

Die Polizei sucht Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit den Einbrüchen in Zusammenhang stehen könnten? Wem sind in dem Wohngebiet fremde Personen aufgefallen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Freiberg unter der Rufnummer
03731 70-0 entgegen.

Zudem gibt die Polizei in dem Zusammenhang folgende Tipps:

  • Halten Sie Haustüren immer geschlossen. Verschließen Sie zudem immer die Zugangstüren zum Kellerbereich sowie den einzelnen Kellerabteilen.
  • Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern prüfen Sie, wer ins Haus eingelassen werden möchte. Betätigen Sie nicht ungeprüft den Türöffner der Wechselsprechanlage.
  • Sollten Sie Fremde im Haus bemerken, seien Sie aufmerksam und informieren gegebenenfalls die Polizei. Auch wenn sich fremde Personen im Wohngebiet, insbesondere aus gegebenem Anlass auf dem Wasserberg, verdächtig verhalten, informieren Sie umgehend die Polizei.
  • Bewahren Sie in Kellerräumen, auf Böden oder in Abstellkammern keine Wertgegenstände auf. Hilfreich kann zudem ein Sichtschutz an den Türen sein.
  • Sichern Sie Fahrräder auch in abgeschlossenen Räumen mit einem Fahrradschloss, bestenfalls am Mauerwerk oder an festen Einbauten. (gö)

 

Erzgebirgskreis

Aufgefahren

Zeit:     21.01.2019, 15.40 Uhr
Ort:      Annaberg-Buchholz

(251) In der Adam-Ries-Straße (B 101) bog die Fahrerin (52) eines Pkw Toyota nach rechts in ein Grundstück ab. Ein nachfolgender Pkw VW (Fahrerin: 31) fuhr in der Folge auf. Die 31-Jährige sowie ein mitfahrendes Kind (w/9) wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand insgesamt etwa 2 000 Euro Sachschaden. (gö)

 

Rund 15.000 Euro Sachschaden…

Zeit:     21.01.2019, 19.00 Uhr
Ort:      Olbernhau

(252) …sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls mit drei beteiligten Fahrzeugen in der Grünthaler Straße. Die 46-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda bog von dieser nach links in die Rudolf-Breitscheid-Straße ab. Dabei kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Pkw Peugeot (Fahrerin: 41). In der Folge wurde der Skoda noch gegen einen in der Rudolf-Breitscheid-Straße wartenden Pkw Mercedes (Fahrerin: 42) geschleudert. Verletzt wurde niemand. (gö)

 

Ohne Führerschein unter Alkohol gegen Gartenzaun

Zeit:     21.01.2019, 16.30 Uhr
Ort:      Niederdorf

(253) Ein Pkw Opel war am Montag in der Lichtensteiner Straße von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Grundstückszaun gestoßen. Der 33-jährige Fahrer war offenbar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und stand zudem unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm 2,44 Promille. Für ihn folgte eine Blutentnahme. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde mit etwa
1 500 Euro beziffert. (gö)


Marginalspalte

Kontakt

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Hartmannstraße 24
    09113 Chemnitz Behindertenparkplätze: Hartmannstraße / Promenadenstraße
  • Telefon:
    +49 371 387-0
  • Telefax:
    +49 371 387-106

Pressestelle

  • Jana Ulbricht
  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Chemnitz
    Pressestelle
    Hartmannstr. 24
    09113 Chemnitz
  • Funktion:
    Pressesprecherin
  • Telefon:
    +49 371 387-2020
  • E-Mail
  • Hinweise zum Mail-Versand