1. Navigation
  2. Inhalt
Inhalt

Polizeieinsatz in der Neustadt u.a. Meldungen

Medieninformation: 044/2019
Verantwortlich: Thomas Geithner
Stand: 24.01.2019, 13:29 Uhr

Landeshauptstadt Dresden

Polizeieinsatz in der Neustadt


Zeit:     23.01.2019, 14.00 Uhr bis 20.00 Uhr
Ort:      Dresden-Äußere Neustadt

Am Mittwoch führte das Polizeirevier Dresden-Nord gemeinsam mit Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei einen Einsatz zur Bekämpfung der Straßenkriminalität in der Äußeren Neustadt durch.

Im Ergebnis leiteten die Beamten sechs Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz gegen einen Eritreer (19), zwei Tunesier (23/25), einen Libyer (26), einen Inder (26) und einen Deutschen (45) ein. Weiterhin muss sich ein 33-jähriger Tunesier wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Er hatte ein Einhandmesser bei sich.

An dem Einsatz waren 33 Beamte beteiligt. Die Maßnahmen werden fortgesetzt. (ir)

36-Jährigen nach Autodiebstahl festgenommen

Zeit:     23.01.2019, 15.00 Uhr
Ort:      Dresden-Wilsdruffer Vorstadt

Polizeibeamte haben gestern Nachmittag einen Dresdner (36) gestellt, der zuvor einen Renault Kangoo von der Florastraße gestohlen haben soll.

Der Renault stand in der Einfahrt eines Autohandels mit laufendem Motor, weil er einem Kunden verkauft werden sollte. Dabei bemerkte der Autoverkäufer den 36-Jährigen auf dem Gehweg. Kurze Zeit später stellte er fest, dass sich das Auto nicht mehr am Ort befand und informierte die Polizei.

Noch während der Anfahrt der Polizeibeamten wurde der Wagen durch den Händler im Bereich der Tharandter Straße festgestellt. Der 36-Jährige soll dabei hinter dem Steuer des parkenden Autos gesessen haben. Als die Polizisten eintrafen, stellten sie ihn in einem nahegelegenen Lokal fest.

Jetzt prüft die Polizei, ob der Deutsche für den Diebstahl des Renaults in Frage kommt. Er kam im Anschluss in fachmedizinische Betreuung. (sg)

Einbruch in Einfamilienhaus

Zeit:     23.01.2019, 11.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Ort:      Dresden-Gompitz

Unbekannte sind am Mittwoch in ein Einfamilienhaus an der Altnossener Straße eingebrochen.

Die Täter hebelten die Terrassentür auf und durchsuchten die Zimmer im Haus. Sie öffneten Schränke sowie Behältnisse und stahlen unter anderem Bargeld und zwei Handys. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf rund 250 Euro. Der Sachschaden wurde bislang noch nicht beziffert. (sg)


Landkreis Meißen

Gebäude und Auto beschädigt - Zeugenaufruf

Zeit:     01.01.2019, 03.00 Uhr bis 02.01.2019, 21.30 Uhr
Ort:      Coswig

Anfang des Jahres zerkratzten Unbekannte die Fensterscheiben eines Firmengebäudes an der Dresdner Straße, unweit des Grenzwegs. Weiterhin wurde ein BMW auf dem Vorplatz der Firma in Brand gesetzt. Der Gesamtschaden summiert sich auf rund 7.000 Euro.

Die Polizei fragt: Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Straftaten gemacht? Wer hat zum Tatzeitraum verdächtige Personen im Umfeld beobachtet? Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (ml)

Dachrinnen gestohlen

Zeit:     22.01.2019 polizeibekannt
Ort:      Wülknitz

Unbekannte haben von einem Fledermausquartier zwischen Wülknitz und Koselitz zwei Dachrinnen samt Ablaufrohren gestohlen. Die Rinnen waren jeweils fünf Meter lang. Zum Schaden an dem umgebauten Trafohaus ist noch nichts bekannt. (lr)

Verkehrsunfall

Zeit:     23.01.2019, 17.50 Uhr
Ort:      Großenhain

Gestern Nachmittag stießen an der Kreuzung der B 98 und Dr.-Külz-Straße ein VW Golf und ein VW Touran zusammen. Die Fahrerin (65) des Golfs musste an der Ampel abbremsen. Der Fahrer (32) des Touran fuhr daraufhin auf. Verletzt wurde niemand. An den Autos entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. (lr)


Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Einbruch in Lagerraum

Zeit:     23.01.2019, 19.00 Uhr festgestellt
Ort:      Pirna

Unbekannte begaben sich auf das Gelände einer Firma an der Kiesstraße und schlugen eine Scheibe eines Lagers ein. Anschließend begaben sie sich in die Räume. Derzeit ist noch unbekannt, ob die Täter etwas stahlen. Angaben zum entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch nicht vor. (ir)

Hund angefahren – Zeugenaufruf

Zeit:     23.01.2019, 05.40 Uhr
Ort:      Stolpen, OT Langenwolmsdorf

Gestern früh hat der Fahrer (47) eines Opel Astra einen freilaufenden Hund mit seinem Wagen erfasst.

Der 47-Jährige war auf der S159 zwischen Neustadt und Stolpen unterwegs. Kurz vor der Gaststätte "Goldener Apfel" lief plötzlich ein Hund (ähnlich Labrador, helles Fell) über die Fahrbahn. Der Mann konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß. Das Tier flüchtete in unbekannte Richtung. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 700 Euro.

Die Polizei sucht Zeugen, welche Hinweise zum Besitzer des Hundes geben können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Sebnitz entgegen. (ml)


Marginalspalte

Zeugentelefon

  • Öffnungs- oder Sprechzeiten:
    Das Zeugentelefon ist rund um die Uhr erreichbar.
  • Telefon:
    +49 351 483-2233

Ansprechpartner

Thomas Geithner (tg)
Marko Laske (ml)
Ilka Rosenkranz (ir)
Stefan Grohme (sg)
Lukas Reumund (lr)
Martin Gebhardt (mg)

 

Pressestelle

  • Besucheradresse:
    Polizeidirektion Dresden
    Pressestelle
    Schießgasse 7
    01067 Dresden
  • Telefon:
    +49 351 483-2400
  • Telefax:
    +49 351 451083-2281